Resident Evil 2 [Remake]


#263

Anscheinend gibts aber sogar den Orignalsoundtrack als DLC :slight_smile:


#264

Passt aber einfach nicht zusammen, weil in der Empfangshalle ist man ja auch in Sicherheit, und die Tür zum Ostfügel ist offen, aber genau DORT bleiben die Zombies an einer unsichtbaren Wand hängen quasi.


#265

nope, die lobby ist eindeutig kein saferoom! dachte ich auch bis ein gegner plötzlich neben mir stand!! znd nein es war nicht marvin


#266

Ich glaube, genau das war der Grund, warum sie die Saveroom Musik rausgeworfen haben. Durch die quasi “nahtlose” und Ladesequenz-lose Struktur des Remakes lassen sich die “sicheren” bereiche nicht mehr so gut abgrenzen wie früher. Außerdem fand ich es persönlich geil, zwar im Saveroom zu sein, aber trotzdem die Zombies vor der Türe zu hören, auch wenn sie nicht reinkommen. Ich finds inzwischen im Remake sogar besser :slight_smile:


#267

Also ein wenig Ruhe und Entspannung hätte ich gerne. :innocent:

SH1 und 2 als remakes wären fein, alleine der Nebel auf heutigen Konsolen, und eine Fortsetzung mit einer etwas älteren Heather.
Aber von Konami leider wohl nicht mehr zu erwarten.


#268

Die Perspektive ist natürlich die größte Änderung. Damit das Gefühl von damals erreicht und imho sogar verbessert wurde, mussten die Entwickler vieles ändern bzw. anpassen. Und viele Änderung finden man in den von dir angeführten Details. Beispielsweise mehr Upgrades für Waffen/Items, überarbeitete Karte und Inventar, stark verbessertes und sehr immersive Audiodesign, die Streichung des supermühsam Farbbändersystem (außer auf Hardcore). Angepasste Rätsel, erweiterte Story, Charaktere und Level-Abschnitte und Mini-Kampagnen (die noch gratis nachgereicht werden). Also wenn jedes Remake in diesem Umfang überarbeitet würde…

Aber ich verstehe natürlich was du meinst. Ist aber schon meckern auf hohem Niveau. :wink: Ich bin jedenfalls von der Atmosphäre begeistert. Aber Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden.


#269

Sorry aber das ist absolut unlogisch, auf der einen Seite regen dich alte Sachen auf… gleichzeitig jammerst aber das es so einen Blödsinn wie die Blutlachen nicht mehr im Spiel gibt? Ja die waren damals eine nette Anzeige, damals gabs aber noch nicht so feine Animationen etc.
Einfach wenn ein Zombie am Boden liegt mehrmals mitm Messer drauf und geht schon und man merkt ob er tot ist oder nicht (meistens ^^).

und sorry aber spielerisch veraltet im Vergleich zum 1er Remake? Da spielt dir eine verzerrte Erinnerung extrem einen Streich. Ich wollte das 1er Remake (immerhin ein Remake das mir damals extrem gefallen hat und von einem meiner absoluten Lieblingsspiele, ich kann heute noch praktisch jede Textzeile auswendig mitsprechen beim Original RE1!) vorm 2er jetzt durchspielen… aber Steuerung (egal ob klassisch oder überarbeitet der “HD” Versionen), Zombies, Gameplay, etc sind mittlerweile einfach nicht mehr zeitgemäß und das Spiel wirkt einfach komplett katastrophal.
Du regst dich auf das man in RE2 nicht ausweichen kann. Bei RE2 erwischt mich aber kaum ein Zombie, weil man eben gut ausweichen kann. Beim RE1 Remake durch die “tolle” Steuerung oder den Kamerawinkeln (oder wenn man in 16:9 spielt weil einfach ein Bildausschnitt fehlt) erwischen dich regelmäßig welche und ausweichen ist auch extrem Mühsam. Ich hab das Spiel damals geliebt, aber ich habs nach einer Stunde aufgegeben… evtl probier ichs nochmal, aber es ist jedenfall absolut kein Vergleich zum Remake vom 2er.

Und sorry aber das System ohne Kisten in RE Zero war eine absolute Katastrophe. Zusammen mit der Item Beschränkung hat man damals das halbe Spiel damit verbracht die Items von einem Save Raum in den nächsten in mehreren Tripps zu transportieren. War mit ein Grund warum ich das Spiel damals auch einfach nicht gut fand, obwohls viel gleich gemacht hat wie das RE1 Remake.

das eine schließt das andere nicht aus. Und es gab evtl keine klassischen Zombies, aber es gab genug Monster und natürlich gab es in Silent Hill (außer im Wii Remake) auch Waffen und Schießereien?

Ich weiß was du meinst, die Einblendungen gibts im Remake ja generell nicht mehr. Früher stand ja auch ein Text da wenn du eine gewisse Tür aufgemacht hast welchen Schlüssel man braucht bzw welches Symbol drauf ist, das fehlt jetzt auch.
Hängt aber halt damit zusammen das jetzt alles wesentlich detailierter ist und man sich die Sachen halt auch einfach so anschauen kann und es dadurch sieht, man benötigt diese Infos also nicht mehr, weil man sieht ja was auf dem Schreibtisch liegt oder welches Symbol die Tür hat.

Und das Foto steht doch noch in Weskers Büro und ist auch nicht verwaschen wenn man sichs anschaut (zumindest nicht auf der X1X).

Nein hielten sie nicht. RE1/2 Zombies hielten schon immer 4-8 Schüsse aus der normalen Pistole aus.
Und nochmal: Unlogischer Vergleich, die Schüsse bleiben gleich, das stört dich, die hässlichen Blutlachen die damals schon lächerlich ausgesehen haben, wünscht dir aber wieder im Spiel?
Und ich muss mir nix nostalgisch verklären. Ohne die mehrfachen Treffer würde das Spiel extrem viel an Atmosphäre einbüsen, weil dann wärs kein Survival Horror, sondern einfach wieder ein 08/15 Shooter wie es schon RE5 und 6 waren.

Ja das macht einen Unterschied aus, aber sorry, das alte Soundsystem passt nicht mehr ins neue Spiel. Und das Sounddesign vom Remake ist absolut fantastisch. Der Dolby Atmos Soundtrack ist mit das beste was ich jemals in einem Spiel erlebt habe.
Die Musik wurde in dem Spiel ja generell stark zurückgeschraubt. Auch weil es heutzutage einfach nicht mehr sein muss das permanent Musik läuft wie früher. Damals wurden damit halt schwache Soundeffekt kaschiert. Heute legt man mehr wert drauf wie die Umgebungsgeräusche reagieren und das finde ich zB wesentlich stimmungsvoller.

Ja ich liebte die Save Room Musik damals auch und mir gab sie damals auch das Gefühl von Sicherheit, heute würde sie aber einfach nicht mehr ins Spiel passen. Und wie Humaldo schon schrieb, dafür hört man jetzt die Zombies vor den Türen, was auch Gameplay Technisch nicht unwichtig ist.

Der Klassik Soundtrack zeigt das sogar sehr gut. Der wirkt heute einfach total fehl am Platz und seltsam.

[quote=“CarolusRex, post:255, topic:3387”]
Ohne diese Details wie zB das Summen der Grillen im Hof der Spencervilla oder das Klacken der Klauen der Hunters damals wäre mir RESI sicher ned SO in Erinnerung geblieben. Oder die traurig heulenden Zombies. Oder die Mondscheinsonate im 1er.[/quote]

Und was davon fehlt jetzt im neuen Teil? Genau wegen dieser Geräusche wurde die Musik runtergeschraubt, vor allem auch weil man durch ein Surround System mittlerweile auch ziemlich genau sagen kann wo das Geräusch herkommt. Die Hunde heulen nach wie vor, die Zombies schlurfen und heulen nach wie vor, es gibt auch nach wie vor tolle Musik die jetzt halt viel Stimmungsvoller nur in passenden Momenten eingespielt wird. Die Licker machen eigene Geräusche, andere Gegner genauso.

Das Stampfen von Mr. X wenn er einen im Revier verfolgt sowieso.

Nicht davon abhalten lassen. Normal ist vom Schwierigkeitsgrad her immer noch sehr moderat und durch die Checkpoints eigentlich schon fast zu leicht für ein Resident Evil. Und zur Not gäbe es immer noch den Easy Modus ders dir sogar noch leichter macht :slight_smile:

Das mit der Blutlache hab ich eh schon angesprochen… und der Rest? Bitte gerade DAS macht das Remake doch erst richtig genial. Das die Zombies endlich richtige Zombies sind die unermüdlich auf dich zustürmen bis der Kopf komplett zerstört ist.
Und natürlich gibts im Remake von RE2 mehr Zombies als im Remake von RE1. Es waren ja auch im Original mehr Zombies in RE2 als in RE1. Das war damals eines der größten Neuerungen. Kann mich noch gut erinnern wie sie die Zombies “Horden” stark beworben haben in Teil 2.
Und es war auch keine ausnahme im Re1 Remake. Jeder Zombie der nicht verbrannt wurde, wurde im verlauf des Spiels zu einem Crimson Zombie (evtl gabs ein Limit pro Raum, bin mir aber nicht mehr 100%ig sicher).
Und natürlich sieht man heute auch Eingeweide etc. Das hätte man damals auch schon gesehen wenn es die Hardware zugelassen hätte. Das liegt am Material.

Also nicht falsch verstehen, ich verstehe (manche) deiner Einwände, kann sie selbst halt nicht nachvollziehen da dieses Remake für mich wirklich fast perfekt geworden ist (zumindest bis jetzt, muss es noch fertig Spielen, musste jetzt immer arbeiten) und im Prinzip hat Capcom den Weg den sie mit RE7 eingeschlagen haben hier einfach nur Konsequent fortgesetzt und verfeinert. Und zwar RE endlich mit dem richtigen Resident Evil Gefühl in die Moderne zu bringen und nicht nochmal so einen Bullshit wie RE5/6 hergerotzt zu bekommen.

Und ich hatte extrem hohe Ansprüche an das Spiel (nochmal hinweis auf meinen Nick :grin: ), ist also nicht so das ich hier nix erwartet hab und positiv überrascht wurde. Ich hatte hohe Ansprüche und wurde trotzdem positiv Überrascht, weils sogar besser wurde als ich dachte und gleichzeitig meine Liebe für Resident Evil wieder erweckt hat. Die seit RE4 eigentlich weg war.

Mr. X / Tyrant attackiert einen dort genauso ^^


#270

Ich empfinde es als gg. dem 1er remake schlechter, ja, und nein, meine Erinnerung ist sehr gut.
Katastrophal war der 6er, teils auch der 5er.
Ich find das 2er schlechter remaked, meine Meinung.

Ich hatte keine Probleme, man konnte ja den KI-Partner die Items “schicken”.

In SH gab es keine Monster a la Zombies, auch keine Schießereien a la RESI. Das war diametral anders, zudem konnte man dann auch die Kämpfe in den Einstellungen herunterschrauben.

Ich brauchte bei Zombies auf der PS1 keine 8 Schüsse.
Mehrfache Kopftreffer leisten genau gar nix für die Atmosphäre.

Ich brauche nicht permanent Musik.
Und die Saveroommusik würde sehr gut passen, auch heute. K.A. was daran störend sein soll. Ich werde den alten OST laden, der wirkt auch heute noch sehr gut und nicht fehl am Platz.

Bis jetzt hatte ich KEIN Erlebnis, das an die alten Teile SO erinnert wie die geschilderten Dinge.

Was sind “richtige” Zombies??? Bei einem Kopftreffer ist das Gehirn zerstört. Aus. Und warum kann man ab und zu mit einem Treffer den Kopf explodieren lassen? Absurd.

Und definitiv NEIN, nicht jeder nicht verbrannte Zombie wurde zu einem Crimson, ich habs 3 od. 4 x durch, dem war nicht so.

Ich habe nichts gg. Splatter, nur gg. Splatter als reiner Selbstzweck und en masse vorgeführt, das lässt einen einfach abstumpfen. Stand auch genau so in meinem posting.

RESI 7 war für mich fad und nicht kaufbar.


#271

Davon wusste ich nichts. Das könnte somit tatsächlich noch ein Kauf werden.


#272

Nette Statistiken zum Spiel:

https://www.residentevil.net/sp/en/twostats.html


#273

Hab mich zu einer Wertung nach dem ersten Durchgang hinreißen lassen.

Tatsächlich glaube ich das es noch mehr Durchgänge werden, obwohl es ja nicht wie im Original ist, dass man quasi 4 mal beenden muss um alles gesehen zu haben. Stimmt das?

Naja, jedenfalls finde ich den Einstieg ins zweite Szenario etwas schwerer als ins erste… vor allem wenn man eine Schreibmaschine übersieht.
Hab die Hürde dann aber recht flott genommen und auch nur 1:30 gebraucht um in die Tiefgarage zu kommen. Die pseudo Uzi find ich ziemlich lahm, dabei war mir die Submachine Gun im Original die liebste Waffe (war noch recht jung und von automatischen Waffen mehr fasziniert.

Bis auf Kleinigkeiten gefällts mir jedenfalls ganz ausgezeichnet.

Edit: Seit wann sieht man die Spoiler eigentlich nicht mehr? Bin jetzt schon öfter über Posts gestolpert bei denen ich dachte es fehlt einfach etwas. :wink:


#274

Und in den Standard Einstellungen ists trotzdem genauso Survival Horror wie in RE. Andere Waffen und anderes Kampf System. Aber die Spiele waren sich da SEHR ähnlich.
Bei beiden versuchte man mehr auszuweichen und Munition zu sparen und nur im Extremfall die Gegner umzubringen -> Survival Horror.

Dann hast du das falsch in Erinnerung. Die Standard Waffen in RE1/2 haben immer schon 4-9 Schüsse pro Zombie gebraucht. Erst Upgrades oder bessere Waffen haben das dann verändert.
Ja es ist im Remake etwas mehr geworden, aber das wurde genauso angepasst das die Zombies halt nach wie vor eine Bedrohung sind.
Wenn du jeden mit einem Kopfschuss killen könntest dann hätten sie die Zombies auf Dead Rising Niveau anheben müssen um einen ähnlichen Bedrohungsfaktor aufzubauen.

Schön wenn du das sagen kannst ohne es auszuprobieren.
Ich habs ausprobiert und hab ihn wieder deaktiviert und bin froh das ich nix dafür bezahlt habe.

Eben nicht zwingend. Kleine Kaliber die auf große Entfernung reintreffen gehen oft nicht ganz bis zum Gehirn durch und das sind Zombies, keine richtigen Menschen. Gibt auch genug Film Zombies die praktisch unzerstörbar waren. (Return of the Living Dead zB)
Der Rest ist Zufall und von verschiedenen Faktoren abhängig. Wie gut man trifft (nur weil man trifft, heißt das nicht das die Kugel auch genau da rein geht, da müsstest nach jedem Schuss warten bis das Zielding wieder zusammengeht und die Zeit hast meistens nicht.), wie weit man entfernt ist und ich glaube diesmal sogar auch am Verwesungsgrad vom Zombie. Mir kommt jedenfalls vor die die extrem verwest sind halten weniger aus, wie die die “frischer” wirken.
Und jede Waffe hat eine Chance auf einen “critical hit” -> Kopf kaputt wenn der in den Kopf geht.

Doch das ist definitiv so. Hab dir sogar extra nachgelesen. Die Zombies mussten entweder verbrannt werden, der Kopf komplett zerstört worden sein oder die Beine durch das er nicht mehr laufen kann.
Alle anderen Zombies werden nach einem Zufallstimer (auf Normal 15, 35, 70, 80 min) zum Crimson Zombie. Da man meistens ausweicht und das Spiel ja auch nicht so lange ist, kanns sein dass das evtl nicht mitbekommen hast. Trotzdem ist es im Remake so gewesen. :wink:

Quelle zum selbst Nachlesen: Crimson Head | Resident Evil Wiki | FANDOM powered by Wikia

Und genau das ist es in diesem Spiel nicht, der “Splatter” ist zentraler Bestandteil vom Gameplay. Da man eben nicht nur Eingeweide etc aus den Zombies rausbekommt, sondern einzelne Gliedmaßen abballern/schneiden kann etc. Und Zombies so eben schneller “ausschalten” oder zumindest soweit schwächen kann das man leichter dran vorbei rennen kann.

Ich hab das B Szenario gestern beendet. Für mich wirkts im Moment so wie wenn die Story Punkte ziemlich fixiert sind und die großen Unterschiede halt sind auf welcher Seite vom Auto man startet und dann halt das richtige Ende erst im B Szenario kommt.

Ich werds aber evtl am Wochenende nochmal auf Hardcore angehen und da die Rollen tauschen. :slight_smile:

@Topic:

Nachdem ichs jetzt durch hab… viel muss ich eigentlich nicht schreiben, weil ichs eh schon geschrieben hab. Aber ganz klare 5/5. Paar Kleinigkeiten die besser sein hätten können, aber das wars auch schon (mehr Unterschiede und evtl besser angepasste A/B Szenarien und einige der fehlenden Gegnertypen aus dem Original hät ich mir gern wieder gewünscht, das ganze sind aber kleinigkeiten und ich versteh aus der Gamedesign Entscheidung heraus warum die Gegner diesmal fehlen.).

Top Spiel und mein Lieblings RE endlich so das mans wieder Spielen kann.
Jetzt gerne noch Nemesis, Code Veronica und das Original mit diesem Gameplay und der Technik irgendwann nachreichen und neue Teile bitte ähnlich aufbauen, dann wirds auch endlich wieder was mit RE. :slight_smile:


#275

Auch wenn du es nicht glauben magst, ich finde das Remake des ersten kann man noch ganz gut spielen… auch in 16:9, also das als letztes Spiel angehen, ansonsten gebe ich dir recht.


#276

Evtl probier ich es eh nochmal. Aber 16:9 kommt für mich nicht in Frage. Genauso wie bei alten 4:3 Sendungen/Filmen, die werden auch immer mit den Streifen am Rand geschaut damit ich das Original Format habe. Pack und mag das einfach nicht wenn da was abgeschnitten/verzerrt ist. :slight_smile:

Vom Gameplay her ists mittlerweile halt echt eine Katastrophe. Ich hab mich permanent nur über die Steuerung etc geärgert. So kam halt leider kein Spielspaß mehr auf. :frowning:
Und RE1 & 2 sind eben meine Lieblingsteile in der Serie, den nochmal in einer ordentlichen Aufmachung spielen wäre ein Traum. :slight_smile:
Wenn ich mir die Schlange oder die Spinnen in dem Design vorstelle :scream:
Oder die Hunter :grin:


#277


“A minimum of two”, da steht nix von alle Zombies werden zu diesen Mutanten. Wäre das in dieser Vielzahl aufgetreten, hätte ich mir das gemerkt. Dem war aber nicht so.
Und ich brauch den alten OST ned ausprobieren, der gfallt mir einfach und fehlt mir und ich finds total öde und stimmungslos.
Und der psychologische Grusel von SH ist und bleibt etwas ganz anderes.
Das ist für mich schon mehr Adventure.


#278

Fertig lesen würde helfen :wink:
Die 2 sind das minimum, da sie Storytechnisch getriggert werden. Für den Rest gelten die Zeiten und folgende Regel die ich vorher schon geschrieben habe:

Screenshot_20190204_200809


#279

Ich habs gelesen :slight_smile:, ändert nix daran, dass es bei mir die Ausnahme war, sonst würde ich mich nicht so gut daran erinnern. Vielleicht hab ich auch anders gespielt als andere. :innocent:
Und eine 9 mm auf 1 m in die Birne zerstört das Gehirn. Aus.


#280

Hab jetzt auch mit den Spiel begonnen. Gefällt mir bis jetzt sehr gut! Es war zwar mein Most Wanted 2019 aber schon jetzt ist mir bewusst das es für mich persönlich keine Chance auf den Thron zum Goty 2019 hat. Zuviel nervt mich im Spiel. Aber zuerst zum positiven: ein richtig gutes Remake mit hübscher Optik. Ich fühlte mich in Racoon City sofort heimisch. Kein Wunder, hab ich doch gerade den 2ten Teil sehr oft durchgespielt.

Aber jetzt zum negativen:

Das Inventar ist für die heutige Zeit wirklich nur mehr mühsam. Da hätten die Entwickler das System ruhig ins neue Jahrhundert verfrachtet können. :confounded:
Ja, auch mich stören die 4-5 Kopfschüsse die notwendig sind um die Zombies den garaus zu machen. Wohl auch weil ich kurz davor Arizona Sunshine gespielt habe. Da kommt es eben auf die Genauigkeit an: egal welcher Schwierigkeitsgrad -> Kopfschuss = sofortiger Tod des Zombies. Panik hatte ich auch in diesen Spiel und Survival Horror gibt es auch dort. Hat für mich nichts damit zu tun ob ein Zombie 1 Schuss oder 10 aushält. Survival Horror entsteht durch die Atmosphäre im Spiel. :wink:

Trotz der Kritik ein gutes Spiel das ich mit Freude bestimmt ein paar mal durchspielen werde.


#281

Was stimmt denn nun ^^ Die einen schreiben das Spiel ist schwer, die Zombies krepieren nicht, die anderen schreiben Normal ist fast noch zu leicht…

Oder sind die Zombie-vernichtungsskills hier in der Community so unterschiedlich? :slight_smile:


#282

um spiel gehts nicht darum die zombies zu töten…