Reisen


#204

Also mein Eindruck war durchaus positiv. Meine Frau und Ich, hätten nicht gedacht, dass es uns so gut gefällt. Ich hab die Größe der Stadt etwas unterschätzt aber die Sehenswürdigkeiten liegen recht gut beieinander und die Stadt erweist sich zumindest auf der Pest Seite als sehr schön. Ein tolles Erlebnis war vor allem der Central Market siehe Fotos. Trotz Tourismusviertel etc. Hat man nie das Gefühl von sem ganzen Touribilligstuff umgeben zu sein was eventuell aber auch an der Jahreszeit liegen mag. Zugegeben so sicher wie z.b in Prag hab ich mich ab neuen Uhr Abends nicht mehr gefühlt aber wirklich ungut war es auch nicht. Abseits der Einkaufs-Action zeigt sich die Stadt von einer total überraschend ruhigen und sehr Naturbezogenen Seite ohne viel Trara und übertrüber wie es eben vielleicht in Prag schon recht anstrengend ist in der Innenstadt. Prag ist uns bleibt meine Stadt aber Budapest braucht sich nicht zu verstecken und hat uns wirklich positiv überrascht und vor allem erneut gezeigt das man für einen gemütlichen Städte-Trip nicht weiss Gott wohin fahren muss.


#205

Ab wieviel Jahren würdet ihr das Disneyland Paris empfehlen? Meine Tochter wird 6 und Sohnemann 4 aber ich vermute mit 4 gibts noch nicht sovie zum fahren ?


#206

Würde ich so nicht sagen. Natürlich gibt es Attraktionen die zu wild für ein 4 jährige Kind ist aber es gibt sehr viel zu sehen und zu entdecken das niemanden fad wird.

Hier die Attraktionen der Parls inklusive Einschränkungen:

http://www.disneylandparis.at/attraktionen/#/disneyland-park,walt-disney-studios-park//

Was man bedenken muss sind die langen Wartezeiten. Mit einen kleinen Kind das schnell ungeduldig wird könnte es mühsam werden.

Ich freue mich schon wieder hinzufahren. Ist fix eingeplant in den nächsten Jahren. Wenn meine weit über 30 Jahre alten Augen aus dem strahlen nicht mehr herauskommen kann ich es kaum erwarten diese Freude in den Augen meiner Kinder sehen zu dürfen. :heart_eyes:


#207

In den Studios ist da zwar weniger für die Altersklasse aber dafür gibts im “Disneyland” Park einiges.
Ein paar “langsame” Fahrgeschäfte die mit Audioanimatronics die Geschichte erzählen zB, Peter Pan’s Flight, Pinocchio, Schneewittchen und die 7 Zwerge.
Dazu klassische Fahrgeschafte/Karussels wie Dumbo, Sir Lancelot (Drehkarussel mit Holzpferden) oder Cars und Aladdin (in den Studios). Dazu noch “Its a Small World” (auch ne langsame Fahrt). Das Labyrinth von Alice (zum durchlaufen). Langsame Bootsfahrt mit Märchen.
CaseyJr (gemächliche Achterbahn ohne Looping etc).
BuzzLightyear (mit Lasern auf ziele feuern während man durchfährt).

Die Bahn die rund um den Park fährt und alle “Länder” verbindet ist für Kiddies (und Erwachsene) auch immer toll.
Dazu die Foto-Autogramm-Treffen mit den “Figuren”.

Und es gibt auch viele Kleinigkeiten abseits der gr. Rides zu entdecken (zB die Aladdin Geschichte als unscheinbarer Seiteneingang im FrontierLand). Hauptsache nicht hetzen. Zeit nehmen und wenn vorhanden FastPass nutzen.
Und zu guter letzt die Paraden (rechtzeitig guten Platz sichern).

PS: aufsetzbare Minnie/Mickey Ohren oder Donald bzw Goofy Mützen für die Kiddies holen. :wink:


#208

Bin jetzt in Monaco und muss sagen, dass es mir sehr gefällt. Essen ist, sofern man nicht ins Café du Paris geht nicht teuer für die Côte d’Azur. Wir trinken jeden Tag um 10 Euro zwei Kaffee und essen jeweils ein Croissant/ Pain au Chocolat, danach zu Mittag jeweils Salade facon César um 20 Euro zusammen mit Getränk am plage de larvotto. Es ist komischerweise nicht teurer als die Wiener Innenstadt. Klar geht am Abend schick essen, aber auch das Café du Paris ist nicht teurer als Wiener Nobelrestaurants.

400 Euro für ein 25 m2 Zimmer für drei Tage in Monte Carlo mit Meerblick ist nicht auch ein Geschenk, vor allem wenn man auf die Dilbar blickt. :wink:

Ich glaube wenn der Grand Prix stattfindet, wird alles teurer, aber für ein Eis mit drei Kugel im Port Hercule sind 5,5 nicht wahnsinnig teuer. In Grado zahlt man 4,9 :wink: Und das Eis dort ist das beste, das ich je gegessen habe. Auf der Uferpromenade habe ich meinem Sohn noch ein paar Handteller große Autos von Burago gekauft: 6 Euro, normalerweise kosten die 20 im Müller in AT.


#209

Danke für eure Beiträge. Seid ihr alle nach paris geflogen oder Bahn/Auto ?


#210

Vor 20 Jahren als Schüler einmal mit Bus. –> nie wieder. :sweat_smile:
Der Flug geht hingegen flott und die Verbindung vom Flughafen (Charles de Gaulle) nach Eurodisney ist auch voll OK. (Shuttle Bus)


#211

Wir fahren immer mit der Bahn. Von Frankfurt/Main (D) aus gibts mehrmals täglich ne Direktverbindung nach Paris Est. Die Fahrt dauert lockere 3h50Min. Also gemütlich ein wenig DisneyFilme oder ein paar Folgen DuckTales auf dem Tablet gucken zur Einstimmung und man startet ausgeruht und entspannt “ins Abenteuer”.
Die DeutscheBahn bietet so ein “EuropaSpezial” Ticket an für 39€ (einfache Fahrt p.P. , Kinder bis einschliesslich 14Jahre die Hälfte). Da kann man nicht meckern. Das TicketAngebot haben wir auch schonmal für nen Tages-SightSeeing Trip nach Paris genutzt. Früh hin, rumschlendern, abends wieder zurück.


#212

Von Österreich aus leider nicht so flott. :confused: Aber so eine Zugfahrt hat etwas entspanntes. :blush:


#213

Ja, von Österreich dann wahrscheinlich besser wenn man sich ein günstiges FlugTicket klicken kann.


#214

nein, leider nicht. ich war nicht mal 2 geh minuten vom eifelturm entfernt in einem hotel. dort haben wir für eine woche aber auch nur knapp 5 - 600€ gezahlt für die ganze woche.
und wir sind damals auch aus wien geflogen.

der SpaceMountain war damals bei mir leider gesperrt weil da noch der umbau war, aber wenn wir wieder hinfahren, sind wir schwer am überlegen ob wir nicht doch einmal direkt dort ein hotel nehmen.

der tower of terror, war echt cool, weil wir absolut nicht wussten, was uns dort erwartet. insgesamt hatten wir in paris aber eine wirklich schöne zeit.
wir wollen auch unbedingt die katakomben in paris machen, da waren letztes mal knapp 2 stunden warte zeiten.

sonst muss ich sagen, sind das wirklich coole fotos und machen echt lust, wieder hin zu fliegen.


#215

Wenn man “nur” ein paar Tage das Disneyland besuchen möchte (also ohne Paris Sightseeing) ist ein DL Hotel durchaus zu empfehlen. Die haben ja auch verschiedene Preiskategorien. Zusammen mit den Frühbucher Rabatten sollte man da was passendes/bezahlbaren finden. Und es gibt noch “PartnerHotels” etwas außerhalb in ValDEurope. Da fallen dann allerdings die DisneyHotel-Boni (morgens eher in den Park etc) weg.


#216

Die eine Stunde früher in den Park bringen es voll! Unbedingt nutzen sollten man Disney Hotel buchen.

Innerhalb der einen Stunden konnte ich 3 mal Space Mountain fahren und sogar noch mit anderen Dingen. Alles ohne Wartezeit. :heart_eyes:


#217

also ich war jetzt für ein paar tage in der toskana unterwegs (mädlsurlaub). haben auf einer art farm nähe san gimignano ( nachbarn haben pferde zum austeiten, stellen selbts olivenöl, wein etc her) gewohnt.

san gimigano ist wirklich sehr schön, genau wie florenz. die aussicht vom piazza michelango runter auf florenz kann ich nur empfehlen. die 500 stiegen zum dom rauf waren nicht ohne aber ist wirklich sehenswert. tolle aussicht von oben und wirklich schöne malerei in der kuppel.

auch wenn man nicht religiös ist (ich bins nicht) sollte man sich den dom in siena ansehen. von innen ein wahres highlight. was ich nicht mehr machen würde dort: auf den aussichtsturm raufgehen… über eine stunde wartezeit… aussicht war in florenz 1000 mal besser und gratis am piazza michelango…

in pisa waren wir nur kurz um ein foto vom schiefen turm zu machen… keine schöne stadt, würde ich auch niemanden empfehlen^^ war auch die einzige stadt wo man versucht hat uns irgendeineb scheiss anzudrehen…

in greve in chianti hab ich ordentlich in einer alten metzgerei prosciutto und salami für die ganze familie gekauft und danach gings noch zu einer weinverkostung auf castello verrazzano :sunglasses: kann beides empfehlen.

am letzten abend waren wir dann noch bei unseren nachbarn abendessen. ein witziger abend an dem wir spezialitäten aus der region und von der farm aufgetischt bekommen haben. zum abschluss gabs dann noch grappa, limoncello und vieles mehr^^

fazit des urlaubs:tolles wetter, tolles essen und viel wein. ich fahr definitiv wieder hin.


#218

Ich habe mir endlich die Zeit genommen die Fotos vom letzten Jahr durchzugehen, als ich mit Zug, Bus, Fähre und kleinere Strecken per Anhalter von Wien nach Tokio gefahren bin. Dabei bin ich auch durch Usbekistan gekommen, ein Land von dem man in Österreich nicht all zu viel weiß. Hier ein paar Fotos:

Gebäude aus Samarkand, die gebaut wurden als die Stadt große Bedeutung für den Handel entlang der Seidenstraße hatte:
5236_043a_5005303_61fe_500!

Ein Foto aus der Hauptstadt Tashkent:
3904_1547_500

Hier war mal der Aralsee, jetzt ist es Wüste:
7222_4e3f_500

1000 Jahre alte Ruinen an der Grenze zwischen Usbekistan und Afghanistan:
9988_6950_500


#219

Sehr schöne Fotos. Wie lange warst du da insgesamt unterwegs (Einfachstrecke Wien-Tokio)?


#220

Ca. 2,5 Monate bis Tokio. Ich bin dann noch 3 Wochen in Japan geblieben und habe versucht auf ein Schiff nach Kanada zu kommen. Nachdem das nicht gelungen ist bin ich nachhause geflogen.


#221

Cool. Klingt nach nem richtigen Abenteuer.


#222

Gerade die Seidenstraße finde ich spannend. Wunderschöne, kulturreiche Gegend mit sehr netten, liebenswürdigen Menschen.

Habe für August Sochi gebucht. :smiley:


#223

Weil ich etwas weiter Oben sehr viele Disneyland Paris Bilder / Beiträge gesehen habe.

Wer es gerne etwas günstiger hat und dafür noch leiwandere Achterbahnen fahren möchte, sollte unbedingt mal in den Europa Park in Rust (Deutschland) fahren. Besonders zu Halloween oder anderen Anlässen ist der Park dermaßen großartig geschmückt und hergerichtet. Wirklich Top! Besondere Empfehlung: Wodan! Eine echte Holzachterbahn, die wahnsinnig viel Spaß macht. :smiley:

War jetzt schon 2mal dort und würde sofort wieder hin fahren :smiley: Geht aus Österreich auch per Auto, ist dann aber aus Wien schon eine ordentliche Strecke. (Sind bis jetzt immer mit dem Auto dort gewesen, einmal direkt nur dafür hingefahren und einmal am Rückweg aus den Belgien einen kleinen Umweg mitgenommen.)

Disneyland war ich als Kind bzw. Jugendlicher auch ein paar Mal und hat mir auch wirklich super gefallen, was allerdings Preis/Leistung angeht ist der Europa Park wesentlich Familienfreundlicher. Vor allem kann man da auch sehr günstig in der Umgebung wohnen bzw. campen.