Redfall

1 „Gefällt mir“

Sah sehr gut aus, aber Vampire. Ich weiss noch nicht.

Ja sah super aus, aber wohl nur spaßig im koop.

Das Spiel ist scheinbar schon seit 2017 in Entwicklung

https://twitter.com/klobrille/status/1408395065706401797?s=21

Mögliche Leaks:

All the things the leaker said about Redfall:

  • Its got a very „modern gothic“ tone overall. Horror-inspired but not a horror game in and of itself. If you’re familiar with Vampire: The Masquerade, imagine that, but Vampires have taken over the modern-day environments openly.

-A core story taking you across the world, but also a myriad of side arcs, missions, and fights.

  • Gameplay style/loop is very similar to Borderlands

  • Seamless openworld compared to the likes of BoTw and Ghost of Tsushima

-Can be played solo or co-op

  • 6 Playable characters to chose from

-Each character has a unique hero ability

-One character had a bird that acted as a sort-of drone, and the other could cloak for added stealth. Another character had something similar to a shadow hop or other short-range teleport move (Blink ability in Dishonored)

-Game can be tackled stealth or guns blazing

-Get XP from killing enemies and doing missions (theres side missions)

-There are bossfights in the game similar to bosses of Borderlands

-Size of the map is similar in scope to Fallout 76 or Ghost of Tsushima

-Mix of traditional weapons like rifles and handguns, and also more unique stuff like a Stake Launcher.

-Enemies are a dynamic mix of ranged, melee, vampire, and human.

  • There are NPCs, but not AI partners replacing human co-op like in Left 4 Dead. Closer to Borderlands or Assassin’s Creed NPCs.

  • The game is far closer to Borderlands than Left 4 Dead. Imagine BotW-style map with Borderlands gameplay, and Arkane Games-style Hero abilities.

  • A single large worldspace with locations containing main quest events, random enemy encounters, side quest chains, and one-off missions. There are fast travel points dotted around the map, as well as „safehouses“ that are similar to the rest areas with health and ammo vending machines in Borderlands.

The pictures were taken down and the leaker’s account deleted. The leak seems very legit.

1 „Gefällt mir“

Hmm… ich hoff mal sie meinen das Gunplay von Borderlands und nicht den Loot Part… das is nämlich der Grund wieso ich Borderlands nicht mag…

Ansonsten klingts aber echt interessant und gut. :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Cool ist, dass man das Spiel auch Solo spielen kann. Hätte ich jetzt nicht erwartet.

1 „Gefällt mir“

Haben sie doch letztes Jahr schon bei der Ankündigung erwähnt.

Aber sehr gut das es jetzt genauere Infos dazu gibt. Solo als eher ein Stealth Spiel und Co-op kann man wohl etwas mehr Action reinbringen.

Spiel wirkt immer noch interessant, bin mir aber nicht wirklich sicher was ich davon halten soll. :smile:

Ist mir in dem Fall entgangen.:upside_down_face:

was mich beim beth showcase vor ein paar tagen mehr gestört hat, als ich es für möglich gehalten habe:

man sieht ja zu beginn der gameplay-demo, wie die spielfigur in der kirchen 2 türen aufmacht.

es gibt im jahr 2022 bei diesen entwicklern noch immer keine resourcen um eine „hand geht zum türknauf und dreht diesen“-animation zu machen.

ich weiß, ist für das tatsächliche gameplay irrelevant, aber es ruiniert mir ein ums andere mal bei spielen die immersion.

ich kann mich noch gut erinnern, wie das lange zeit bei 2d point&click adventures ein thema war, und wie das bei baphomets fluch groß angepriesen wurde, dass es endlich animationen gab für jegliche interaktion mit der umwelt. und ja, das war wirklich super; aber spiele wie redfall haben die notiz nicht mitbekommen…

1 „Gefällt mir“

Irgendwie hat deine Feststellung was. Alles wird immer realistischer, aber dann wieder sowas. :upside_down_face:

1 „Gefällt mir“

Welcome to Redfall

Auf der Quakecon morgen gibts wohl neue Infos.

Liegt wohl auch an der Art des Spieles und wie das alles reagieren würde. Dadurch hätte man auch längere Animationen, was in Action geladenen Szenen evtl zu Problemen führen kann und/oder die Steuerung träger macht.

Ist deswegen nicht selten eine Gameplay Entscheidung.

Das is zB was was mich bei Last of Us 2 nach kurzer Zeit extrem genervt hat. Am Anfang sind diese Blend Animationen ja toll, aber dadurch fühlt sich halt alles extrem träge und schwammig an.

Gerade bei First Person Shootern ist sowas teilweise der Todesstoß.

Von der QuakeCon