Star Trek Discovery

Ach heute auch noch ! Super - dachte, dass das nur am Freitag läuft. Dann werde ich mir das heute noch geben! :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Die Staffeln 1 bis 4 (bis aktuelle S4E11) kann man übrigens auch bei Amazon Prime kaufen!

@SHOCK - evtl. verlinken mit nem Partnerlink, falls das bei dem geht.

Spitzen Optik in E11 auf dem Planeten - ist einfach wirkliches Leinwandniveau - da lassen sie sich nicht lumpen. Bin auch (wieder) begeistert von der Story der Staffel 4. Anfangs war das wieder so ein Weltuntergangsszenario, aber es steckt einfach viel mehr dahinter und ist dann der rote Faden in der Staffel.

Was ich auch ganz toll fand, dass anscheinend Star Trek immer nur in UNSERER Galaxie spielte - sprich nur die Milchstraße und man jetzt und hier das erste Mal diese verlassen hat. Sehr cool!

Sorry kommt StarTrek Disc. auch mal irgendwo anders zum streamen??

HAb zwar die Pluto App jedoch durch die kinder und so kann ich mich an solche liniaren Zeiten nicht recht viel halten.

Ja es wird auf Paramount+ laufen sobald das bei uns unter Sky aufschlägt. Wann das ist, wurde jedoch noch nicht verlautbart.

Die aktuelle Staffel ging ja letztes Woche zu Ende. War dann im Finale etwas dick aufgetragen was die großen Gefühle angeht. Im Großen und Ganzen war es aber eine gute Staffel und damit eine Steigerung gegenüber den Folgen davor. Wäre auch ein guter Punkt gewesen die Serie hier enden zu lassen. In Anbetracht der weiteren Serien im Franchise vielleicht sogar sinnvoll um die totale Übersättigung zu verhindern.

1 „Gefällt mir“

Also bei mir geht Star Trek immer! :slight_smile:

Schließe mich der Kritik an, besonders gefallen, hat mir, dass es wieder einen durchgängigen Canon gab, wobei man das am Anfang nicht hätte erwarten können. Die generellen Themen von Verlust, Trauer, erster Kontakt fand ich enorm gut umgesetzt.

Was früher in Zeiten (Erstkontakt) oftmals eher in 1-2 Folgen max. umgesetzt wurde, wird hier ganz alles zelebriert mit Sprache, Deutung etc. - das war schon wirklich Klasse aufgebaut und umgesetzt. Optik war sowieso über jeden Zweifel erhaben

1 „Gefällt mir“

erm … gibts dafür eine erklärung (außer: aNdeRe TiMeLinE!!1)?

1 „Gefällt mir“

Star Trek: Discovery (Staffel 5) Der New York Comic-Con „First Look“-Trailer

1 „Gefällt mir“

Zumindest in Deutschland ist Staffel 4 nun auch zum Start von Paramount + verfügbar.

1 „Gefällt mir“

Fand die 4. Staffel sehr gut.
Das zentrale Thema gut eingefangen und spannend gestaltet. Optik, Sound und das 32. Jahrhundert gefallen mir.
Ein paar Punkte die ich leider kritisieren muss:
Die Überemotionalität fast aller. Da wird wegen jeder Kleinigkeit eine Wagenladumg Taschentücher ausgepackt. In einem militärischen Arm einer Organisation sollte schon ein gewisser emotionaler Abstand vorhanden sein. Mit Picard, Janeway und co. konnte man auch connecten.
Auch schnell konnte man ein Muster erkennen welches es erlaubte vielen Nebencharakteren ihre minutes of fame zu geben. Allgemein ein netter Ansatz, war mir aber am Ende zu formelhaft.
Und einige sehr sinnlose Entscheidungen um künstlich Spannung zu generieren. Beispielsweise führt man ein verschiebbares energiehungriges Experiment mitten in einer Mission die alle Energie braucht durch. Wieso??? Wartet doch 1, 2 Stunden…

Trotzdem bin ich zufrieden :grinning:

dank gratis testphase auf atv+ könnte ich die 4. staffel endlich anschauen.

gerade auf imdb geprüft, ob da auch wirklich alle folgen schon verfügbar sind (sind sie), aber bis auf eine folge haben alle, wirklcih alle ein rating von 5.x, also unter 6, was mich schon recht überrascht. das war zu s3 noch ganz anders.

jene user, die schon s4 gesehen haben: stimmt ihr diesen ratings zu? hat die 4. staffel tatsächlich so dermaßen abgebaut?

wie ich weiter oben bereits geschrieben habe fand ich staffel 4 gut. wahrscheinlich sogar die beste bisher.

2 „Gefällt mir“

Kann das gar nicht sagen, weil oftmals dachte ich mir am Anfang einer Staffel „öööch jetzt?“ und dann hat sich die Staffel aber so geil entwickelt, sodass für mich Discovery generell nur geil war.

Eine Serie, die ich mir doch glatt nochmals von Vorne anschauen würde und sowas sage ich nicht leichtfertig, weil ich das NIE mache.

gestern die ersten beiden folgen von s4 geschaut, bei der dritten mit den space-ninjas dann abgedreht, weil spät und einfach zuu hercules/xena-tv-serien-billig.

bin leider enttäuscht. die prämisse ist ja wieder einmal sehr interessant, ähnlich wie bei s2, nur anstatt das mysterium trek-like anzupacken, also wissenschaftlich und der herangehensweise bzw methodik der diversen rassen im universum, gehts in erster linie um emotionales bli-bla-blup. das ist bei einem der charaktere natürlich nachvollziehbar, aber tilly „stolpert“ immer noch durch ihre szenen und grundsätzlich hat jeder charakter im zuge einer folge seinen emotionalen ballast abzuarbeiten, bevor man sich mit der lösung des problems beschäftigt.

was mir auch auffällt: jeder angriff auf die discovery ist gleich eine 11/10 auf der skala. gleich mit explodierenden türen und feuerzungen (die übrigens immer aus den dafür vorgesehenen löchern kommen). bei folge 2 auch seltsam: ja, die künstliche gravitation ist außer gefecht, aber alle können doch mit diesem holo-dashboard arbeiten, warum nicht auch in diesem moment? oder haben sie keine magnetschuhsohlen oä? und wenn man schon eine person „remote“ als holo das kleine schiff steuern kann, warum dann nicht gleich auch eine zweite? dann erspart man sich das ganze drama gen ende der folge.

so … ep3+4 angesehen und es wird leider nicht wirklich besser.

das highlight in ep4: burnham ‚erfindet‘ alternative streitbeilegungsmethoden à la mediation/schiedsgericht. weil davor hat die föderation anscheinend nur gefragt, „hey, wollts ihr mitglied werden in unserem coolen club?“ und die andern so: „habts ihr auch fanta im club haus?“ und die föderation so: „fix!“, und dann gab’s high5s all around.