Reisen


#264

Die Tschechen sind heute nicht mehr arm.


#265

in budapest haben mir die ruinen bars sehr gefallen. szimpla kert, allerdings zeitlicher hin gehen, ab 21.30 sind große schlangen beim eingang. essen war auch gut.
die markthalle war beeindruckend und wir sind auch viel durch die stadt spazieren gegangen.
hier gibts ein paar bilder:


#266

Lustiger Kanal! :star_struck:


#267

Cool :smiley: Bist Du Mexikaner?


#268

@anotheractionhero
vielen Dank :crazy_face:

@Jetenmerde1
ich bin österreicher, meine frau kommt aber aus mexiko.
dort war ich erst drei mal (zuletzt im februar zu meiner hochzeit).
nächster jahr werde ich sicher wieder hin fliegen.


#269

Haha, auf Instagram waren zwei Pässe zu sehen, deshalb die Frage. :smiley:


#270

Hier nun noch ein paar Fotos aus Kreta, nun endlich verkleinert.

BildBildBild


#271

auch wenn ich es selbst noch nicht ganz glaube, plane ich derzeit eine nicht berufliche reise nach berlin, und zwar mitte dezember. habt ihr für die bärenstadt irgendwelche insider tipps was man unbedingt gesehen/gehört haben muss?! für alle die jetzt sagen: “natürlich haha, kein problem!” habe ich noch eine zusätzliche herausforderung: ich werde mich in berlin mit einer freundin aus rumänien treffen, somit ist englisch ein wichtiges kriterium. also bitte keine helene fischer oder mario barth sachen :sweat_smile: :stuck_out_tongue_closed_eyes::crazy_face::joy:


#272

ich war 2015 in berlin. das ramones museum war ein echter geheimtipp (wenn man auf deren musik steht) haben zufällig einen flyer in berlin kleben gesehen.
ansonsten essenstechnisch das “burgeramt” oder wenn es vegan sein darf auch die snackbar von attila hildmann
die klassischen sachen wie checkpoint charly fand ich sehr interessant, aber auch depressiv.
cocktail trinken im alexander turm und die aussicht genießen ist auch schön. ich war nur für ein verlängertes wochenende, aber das hat mir auch gereicht. von berlin war ich persönlich nicht so überzeugt, aber ich bin auch kein partytyp der in diverse berliner clubs geht oder ähnliches.


#273

Ich habe meiner rumänischen Frau Ost-Berlin gezeigt :smiley:


#274

die „klassiker“ mit der ddr-geschichte find ich schon sehr sehenswert!
ich glaube in berlin gibts auch ein computerspiele-museum?
kanzel am reichstag ist auch cool. weiß nicht ob das noch geht: um wartezeiten zu vermeiden nen tisch im cafe reservieren - muss man aber auch schon etwas weiter im voraus tun.
neues museum auf der museumsinsel fand ich auch überraschend spannend: die ganzen nachbauten historischer gebäude…


#275

Der Wannsee ist ein Muss. Meine Frau liebt den als Rumänin wegen all den schönen Häusern. Sie meinte: Hietzing braucht einen See, dann wäre es perfekt.

Und ähnlich wie das Cottage- Viertel in Wien war auch Wannsee eine Villen-Kolonie, die damals viele Leute aus Politik, Kunst und Kultur anzog. Da ist auch so viel Geschichte geschrieben worden bis in die 1930er.


#276

Unbedingt ins “Burgeramt” essen gehen, hab schon zwei Leute getroffen die schwören es sei der beste Burger der Welt (inkl. USA Erfahrung)

Und dann bitte hier berichten, Burger sind einfach was feines und ich war noch nie in Berlin.

Ach stimmt und Videospielmuseum gibt es auch.


#277

Also ich kann die Berliner Unterwelten (https://www.berliner-unterwelten.de) absolut empfehlen.
Wir haben uns vor ein paar Jahren die Tour 1 -Dunkle Welten angeschaut. Die beiden Guides waren top und alles war spannend aufgebaut.
Man sollte am Morgen auf jeden Fall rechtzeitig beim Ticketverkauf sein, weil Karten nicht im voraus reserviert werden können und es immer recht großen Andrang gibt.


#278

Wenn es eine klassische Rumänin ist, die im (Post)Kommunismus aufwuchs, wird sie eher bisschen Prunk interessieren. Kurfürstendamm, Wannsee und Ost-Berlin, wegen der gemeinsamen kommunistischen Geschichte.

Dunkle Welten hat sie auch in Bukarest. So etwas ist leider in der EU noch immer gang und gäbe:


#279

Obwohl das Burgeramt bei irgendeinem Ranking der Berliner Burgerlokale nur Rang 7 war, kann ich bestätigen, dass die Burger ein Wahnsinn sind. Wobei natürlich spannend wäre, wie die anderen schmecken.

Wir wohnen immer wenn wir in Berlin sind in Friedrichshain (sehr leiwande Gegend) und meistens um den Boxi (Boxhagener Platz), wo auch das Burgeramt ist. Überhaupt ist diese Gegend gespickt mit super Lokalen und alles zu sehr guten Preisen.

Ob es die besten Burger sind die ich je hatte weiß ich nicht, aber sie sind sicher unter den Top 3. Big Pink in Miami Beach liegt auch ganz weit vorn.burgeramt


#280

DANKE schonmal für die jetzt schon vielen Rückmeldungen!

Burgeramt ist auf jedenfall schon notiert, Berliner Unterwelten hört sich auch sehr spannend an, und die anderen Sachen wurden natürlich auch gleich notiert.

Ja das Videospiel Museum hab ich auch schon bei meiner Internet suche entdeckt und der Spreepark wird wohl auch auf der Liste stehen. Außerdem steht ein Konzert Besuch von Jaya the Cat am Plan und sonst noch ein paar Dinge :slight_smile:

Falls euch sonst noch was einfällt, nur jederzeit her damit :smiley:

DANKE nochmals


#281

Also für den Magen kann ich in Berlin die folgenden Lokale empfehlen:

Fantastische Burritos:
http://www.dolores-online.de/1000.html

Dumplings(!!!):

Super guter Asiate:
http://www.zenhousevegan.de/

Was Sehenswürdigkeiten betrifft:
https://www.topographie.de/
Ernste Thematik aber sehr schön aufbereitet und definitiv ein Besuch wert! Noch dazu mit kostenlosem Eintritt.

Wenns noch eine Nummer “härter” sein darf, dann kann ich das jüdische Museum in Berlin seeeehr empfehlen. Wenn man sich darauf einlässt eine wirklich heftige Erfahrung. Danach sollte man auf jeden Fall ein bisschen Zeit zum Verarbeiten bzw. darüber plaudern einplanen.

Sonst kann man auch das klassische Mauer Museum am Checkpoint Charly empfehlen. Dafür sollte man sich allerdings wirklich einiges an Zeit einplanen. :smiley:

Wenns etwas “rustikaler” sein darf ist auch das RAW ein besuch wert. :slight_smile: Ein ehemaliges Eisenbahnergelände mitten in Berlin, dass neben diversen Events auch einige gute Imbissbuden beherbergt und einfach ein cooler Treffpunkt ist. Wer in Wien die Arena mag, wird das RAW lieben. :smiley:

Sonst fällt mir gerade wenig ein, außer natürlich bei einem der tausenden Kiosks ein feines Bierchen zu kaufen und direkt davor auf den Heurigenbankerln genießen und einfach etwas den Flair dieser großartigen Stadt aufsaugen! :smiley: (Ja ich liebe Berlin xD )


#282

ich war 2015 beim burgeramt und die burger dort waren wirklich top. selten so gute burger gegessen. hab damals auch von zwei bekannten gehört ich soll dort hin (beide kennen sich aber nicht)
die erwartungen sind zwar extrem hoch, weil so viele leute sagen, es schmeckt verdammt gut, aber das essen ist einfach extrem gut dort :smiley: :smiley: :smiley:


#283

Wir tendieren im Dezember nun doch eher zu einem zweiten Mal London als zum ersten Mal Dublin, befürchte Dublin wird relativ schnell durch sein und nicht soviel hergeben. Grad in der Vorweihnachtszeit wirkt mir Dublin laut Internet eher unspektakulär. Edinburg wäre auch nochmal interessant, diesmal aber mit einem Tag Glasgow.