Welchen Sport übt ihr aus?


#121

Ich wollt letztens auch mal sehen wo ich stehe und nun weiß ich es. Nach 3h, ca. 10km aber 1200 HM war bei mir Schluss, die Haxen war oben auf der Rax nur noch leer, aber so stell ich mir wandern vor (obwohl ich längere Wanderungen mit weniger HM bevorzuge). War leider unter Zeitdruck, musste Kids von Kiga und Schule abholen.


#122

1200hm in 3 stunden ist aber eh auch recht flott!
vgl: Wandern: Berechnung der Gehzeit | Bergwelten

auf die rax würd ich aber glaub ich auch nicht raufhatschen - eher gondel und dann ausgedehnt oben (bei hitze zwischen den latschen aber auch nur bedingt lustig :wink:)


#123

Hab ich eh auch schon mehrmals gemacht, ist auch wunderschön da oben und nicht so arg heiss (wobei ich es liebe bei Hitze zu gehen).

Aber 1) wird das auf Dauer ganz schön teuer mit der Gondel und 2) wollt ich mal den Törelweg gehen, da gehst am Schluss durch ein riesiges Felstor und das hast Dir dann auch verdient.

Ok, waren doch nur 1130 HM.

Bild Bild


#124

wow, sehr cool! kommt glaub ich auf die todo-liste!
in den ötschergräben find ich den part bei wienerbruck mit den kleinen tunneln auch am coolsten!
muss zugeben dass ich erst 1x auf der rax war (dank NÖ card gratisgondel - zach ist auch dass man die talfahrt schon bei der bergfahrt terminisieren muss) - aber ich liebe eben plateauwanderungen und höhenwege!


#125

Aber du musst deinen Termin nicht wahrnehmen. Wenn du früher oder später dort bist, setzen sie dich einfach in die nächste freie Gondel. Musst zwar vielleicht ein oder zwei Fahrten warten, aber dann genießt man halt die Aussicht, isst ein Eis und chilled.

Mit Plateuwanderungen bist auf der Rax bestens aufgehoben, heißt ja nicht umsonst Raxplateau. Gibt ein paar sehr feine Routen, wo man am Anfang ein bissl kraxelt (nix wildes), dann genießt den höchsten Punkt, ab in eine Hütte und dann gemütlich durch den malerischen Wald und das Plateau zurück. Wenn man das noch mit dem Aufstieg verbindet hast 20km in den Beinen und brauchst dir keine Sorgen mehr um die kommende Nacht zu machen, da schläfst wie ein Baby (aber ein sehr, sehr ruhiges).

Ötschergräben sind spitze, liebe ich sehr.

Irgendwann machen wir den Shock2 Wandertag und den Brettspielabend und… und… und…


#126

Ich war die Tage auch mal wieder Wandern in Kärnten. Wunderschöne Landschaft in den Nockbergen - am Gipfel aber doch schon recht kalt :grin:.


#127

Reschpeckt! Geht was weiter!

Ne Kollegin von mir ist vor kurzem den Wiener Höhenweg gegangen. Dürfte wohl auch ziemlich leiwand gewesen sein. Pro Tag ca. 10 km und so an die 900HM (rauf aber auch 900 wieder runter) und das 5 Tage lang bei unglaublichem Bergwetter.


#128

So, endlich wieder Bögnern im Garten, 95 von 100 Pfeilen.
:bow_and_arrow:


#129

interesse an einem job in berlin, bei dem du dein hobby zum beruf machen kannst?! :wink:

https://derstandard.at/2000098245472/Pfeil-und-Bogen-gegen-die-Wildschweinplage-in-Berlin
.
.
.
.
schon langsam beginnt die freiluftsaison wieder - die räder wurden schon ausgewintert und gefahren (aber trotzdem noch mühsam sich entsprechend anzudirndeln) und das lauftraining für die marathon-staffel macht bei sonne auch gleich etwas mehr spaß!


#130

Wir schwimmen regelmäßig - zumindest gehen wir jeden Samstag ins HB nach Vöcklabruck. Habe meine Anfangslängen vom letzten Jahr (ca. 60-64) auf aktuell max. 78 in einer Stunde steigern können (25 Meter Becken). Hängt auch immer etwas davon ab, ob man ordentlich schwimmen kann bzw. nicht ausweichen muss…

Brustschwimmen inkl. Kopf untertauchen, damit das auch ordentlich flutscht!


#131

Für Wildschweindeln nimmt man doch


#132

also ich wär glaub ich nach 7 tot ^^ da schäm ich mich schon etwas, dass du so fit bist :sweat_smile:

darf man sich dann das fleisch behalten?? das wär natürlich eine winwin situation :smiley:


#133

Aktuell nur Gym, zum laufen kam ich aktuell unter Tags nur selten und am Abend konnte ich mich nie motivieren, das ging die letzten Winter besser.

Aber jetzt startet wieder die Wandersaison und ich kann es kaum erwarten, meine nun eingetragenen Bergschuh endlich auf den Berg zu kriegen.


#134

Bei mir hat sich das eigentlich über die letzten 4 Jahre langsam gesteigert. Angefangen im Attersee “ein bisserl” zu schwimmen - “08/15” Brustschwimmen und so nach und nach bzw. besonders die Freiheit im Attersee hat das Schwimmen für mich zu einem extrem angenehmen Freizeitsommersport gemacht, wo man die Weite genießen kann.

Ergo - im Sommer an einem schönen Sommertag (und min. 22 Grad Seetemperatur) entweder. 2 x 30 Min. schwimmen (sonst kühlt man zu schnell aus) oder 3 x 20 Min.! Im See schwimmen ist sowieso ganz was anders als im Becken - gerade, wenn da Wind geht und man dann gegen die Strömung schwimmt, wirds richtig anstrengend, aber einfach geil, wenn man durch die Wellen durchtauchen kann!

Und so hat es sich die letzten beiden Jahre (besonders dieses) zum Wintersport für mich entwickelt, auch wenn ich nicht so der Fan vom Chlorwasser bin, aber ich kann gut abschalten und habe mich da recht ordentlich entwickeln können! Macht irrsinnig Spaß :slight_smile:!!


#135

Fitnessstudio… Ausdauer und Kraft ( 3-4x in der Woche).

Aber jetzt, da es wieder schön ist, möchte ich auch gerne wieder nach draussen zum Laufen.


#136

Ich muss auch dringend wieder ins Lauftraining finden. Im April steht schon wieder Halbmarathon an, bin jetzt aber seit November erst 4 mal gelaufen. Die Lust am Nachtlaufen hatte ich diesen Winter überhaupt nicht.


#137

der hauptgrund meines neides liegt eher daran, dass ich früher an bundesmeisterschaften teilgenommen habe, eine rettungsschwimmer ausbildung habe, und jetzt bestimmt keine 7 längen mehr durchhalte in einem halbwegs zügigen tempo :sweat_smile:
ich war früher auch eine absolute wasserratte und hoffe dass ich das vielleicht in zukunft irgendwie wieder in meinen alltag reinbekomme. schwimmen war auch einer der hauptgründe warum ich eigentlich im holmes place trainieren wollte… einen tag krafttraining, einen tag schwimmen. schöne abwechslung und perfektes ganzkörper training :slight_smile:
schlimm finde ich oft wenn jemand zB arzt schwimmen als therapie/training empfiehlt. da habe ich schon zuviele gesehen die einfach nicht die technik beherschen und mehr schaden anrichten als nutzen.


#138

Ich hab’s deshalb aufs Wochende verlegt. Freitag Nachmittag und wenn das nicht geht Samstag Vormittag und Sonntag natürlich.
Jetzt wo die Tage wieder länger werden schau ich das ich wieder dreimal die Woche dazu komme.


#139

So langsam mit Laufen angefangen , vielleicht icht ganz ideal bei meinen Gewicht.
Aber gute Laufschuhe , und der Körper zeigt das es wenn er was nicht daugt.
Leider jetzt Pause weil 3 Kiner dauerkrank.
Es ist unglaublich schwer die Stunde Zeit zu nehmen aktuell.
Aber beste Zeit war jetzt immer 20:00 bis 22:00 so kurz vor dem schlafen gehen perfekt finde ich.

Wahnsinn wie dich 3 Wochen Pause aus dem Konzept bringen.
Schwimmen ist auch geplant , aber mit Kindern in dem Alter ist irgendwie ein trainieren nicht möglich.
Also werde ich wenn wieder am Abend alleine fahren :slight_smile:


#140

ich bin ja läuferisch auch absolut “unbegabt”. motiviere mich aber trotzdem immer wieder ein bisschen - und es ist schon cool wie schnell man fortschritte macht! hab vor einigen jahren mal ganz basic angefangen mit den trainingsplänen die man so findet - 2min laufen, 1 min gehen. und nach ca 4 monaten bin ich 10km am stück gelaufen. das war schon recht cool. so fit (und schlank) wie damals war ich glaub ich zuvor oder danach auch nie wieder…
also: dran bleiben!