Umwelt und Co

Leider immer wieder der Fall, dass Klimaaktivist*innen von Polizei aber auch von Erdölunternehmen überwacht werden. Hat auch schon die Fridays For Future betroffen.

1 „Gefällt mir“

Waldfläche größer als Österreich verbrannt. :scream:

bei der Forderung nach einem reinen Menschen ohne Wider­sprüche, ohne Fehler. Ein Anspruch, an dem wir alle letztlich scheitern werden – um dann beruhigt den Klima­aktivismus verachten zu können.

1 „Gefällt mir“
1 „Gefällt mir“

Heiss was? Das war erst der Anfang.

1 „Gefällt mir“
2 „Gefällt mir“

Fallen wohl unter Kollateralschaden.

Ich hab mir auch heute am Heimweg bei einigen Leuten gedacht, die halten die Hitze nicht mehr lang aus. Teilweise richtige Hitze-Zombies auf den Wiener Straßen unterwegs. :hot_face:
Aber gut, meinem Schädl gehts bei so nem Wetter auch nicht gut.

1 „Gefällt mir“

Gut, dass dies durchgegangen ist. Aber war auch klar, wer dagegen stimmt (Rechte Parteien sowie die EVP).

:rofl: :rofl: :rofl:

2 „Gefällt mir“

Seit Jahrzehnten der gleiche Schwurbel der VP.
Aber billiges Getreide aus der Ukraine abfangen und die eigenen Bauern unter Preisdruck setzen, Kredite gewähren und beim ersten Zahlungsrückstand Hof und Land billigst unter den eigenen Funktionären aufteilen, Soja aus Südamerika für immer mehr Schweinefleisch importieren, degenerierte Milchkühe auf die Hochalmen setzen (wo sie nicht hingehören) und jammern, dass der Wolf kommt…

Ja, wir verlieren Ackerflächen, aber Himmel, dann fressen wir halt endlich weniger von dem ungesunden Fleisch. Reduzieren wir die abartigen Margen, die der Großhandel für Lebensmittel einsteckt und erhöhen den Verkaufspreis für die Bauern. Es warat einfach, wenn die ÖVP nicht die Hure der Reichen wär…

4 „Gefällt mir“

Bei den Mengen die gegessen werden ist es wohl nicht der Gesundheit förderlich aber das muss gar nicht sein. Würde schon reichen wenn man den Flächenfraß endlich ernst nimmt.
Wenn man sich ansieht was in den letzten 10 Jahren allein südlich von Graz versiegelt wurde, dann ist diese Aussage reine Hohn. Einen Zorn bekomme ich wenn ich daran denke das der Schwurbler das echt gesagt hat, dass dadurch die Versorgungssicherheit gefährdet ist :face_with_symbols_over_mouth:
Oder Eisenstadt, die neue Fläche, am modischen hellgrau am Bild erkennbar ist fast so groß wie die restliche Stadt, was war da vorher, ach ja Ackerland.
Eisenstadt

Ernsthaft, ich wiederhole mich zwar aber in Österreich sollte das wichtigste in Sachen Umweltschutz sein, dass man sinnvoll, nachhaltig und mit Bedacht „entwickelt“. Muss man die Fehler der US Amerikaner wirklich 1:1 nachmachen? So schön und lebenswert könnte man es machen…

1 „Gefällt mir“

Zeit die Reichen zu essen. :sweat_smile: :plate_with_cutlery:

1 „Gefällt mir“

In Kanada sind schon Wälder mit einer Fläche von Südkorea niedergebrannt. Alternativ 2.5x die Niederlande.

und es bleibt weiter heiss. In Südkalifornien, Arizona und im Süden von Nevada. Mögliche 54 Grad im Dead Valley.

oder Europa. 49 Grad in Italien und in Spanien werden Tausende wegen Waldbränden evakuiert…

1 „Gefällt mir“

Ein Bekannter von mir, der aus Barcelona kommt, hat gemeint, er will zukünftig den Sommer nicht mehr dort verbringen. Obwohl er seine Heimat mag.

1 „Gefällt mir“

Starke Aussage eines Richters in der Schweiz bei der mündlichen Urteilsverkündung zu zwei Klimaaktivisten die sich in Zürich für wenige Minuten auf eine Strasse gesetzt haben.

Ich halte es für unverhältnismässig, dass die Leute in einer solchen Situation zwei Tage lang eingesperrt und erkennungs­dienstlich behandelt werden.» Das gäbe es in anderen Fällen nicht. «Ich habe den Eindruck, dass hier ein Abschreckungs­effekt erzielt werden soll. Alle bleiben zwei Tage lang drin, das gibt es sonst nicht. Das muss einmal gesagt werden. Das stört mich.

Den ganzen Artikel zu dem Fall gibt es hier.

3 „Gefällt mir“
2 „Gefällt mir“

Herbert Grönemeyer äussert sich zur letzten Generation.

4 „Gefällt mir“

Was der Bauer nicht kennt, schießt er! :sweat_smile:

1 „Gefällt mir“