Österreichische Fußball-Ligen 2018/2019 (Meisterschaft und Cup)


#62

jo eh… da hast natürlich recht.
das hat aber trotzdem nix damit zu tun warum ich mich wissentlich in „unbequeme“ situationen begebe und mich in gesellschaft von gsindel begebe. das ist für die nun armen individuen bzw die „kinder, frauen, behinderten“ sehr wohl relevant. wenns kracht ist man dann halt mittendrin. die „gefahr“ muss ja nicht unbedingt von der polizei ausgehen.
als verantwortungsbewusster mensch vermeidet man unangenehme oder gefährliche situationen. jetzt einen auf mimimi machen nachdem ausreichend verfehlungen erfolgten ist halt ein bissi einfach.


#63

Eh, wer sich unter Chaoten begibt, wird damit rechnen müssen, wie ein Chaot behandelt zu werden. Dennoch dann schaut man bei der Anhaltung und Identitätsfeststellung, dass zuerst Leute mit kleinen Kindern und Schwangere etc. drankommen, damit das für die nicht zu einer siebenstündigen Tortur wird. Da gibts ja auch einen Spielraum, den man ausüben kann.


#64

#65

noch einmal: ein koordinierter marsch des anhangs [egal ob rapid, austria, graz, oder sonst wo] ist für alle beteiligten (auswärtsfans, exekutive, anrainer) wünschenswert. natürlich gibt es keine 100%ige garantie, dass du in einer der beiden szenarien keine dodeln hast, die sich dumm aufführen, aber du hast beim marsch alle auf einem fleck.

oder anders gefragt: wenn gestern statt ~1400 nur 4,5 “fans” entlang der autobahn gegangen wären, wäre die arbeit für die exkutive wesentlich erschwert überhaupt irgendwelche täter auszuforschen. hier liegt also ein interesse der exekutive vor, weil man alle auf einem fleck hat.

andere mögliche vorkommnisse, die in der großen gruppe erspart bleiben: watschn kassieren, schalzupfen, weil man am falschen gemeindebau vorbeigegangen ist [hier gefährdet: die auswärtsfans] oder andere pöbeleien/schlägereien [weil fanlager eben nicht rechtzeitig getrennt werden].


#66

#67

Und WARUM kann man ned ganz normal mit Öffis anreisen ohne Fackeln und Rauchbomben?
WARUM geht das ned ohne?
Und es ist auch nicht DER Anhang, sondern eine kleine Gruppe von Ultras oder sonstigen Typen, die sich wichtig machen.
Diese Typen egal welcher Couleur gehören raus aus den Stadien.
Brauch mich nur an 2013 erinnern, wo ich von Austrianern deppert angefäult wurde, weil ich abends ned
beim Marsch durch Favoriten mitmachen wollte, weil ich nächsten Morgen zeitig raus musste.
Auf dieses Getue verzichte ich.


#68

achso… zum einem verbrechen begehen, zum anderen rechtsschutz suchen…

solange so ein scheiß und die zuvor genannten straftaten als normal angesehen werden, erübrigt sich eine diskussion ohnehin.


#69

du verstehst es anscheinend absichtlich falsch.

wenn man in einer großen gruppe zum stadion geht sind alle von ahängern anderer vereine sicher. nicht nur die großen, bösen ultras, sondern auch die kleinen jugendlichen milchbubis.


#70

Mit Verlaub, wenn es soweit ist/kommt, dass man alleine nicht mehr gefahrlos zum Stadion gehen kann, dann gehören solche Veranstaltungen- sprich Matches - untersagt, das wären dann Zustände wie in Polen, der Türkei oder Südamerika. Ich brauch auch keine selbsternannten “Helden”, die sich als Beschützer aufspielen, mir kommt schon alles hoch, wenn einige Idioten im ASB posten, sie hätten sich “gestellt” und urhort gekämpft und die “Normalos” sollten sich doch bedanken. Geistesgestörte. Einfangen, ab auf eine Insel und sollen sie sich dort die Schädel einschlagen.


#71

ich verstehe in zusammenhang mit „fankultur“ wirklich einiges nicht, habe aber relativ klare vorstellungen wie ein friedliches, gemütliches leben ablaufen soll…

es gibt keinen grund jemanden ein gefühl von unsicherheit zu vermitteln. aber genau das will ja so ein fanmarsch auch - stärke zeigen, radau machen, andere einschüchtern - oder? ja, das versteh ich wirklich nicht.

so viel übrigens zum gschichtl dass die tangente schon vor den „vorkomnissen“ gesperrt war:


#72

ja du kannst gerne weiter den kopf in den sand stecken und sagen, “neinein, das gibt es nicht!”, aber es gibt es sehrwohl. es wird halt kein großes drama daraus gemacht, weils halt oft nur “a schal” war. und mag sein, dass es nicht so flächendecken wie in griechenland&co passiert, aber es geschieht auch hier in österreich. in wien, in graz, innsbruck, ried … egal


#73

UND??? Das macht es besser??? Was ist das für eine Argumentation???
Hallo???
Deswegen werde ich mich auch ned einem Haufen Wappler anschließen.
Eben deswegen gehört hier beinhart durchgegriffen.
Wenn es ned anders geht, dann letztendlich lieber a la Red Bull, dort hat man sicher ned die Gefahr, dass einen asoziale Vollhonks angehen.


#74

gesperrt wurde dann, als sie parallel zur tangente gegangen sind. warum für das überqueren der brücke nicht gesperrt wurde deine fragen bitte an das lpdwien richten.


#75

man wird immer versuch in größeren gruppen unterwegs zu sein um solchen situationen zu entgehen.

und wegen generalverdacht, den du gerne anwendest: 1338 identitätsfeststellungen, 2 anzeigen


#76

radau machen würde ich so nicht unterschreiben, es geht wohl eher darum den eigenen verein zu zelebrieren, aber das kann natürlich von fanszene zu szene anders gelebt werden.

dass du das nicht verstehst ist iO. aber das heißt nicht, dass etwas generell schlecht ist. sonst hätte man schon längst silvesterfeiern abgeschafft und perchtenläufe verboten.


#77

Lies bitte mal genauer, ich habe nicht von Generalverdacht gesprochen, sondern von Eigenverantwortung, wer bei dem Haufen mitgeht, muss selbst wissen, was er macht.
Und was laberst Du ohne Ende von “solchen Situationen”? Bist Du nur in Töglerkreisen unterwegs oder was soll DAS? Es ist nur eine Minderheit, die diese verblödeten Märsche inszeniert. Man kann in Ö immer noch ohne den Schutz dieser selbsternannten “Schutztruppen” unterwegs sein.


#78

nein, das ist absoluter bullshit den du schreibst. niemand muss, wenn er bei einem marsch mitmachen vorher sämtliche lebensläufe aller beteiligten lesen und sich deren leumundszeugnis vorweisen lassen. letzten samstag musste niemand wissen, wer jeder einzelne war, der bei der demonstration gegen die regierung teilnahm, bei jeder anti-wkr-demo muss ich nicht jeden einzelnen teilnehmer fragen, ob er sympathie zum schwarzen block e.v. hegt.

fakt ist - ich wiederhole mich - aber anscheinend ist es bei dir notwendig, dass mit einem einzigen, organisierten, und auch mit der exekutive, abgesprochenen marsch allen beteiligten geholfen ist.

=> die polizei hat die handvoll trottel die’s immer gibt mit allen anderen auf einem fleck
=> anrainer aus dem stadionumfeld müssen sich weniger sorgen machen [eben weil die paar trottel beim marsch dabei sind und nicht wild durch den bezirk wandern]; auch weiß man, dass der anhang nur über eine vorgegebene route kommt
=> und sämtliche kleinere scharmützel, die sonst in einem unkontrollierten umfeld erfolgen können bleiben aus; das hat bitte nichts mit einer schutztruppe zu tun, kA wie du auf diesen idiotischen gedanken kommst, aber allein das gemeinsame erscheinen hindert halt potenzielle andere halbstarke übergriffe durchzuführen [vermutlich weil sie nicht direkt vor hunderten kameras und der polizei irgendwelche straftaten begehen möchten]


#79

achso! deswegen schreit man „tod und hass dem FAK“ oder „scheiß gavoriten“, zündet pyro in bewohnten häuserschluchten, dögelt andere oder fladert zumindest deren eigentum. na dann ists ja wirklich normal und völlig ok.


#80

Ok, wennst mit bullshit kommst, dann ist es sinnlos, weiter eine Diskussion zu versuchen.
Wer mit so einem Haufen mitgeht, ist selbst schuld, man muss schon sehr naiv sein, höflich formuliert, wenn man ned mitbekommen hat, was in diesem “Rahmen” immer wieder mal passiert ist. Wer so blöde ist, sich einem Haufen anzuschließen, in dem Gestörte mit Sturmhauben mitlaufen, der kann dann auch - selbstverschuldet - zum Handkuss kommen.
DU verstehst es nicht, außer einem Haufen Wichtigmacher braucht niemand einen solchen blöden Marsch. Normal zum Stadion gehen geht auch. Aber das ist ja zu wenig “Action” für diese Typen.
Du kommst ohne Ende daher, dass man “Schutz” durch diese selbsternannten “Schützer” bräuchte.
Falsch.
Und Schutztruppe war bewusst polemisch formuliert.
Und bevor ich mich von DIESEN Typen “schützen” lasse, verzichte ich auf einen Matchbesuch.


#81

Hey, hab Verständnis! Die haben gestern 6 Weihnachtspackerln bekommen! Irgendwie muss man sich ja davon ablenken! :rofl: