Star Trek Discovery


#341

Selten einer Figur den Filmtot so gewünscht wie dieser Tilli.
Früher od später is die der Grund warum ich mit der Serie aufhöre.


#342

Kann ich in dieser Extremität nicht nachvollziehen. Gerade verglichen mit Charakteren wie Neelix, Wesley Crusher oder auch Chakotey ist Tilly ein recht angenehmer Charakter. Die Genannten gingen mir deutlich mehr auf die Nerven.


#343

Whaaaaat?

Bis auf Shut-up-Wesley kann ich das nicht nachvollziehen. Die Tussi is hypernervös und pseudowitzig. Ähnlich wie der neue Scotty in den letzten Filmen.

Unerträglich

Inwiefern war Chakotey so nervig? Verstehs ja wenn man ne Figur weniger mag, aber das is ja was anderes als so ein nervtötendes Getue gepaart mit dem Versuch zwanghaft witzig zu sein.


#344

Bei Tilly ist mein PRoblem, dass diese dauernd so überhibellig ist. Das kann man ja mal einstreuen, aber es sollte kein Dauerzustand sein.

Chakotay fand ich immer recht cool - eine Nr.1 die auch was zu sagen hatte und nicht immer konform mit Chaneway ging.


#345

Die Definition von “auf die Nerven gehen” ist ja, dass man Jamenden oder Etwas nicht mag und dessen Präsenz daher als unangenehm empfindet. Das traf für mich auf die genannten Personen sehr wohl zu. Chaktoay zum Beispiel war einfach immer völlig überkorrekt und esoterisch angehaucht. Das gepaart mit seiner eigentlichen Hintergrundgeschichte hat für mich nie zusammengepasst.

Da ist mir Tilly echt viel lieber. Ja sie hat zwar einen humorigen Anstirch - aber selbst das hält sich in Grenzen und wirdd meiner Meinung nach nicht völlig übertrieben. Humor ist noch dazu kein Fremdwort in der Geschichte von Star Trek.

Das Ganze ist immer subjektiv und daher muss das Jede® für sich selbst bestimmen. Nur wenn Leute die wenigen, kurzen Humoreinlagen in Discovery kritisieren, dann aber im nächsten Satz Orville über alles loben, dann passt da etwas defitiv nicht zusammen. Denn Orville hat viel mehr und viel überdrehtere Slapstick-Szenen.


#346

Bei Orville passt es ja auch - ist ja in gewissem Maße eine vernünftige Persiflage und Hommage an Star Trek. Humor und Star Trek ist auch richtig - erinnere mich da mit Freuden an Data und seine Menschwerdversuche, die mich gerade in den Filmen prächtig unterhalten haben.

Neelix fand ich auch total für die Würste - noch dazu war der Typ so häßlich und hatte ne Schnecke wie Kess - war auch nicht ganz stimmig :wink: .


#347

Korrekt - Orville ist eine Persiflage und als soche auch sehr gut. Wird aber von manchen hier immer als das bessere, klassischere Star Trek hingestellt. Das passt halt nicht so ganz - vorallem beim Kritikpunkt Humor.


#348

Ich für meinen Teil hab Orville nicht gesehen und habe daher auch noch nie Vergleiche mit Discovery gezogen.

Mit Star Trek assoziier ich jetz aber Humor nicht an erster Stelle. Wobei…was Tilli bringt ist auch kein Humor mehr in der Klasse wie er mit Data, Spock und co damals gebracht wurde. Sas was Tilli liefert ist billiger Hollywood - US Humor. Aber ist nur meine Meinung.


#349

Neelix ist mir damals auch auf die nerven gegangen. War neben den frech, überlangen Werbeblöcken auf sat1 mit ein grund die serie nicht mehr anzuschauen.


#350

Ich fand der hat sich im Laufe der Serie gemausert und wurde zum Herz des Schiffes. Am Anfang war er etwas nervig ja.


#351

Das hab ich auch mal in einem videobeitrg gehört (dass er sich gemausert haben soll), glaube nur, dass ich die serie gar nicht so lange ausgehalten habe.


#352

Doch doch. Gab einige sehr geniale Folgen (vor allem wenn einem die Borg getaugt haben) Mir perönlich ging Kess immer auf den Zeiger.


#353

Die hat man ja damals eh schnell wieder aus der Serie geschrieben.


#354

Also mir gefällt die Serie sehr gut. Erste Staffel war zwar anders als alles Davorgewesene, aber das stört mich nicht. Mir ist’s auch echt bluzn ob’s Kanon ist oder nicht, obwohl ich immer gern alles im TV geschaut habe, was mit Star Trek zu tun hatte. Qualitativ top, inhaltlich kann man natürlich diskutieren. Ich denke, jede Zeit hat halt ihre Star Trek Serie. Hab unlängst angefangen mir die ersten Staffeln von The Next Generation anzusehen. Klar, war eine andere Zeit, aber Gott ist das heute lahm. Und wenn man die alte Serie heute genauso kritisch betrachtet, wie zB. Discovery… naja.

Die ersten beiden Folgen der neuen Staffel machen jedenfalls Lust auf mehr. :wink:


#355

Genau, fehlt nur noch irgendein Fäkalien, Kotze in Strömen oder “Sperma in Haaren” Witz, und schon haben wir Adam Sandler Niveau erreicht…

@Vino
Dass Chakotey indianischer Abstammung ist, ist dir aber nicht entgangen?
…der ist doch kein Esoterrorist!


#356

Naja schnell is relativ. Kes war bis zur 4. Staffel dabei.


#357

Wobei, jetzt fällt mir ein…in der ersten Folge hat doch so ein Fischkopf einem ins Gesicht gerotzt…bamm, schon haben wir den Salat.


#358

nachdem der plagiats-prozess noch am laufen ist, gibts schon die ersten gerüchte, dass discovery gecancelled werden soll. #gerüchteküche

ein paar infos:

  • die serie dürfte nicht den ansturm auf die cbs-abo-plattform ausgelöst haben, weswegen cbs die folge “brother” auf youtube online gestellt hat um ein authentisches feedback zu bekommen.
  • es gibt reshoots, die bad robot zahlen muss

#359

Plagiats Prozess? Wegen was bitte?


#360