Fables Comic & Spin-offs


#1

Nachdem in einem anderen Thread schon drüber gesproch wurde, und ich mich gern an Gesprächen darüber beteilige, gibts hier nun auch die Möglichkeit, sich über die Fables-Comics auszutauschen. :slight_smile:

https://www.paninishop.de/serie/comics-alben-vertigo-fables

Start der mit EISNER-Awards überschütteten Serie! Wer hat Rose Red ermordet? Diese Frage stellt sich ganz Fabletown. Der Kreis der Verdächtigen ist groß: War es ihr Liebhaber Jack, ihre eifersüchtige Schwester Snow White oder der notorische Massenmörder Bluebeard? Fables erzählt die Geschichte von aus Märchen, Fabeln und Büchern bekannten (und weniger bekannten) Charakteren, die in unsere “reale” Welt fliehen mussten, und im New York der heutigen Zeit eine Zufluchtsstätte namens “Fabletown” gegründet haben.

Ich persönlich bin mit Fables schon fertig und lese jetzt noch die Spin-offs. Relativ langsam, damit ich länger was davon hab. :wink:
Spannend finde ich da derzeit das Comic zum Spiel The Wolf Among Us ( The Wolf Among Us - Telltale ), weil im Comic ja nur ein Handlungsverlauf möglich ist, und ich es interessant finde, welcher dabei gewählt wird.


Welche Comics lest ihr derzeit?
Shutter
#2

Fables ist eine meiner absolut Lieblings-Comicserien. Hat Michael öfters im consol.AT Heft vorgestellt und im Podcast besprochen, sonst hätte ich sie wahrscheinlich gar nicht oder erst viel später kennen gelernt.


#3

Geht mir auch so. Ich fand zwar, dass die Serie nach dem Sieg über Gepetto etwas schwächer wurde, aber kann sie trotzdem nur wärmstens empfehlen.


#4

ich geb dir da komplett recht, dennoch war ich sehr froh das es weiterging :slight_smile:


#5

@zwielicht Geht mir genauso, wurde durch die Comics, die @SHOCK immer im Offtopic vorgestellt hat, erst zum Comicleser, vorher wusste ich überhaupt nicht, was es alles abseits von Superhelden (die mir als Filme gefallen, als Comics irgendwie aber eher selten) gibt. Meine Lieblingscomics, allen voran Locke & Key (da könnte man auch noch ein Topic aufmachen :D) und Fables stehen nur deshalb bei mir im Regal.

@Ella Jetzt erst gecheckt, dass du Fables eh schon komplett kennst. Cool, dann kann man ja gut darüber diskutieren :smiley: Mir fehlen auch nur mehr 19 – 22, dann hab ich’s durch.

Der erste Arc war natürlich wie gesagt der Beste. Die Enthüllung, dass der Anführer in Wirklichkeit Gepetto und nicht der Adversary ist, so gut. Schlecht fand ich es (bis auf das Crossover, über das wir am besten nie wieder sprechen :D) nie, Mr. Dark fand ich aber nicht so cool, aber es wäre natürlich auch nicht möglich, den ersten Arc zu toppen. Der war halt einfach ein Standardbösewicht, weit weniger interessant als Gepetto.
Wie gesagt mochte ich die Storys um die Welpen sehr gern, Inherit the Wind und besonders Cubs in Toyland war ein spätes Highlight in einer so langen Comicreihe. Hat mich ziemlich mitgenommen, mit so einer verdammt düsteren Story hatte ich da nicht gerechnet.


#6

Auf jeden Fall! Ich bin derzeit auch ganz froh, dass ich mit den Spin-offs das Ende noch ein wenig hinauszögern kann. :blush:

@Boerkiii: Ui, dann muss ich ja aufpassen, dass ich noch nichts verrate, was du noch nicht gelesen hast. :wink:

Also für mich gab es schon irgendwann den Punkt, wo ich das Gefühl hatte, jetzt versuchen sie die Serie einfach zwecks des Erfolgs noch mal etwas zu strecken. Da haben sich dann die Handlungsstränge auch sehr verzweigt, was ich nicht so mochte, weil dadurch paradoxerweise nicht mehr so viel Wert auf die einzelnen Charaktere gelegt wurde. Vielleicht wäre es sinnvoller gewesen, da schon mit Spin-offs zu arbeiten? Die Geschichten der Welpen (ich habs auf Deutsch gelesen) sind für mich so ein Fall. Die waren zwar gut, aber hätten nicht unbedingt in die Hauptstory müssen, finde ich.
Und Mark Buckingham wurde dann auch immer öfter durch andere ZeichnerInnen ersetzt. Das hat mich dann immer ein bisschen geschmerzt, wenn er nicht dabei war. :broken_heart: Ich find das so schön, wie er die Seitenränder dann immer noch mit passenden ornamentartigen Bildersäulen gestaltet! Gibts da einen Fachbegriff dazu, ich weiß nämlich grad nicht, wie ich das anders ausdrücken soll? :sweat_smile:
So, das klingt jetzt alles so negativ. Muss noch mal erwähnen, dass ich die Serie wirklich großartig finde!

Ich hab Fables übrigens gekannt bevor ich auf Michi und SHOCK2 gestoßen bin. Das war dann eine dieser Situationen, in denen die Lektüre den Menschen empfiehlt, statt umgekehrt. :wink:


#7

@Ella Oh ja, das hat mich auch immer geärgert, wenn da andere Zeichner waren. Oft so hässliche Stile, und vor allem haben es manche nicht geschafft, die Charaktere ordentlich zu zeichnen. Buckingham macht das so toll, und wie du schon gesagt hast die Ränder sind voll schön, und geben Fables auch noch was Einzigartiges.


#8

Huch! Da gibt es schon seit einem Monat eine Fortsetzung von Fables und ich bekomms nicht mit. :fearful:
Jetzt hoffe ich stark, dass ich morgen oder übermorgen schon bei meinem Comicbuchladen vorbeikomm.
Die Bände zu “The Wolf among us” fand ich gut gemacht. Also hoffe ich, dass mir auch Everafter gefallen wird. :slight_smile:

Panini Shop - Sticker, Magazine, Comics, Mangas, Bücher, Kalender & DVDs…-1


#9

Nach dem ersten Storybogen war für mich die Luft raus und hab dann ein paar Bände weiter aufgehört.
Ist in jedem Fall trotzdem noch gut aber meh… die Fallhöhe zum ersten Storyace ist einfach zu hoch, der war einfach zu gut :laughing:
Meine Freundin hat die Bücher auch verschlungen.

Ob es da draußen Comics gibt die auch so intensiv und genial sind? :thinking:


#10

Mir fällt da gleich spontan Sandmann von Neil Gaiman ein.


#11

Ich hab mich bis jetzt nicht für die Fabels-Comics interessiert, weil mich das Telltale-Spiel abgeschreckt hat.

Ich spiele gerne Telltale-Games, aber Fables hab ich wirklich als fürchterlich empfunden. Nicht nur, dass man dem New Yorker Bronx-Slang in keinster Weise folgen konnte, die Geschichte war ab der zweiten Episode auch unglaublich öde und in die Länge gezogen.

Verhält sich das in den Comics auch so?


#12

Gut mit hat das Spiel schon gefallen, weiß daher nicht was meine Aussage wert ist aber der erste Storybogen wird dir das Gehirn raussprengen :wink:.

Das Comic ist ein Traum, wüsste jetzt nicht was man daran schelcht finden sollte…


#13

Falls du auch englischsprachige Comics liest, probiers mal mit Shutter.
https://imagecomics.com/comics/releases/shutter-vol.-1-wanderlost-tp

@Knieriem: Bin da ganz bei @anotheractionhero – Mir hat das Spiel gefallen und ich fands passend zum Comic. Allerdings ist im Comic die Dynamik schon allein wegen deiner Lesegeschwindigkeit eine andere. Ich hab auch oben weiter schon geschrieben, dass ich den ersten Handlungsbogen ebenfalls besser fand als den danach. Aber trotzdem kommen dann immer noch viele andere Comics nicht an diese Serie ran.


#14

Ich möchte vielleicht ein wenig erklären, warum ich mir mit dem Spiel so schwer getan habe:

Nach dem Cliffhänger am Ende von Episode 1 war ich ja noch ziemlich gehyped. Hat mir wirklich gut gefallen.

Aber dann die unsäglichen Szenen mit diesem fliegenden Affen oder die Ichabod-Storyline…auf mich wirkte das alles so dröge, so endlos bei gleichzeitig dünnem Inhalt.

Auch die gefühlt zwanzig verschiedenen Handlungsstränge mit dem Holzfäller und den Zwillingsbrüdern machten die Handlung so konfus, dass ich ihr kaum noch folgen konnte.

Mich würde interessieren, ob das in den Comics genau so gehandlet wird. Dann sind sie nämlich uninteressant für mich.


#15

Ich tu mir grad echt ein wenig schwer, dir da behilflich zu sein, weil mein persönlicher Eindruck ein ganz anderer ist. Aber das sind mal die Punkte, die schon auch aufs Comic zutreffen:

  • Es gibt eine Vielzahl an Figuren (halt sämtliche Märchenfiguren). Allerdings fand ich persönlich die Handlungstränge in der ersten Hauptstory nicht verwirrend. In der zweiten verzweigt es sich dann allerdings schon sehr.
  • Es ist ein eher story- als actionlastiges Werk. Oft mit so Krimi-Elementen darin.

Die Serie wird allerdings überall in den höchsten Tönen gelobt. Mit Auszeichnungen wurde sie überschüttet. Am besten, du schnappst dir mal den ersten Band. Da bekommst du schon einen ganz guten Eindruck vom Comic. Außer dass es mit der Zeit immer düsterer wird.


#16

Bin jetzt mit dem 1. Band von Fables Everafter fertig. Leider bin ich enttäuscht. Meiner Meinung nach der bisher schlechteste Band der Fables Reihen (wobei mir noch die Jack- und die Cinderella-Stories fehlen).


#17

Würde jetzt nach dem XMas Podcast auch gern mit Fables anfangen, einmal für mich aber auch für meine Freundin, ihr hat das Spiel sehr gut gefallen …

Geht auf Deutsch einiges verloren oder kann da auch zugreifen?

Hab (auf Amazon) mal Bd. 1 bis 28 gefunden, wäre das die komplette Geschichte? … also werd nicht gleich alle bestellen :sweat_smile:


#18

Also ich habs auf Deutsch gelesen und mir wären da keine Defizite aufgefallen. Zwar hab ich keinen direkten Vergleich zur englischen Version, aber zumindest kann ich sagen, dass die Übersetzung nicht so schlimm ist, dass mir das beim Lesen der deutschen Ausgabe aufgefallen wäre. Was bei anderen Titeln durchaus schon vorgekommen ist.

Bei 28 Bänden hast du die Hauptstory (26 Bände) und dann anscheinend noch zwei Sonderbände dabei. Es gibt aber auch noch einige Spin-Offs, die Nebengeschehen während der Hauptstory behandeln. Alles in allem ist die Serie aber noch sehr überschaubar. Bei den diversen Superhelden-Universen find ich den Überblick z.B. um einiges schwieriger.

Es gibt bei den deutschen Sammelbänden:
The Wolf Among Us (4 Bände, spielt VOR der Hauptstory Fables)

Fables (26 Bände)

Fables: 1001 schneeweiße Nächte (1 Band mit den Backgroundstories zu den verschiedenen Charakteren)
Fables: Peter & Max (Roman, den ich gar nicht kenn. Scheint wie 1001 Nächte ne Backgroundstory zu sein)

Jack of Fables (9 Bände, alles was Jack später alleine erlebt, während die Hauptstory weitergeht – hab ich selbst noch nicht gelesen, weil ich kein großer Jack-Fan bin)
Fairest (6 Bände, alles was die diversen Damen des Fablesuniversums nebenbei erleben)
Cinderella (2 Agenten-Stories zu Cinderella, die auch neben der Hauptstory speilen, entweder getrennt oder zusammen in einem dicken Band erhältlich)

Fables: Everafter (aktuell laufende Serie, spielt lange NACH der Hauptstory – der erste Band hat mich so enttäuscht, dass ichs nicht weiterlese)

Ich hab zuerst die Hauptstory und dann die Spin-Offs gelesen. Im Nachhinein denk ich mir, es wär besser gewesen, die Zusatzgeschichten zum Erscheinungsdatum zwischen der Hauptstory zu lesen, weil die echt auch Infos dazu geben, was in der Zwischenzeit an einem anderen Ort passiert und welche Einflüsse es auf die Hauptstory hat. Aber das ist mir während dem Lesen der Basis-Bände nicht aufgefallen, erst beim Lesen der Spin-Offs selbst.


#19

Hier gibt es eine Lesereihenfolge. Wobei die den englischen Heften entspricht, nicht den deutschen Sammelbänden. Aber das kann man dann ja schaun, welche Hefte in welchem Sammelband drinnen sind. :slight_smile:


#20

Danke! :heart_eyes:
Sehr umfangreich und hilft mir sehr, hab jetzt mal die ersten 5 Bände auf Deutsch bestellt und bin sehr gespannt.