Star Trek Discovery


#281

Ich kann mich nur an den Comic erinnern, der dann die Brücke zum ersten Abrams-Film war - da hatten auch etliche TNG-Charaktere noch einen Auftritt, darunter glaub ich auch Picard. Aber ich muss dazu sagen, dass ich mich bei ST eigentlich immer nur für die Serien (und selbst da jetzt nicht fanatisch) interessiert habe, das “Drumrum” ist mir eigentlich immer egal gewesen. Und ich befürchte, selbst wenn sie da was reinhängen, wird es nicht unbedingt mit den Post-Nemesis-Büchern zusammenstimmen.


#282

Gespannt bin, hoffe wir bekommen auch einen Trailer!


#283

YEAH !! Bin ja gespannt wie sie Spock einbauen (wurde heute bestätigt)


#284

schaut gut aus …


#285

#286

Hab den TOS Enterprise Com- Pfiff als Sms Ton. Rip Doug!


#287

Wie wir seit Juli wissen, wird niemand geringerer als Spock in Star Trek: Discovery mitspielen. Nun wurde bereits der Darsteller bekannt gegeben. Ethan Peck der bislang eher kleinere Rollen (Andre Dunlap in Duell der Magier oder auch in 10 Dinge, die ich an dir hasse) spielte. Die Geschichte von Star Trek: Discovery spielt ja zehn Jahre vor der originalen Serie, wird aber einige bekannte Charaktere – wie eben Spock oder Pine – beinhalten. Wie oft der Adoptivbruder von Michael Burnham (Sonequa Martin-Green) auftritt, wurde noch nicht bekannt gegeben, doch Alex Kurtzmann, der neue Showrunner ist bereits begeistert.

So sagte er kürzlich „Wir haben monatelang nach einem Darsteller gesucht, der - wie seine Vorgänger - seine eigene Interpretation in die Rolle bringen kann. Ein Darsteller, der - wie seine Vorgänger - Spocks größte Stärken wie seine Logik, seine Empathie, seine Intuition und sein Mitgefühl sowie seine Verwirrung und sein Verlangen mühelos darstellen könnte. Ethan Peck kam in den Raum und brachte all diese Qualitäten mit. Er war sich seiner großen Verantwortung gegenüber Leonard, Zack und den Fans bewusst und bereit, die Herausforderung anzunehmen, die Legende von Spock weiterleben und beschützen zu lassen. In diesem Sinne sind wir begeistert, ihn in unserer Familie willkommen zu heißen“


#288

so, nachdem mein kürzlich gekauftes netflix-guthaben, welches ich in antizipation für disentchantment gekauft habe, für so ziemlich alles genutzt wird, nur nicht eben genannte serie zu schauen; hab ich nun endlich die erste staffel von discovery zu ende gebracht und es war ein wellenbad der gefühle.

stehengeblieben bin ich ja … ka vor wie vielen monaten … anscheinend bei folge 8, also noch vor dem großen sprung in das paralleluniversum. und hier gleich mein erster gedanke: normalerweise ist das doch eher nerd-level-hoch-20. wenn mich meine erinnerung nicht trügt hatten das andere star trek-serien erst viel später in ihrem zyklus (@shock weiß da sicher genaueres).
aber zum glück wurde der sprung in die andere realität nicht nur dazu genutzt die kostüme zu tauschen und gewisse charaktere in einem anderen licht darzustellen, sondern wirklich grundlegend das bisher gelegte fundament der serie komplett zu erschüttern. mir hats gefallen, sogar sehr gut - im kontrast zu meiner bisher gebildeteten meinung zu st:d. nicht jede einzelne entscheidung war 100% nachvollziehbar, aber ich möchte hier nicht oberkritisch sein: auch die älteren franchises waren nicht frei von (logik) fehlern.
was für mich als casual-trekkie-schauer dann aber etwas anti-klimatisch und bezügl einiger entscheidungen nicht nachvollziehbar war, war das finale. einziges highlight die wirklich letzte szene mit der enterprise. seufz da wurden meine augen ein bisserl glasig, entschädigte aber nicht für die vorangegangenen ~40min.

kurzes schlußfazit: season1 hat ordentlich was geboten und ordentlich in die trickkiste gegriffen und - trotz schwachem finale - schlussendlich doch gefallen. ich bin gespannt, ob man es schafft dieses spannungslevel in der nächsten laufzeit zu wiederholen, man hat ja jetzt schon einiges an pulver verschossen.

ps: adm. cornwell ist mE der schwächste charakter der serie.


#289

Nach den Mini Episoden geht es bald regulär weiter:


#290

frage: wird s2 zeitgleich auf netflix erscheinen? wie war das bei s1?


#291

Freue mich schon drauf. Hab mir Einstimmung die Star Trek Box auf Blu Ray mit allen 10 Filmen geholt :wink:


#292

kann man davon ausgehen, hoffe auch auf eine baldige Ankündigung der Mini Episoden.


#293

Hab ich was verpasst? Was für Mini-Episoden?


#294

die, mit jung-picard:


#295

Aaaaah ok. Thx! :kissing_heart:


#296

@k3nny_gat Nein Nicht die Mini Serien die jetzt kommen sondern die einzelnen Folgen die jetzt erscheinen werden!

Hier schon der Trailer zu ersten die am 4. Oktober bereits aufschlagen wird:


#297

Jede Kurzgeschichte wird eine abgeschlossene Handlung umfassen, die etwa zehn bis 15 Minuten lang ist. Damit verspricht man sich, tiefer in die Handlung einzutauchen und die wichtigen Figuren näher kennenzulernen. Zudem soll das Star Trek-Universum erweitert werden.

Eine Episode ist Harry Mudd gewidmet, sein Darsteller Rainn Wilson wird auch Regie führen. Aldis Hodge wird in einer anderen einen Mann namens Craft spielen, der sich als einziger Mensch auf einem verlassenen Raumschiff wiederfindet. Die weiteren Episoden tauchen in Sarus (Doug Jones) Hintergrundgeschichte als erster Kelpien in der Starfleet ein und erzählen von Tillys (Mary Wiseman) Reise auf der USS Discovery und ihrer Freundschaft mit einem unwahrscheinlichen Partner.


#298

Wenn ich mich richtig erinnere, waren die Folgen immer einen Tag nach dem Release in den USA auf Netflix verfügbar.


#299

Season 2 Trailer von der NYCC 2018. Ist recht schnell getaktet und actionreich, zumindest bis zum Auftritt von Spock. Und am Schluss die Original Star Trek Fanfare.:heart_eyes: Staffelstart ist am 17.01.2019.

Der Trailer ist von TV Guide. Qualität ist nicht berauschend. Video in der Quelle hat leider eine Regionalsperre.

Quelle: theverge.com

Update: Trailer in HD auf GameSpot Universe:


#300