Und wann wirst du endlich erwachsen ... ?


#1

ich wollt keinen eigenen thread dafür aufmachen, aber mich würd eure replik zu bill mahers rant über die comic-industrie interessieren.

er formuliert es natürlich sehr provokant, dafür ist er ja bekannt, aber ist unter all diesen edgigen aussagen auch das eine oder andere körnderl wahrheit zu finden? anm.: die show hatte gestern erst die erste folge nach ein paar monaten pause, daher konnte er erst jetzt auf das thema eingehen.

“(…) and a few days later i posted a blog that was in no way an attack on mr lee, but took the occasion of his death to express my dismay at people who think comic-books are literature and superhero-movies are great cinema and who in general are stuck in an everlasting childhood. bragging that you’re all about the marvel universe is like boasting that your mother still pins your mittens to your sleeves. you can, if you want, like the exact same things you liked when you were ten, but if you do you need to grow up. that was the point of my blog. i’m not glad stan lee is dead, i’m sad you’re alive. (…)”

anm. #2: ich bin ein fan der freien meinungsäußerung; aber dann wiederum wissen wir auch: “opinions are like assholes, everyone has one but they think each others stink.”


Smalltalk
#2

Der Typ soll schei… gehen. Der hat wohl zu viel Big Bang Theory gesehen.


#3

Kenn den Typen nicht und mir is a wurst was der zu was auch immer sagt. :blush:


#4

Sehr viel sogar und das sage ich als jemand, der rund 3000€ im Jahr für Comics ausgibt. Comics sind Unterhaltungsliteratur, wie Liebesromane, YA, Krimis etc. Der Großteil ist in meinen Augen daher auch wirklich weit entfernt davon, Literatur zu sein. Sie haben aber das Potential, literarisch deutlich wertiger zu sein. Passiert halt nicht in Superheldencomics, weil da eine Industrie dahinter steht, die das tunlichst nicht will, weil sich dadurch Charaktere dauerhaft ändern müssten. Der Großteil der dort erscheinenden Werke sind ca. mit TV-Serien wie Law and Order zu vergleichen. Meistens recht durchschnittlich und leicht verdaulich und alle Jubeljahre sind sie wirklich gut. Es hat schon einen Grund, wieso die Komplexität von Superhelden durch ihre Kontinutät über die Jahre kommt und nicht aufgrund der komplexen inhärenten Geschichte.

Sandman, From Hell, Swallow me Whole, I kill Gigants, Monster sind Literatur. Dazu noch ganz viele andere Sachen, die mir jetzt nicht sofort einfallen. Daher fand ich die 5 Minuten auch etwas zu einseitig.

Und wo er vollkommen recht hat: Wer behauptet, dass Steinbeck, Dickens oder Melville als kindisch bezeichnet wurden, damit sie mit Stan Lee vergleichbar sind, der soll bitte mal wirklich was lesen wo keine Bilder drinnen sind. Gerade Melville hat es geschafft einem Wal mehr Persönlichkeit zu geben, als Lee einem Großteil seiner Charaktere.


#5

i’m not glad stan lee is dead, i’m sad you’re alive. (…)” Sehr schöne Aussage, auch wenn ich ich ihn sonst nicht leiden kann. Dieses Phänomen der ewigen Kindheit im Westen ist ein ganz großes soziologisches Problem. Wer sich sein ganzes Leben lang wie ein Kind verhält, wird nie mündig sein - eine Tatsache, die natürlich perfekt in die Konsumgesellschaft passt.


#6

Sich erwachsen aufführen nur um des erwachsen sein ist aber auch nicht die Lösung. Die Liebe zu Comics und Co. schließt auch ein erwachsenes Verhalten nicht aus. Ich mein, Gaming wurde auch lange Zeit als “Kinderzeug” belächelt. Das ist gerade einmal rund 10 Jahre her das sich das langsam gewandelt hat.


#7

Darum gehts ihm aber nicht.


#8

Um was dann? Ist doch nichts anderes als “Werdet endlich erwachsen, oder besser lebt gar nicht!” zu lesen.

Edit:

Ich habe unter anderem wegen dem “Man soll erwachsen werden.” Gruppenzwang aufgehört die Pokemon-Spiele zu spielen (Kristall war die letzte Edition) und habe erst vor ein paar Jahren wieder mit X&Y angefangen. Und wollt ihr wissen warum? Weil ich erwachsen bin und selbst entscheiden kann was mir Spaß und Freude macht und was nicht.

Mir braucht auch keiner versuchen zu erklären warum dieses oder jenes Gemälde Tausende Euro wert ist, wenn ich es selbst nicht gut finde. Ich bin erwachsen und habe eine eigene Meinung. Und so lange ich dadurch niemanden ernsthaft gefährden kann, gehen mir andere (Extrem)Meinungen am Arsch vorbei!


#9

In seiner Argumentation macht er einen großen Fehler indem er Superhelden Comics mit dem gesamten Medium Comic gleichsetzt. Somit müsste er auch die von ihm angesprochen Superhelden Filme mit dem Medium Film gleichsetzen.

Das würde nach seiner Argumentation bedeuten, dass auch Filme nur für 10jährige sind.

Wer nur aufgrund der Form des Mediums glaubt, dass es nur für 10jährige ist hat wohl ein ziemlich beschränktes Weltbild.


#10

Ohne diesen offenbar dämlichen Text von diesem Typen gelesen zu haben: was hat das eine (lesen von Comics) mit dem anderen (Erwachsen sein und sich so verhalten) zu tun?

Ich finde “erwachsenes” Verhalten zeigt sich in anderen Dingen, als was man in seiner Freizeit, als Hobby macht. Es kann jemand Kant, Goethe oder was weiß ich lesen und trotzdem vollkommen unreife im Leben sein.


#11

Das ist doch nur reine Provokation oder er leidet unter einem sehr eigenschränkten Weltbild. Das wäre ja dasselbe wenn ein FPÖ Politiker sagen würde alle Ausländer sind Verbrecher.
Einen Menschen an seinem Hobby festzumachen ist dasselbe wie jemand nach seiner Automarke zu beurteilen.


#12

Oder ob jemand in Jogginghose raus geht :rofl:


#13

:raising_hand_man: Halt, da hört sich jetzt aber der Spass auf!! :laughing:


#14

Wenigstens ein Trillerpfeifchen um den Hals hängen damit jeder denkt man wäre ein Fußball Trainer und kein Assi :stuck_out_tongue_winking_eye:


#15

Ich liebe Comics, Serien, Filme und Videospiel. In meinem Wohnzimmerkasten sind zu 95% nur Videospiele und Konsolen zu finden. Ich habe Poster von Comic Figuren an der Wand und in meinem Regal findet man neben Büchern auch Comics.
Ich habe schon oft gehört, ob ich nicht zu Alt dafür bin und nicht endlich erwachsen werden möchte.
Ich verweise dann immer auf meine drei Kinder (19,10 und 8 jahre) und das ich, obwohl manche finden das ich nicht Erwachsen bin, doch einen guten Job als Vater mache.
Vielleicht sind diese Menschen nur eifersüchtig, da sie glauben sie müssen eine Rolle spielen.


#16

Bist du mit deinem Leben zufrieden und schadest niemandem damit? Na passt, mehr ist nämlich gar nicht notwendig.

Das mit dem erwachsen werden höre ich auch manchmal, ich frag dann immer nur wozu? Die Nachteile (Zahlungen, Verantwortung) vom erwachsen sein hab ich eh auch zu tragen, die Vorteile (Selbstbestimmung, Geld) genieße ich sehr, was also fehlt? Ich mag meinen verspielten Anteil, ich liebe ihn sogar, und leider rückt er eh immer mehr in den Hintergrund.


#17

Wie @Wiesi schon geschrieben hat, solange du zufrieden damit bist und deinen Verpflichtungen nachkommst, warum nicht. Jeder braucht ein oder mehrere Hobbies um sich vom Alltagsstress ein wenig auszuklinken und die Seele baumeln zu lassen, ich denke das steht jedem zu.
Aber ich kenne auch genug dieser Kandidaten die einem immer darauf anreden ob und wann man endlich erwachsen wird. Das letzte Mal erlebte ich das bei der Geburt meiner Tochter, wo sie dann gemeint haben, na jetzt kannst deine Hobbies an den Nagel hängen :wink:. Klar es wurde weniger und man denkt mehr darüber nach wie und in was man sein Geld investiert, da ja mehr das Monat fix verplant ist, aber genau das ist doch Beweis genug das man erwachsen ist und weiß wo die Prioritäten liegen sollten.
Viele Menschen lesen keine Comics oder spielen Videospiele und schaffen‘s dann nicht mal ihren Zahlungsforderungen nachzukommen oder verschulden sich immens, die dürfen sich aber schon als erwachsen bezeichnen? Verdrehte Welt wenns so ist. Only my two cents.

LG
Patrick


#18

Gut das mir sowas am A vorbei geht. Ich versuche mein Leben so zu leben wie ich will und nicht wie andere es von mir erwarten…

Es gibt eben situationen wo ich selbst wieder zum Kind werde. Aber ja, durch kinder und der verantwortung wird man schon „erwachsener“

Jetzt wo ich darüber nachdenke, könnt ihr euch an den Moment erinnern wo ihr als kind „erwachsen“ wurdet?

Also ich kann mich noch ganz genau erinnern als ich zum letzten mal mit meinem Action figuren gespielt habe. Ich holte meine figuren kiste, legte mich aufs bett und wollte spielen und nach 5 minuten merkte ich das ich keine fantasie mehr hatte und zu erwachsen geworden bin für Spielzeug. Das war für mich ein ganz komischer moment. Ich weiss zwar noch das meiste aber nicht mehr wie alt ich war.

Ich weiß nur noch als ich fertig war mit dem Spielen hat mir meine Frau geholfen beim weg räumen

Der Letzte Absatz sollte ein scherz sein :joy:


#19

Ich darf hier einige image
verteilen.

Ich hab mit ungefähr 48 wieder Lego und Plastic Soldiers entdeckt. :smiling_face_with_three_hearts:


#20

Viele haben sich den Kommentar Maher‘s offensichtlich nicht (komplett) angehört - es wird hier teils etwas diskutiert, was der Mann so nie gesagt hat.

Ironischerweise bestätigt das Maher einfach nur.