Zuletzt im Kino/TV gesehene Film + Filmkritik


#1107

Feuerwehrmann Sam - Plötzlich Filmheld

Wer Feuerwehrmann Sam kennt weiß schon Bescheid, er ist halt für kleine Kinder und das macht er ja nicht schlecht.

Aber ein Highlight hatte der Film, das Intro war kongenial, ich hab Tränen gelacht.

Da er nicht mal ne Stunde dauert geht er auch grad noch für jüngere Kinder. Praktisch, da mein kleinerer Feuerwehrmann Sam aktuell vergöttert und wir so zum ersten Mal in komplett Besetzung ins Kino konnten.

5/5 mit Kids
5/5 fürs Intro
5/5 für Feuerwehrmann Sam
2/5 als „echter Film“


#1108

In welchem Starmovie warst du ?


#1109

Starmovie? Ich steh am Schlauch… meinst Kino? Lugnercity


#1110

Jup! Hab gedacht das war wieder eine starmovie exklusiv aktion.


#1111

aquaman - ziemlich gleich auf mit wonderwoman 4/5
spider-man into the spider-verse - einfach genial vom anfang bis zum schluss. hätte nicht gedacht dass er wirklich so gut ist und die after credit scene ist auch ein traum. :rofl::joy: 5/5


#1112

BlacK-k-Klansman (Amazon Prime)

Eine echt schräge Sache dieser Film. Ich war mir eigentlich nie sicher, was der Film mit mir macht. Einerseits wollte ich lachen, dann war ich mir nicht sicher, in wie fern das Ganze ernst gemeint war bzw. beruht es ja auf einer wahren Story. Letztendlich hat es Spike Lee geschafft einen Film zu kreieren, der einen schockt, aber auch zum Lachen bringt.

Er schafft es die KKK-Mitglieder in einem Licht erscheinen zu lassen, das sagt:“Hey, schaut her, wie dumm und ignorant wir eigentlich sind!” Auf der anderen Seite gibt er den Film wieder sehr ernste Facetten, baut aktuelle Sprüche ein (mfg D.Trump) und zeigt am Ende Bilder der Realität, die einen dann wieder wachrütteln.

Ich empfand den Film als sehr besonders, weil er mich hin und her gerissen hat und mich wirklich sehr gut unterhielt!

Prädikat: Sehenswert!


#1113

@Scarface :grin:

Hab mir letztes Wochenende zwischen dem Abfassen einer Seminararbeit und Essen kochen ein paar Bollywoodfilme auf einem Sender namens Zee.One gegeben:

Desi Boyz (2011): Ziemlich klischeehafte Komödie, sehr auf Hollywood-Klamauk getrimmt. Zwei in London lebende Inder verlieren ihre Jobs, werden dann Callboys, verdienen damit sehr viel und holen anschließend ihre Abschlüsse nach - komplett mit Lovestory, Tanz, etc. etc. Nichts weltbewegendes, aber gute Unterhaltung zwischendurch. 3.5/5

Swades - Heimat (2004): Kompletter Gegensatz zum vorigen Film. Sehr ernste Reflexion über den Zugang auf Bildung, die Benachteiligung durch das Kastensystem, die gesellschaftliche Wohlstandsschere und Gleichberechtigung. Nicht unbedingt das, woran man bei uns denkt, wenn man an “Bollywood” denkt. Ganz, ganz toll und sicher völlig zurecht mit dem Ruf eines der besten indischen Filme aller Zeiten. 5/5

Wah Taj - Krawall ums Taj Mahal (2016): Etwas wirre Komödie (?). Sehr eigenartiges Pacing und als Gesamtprodukt nicht wirklich stimmig. 2/5


#1114

Gestern IO gesehn

Wieder mal so ein WTF Film von Netflix.
Ich weiss da nie was ich mir erwarte vom Trailer ein Welt Untergangs Film mit flucht ins All - Yahh genau mein ding
Aber dann irgendein Film über eine Einsiedlerin die nicht weiss ob sie die erde Verlassen möchte oder nicht und dann das ende so, Ok das wars und jetzt :face_with_raised_eyebrow: Auch weiss ich nicht in welchen zeit Rahmen sich das alles bewegt. hat sich die Erde von Montag auf Dienstag um 180 Grad geändert oder waren es doch jahre!?
Und sorry Antony Mackie fehl besetzung der Typ konnte für mich keinen Moment Mitgefühl erzeugen (auch bereits in den Marvel Filmen SORRY)
Aber das ganze Setting und drum rum konnte ich gut verstehn und auch das wir eigentlich jetzt genau an dieser Schwelle stehen und wir uns dort hin bewegen

Fazit 3,5/5

Das gleiche Vor zwei Wochen bei BirdBox
Ein Haufen guter Schauspieler aber alle Spielten komplett außerhalb ihres können und Bullock musste ich mir mir nur denken alter wieviele OP´s hatte die.
Dort auch wieder so ein Husch pfusch ende. Allso die Szene mit dem Fluss das Kind hätte sagen sollen in welche Richtung es geht “ja genau” :tired_face::tired_face: Hätte sich ein erwachsener schon schwer getan.

Fazit 3,5/5


#1115

Hm…IO hat mich mit der Vorschau auch angelacht. Wollt den heute schaun…wenn ich die Freundin überreden kann.


#1116

Bird Box fand ich subjektiv gesehen besser aber bei IO bin ich der gleichen Meinung - der Trailer machte heiß auf den Film. Der hat aber bis auf ein paar schöne Post-Apokalypse-Welt-Aufnahmen nichts tolles aufzuweisen. Ich hatte mir auch ein wenig mehr Thriller vorgestellt…


#1117

Birdbox fand ich auch erstaunlich schwach. Der ganze Film ziemlich durchschnittlich und das Ende…:face_with_symbols_over_mouth::face_with_symbols_over_mouth::face_with_symbols_over_mouth:


#1118

Ich bin grad aus der kinovorstellung THE HOUSE THAT JACK BUILD vom Regisseur Lars von Trier gekommen.

Hatti gatti bin ich geflasht von diesem film. Ob das jetzt gut oder schlecht ist kann ich im Moment nicht sagen, vielleicht morgen dann :joy:

Dieser Film beinhaltet so eine explizite Gewaltdarstellung das schen aus is. Ich wusste das d was krankes und schräges auf mich zukommt aber damit hab ich nicht gerechnet. Der Streifen geht 2std 30min und für mich ist er so irre schnell vergangen also von Langeweile keine spur. Eine gewisse scene hat mich schlimm aufstoßen lassen da Kinder mit einbezogen waren wenn diese Stelle nicht gewesen wäre wär es ein Bombenfilm. Matt Dillon,bekannt aus zb WILD THINGS oder VERÜCKT NACH MARY, spielt seine rolle unglaublich gut und man hasst ihn von Minute zu Minute mehr.100% kein Mainstream titel aber wenn man auf abstraktes kino bzw auf von triers filme steht muss man ihn unbedingt gesehn haben

9/10


#1119

Gestern endlich mal “Logan” nachgeholt.
Sehr cooler Streifen mit einem sichtlich abgehalfterten Wolverine. Patrick Stewart und Hugh Jackman spielen wie immer großartig. Brutaler und sehr guter Film.
9/10


#1120

Ich Liebe diesen Film. Für mich ist das ein komplett eigenständiger film, den die Vorgänger kenne ich gar nicht :slight_smile:


#1121

Jup war gut - bis auf den Logikfehler am Ende. Wenn ein Metall unzerstörbar ist, ist es unzerstörbar. Egal ob das selbe Metall mit kinetischer Energie drauf trifft…aber naja.


#1122

Bei dem Film versteh ich einfach nicht warum der so hoch gelobt wird^^ fand den ok aber mehr auch nicht.


#1123

Geht mir genau so - war schon ganz gut aber nicht so überragend wie er oft hingestellt wird. Ich glaub das kommt einfach vom ungewöhlichen Ansatz. Der findet halt Anklang und lässt Viele über die großteils durchschnittliche Inszinierung hinwegsehen. Ich hab ihm damals eine 7/10 gegeben


#1124

Ghost in the Shell - The new Movie

gestern auf Netflix geschaut. Die Aktionscenen waren richtig nice. Die Story war auch nicht schlecht…nur sehr…wie soll ich sagen. Wir taten uns etwas schwer dem Ganzen zu folgen. Viele Namen, viele Charaktere, und ein rasantes Tempo macht es etwas schwer mit der Handlung Schritt zu halten.

Ich gebe daher

5 von 10 Cyberhirnen (das Wort kommt glaub ich alle 10min vor :joy: )


#1125

ISt ja eigentlich ein Anime. Dort war es aber auch meiner Meinung nach nicht so rasant.


#1126

Ich habe mir gestern “Upgrade” angesehen. Ein wirklich ausgezeichneter Action-Thriller, der völlig zu Unrecht keine Aufmerksamkeit bekam. Hier stimmt fast alles, ich kann den Film jeden ans Herz legen, der mit sowas was anfangen kann. Aber seht den Trailer selbst. :wink:

Hätte ich diesen 2018 gesehen, wäre er definitiv in den Top 5 gelandet.