Politik


#2168

Die mussten ja aufräumen, was ÖVP/FPÖ zuvor kaputt gemacht haben.

Der „Bonus“ ist außerdem kein echter Bonus, sondern eine Verminderung der Lohnsteuer. Wer also bereits eine solche in Anspruch nimmt, zB weil er/sie pendeln muss (Pendlerpauschale - die wurde zB nicht von FPÖ/ÖVP eingeführt) schaut oft durch die Finger. Genau so wie Wenigverdiener, die gar nicht so viel Lohnsteuer zahlen, dass sie einen „Bonus“ bekommen könnten. Die ohnehin Schwachen bekommen also noch weniger. Also gesamtpolitisch schon mal ein ziemlicher Griff ins Klo - aber gut, es taugt dem „kleinen Mann“, weil Geld und niedere Instinkte und so.

Gleichzeitig sind der Kinderfreibetrag und die steuerliche Abzugsfähigkeit von Kinderbetreuungskosten abgeschafft. Also Vergünstigungen, die wirklich den Kinder zugute kamen. Man nimmt’s den Kindern. Super Politik.

Und eigentlich finanziert die kalte Progression den Bonus. Diese endlich abzuschaffen, hat die Regierung nämlich auf „vielleicht irgendwann“ verschoben. Es werden also weiterhin schleichend Steuern erhöht. Leiwand.

Es schaut also ganz danach aus, als müsse eine Nachfolgeregierung wieder reparieren, was eine FPÖ/ÖVP gerade wieder kaputt macht.

Die 300 Euro mehr im Monat kann man sich halt nicht aus dem Arsch zaubern.


#2169

Und du denkst ernsthaft das die SPÖ bessere Arbeit leisten bzw. Geleistet haben ?

Spö/Grüne sind in Wien ja vorzeige partein…


#2170

Ist die aktuelle Regierungsarbeit jetzt tatsächlich ein Maßstab? Das wäre traurig.

Um deine Frage zu beantworten: ich denke das nicht - das ist eine Tatsache. Es ist auch verdammt noch mal nicht schwer, bessere Arbeit zu leisten, als diese jetzige Regierung, die Bockmist baut wohin man schaut.


#2171

Also ganz ehrlich, weder SPÖ noch grüne oder sonst eine Partei hat in den letzten jahren wirklich gute Arbeit geleistet. Jede Partei hat zig Wahlversprechen gebrochen aber das ist nach einem jahr vergessen… Sorry aber gerade die SPÖ hat genug mist gebaut. Und die Grünen haben sich eh selbst demontiert vor der Wahl.

Ich sage alle machen keine wirklich gute arbeit jeder schaut auf sich selbst!

Und ja mich freut es sehr das ich ab februar 300€ mehr im monat habe :wink:


#2172

Und da haben wir schon den ersten der vergessen hat wer immer wieder die Koalition gesprengt hat, verhindert hat und aufgewiegelt hat - die ÖVP


#2173

Ist ja okay. In einer Bilanz hast du die 300/Monat bis 2022 durch kalte Progression auch wieder selbst eingezahlt. Dafür haben deine Kinder den

verloren.

Weißt du, wie man sowas nennt? Bauernfängerei.


#2174

Also ich bin mit rot/grün in Wien nicht unzufrieden. Parkpickerl ist zumindest bei mir im 15. voll eingeschlagen und ich kann endlich in meiner Gasse parken. Ich weiß, ist leider nicht überall so und man zahlt in Wahrheit für nix.

Mariahilfer Straße, Öffis, Fahrradwege,… also ich liebe Wien, finde die Stadtregierung arbeitet ganz ok, Potential nach oben gibt es immer. Und sowas wie das Krankenhaus Nord findest in allen Bundesländern, egal wie die jeweilige Regierung gefärbt ist.

Und an die FPÖ in Wien in der Regierung will ich gar nicht denken. So ein Rüpel wie Gudenus, nein danke.


#2175

Geh bitte jetzt wirds extrem naiv. Wie wenn die SPÖ so unschuldig wäre…


#2176

Auf andere zu zeigen ist de facto kein Argument für irgendwas…


#2177

Dreck am Stecken haben’s alle und wenn keinen Dreck, dann haben’s alle irgendwas mit Bravour verbockt. Wenn man einfach immer der Parteilinie folgen muss und nicht das machen kann, was für die Menschen und den Staat wirklich das Beste ist, dann kommen halt immer Notlösungen und Augenauswischereien raus.


#2178

Bei den positiven Argumenten kann ich dir voll zustimmen.

Trotzdem sollte man über die Probleme nicht einfach so hinweg sehen. Gerade was große Bauprojekte, Auslagerungen an diverse (SPÖ-nahe) Vereine, riesige Werbeausgaben für Gratis"Zeitungen" usw. betrifft muss sich endlich etwas ändern. Dass es in anderen Bundesländern nicht besser läuft sollte kein Maßstab sein.

Leider sehe ich für Wien keine Alternativen die es besser machen würden.


#2179

Naiv? Was ist daran naiv? Wer hat denn die letzten Koalitionen gesprengt? Wer hat mit immer wieder öffentlichen Kommentaren die andere Seite provoziert?

Natürlich ist auch die SPÖ kein Unschuldslamm. Aber die großen Verhinderer und Scherbenmachen war immer die ÖVP. Die haben sich ja in regelmässigen Abständen selbst zerfleischt und den Obmann demontiert. Das zu vergessen ist naiv.


#2180

Der Kinderfreibetrag war netto pro kind gerade mal 200€ das heisst ich habe jährlich 400€ bekommen.

Kinderbetreungskosten habe ich keine also habe ich da auch nie was zurück bekommen von daher profitiere ich jetzt sehr stark vom Familienbonus und daher bin ich froh.


#2181

Na na ich meinte zu glauben die SPÖ hat weniger dreck am stecken ist naiv(Silberstein)

Die ÖVP hat sich eh komplett selbst zerfleischt nur haben sie den Kurzi vorher schon aufgebaut damit er das Ruder übernehmen kann und es hat funktioniert.


#2182

Aber mal am Rande:

Ich möchte echt niemanden vorschreiben was er machen soll oder eine Diskussion abwürgen, aber haben wir alle (mich eingeschlossen) nichts besseres zu tun, als über die Grosskopferten da oben zu diskutieren?

Ich find die Austäusche hier echt anregend, diszipliniert und fair, ertappe mich aber immer wieder dabei missionieren zu wollen. Ich lass jetzt mal auch gut sein und schau mich in den anderen Threads um bzw. genieße meinen freien Vormittag und dögel ein paar Nintendo Chars in Super Smash.


#2183

Um einen punkt zu machen bevor es wieder in eine falsche richtung geht…

Mich nervt es einfach das die FPÖ/ÖVP jetzt als das Böse hingestellt wird und selbst halbwegs positives in den dreck gezogen wird weil soe ja die bösen sind, man schafft es nicht zu sagen, ja ok wenigstens das haben sie gut gemacht…

Während so getan wird wie wenn die SPÖ und die Grünen die „Guten“ wären…

So das wars das Thema stresst mich :joy:


#2184

Ich dachte eigentlich, das Geld das sie bei den Frauenvereinen einsparen, hätten sie schon in Gewaltprävention investiert. Scheinbar hat das (noch) nicht so ganz funktioniert und daher nun eine zusätzliche Screening-Gruppe. Ob die mit dem gesparten Geld dann auskommen?

https://derstandard.at/2000084071322/Frauenprojekte-in-Oesterreich-von-massiven-Budgetkuerzungen-betroffen


#2185

Irgendwo müssen’s ja ihre überzogenen Wahlkampfkosten wieder reinholen, warum nicht beim Frauenschutz? :face_with_symbols_over_mouth:


#2186

Ich denke eher sie geben das Geld für die Polizeipferde aus. So viel ist das nicht was sie da nämlich raus bekommen.


#2187

Letztlich is wurscht, es wird hier massiv an den falschen Stellen gespart.