Reisen


#1

Meine Familie und ich lieben es zu reisen, vor den Kindern waren wir mehrfach in Indien, USA, kennen viele Städte und Orte in Europa,… und auch mit den Kindern sind wir schon fleißig unterwegs, waren mit dem großen (5 J.) sogar schon in Übersee und selbst der kleine (10 M.) hat schon einige Flüge hinter sich.

Was war eure letzte/schönste/schlimmste Reise? Wo wollt ihr unbedingt noch hin, wohin nie wieder? Oder sagt ihr überhaupt, dass ihr nicht gerne reist?

Bin gespannt.


#2

Meine schönste Reise war mein Trip nach Japan. Ein fantastisches schönes Land mit unglaublich hilfsbereiten Menschen. Da will ich wieder hin.
Wo ich unbedingt noch hin will ist nach China inklusive Tibet.
die asiatische Kultur und die Landschaften sind für mich einfach das Schönste.


#3

oh ja, reisen… definitiv einer der wichtigsten punkte in meinem leben…
egal ob städte, fernreisen oder europa - hauptsache unterwegs!

bei mir steht dann aber aktivität im mittelpunkt. faul am strand liegen schaff ich gerade einmal 1-2 tage - dazwischen muss ich wandern, bzw. halt durch städte schlendern. museen und historische gebäude von innen sind mir auch nicht sooo wichtig - außer es sind halt wirklich außergewöhnliche (guggenheim, mumo, erimitage)

ich fahr auch sehr gern auf eigene faust mit dem PKW durchs land.
in europa hats mir besonders nordspanien (3000m hohes gebirge gleich neben geilen stränden), die italienischen inseln, die kanaren und madeira angetan.

in asien hab ich bislang in indonesien und thailand eigentlich nur äußerst positive erlebnisse gehabt.
mittel- und südamerika reizt mich hingegen nur wenig. das ist mir sicherheitstechnisch etwas zu heikel.
dafür möchte ich unbedingt mal an die westküste der USA - da kommt mir irgendwie immer was dazwischen.

besonders schlimme erlebnisse sind bislang eigentlich ausgeblieben. nur nach paris brauch ich nicht mehr - das hat mir echt nicht gefallen - lag aber eventuell auch an der jahreszeit und der begleitung :wink:


#4

Bin gerade in Indien :stuck_out_tongue:

(leider beruflich und nicht auf Urlaub)


#5

Fand ich auch so geil. Landschaftlich einfach irre vielschichtig, die Wälder im Norden, im Süden mediterran, im Hinterland die Wüsten und irre viel zu unternehmen.

War bis dahin mehrfach in Florida, aber die Westküste bietet einfach x-mal mehr.


#6

florida hingegen reizt mich interessanterweise eigentlich gar nicht - dafür fand ich new england auch ziemlich lässig


#7

Hat aber echt seine Reize und ist sehr chillig und seit letztem Sommer bietet Austrian einen sehr preiswerten Non-Stop Flug.


#8

Reisen ist schon was tolles.
Wir bereiten gerade unsere Japanreise vor, im Mai solls losgehn.
Voher hab ich den Kontinent aber noch nicht verlassen (mit der Ausnahme von Tunesien, mein einziger und sicher letzter Cluburlaub, war damals 18…)
Westlichster Punkt war in Portugal, östlichster Urkaine, nördlichster Hamburg / Groningen, südlichster, klar Tunesien aber einen geilen Urlaub hatte ich auf Malta / Gozo. (ich seh grad die beiden Orte sind ziemlich gleich südlich)
Dazwischen hab ich Slowenien, Prag, Krumau, Paris, Budapest, London, Kroatien, Amsterdam, Rom, Norditalien und natürlich ein paar Orte innerhalb Österreichs besucht.

Ich will unbedingt mal in die USA aber sie nicht…


#9

Sag mir ihre Argumente, ich werde sie wiederlegen. Ist einfach, wie viele andere Länder auch, sehr sehenswert. Ich reise ja nicht wegen ihrer Politik hin.

Nach Japan will ich auch unbedingt.


#10

Warum will sie nicht in die Staaten?

Ich finde deine Abgrenzung cool, deshalb mach ich das auch mal :stuck_out_tongue:

Westlichster Punkt Tampa, Florida
Südlich Phuket, Thailand
Östlich, Bangkok, Thailand
Nördlich irgendwo an der Ostsee an der polnisch-deutschen Grenze

Dazwischen: New York, Amsterdam, Belgien, Paris (EM yeah), London dieses Jahr, Rom, Neapel, Bulgarien, Tschechien, Slowenien, Ungarn, Kroatien, Grenoble, Istanbul, Alanya, Belek, Side, Taurusgebirge, Kreta, Santorin, Lesbos, Lignano, Caorle usw., Prag, Bahamas, Florida, alle Bundesländer in Österreich (am öftesten Burgenland, Niederösterreich, Wien und Vorarlberg), Bayern, Venedig, Baden-Württemberg, Schweiz, Luxemburg, Slowakei, Berlin und jetzt eben Indien.
An diese Orte hats mich bis jetzt privat oder beruflich verschlagen :grinning:

Obwohl die Liste nicht kurz ist, fehlen mir noch gänzlich: Süd-Amerika, Afrika, Ozeanien und Arktis (da glaub ich will ich eh nicht hin :stuck_out_tongue:)

Mit Klein(st)kindern Flugreisen zu machen, wie es schon jmd geschildert hat, kann ich mir so gar nicht vorstellen… :flushed:. Da würde ich persönlich bis zu einem gewissen Alter auf Autoreisen umstellen.


#11

Mit einem Kleinkind würd ich mich auch nicht sehr weit wegbewegen. Glaub ich zumindest.
Ich mein das Kind hat nix davon außer eine erhöhte Chance auf Durchfall oder die anderen Fluggäste zu nerven und man selbst ist ja auch eingeschränkter.

Na jedenfalls auf Gozo hab ichs traumhaft in Erinnerung, sehr wenig Menschen und dadurch ein super Platz um sich fahren im Rechtsverkehr “zu lernen” :wink:
Mich hat der einsam im Schatten sitzende Polizist jedenfalls nur ausgelacht als ich auf den ersten Hundert Metern, auf einem zu Mittag ausgestorbenen Dorfplatz falsch in den Kreisverkehr fuhr.
In der nähe war eine kleine Bucht in der am Vormittag nur Nonnen eines kleinen Klosters in ihren katholischen Burkinis badeten.
Das war richtig entschleunigend und an den steil ins Meer abfallenden Felsen außerhalb der Buchten zu schnorcheln (tauchen wär dort sicher der Hammer) war schon eine Wucht in dem extrem klaren Wasser. Es ist einfach unbeschreiblich, wie wenn man an einem Berg vorbei fliegt, man fühlt sich jedenfalls sehr klein.

Auch sehr geil, wenn auch völlig anders war eine Wattwanderung in den Niederlanden, Mai, 13 Grad, 30 km/h Wind. Die Niederländer natürlich in kurzer Hose, was wenn man bedenkt das man auf jedenfall bis zu den Eiern im Wassser steht (bei Durchquerungen von den natürlichen Abflussgerinnen) schon Sinn machte aber bei den Bedingungen hätte ich nicht damit gerechnet sehr nass zu werden.
War trotzdem geil, wir haben Seehunde gesehen :slight_smile:

Ebenso die Urkaine (vor dem Krieg) ganz anders auch ein Erlebins. Mit Blick auf die Karte: “Sasha warm sind wir nicht hier gefahren? Der Weg ist doch viel küzer.”
“Diese Weg schlecht” Wie blicken uns an, das war also der “gute” Weg. :fearful:


#12

Der grosse war beim ersten Mal USA fast 4. Beim Fliegen darf er immer ein bisschen länger was am iPad schauen, dann wird ein bisschen gespielt, gelesen und gefuttert und dann gepennt. Außerdem ist das in dem Alter schon ein Abenteuer und macht Spaß. Im Auto bist angegurtet und das mit Pech länger als im Langstreckenflieger. Also vor 3/4 waren wir mit ihm nur Kurzstrecke und das war auch gut so.


#13

2010 als schüler damals für über 2 wochen bei einer gastfamilie in amerika gewohnt. new york, washington dc und pennsylvania. im jahr darauf
zur matura reise mit schulkollegen ein haus für eine woche gemietet.
und seit letztem jahr hat mich das reisen gepackt. meine freundin ist nach europa gekommen und wir waren in berlin und rom. dann noch einen wochenend trip nach linz, salzburg stadt und hallstatt. im jänner war ich für wochen bei ihr in mexiko. (gesehen hab ich dort, cancun, tulum, playa del carmen, isla mujeres und puerto morelos. im mai zu ihrem geburtstag war ich nochmals dort. zusätzlich aber auch die insel holbox besucht und die maya pyramiden in chichen itza gesehen.

wir werden gemeinsam vl. heuer noch nach paris fiegen.
meine reise träume, sind noch paar ortschaften in europa, zb. london, barcelona, amsterdam, eventuell stockholm. japan und süd korea interessieren mich auch sehr. die new england patriots würde ich gerne live im stadion sehen und meine freundin ist großer yankees fan. vl. nochmal nach amerika. geplant ist viel was es letztendlich wird, werden wir sehen.

aber reisen ansich ist etwas wirklich schönes und macht mir wirklich viel spaß.


#14

Wir machen eher Reisen zu anderen Städten - Prag ist für mich die schönste Stadt in Europa, zu Weihnachten geht es nach London, nächstes Jahr Rom und Edingburgh.


#15

Ich reise für mein Leben gerne, zuletzt waren wir in den USA an der Westküste und haben mit dem Mietwagen viele Nationalparks abgeklappert.
Als nächstes gehts nach Bonaire zum tauchen, da ich leidenschaftlicher Taucher bin. Wir waren vor 2 Jahren auf der Nachbarinsel Curacao (sozusagen auf den Spuren von Hans Hass), das war sehr entspannt. Einfach mit dem Pickup an den Strand, Tauchsachen abgeladen und rein ins Meer. Ohne viel trara und vor allem ohne nervigen Tauchguide.

Die schönste unserer Reisen ging nach Neuseeland, das kann ich nur jedem empfehlen. Das schönste und chilligste Land der Welt mit wahnsinnig freundlichen Leuten. Und es ist extrem sicher, am Land schließen viele nicht mal ihre Haustüre ab.

Was mir am wenigsten gefallen hat ist New York, das halte ich für extrem überbewertet. Ich fand es hat keinen richtigen Flair, es muss nur alles überdimensional sein. Von dort weg ging es nach Boston, das war schon wieder mehr mein Fall. Ich finde aber, die schönste Stadt in den USA ist San Francisco, da würde ich jeder Zeit wieder hin, auch wenn ich generell eine schlechte Meinung über Amerikanische Städte habe.


#16

Ich finde New York schon in Ordnung. War zwar erst ein paar mal dort aber es hat schon was. Ist halt eine riesige Stadt aber man fühlt sich trotzdem noch irgendwie wohl finde ich. Central Park ist schon wichtig dort, sonst würds mir vermutlich auch nicht so gefallen – hab dort mit meiner damaligen Freundin sicher Wochen verbracht. Gut einige Straße wo es ned so besonders ist gibts natürlich, aber die gibts überall. Ich mag aber generell Hochhäuser, vielleicht auch daher. LA fand ich nicht so prickelnd, da gefielen mir eher die Küstenregionen (Anaheim,…). San Francisco ist sehr schön, will ich wieder mal hin (da war ich aber leider noch zu “jung” um Abends auch wo reingelassen zu werden). Am lässigsten war es aber bisher in Miami. Also da hat es mir extrem gut gefallen, abends war da echt überall was los und alle extrem freundlich.

Was ich unbedingt noch machen will ist Island, Kanada, Alaska, Neuseeland, Japan und ein paar islamische Länder (wenn dort hoffentlich irgendwann wieder mal Ruhe ist). Eigentlich will ich überall mal hin außer Südamerika und Indien.


#17

Es war anscheinend schon jeder in den USA, außer ich :worried:

Egal ich freu mich schon voll auf Japan, hm die Hauptinsel ist drei am so groß wie Österreich, es leben aber 100.000.000 Menschen drauf… oder wie mein Vater sagt “Ihr werdet Platzangst bekommen”
(jaja Platzangst ist das Gegenteil von dem was er damit sagen will, ist auch ihm klar)

Hat jemand Tipps? In jedemfall ist Tokio (klar) und Kyoto auf der Reiseliste, ansonsten wollen wir noch ein paar Tage “aufs Land” Wenn da jemand etwas “Nationalparkeskes” auf der Hauptinsel kennt dann her damit . Danke!


#18

Westl. Punkt: Chicago
Nördl. Punkt: Sankt Petersburg
Östl. u südl. Punkt: Indonesien / Jakarta bis nach Bali

Dazwischen: NY, Boston, Stockholm/Südschweden, Kopenhagen, Edinburgh/weite Teile Schottlands, Manchester, London, Sylt, Rügen, Hamburg, Berlin, Dresden, München, Kaiserslautern, Dortmund, Prag, Budweis, Krakau, Posen, Zürich, Paris, Marseille, Cote d Azure, Amsterdam, Brüssel, Gent, Brügge, Rom, Mailand, Bologna, sardinien, Silzilien, Teneriffa, Fuerteventura, Madeira, Barcelona, Oviedo, Bilbao, San Sebastian, Rhodos, Dubrovnik, Split, Maribor, Budapest, Bratislava, Dubai, Thailand von Norden bis Süden, und vieleviele Regionen in ganz Österreich (hauptsächlich NÖ, Vbg, Sbg, Stmk - zum wandern)

auf der ToDo-liste warten: USA west, kanada, kuba, die azoren, istanbul (zu ruhigeren zeiten dann), südafrika, pyrenäen, ev kolumbien, neuseeland, sri lanka, norwegen, madrid, lissabon


#19

Schau, ich war zwar schon in den USA (2 mal), aber bald wirst von mir wegen Japan beneidet :wink:

Japan ist teuer, oder?


#20

Nagasaki ist eine sehr schöne Stadt. Interessant auch das Gebiet wo die Ausländer leben durften zu Zeiten des Shogun der bekanntlich eine Einreisesperre für Ausländer erliess. Ein kleiner Streifen in Nagasaki dort durften jedoch die Holländer und Portugiesen leben die mit Japan Handel trieben, verlassen Richtung Landesinnere durften sie es jedoch nicht.

Dann natürlich Hiroshima und der Friedenspark, dem Atomic Dome und dem Museum. Gänsehaut. Dann die Insel Miyajima vor Hiroshima mit dem Itsukushima Schrein der bei Flut im Wasser steht.

In Tokyo unbedingt auf den Skytree. Fantastische Aussicht und natürlich die Shibuya Kreuzung mit dem Hachiko Denkmal.

Kyoto ist ebenso eine traumhafte Stadt, aber auch Osaka. Fun Fact. In Osaka steht man als einzige Stadt in Japan rechts auf Rolltreppen.

Dann die Burg in Kumamoto sehr sehenswert. Diese wurde leider beim Erdbeben kürzlich beschädigt. Vorsicht beim erkunden, man muss die Schuh ausziehen und das Holz der Treppen ist glatt und die Treppen steil.

Einen schönen grossen Park hat es in Okayama. Mit viel grün und Kois.

Dann empfiehlt sich natürlich eine Fahrt mit dem Shinkansen.