Politik


#2208

5 Minuten habe ich jetzt eine aufgezeichnete Sendung ausgehalten - dann war weder der Moderatorin noch dem FPÖ-Gast klar, was 90% bedeuten und mir hat´s auch sonst inhaltlich ziemlich gereicht. Fühlt sich an wie Bullshit-Bingo - die Talkshow.

Die Gästelisten der Sendungen, die mir der YouTube-Stream anzeigt, meinen, dass da vor allem die FPÖ zusammen sitzt. Und gerne auch in 2 zu 1 Situationen (die Moderatorin noch nicht mal dazu genommen).

Was ist unsere Sicherheit wert?
Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ), SPÖ-Verteidigungssprecher Rudolf Plessl und Brigadier Walter Feichtinger von der Landesverteidigungsakademie.

Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Dompfarrer Anton Faber und die Vikarin der Lutherkirche, Julia Schnizlein, werden dieses Thema von der geistlichen Seite beleuchten. Ebenfalls mit dabei: der Wiener FPÖ-Stadtrat Maximilian Krauss sowie Baulöwe Richard Lugner.

Kippt das rote Wien?
Gernot Blümel, Bundesminister und ÖVP-Spitzenkandidat für die Wien-Wahl, Johann Gudenus, FPÖ-Klubobmann, Josef Hübner, SPÖ-Gewerkschafter sowie Politikberater Thomas Hofer.

Sozialbetrug – jetzt mehr Kontrolle?
Peter Hacker (SPÖ), Dagmar Belakowitsch (FPÖ) und ÖVP-Klubobmann August Wöginger.

Kern-Rückzug: Wie schafft´s die SPÖ aus der Krise?
Barbara Kappel, EU-Abgeordnete (FPÖ), Peter Pelinka (Moderator, Autor, Journalist), Johannes Vetter, NEOS-Berater, ehem. SPÖ-Wahlkampfmanager und Stefan Petzner, PR- und Politikberater.


#2209

möglich, aber ich hab mir heute die zusammenfassung von der letzten sendung angeschaut und soweit ich das gelesen habe ist keiner aus dem spö oder grünen parteilager der einladung gefolgt. daher würde ich schlussfolgern dass es ihnen egal ist und dass sich dann die restlichen parteien gegen sie einschießen ist natürlich zu erwarten. aber ja… wollte ja eh nur eine meinung hören da ich mir die zusammenfassung angesehen habe ^^


#2210

Gute Aufschlüsselung der Fakten.
Persönlich würde mich aber interessieren, wie das mit den Kindern ist.
Wie alt sind diese Kinder? Warum erhalten diese Mindestsicherung? Hätte ich die auch bekommen?


#2211

Die verlinkte Wiener Zeitung thematisiert das auch. Wenn du als Kind hilfsbedürftig gewesen bist, hättest du sie auch bekommen.

Zu Wagner: Ich lasse mich da ab und zu in der Mittagspause beschallen und muss sagen: Neben Fussi vs. Grosz wahrscheinlich die Speerspitze des Polittalks in Österreich… oder so ähnlich. Ich finds ja gemein der Wagner gegenüber, weil die einfach oft unfreiwillig komische Satzstaffeten von sich gibt, die mit einer einfachen Sprachschulung leicht zu vermeiden gewesen wären. Aber deswegen ist sie wohl nicht in der Position, ein bisschen so wie Jasmin Kosubek bei RT.


#2212

Sprich, in der Wohngemeinschaft geht keiner Arbeiten, daher bekommt das Kind auch Mindestsicherung?
So ganz aufschlussreich ist der Text in der Wiener Zeitung nämlich nicht.


#2213

fand ich ganz interessant zu lesen, wenn auch mehr in politphilosophie gehend, als tatsächliche politik. aber für die kommende eu-wahl sicher nicht uninteressant.


#2214

Ich ging mit ihr zur Schule und ihr älterer Bruder Flo hat mich zum Forum geführt (anno 2005) :smiley:


#2215

Damals war Waxing vermutlich noch kein Thema :grin:


#2216

Damals war’s auch noch nicht so g’spritzt :wink:


#2217

In welchem Österreich lebt denn unsere Regierung? Zuerst die Zahlen der Tschetschenen hochlügen und dann bei den Obdachlosen. :thinking:


#2218

Hach die Briten - zuerst zieht jeder über May her und will sie los werden, nun sprechen sie sich wieder alle für sie aus. :crazy_face::crazy_face::crazy_face::clown_face::partying_face:


#2219

ich poste folgendes in die politik-unterhaltung, wenngleich das thema nur politisiert wurde. es geht eigentlich nicht um lechts gegen rings, sondern um moralisten gegen rational denkende menschen und wie der virtuelle pranger menschen dazu bringt ihr hirn auszuschalten.

Passiert auch nicht alle Tage, dass ich ein Fox News-Video poste…

Zeigt die Verzerrung der Wahrheit durch die Verkürzung eines Sachverhalts auf ein Minimum, welcher dann dem Narrativ genügt, den gern jene führen, die sich moralisch erhabener fühlen und genüsslich von oben herab predigen. Doch: die Wahrheit ist eine Tochter der Zeit und die Moralisten haben dieses mal (es war sicher nicht das erste oder letzte Mal) ins Klo gegriffen.

=> Was war passiert?
Nun, laut der “Mainstream”-Media haben eine Gruppe “MAGA”-Kappen tragende Schüler die Versammlung von Native Americans gestört und diese Personen belästigt. (*

=> Die Reaktionen?
Empörung. Überall Empörung. Hollywoodschauspieler: empört. Gescheiterte Schauspieler: empört. Analytiker von TV-Stationen meinen sogar, dass der Schüler ins Gesicht geschlagen gehört (Tweet inzw gelöscht, Screenshot aber im Video zu sehen), andere verlangen den Ausschluss der Schüler aus der Schule. Weitere geforderte Folgen: Namen der Kinder, damit man sie “shamen” kann. (** Auch diverse anderen Z-Promis von Twitter und Youtube stimmten ein. Politiker waren sowohl von Dems als auch Reps bemüht sich erschüttert zu zeigen. Nicht zuletzt die Schule sah sich dazu genötigt ein Statement zu veröffentlichen, um sich zu entschuldigen.

=> Was war wirklich passiert? Dank eines über einstündigen Videos weiß man nun:
Eine Gruppe jugendlicher hat auf dem Platz gewartet um von einem Bus abgeholt zu werden. “Build that wall”, was man ihnen noch unterstellt hatte gesungen zu haben, haben sie nicht. Punkt.
Was war in weiterer Folge passiert? Eine weitere am Platz anwesende Gruppe von Black Hebrew Israelites (*** hat begonnen die Jugendlichen rassistisch und homophob zu beschimpfen (Nachweise im Video zu hören). Erst dann kam die Gruppe von Native Americans dazwischen. Deren Anführer ging in die Gruppe von Jugendlichen hinein und stellte sich vor den Schüler, der unfreiwillig Berühmtheit erlangte, um ihm unmittelbar vor dem Gesicht zu trommeln.

=> Bin ich nun ein Fan von Fox-News? Sicher nicht. Aber es kann sich, um etwaige Entschuldigungspost zu vermeiden, als sinnvoll erweisen auch einmal der Gegenseite zuzuhören als mit den vermeintlichen Tätern vorschnell ins Gericht zu gehen. Leider ist das heutzutage eigentlich gar nicht mehr der Fall. Da wird lieber der mittelalterliche Pranger abgestaubt und in Dienst gestellt, weil wer für seine Echauffierung viele Likes in den sozialen Netzwerken bekommt, steigt im Rang der Moralistenvereinigung (aka Twitterblase) auf; quasi virtuelle Karriereleiter.

Ein Interview zu diesem Pranger-Thema gab es erst vor ein paar Wochen in der NZZ:

“In der Zeit, in der das leibhaftige Instrument verschwindet, kommt die Massenpresse auf. Diese Presse übernimmt sehr schnell auch die Funktion, Personen, die sich gegen die allgemeine Moral oder das Rechtsempfinden vergangen haben, öffentlich vorzuführen und blosszustellen. Das hat mit Rechtspflege nichts mehr zu tun, sondern hier übernimmt die mediale Öffentlichkeit die Rolle des Tugendwächters.”

Weiters:
“Verschärft kann man das heute in den sozialen Netzwerken beobachten, denen jede Art von innerer Ordnung abhandengekommen zu sein scheint. Hier macht sich ein Vernichtungswille breit, der keine Grenzen mehr kennt. In seinen moderaten Varianten geht es um die öffentliche Demütigung derer, die aus irgendeinem Grund nicht dazugehören sollen” (****

Letzte Anmerkung: in Zeiten, in denen Medien eigentlich erhobenen Hauptes den verblödeten “Fake News”- und Lügenpresse-Vorwürfen entgegentreten sollte, sollten diese endlich aufhören sich mit solchen Aktionen ins eigene Knie zu schießen.

====================

Quellennachweise:

(* exemplarisch:
“A group of Kentucky students in Washington DC for an anti-abortion rally have been filmed harassing a Native American who was singing and drumming. The group were filmed surrounding Nathan Phillips, and one teenager wearing a Maga hat can be seen standing in front of Phillips and staring into his face while smiling”
https://www.theguardian.com/…/native-american-mocked-by-stu…

“A diocese in Kentucky apologised Saturday after videos emerged showing students from a Catholic boys’ high school appearing to mock Native Americans outside the Lincoln Memorial after a rally in Washington.”
https://www.telegraph.co.uk/…/students-maga-hats-mock-nati…/

oder in deutschen Medien:
“Im US-Bundesstaat Kentucky sorgt ein Video für Empörung: Darauf ist zu sehen, wie ein Heranwachsender mit rotem “Make America Great Again”-Cap vor einem amerikanischen Ureinwohner steht. Der Teenager lächelt süffisant und starrt den älteren Mann provozierend an. Der hält seinem Blick stand und schlägt weiter seine Trommel, während er dazu singt.”
http://www.spiegel.de/…/washington-schueler-in-der-kritik-f…

“Auf Videos, die in den sozialen Netzwerken kursieren, sieht man, wie die Schüler Philips einkesseln. Ein Jugendlicher baut sich genau vor dem Vietnam-Veteranen auf und starrt ihm süffisant lächelnd aus kurzer Distanz ins Gesicht, während der 64-Jährige unablässig auf seine Trommel schlägt und singt.”
https://www.n-tv.de/…/Junge-Trump-Fans-verspotten-Ureinwohn…

(** Kathy Griffin auf Twitter:
“Ps. The reply from the school was pathetic and impotent. Name these kids. I want NAMES. Shame them. If you think these fuckers wouldn’t dox you in a heartbeat, think again.”

(*** Black Hebrew Israelites auf Wiki:

(**** NZZ “Historikerin Ute Frevert: «In den sozialen Netzwerken macht sich ein Vernichtungswille breit»”
https://www.nzz.ch/…/ute-frevert-ueber-gefuehle-und-neue-fo…

edit: und weil es auf reddit zb kommentiert wurde, dass die kinder doch a-löcher sind, weil sie auf eine anti-abtreibungsdemo gehen (bzw die schul-administration auch sch- ist, weil sie die kinder dort hinschicken): ich kommentiere nicht, weswegen sie dort waren, aber auch a-löcher haben das recht nicht medial an den pranger gestellt zu werden.


#2220

solange medien politisch beeinflusst werden, bleibt das wohl leider ein wunschtraum…


#2221

und weil es auf reddit zb kommentiert wurde, dass die kinder doch a-löcher sind, weil sie auf eine anti-abtreibungsdemo gehen (bzw die schul-administration auch sch- ist, weil sie die kinder dort hinschicken): ich kommentiere nicht, weswegen sie dort waren, aber auch a-löcher haben das recht nicht medial an den pranger gestellt zu werden.


#2222

Guter Punkt! Die Berichterstattung über den Sachverhalt samt folgender Drohungen gegen die Buben ist ein wunderbares Beispiel für widerliche Stimmungsmache und Hetze von links.


#2223

Kann die rechte Seite ebenso. Daher ist es Wichtig, dass Medien versuchen beide Seiten zu beleuchten, denn sonst sind sie wertlos.


#2224

das ist der eine punkt. der zweite wäre, dass auch die einzelnen in der masse der aufschreienden empörer [kann in einem anderen fall genauso von der politisch anderen seite kommen] sich etwas bei der nase nehmen.

nur: an einen einzelnen kann ich nicht so hohe ethische anforderungen stellen, wie an eine person, die berufsbedingt dies eigentlich tun sollte [nämlich journalist/innen].


#2225

Der Typ…

Wenn i scho dem sei dämliches Geschau seh… und dann noch seine Aussagen die einen höchst bedenklich stimmen.


#2226

Was zum Teufel soll der Schei… Wie Hirnverbrannt ist der eigentlich? Und der liebe Kurz(ilein) schaut wieder nur zu, während der Strache ihn als “Besten Innenminister in der zweiten Republik.” bezeichnet. Ja klar, wenn man die Republik abschaffen will. :exploding_head:


#2227

Sorry fürs klugscheißen, muss aber sein :wink::
Das rechtsstaatliche Prinzip hat mit der Republik nichts zu tun. Republik sagt nur aus dass das Staatsoberhaupt vom Volk gewählt wird, in unserem Fall der Bundespräsident (im Gegensatz zB zur Monarchie).