Wieviel darf ein Smartphone kosten?


#61

Dachte ich früher auch, aber bis der Akku zu tauschen ist, gehen andere Bauteile auch schon zu Grunde. Bei mir jedenfalls. Es wird langsamer oder erhitzt sehr schnell oder das Display hat was oder oder oder… Aber ja die Entwicklung zeichnet sich ab: kein Akkutausch, keine 3.5mm Klinke, usf.


#62

Konsumentenunfreundlich wie nur was.
Und geht nix über Klinkenkopfhörer.


#63

Ich musste noch bei keinem meiner Geräte einen Akku tauschen. Mein SE ist jetzt 1,5 Jahre alt und der Akku hält bei meiner Nutzung 2 Tage (schon öfter mal bewusst probiert). Da ich aber eh immer eine Gelegenheit habe das Gerät zu laden ist der Akku immer noch völlig in Ordnung. Laut coconutbattery hat der Akku noch 97,2 % seiner Designkapazität (1624 mAh). Selbst bei meinem alten 4S hat der Akku nach jetzt über 5 Jahren noch 79% seiner Designkapazität. Obwohl das Gerät nur noch als Backup gedacht ist bzw. zum Spielen für meine Kinder wird es permanent geladen und niemals tiefentladen. Auch mein 3G hält noch ganz passabel (bis auf das es grottig langsam ist). Den Wunsch Akku zu tauschen hatte ich noch nie. Es gibt sicher auch sehr gute Android-Geräte aber meine Frau hatte mal eines von Google (Top Screen, Top Geschwindigkeit auf dem Papier) aber das Betriebssystem empfand sie (und auch ich, weil ich ihr ja alles mögliche einstellen sollte) als extrem schrecklich. Was hilft mir die beste Technik wenn sie nicht 100% an das Gerät angepasst ist. Es gibt auch keinen Grund für mich zu wechseln, solange ich zufrieden bin mit der Entwicklung.


#64

Es ist aber beruhigend, über die Möglichkeit zu verfügen, sollte der Akku was haben, und nicht gleich das ganze Telefon einsenden zu müssen.


#65

Vielleicht hatte ich bisher auch einfach Glück mit meinen Geräten (obwohl ich sie nicht gerade liebevoll behandle, werden sie alle sehr alt). Hinten und vorne eine Folie drauf, dann noch schön einpacken in was weiches. Fertig. Mir ist das Design der Gerät gänzlich wurscht – es wär mir schon fast lieber sie würde die Geräte so bauen, dass man weder Folien noch Hüllen braucht. Mir ist echt das Betriebssystem am wichtigsten.


#66

Ich hab noch nie auf eines meiner Geräte Folien etc. draufgeklebt und hatte noch nie auch nur einen winzig kleinen Kratzer obwohl das Handy auch schon öfters mal runtergeflogen ist. Solche Folien (auch für 3DS oder Switch) sind doch reines Marketing blabla das man nicht braucht. :stuck_out_tongue_winking_eye:


#67

Öh, nein, sie helfen, ich habe eine dicke, klare Folie drauf und sie schützt vor Kratzern, die einfach passieren.


#68

Wie gesagt, meine eigene, jahrelange Erfahrung ist die, das ich bis jetzt nie Kratzer am Display eines Gerätes hatte. Deswegen werde ich auch nie eine draufkleben. (schafft man das schon ohne Blasen und das man die Folie nicht sieht? :stuck_out_tongue_closed_eyes:)

Folien helfen bestimmt wenn man es braucht. Wenn ich aber manche Kids sehe deren Display total zersprungen ist wundert es mich was die eigentlich mit ihren Handy machen da hilft wohl die beste Folie nichts. :sweat_smile:


#69

#70

muss eine iphone statistik sein… bei punkt drei wär samsung schon explodiert :stuck_out_tongue_winking_eye::joy::joy::joy:


#71

Fast schon göttlich, eure Beiträge! :joy:

@KirRoyal86 @chillmoreman


#72

Habe ein Iphone 6 und bin immer noch mehr als zufrieden. Ich Stieg mit dem Iphone 4 ein kaufte mir 5 und 6 gleich zum Release mit Anmeldung… Das iphone 6 ist einfach zu perfekt um es auszutauschen. Außerdem hat das Iphone 7 kaum vorteile die ich brauche.

Das Iphone 8 wird bestimmt genial und ich würd es am liebsten gleich kaufen nur bin ich an einem punkt wo ich sage das was mein iphone 6 kann reicht mir vollkommen. Ich würde maximal 400€ zahlen für ein Iphone aber auch nur wenn es tolle neuerungen hat.

Das Gute am Iphone ist das man die dinger am Gebrauchtmarkt noch sehr teuer verkaufen kann. Die dinger Verkaufen sich wie Warme semmeln. Wenn du da nicht zu unverschämt teuer bist verkauft man auf willhaben iphones innerhalb von 2-3 tagen…

Iphone 4 hab ich damals Spott billig gekauft -5€ bezahlte ich weil das Display zersprungen war mit Reperatur war ich bei knapp 100€ ! Danach ein mega angebot von a1 iphone 5 mit 30€ vertrag um 99€ wieder zugeschlagen nur das 6er war ziemlich teuer mit vertrag aber dafür läuft es wie am ersten tag.


#73

Als Mac User benutze ich auch iPhone. Die Vorteile, vor allem, dass alle Termine, Notizen und Kontakte auf allen Geräten synchronisiert sind, möchte ich nicht missen.
Ich kauf nie die neueste Generation - damit kostet mich das iPhone auch nie mehr als 400 Euro.
Nebenbei bemerkt ist auch der Akkutausch beim iPhone keine Raketentechnik - hab ich aber noch nie wirklich gebraucht.


#74

Ich hab zwar alle Geräte zuhause auf Apple umgestellt (schon vor iPhone und Co.), für Kalender, Mails und Co. verwende ich aber Google Mail/Calender/Kontakte/Drive. Ist viel praktikabler als das ewig langsame und nicht 100% funktionierende (jedenfalls bei mir und auch in der Firma) iCloud. Synced sofort und nicht erst irgendwann. Speicherplatz ist auch größer.


#75

Ich habe noch einen Taschen-Kalender für ein paar Euro für wichtige Termine. Termine mit Bleistift analog eintragen. Nicht modern, aber funktioniert noch :smiley:


#76

:open_mouth: Da müsst ich meine Termine zeichnen, weil lesen kann ich mein Geschreibsel schon seit knapp 20 Jahren nicht mehr.


#77

Die Anleitung war etwas zu ungenau, mein Fuß steckt jetzt im Toaster! :wink:


#78

Und nichts geht über mein schönes A4 Notizbuch mit weichem Einband und Markierbändchen.
Moleskine, Sigel, Foray usw. :heart_eyes_cat: Da synchronisiere ich meine Termine mit dem Füller und dem Rollerball und klebe Postkarten ein. :thumbsup:


#79

Ich kaufe mir mittlerweile alle zwei"Generationen" ein neues iPhone, also im Normalfall alle zwei Jahre, wobei ich mit dem iPhone 5 so zufrieden war das ich das 5S und das 6 ausgelassen habe, nur als der WLAN Chip und das Mikrofon defekt wurde musste ich es gegen ein iPhone 6S tauschen, früher war das iPhone mit Vertragsverlängerung bzw. genug Punkten immer günstig im Vergleich zu einem offenen Gerät, das hat sich mittlerweile ja auch stark geändert, deswegen kaufe ich mir die Geräte gleich ohne Simlock, kostet zwar alle 2-3 Jahre 800€, aber gut das gebe ich als Mensch mit gewissen Hang zu diversen technischen Geräten auch für andere Sachen aus.


#80

Das mit den Punkten hab ich ja schon ganz vergessen, dass es mal so etwas tolles gab! :scream:

Meine Schmerzgrenze liegt irgendwo um die 500-600 Euro, aber grundsätzlich verstehe ich dich. Dafür gebe ich das 2- bis 3-fache für Laptop, Spiegelreflexkamera und vergleichbare “größere” Geräte aus.

Jeder hat da so seine Schwerpunkte, finanziell gesprochen :slight_smile: