Österreichische Fußball-Ligen 2017/2018 (Meisterschaft und Cup)


#161

Sofortiger Rücktritt der gesamten Chefetage. Gehaltstreichung aller Spieler für ein Monat. Ich kann auch ned im Beruf so abkacken da bin I Ch der erste den gehen muss. Verwöhntes Pack. Wohlfahrt geh bitte wieder eine Jack Daniel’s Flasche nach der anderen kippen wie früher in Laxenburg in der Pizzeria du unfähiger Voll Honk. Fink tschüss dir gehört die Lizenz entnommen, nicht mal Mistel ach dürftest du trainieren und kretschmer ich hoffe du erstickts am letzten Cent den du sparst für dein Stadion. Lausiger Haufen von amateuren und Versagern.


#162

Wir haben einen Lehrling als SD, der eh nix sagen darf, aber sicher ordentlich kassiert. Ein SD mit Charakter würde entweder diesen Dampfplauderer Fink stanzen oder gehen, wenn er Anstand hat. Oder ein Präse mit Anstand würde den Buchhalter stanzen, wenn der keine anderen Interessen hat als seine VIP-Boxen und den stinkenden Violapark. In dem darf der dann mit seine Scheiß VIPs saufen und fressen, weil niemanden sonst diese Lachnummer, zu der die Austria gemacht wurde, mehr interessiert. Aber da gibt’s noch immer Vollhonks, für die dieser Buchhalter ein Messias ist.
Wir sind am besten Weg, ein österr. Kaiserslautern zu werden.
“Zu verteidigen, dass hochbezahlte “Experten” tatenlos zusehen, wie Spielstil, Leitbild und Erfolg der Austria mit Füßen getreten werden, hat schon ein besonderes Geschmäckle.”

Und der Fink muss saufen, anders sind Aussagen wie “haben gefällig gespielt, Chancen erspielt, Madl kommt zurück, unser Stabilisator (hat noch kein Match in der MS gespielt!), Spieler sind schuld, können Mburg nicht schlagen” nicht zu erklären.
Und der Buchhalter kackt sich an wg. der Abfertigung für Finkerl, dass wir die EL verpassen und massenhaft Leute vertreiben, kostet auf Dauer gesehen viel mehr, Geld wie auch Image und Sympathien. Nur die verblendetsten Vollhonks halten diesem Heislverein, zu dem man den FAK gemacht hat, die Treue.
Und unsere Akademie ist für den Orsch, bei der Admira kommt immer wieder was nach, bei uns kaum was.


#163

Erneut verloren :frowning:


#164

War ned anders zu erwarten, ich gönne das auch den Idioten, die ernsthaft meinen, die letzte Saison wäre “herausragend” gewesen, weil 72 Tore erzielt wurden, dass wir 13 x verloren haben und 50 GT erhalten haben und im Cup geflogen sind, kriegen diese Gestörten ja ned mit.
Wahrscheinlich gibt’s dann wieder eine Task Farce unter der Leitung vom Watzke :rofl::grin::joy::sweat_smile::grin::sweat_smile::joy: Hauptsache, FW und MK reißen vorher weit die Goschen auf, wie super sie mit den Spielern gesprochen hätten und jetzt alles besser wäre. LOOOL ROOOOOOOOFL was für ein Heislverein, zu dem man die Austria gemacht hat, was man diesen Leuten wünscht, kann man gar ned posten, wäre sonst ja Radikalisierung.


#165

Ich verstehe ja eines nicht bei unserer Liga. Jetzt ist Sbg. schon so dominant und vom System her, nämlich mit Nachwuchs das Team zu füllen, geht ja bei Sbg. schon verdammt gut auf. Admira hat seit Jahren eine ausgezeichnete Nachwuchsarbeit und spielt trotz mauer Zuschauerzahlen etc. immer wieder im oberen Drittel mit. Mit Abstieg habens öfters wenig zu tun.

Warum schaffen es Top-Clubs wie Rapid oder Austria nicht auch, dass man diese Art von Nachwuchs hochzüchtet. Im Grunde ist das was Sbg. macht ja nix anderes als das Ajax Konzept nachzumachen, aber halt mit einer anderen Spielphilosophie.

Das kann doch nicht so schwer sein?!


#166

Wo ist Rapid oder auch die Austria ein Top Klub?
Das waren sie früher irgendwann einmal vor einigen Jahrzehnten, mittlerweile sind die ja sogar für österreichische Verhältnisse nur noch Mittelklasse (vielleicht nicht vom Budget, aber spielerisch).


#167

https://www.skysportaustria.at/bundesliga-at/karma-austria-kassiert-gegentor-waehrend-homophober-sprechchoere

bei all den reaktionen in medien und sozialen netzwerken zuletzt bei rapid blieb es gestern nach dieser aktion der austria-fans erstaunlich ruhig. man merkt halt irgendwie, dass die austria für keine klicks und traffic sorgen um solche nicht-themen öffentlich wirklich zu bespielen.


#168

rapidler führn sich halt in den medienwirksamsten spielen deppert auf. natürlich bekommt das mehr aufmerksamkeit. und wenn man im nächsten spiel gleich wieder ungut auffällt…
und natürlich verkaufen sich schlagzeilen über rapid besser, weil rapid ganz einfach die meisten fans hat. noch dazu gibts glaub ich jede menge leute die mit fussball gar nicht so viel am hut haben, denen aber dieses „religions“- und „lebenssinn“-geschwafel auf den zeiger geht. dazu kommen nicht reflektierte aussagen von vereinsoffiziellen (das würd ich dem wohlfahrt aber sofort auch zutrauen!)
und natürlich hat man bei der austria auch die trottel, natürlich sollten die gestrigen vorfälle auch thematisiert werden!
aber die austria ist halt auch sportlich so mieserabel, da dominieren gerade andere themen.
für mich ist das neben furchtbaren leistungen aber ein wesentlicher grund dass ich nicht mehr ins stadion geh, da mir diese diskreditierenden gesänge und auch dieses unreflektierte und ideenlosen dauergesänge am arsch gehen.


#169

das wär doch ne schöne strafe für diese männergesangsvereine… :smile:
http://steiermark.orf.at/m/news/stories/2897346/


#170

FINK WEG. SEHR GUT
Jetzt noch Wohlfahrt und den Sparexperten dann noch Gehaltskuerzung im März für alle Spieler und achon sind wir am gewinnen mit der Amateurgruppe.


#171

Und die Witzfiguren im AR und den Hobbypräsidenten sowie den alten Sozen und auch Prohaska hochkant aussehauen, solange die bleiben, geht es SO weiter. Unsere teure Akademie bringt nix und solange Sponsoren Geld mit von uns ausgebildeten Spielern verdienen wollen …
Und dann gibt es Kasperln, die danken Fink noch für wunderschöne Jahre, hahahahahaha, was für Hiniche, eine Klatsche nach der anderen, als erstes Team ein 20 mit 1 Mann mehr in der EL verspielt, ein grauslicher Orschkick, 5 Tore in Altach, eine peinliche Derbybilanz, und für sowas soll man dem Blender DANKEN??? Diese Anspruchslosigkeit dieser Hinichen spiegelt DAS wider, was die Austria seit 2013 darbietet, einen Riesenhaufen dampfender Gülle. Begonnen damals damit, dass die hiniche Vereinsführung ein Totalbesäufnis 2 Tage vor dem Cupfinale genehmigt hat …
am 7ten hat er uns übernommen und jetzt sind wir wieder 7ter, weitere 3 Saisonen verkackt, und dafür soll ma diesem Typen noch danken… hahahahahahahahahahahahaha. Heisln.
Und der Sparefroh zeigt mit seinen abgenudelten Sprüchen, was er kann, Floskeln dreschen, “der Turnaround solle geschafft werden”. Hahahahahahahahaha, genauso deppat gewartet wie beim Baumgartner und Bjelica, anstatt im Winter zu handeln.


#172

Für österreichische Verhältnisse und vom Geld her gesehen ist das einfach so. Genauso wie Milan, auch wenn die seit Jahren hinterhinken. Auf jeden Fall hätte man das Potential hier mehr aus dem zu machen, was man gemacht hat.


#173

Potential schon, aber wenn die Vereinsführung zu deppat ist, eine Linie vorzugeben, 3 vom Spielstil total differente Trainer holt, diese einfach machen lässt, das eigene Leitbild missachtet, dazu Freunderlwirtschaft duldet/fördert, ein Betondenkmal für den Buchhalter (gibt ja anscheinend keine anderen fähigen Buchhalter in ganz Ö) als wichtiger erachtet als die Spielkultur und keine anderen Sorgen hat als Digitalisierung und Expansion nach Asien (alleine das schon SO größenwahnsinnig und lächerlich), dann kommt genau das heraus, 5 verlorene Jahre und eine Bilanz wie ein Absteiger. Wir sind schlechter als LASK, Admira, Mburg und in totaler Verblendung halten uns manche noch für einen Großklub, währen wir nur noch ein Gernegroß sind.
Wenn eine Austria als größtes Ziel die Plätze 2-4 oder das irgendwie ernudelte Erreichen eines EC-Platzes hat, dann sperrts den Verein bitte zu.
Und manche Lobotomisierten wünschen sich einen Verlierer wie Daxbacher, der mit einem viel besseren Kader auch nix erreicht hat. Hahahahahahaha, unfassbar diese verblendete Verehrung eines Loosers. Und die Looser geilen sich nah wie vor auf am 33 in Rom, nur blöd, dass danach auch Pilsen kam, als einziges Team mit 1 mehr nach 20 noch 23 verloren.

"Wir waren vor TF im Popo und sind es nach TF. Dazwischen liegen 2 EL-Gruppenphasen die zwar extrem glücklich erreicht wurden, speziell heuer, die aber ungemein wichtig für die Zukunft waren. In der GP haben wir uns dagegen zumeist sagenhaft dumm angestellt, speziell vorige Saison.

Und dann war da natürlich die Liga mit katastrophalen Fussball der zum schämen ist und keine Sau interessiert. Die Saisonziele wurden erreicht aber das wie war halt das Problem. Den es war allesamt nicht nachhaltig.

Seine Statistik mit mehr als jedes 3. Ligaspiel zu verlieren und pro Saison 50 Gegentore und mehr zu kassieren spricht Bände.

Generell war bzw. ist unsere Defensiv Leistung eine Frechheit die seines gleichen sucht. Und zwar über Jahre. Ein defensives Nackerpatzerl quasi.

Und dann natürlich seine ständigen Wechselabsichten, egal wohin. Er fliegt mal kurz auf Basel um zu verhandeln, er möchte lieber Sky-Experte sein in München als unsere Mannschaft zu trainieren, wenns nicht läuft peckt er gerne auf die Mannschaft hin und sein Wort ist genau gar nix wert siehe z. B. Pentz.

Man kann nur froh sein das der endlich weg ist. "


#174

Das Ultrasgesindel gehört aus den Stadien mit dem Kärcher entfernt, beinhart.


Unten, Nürnberger Kasperln beschimpfen die Austria, weil sie mit den Koffern vom Block West verhabert sind. FÜR KOLLEKTIVSTRAFEN!!!


#175

He - supa. Eh ex Red Bull Mitarbeiter jetzt bei der Austria Trainer.

Ehrlich… Wie weh tut das?

:thinking::sunglasses:


#176

Problem ist halt in der heutigen Zeit wer soll denn kommen?
Die Wunschkandidaten die eine Austria oder auch früher mal immer wieder ein Rapid hatte sind in der heutigen Zeit schwer leistbar, das ist mit dem österreichischen Budgets bei Trainern mittlerweile genauso schwierig wie bei Spielern.


#177

Gestern und heute bei mehr als -10 Grad Cupspiele, krank sowas.
Wenn der Trainer ok ist, ist mir egal, wo er herkommt. Stöger war auch nur Söldner.


#178

Vielleicht trinkt er auch noch Red Bull am Spielfeldrand. :slight_smile: - Wenn er wenigstens Memphis rauchen würde… das war halt der Ogris :wink:


#179

die wunschtrainer wird es mid-season vermutlich nicht geben.


#180

Eh, aber es zeigt auch, wie unprofessionell gearbeitet wird, das ist im 5ten Jahr der 4te Trainer, der wieder anders spielen lassen wird - für was gibt es dann ein “Leitbild”?
Ha und da Farcedirektor pudelt sich auf wg. des “Lebensstils” mancher Spieler? DER???
Hahahahahahahaahahahahaaaaaaaaa.

Unsere tolle Liga, Mo hätte FAC-Wattens sein sollen, 45 min vor Beginn abgesagt, Tiroler angefressen und eigentlich würde ihnen Entschädigung zustehen.

Jaja: Fritz Stuchlik und ÖFB gehen getrennte Wege - kurier.at
Der hätte nie diesen Job kriegen dürfen.

Und unser hiniches Management - zur Stadionwiedereröffnung gg. Dortmund, ned dass ma andere violette Klubs wie Ujpest, Maribor, Aue, Osnabrück, Valladolid, Fiorentina oder auch Hearts zu einem Miniturnier einlädt, brauch ma ja ned. Witzfiguren. Genau so tolle Idee wie damals Bayern, ganz supa wor des. Die glauben auch, nur weil dtsch. Liga = ollas leiwand.

Austria: Jetzt sieht man, was möglich wäre, und wielange man den Orschkick vom Fink zugelassen hat. Unfassbar. Und bei dem Blender bedanken sich manche noch.
Rapid: Der Trainer vor dem Match “müssen geil sein”, nach dem Match “haben gute Stürmer, die aber leider ned treffen, Mentalität hat gefehlt”.
Mit dem Budget leisten beiden VIEL zu wenig.