Wohnen (Eigentum vs. Miete bzw. Haus vs. Wohnung)


#81

Nein…noch nie. Ich habe 26 Wohnungen im Bestand. Wenn wer nicht zahlt, fliegt er raus, das kann u.a. unangenehm sein, aber in Wien kann es sich niemand leisten, nicht zu zahlen. Das verfolgt den ja bei der nächsten Mietwohnung.

Häuser sind ganz anders zu sehen als 1-Zimmer-Wohnungen. Wenn da wer nicht zahlt, kostet das viel Geld und Vandalismus sowieso. Ich würde Häuser nie vermieten wollen, außer es ist ein Arzt/RA oder Diplomat. Man braucht bei solchen Vermietungen immer 2 Jahresmieten auf dem Konto, um “gschissene Mieter” aussitzen zu können.


#82

wo wären die wohnungen? falls mal eine frei wird hätte ich vl interesse :grin:


#83

26 Wohnungen sind aber schon eine Hausnummer. :+1: Alles 1-Zimmer?


#84

Also unser Umbau bzw Renovierung war auch nicht gerade günstig, zum Glück teil ich mir das Haus mit meiner Schwester, ansonsten hätten wir das wohl beide nicht wirklich gestemmt. Wobei sie wenigstens zu 2. sind und ich das alleine stemmen musste/muss.

Viele der richtig teuren Sachen konnten wir uns teilen (Dach, Heizungsanlage, Grabarbeiten für neuen Kanalanschluss, Strom, Fernwärme, Glasfaser etc…) aber trotzdem gabs noch genug was alleine gekostet hat…

Das nachlaufen der Arbeiter war auch nervenaufreibend und passen tut selbst jetzt über 4 Jahre nach Einzug immer noch nicht alles… aber irgendwann wirft man dann die Nerven weg und schaut das es einfach nur mehr fertig wird kommt mir vor… uns fehlen eigentlich noch einige Sachen die wir besser/schöner machen wollten, wo jetzt nur Notlösungen drin sind, damits auf den 1. Blick nicht auffällt.

Aber gewisse Sachen sind einfach so brutal teuer und wenn man nix selbst machen kann weil man handwerklich 2 Linke Hände hat, dann wirds sowieso nochmal extremer…

Mein Kredit hat mir am Anfang auch sorgen gemacht, vor allem da ich nie einen wollte, aber auf lange Sicht zahlt es sich halt trotzdem einfach aus… Zum Glück kann ich Teile von meinem Teil vom Haus Vermieten weil ich sie nicht benötige, trotzdem bin ich jetzt finanziell, trotz besser bezahltem Job wie noch bei der Renovierung, immer noch angespannter wie davor. Mein letzter Urlaub ist jetzt 5 Jahre her deswegen und ich gönn mir erst heuer wieder einen. Auf manche Sachen muss man dann halt einfach verzichten. Dafür aber halt auch in einer wesentlich größeren, schöneren und Zukunftssicheren Wohnung ^^.


#85

Das ist halt nicht fix, weil Preise nach unten gehen können, Du den Job verlieren kannst und/oder die Bank plötzlich mehr Eigenkapital sehen will oder Du ziehst um, willst Haus verkaufen/vermieten und kannst es nicht, weil keiner will.

Hausbetriebskosten können auch explodieren und nach 30 Jahren musst alles komplett erneuern…

Alles vollfinanziert bis auf ein bisschen etwas, damit man Rücklagen für Renovierungen/Gerichtsverfahren bilden kann. Wirklich passiv ist das alles nicht. :smiley:


#86

Belohnt wirst du zwar erst in der Zukunft, dafür aber ganz ordentlich :slight_smile: Vielleicht sollt ich auch mal in was sinnvolles investieren :wink: