Smalltalk


#2724

Muss ziemlich schlecht stehen um den alten Herrn in den Wolken wenn er jetzt schon Werbung im Internet schalten muss. :thinking:


#2725

va mit mangelnden deutsch-kenntnissen (siehe überschrift, da fehlt mE was).


#2726

Wer braucht korrektes deutsch, wenn er die Ewigkeit haben kann.


#2727

Immer her damit, dann bleibt mehr Zeit zum zocken. :wink:


#2728

Wo muss ich unterschreiben ?


#2729

Das funktioniert nur wenn alle auf 4-Tage umstellen. Also in meiner Branche kann ich mir das jedenfalls nicht vorstellen. Aber schön wärs schon.


#2730

Ich geh eigentlich gerne fünfmal die Woche in die Arbeit, wesentlich interessanter fände ich einen generellen sechs Stunden Tag. Das würde den Leerlauf, der sich in einer Behörde ergibt, deutlich reduzieren und wenn der Arbeitstag schon um 14h zuende ist, hat man wirklich noch viel vom Tag. Ist mir am Mittwoch aufgefallen, wo ich einen Termin hatte, der aber bereits nach wenigen Minuten vorbei war. Ich konnte noch trainieren gehen, ein bisschen einkaufen und war fertig, wenn ich sonst erst gerade aus der Arbeit rauskomme.


#2731

Der Lebenstandard steigt enorm an mit einem zusätzlichen freien Tag. Man hat wesentlich mehr Zeit für alles, die Arbeitswoche nagt bei weitem nicht so an einem, summa summarum ist das mMn das wesentlich bessere und effizientere Modell.


#2732

Man kann es halt ned generell sagen, es gibt Zeiten bei mir, bei denen es kein Problem wäre, zu bestimmten Zeiten müssens halt 5 Tage sein. Ist auch immer eine Vertretungssache.
Und Supermärkte, Bäcker, Fleischer, Konditoreien, Transportwesen, Post, Bank usw. können ned einfach an einem Tag ned aufsperren.


#2733

In vielen dieser Bereiche hat man schon viele Teilzeitbeschäftigte. Die haben dann überschneidende Arbeitszeiten (die einen Vormittags, die anderen Nachmittags).


#2734

Es ging mir ums Generelle, das viele Leute das haben, steht auf einem anderen Blatt.
Ich möchte ned zwangsbeglückt werden, und ich hab vollflexible Arbeitszeit, und ich kann ned sagen, nach Hausnummer 30 h, jetzt machst Du des und Du dos. Das ist einfach realitätsfremd. Das kann im Sekretariat funktionieren, aber ned bei mir.


#2735

Mir ging es auch mehr um “Die können nicht einfach einen Tag zu sperren.”, das müssten diese Geschäfte nämlich nicht.

Das es für deine Arbeit nicht gut wäre, steht auf einem anderen Blatt und kannst auch nur du beurteilen, nicht ich.


#2736

Jo eh, aber mich zipft an, wenn v.a. zB der ÖGB das alles verallgemeinert.
Es gibt Leute, die machen ihre 30 h und gehen heim, ist legitim, bei mir verknüpfen sich eben Arbeit und Privates seit rund 15 Jahren immer mehr und es taugt mir so.


#2737

Darf ich mal fragen was du Beruflich machst, gerne auch per pm


#2738

Ja, aber das der ÖGB generell Arbeitnehmerfreundlich ist, liegt einfach in der Natur seiner Sache. Ich erwarte mir ja auch von der IV keine für den Arbeitnehmer besonders vorteilhafte Ansichten.


#2739

Nein, aber sie sollen ned SO versimplifizieren und 30 h als Allheilmittel hinstellen, darum geht es mir, und ich bin auch selbst ÖGB-Mitglied.
Ich hatte vorige Woche einen 14-Tag und 3 Tage mit 10 h, dafür bin ich heute zu Hause. Und wenn ich auf einer Veranstaltung bin, kann ned einfach - nach 30 h - wer anderer anreisen und anstatt mir weitermachen, das ist fern der Realität.


#2740

Die österreichische Lösung wäre dann, dass die Woche ab sofort nur mehr Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag hätte. Freitag, Samstag und Sonntag würden gestrichen werden.

Das wäre praktisch weil man somit über 6 Wochen Urlaub hätte. (25/4). Da würds sicher genug geben, die jubeln würden.


#2741

Aber eine Urlaubswoche davon wäre eine persönliche Sonderwoche!


#2742

Und wenn man da dann arbeitet bekommt man Zuschläge und verliert die Urlaubswoche nicht.

Das würde also 6 Wochen Urlaub und eine Gehaltserhöhung bedeuten.

Ich prophezeie einen Erdrutschsieg! :smiley:


#2743

Du bist wohl ein linkslinker Gutmensch? :wink: