Österreichische Fußball-Ligen 2017/2018 (Meisterschaft und Cup)


#141

JA! denn in der allseits beliebten zeile eines chants heißt es ja: “danke, dass wir zum fußball gehen und nicht zu rapid!” :wink:

die österreichische bundesliga hat nicht viel mit fußball zu tun. zumindest rechtfertigt das, was am platz “geboten” wird nicht wie ernst es die “hardcorefans” nehmen. auch dieses idiotische treiben auf den rängen vermisst man in england und spanien nicht. das hat nichts mit rapid zu tun, sondern trifft auch auf die “grünen parasiten”-singer oder unreflektierten dauergesang-beschaller im horrstadion zu.

ich weiß zwar nicht wie du auf sandhausen kommst, aber ja, selbst die zweite deutsche liga ist sportlich interessanter und auch bedeutender als die erste österreichische.

wir brauchen aber nicht weiter reden weil du schreibst dass es “langsam” zeit wird “das was passiert”… wieviel soll denn noch passieren? ist es nicht genug dass ein austria-nachwuchsspieler zusammengeschlagen wurde? oder das es scheinbar kein geheimnis ist das man sich bei rapid vor den eigenen fans fürchtet? oder dass gegnerische fans die von einem ganz anderen spiel kommen vom bahnhof “abgeholt” werden? oder dass der eigene mannschaftsbus “von der autobahn geholt” wird?


#142

drehs wie du willst.

wenn du glaubst sandhausen ist interessanter, ist das ok - du wirst halt nur nicht bestimmen können, was für mich, und viele andere, interessanter ist. obs dir passt oder nicht.


#143

über die wertigkeit des österreichischen fußballs und persönliche interessen zu streiten ist obsolet, da geb ich dir recht.

aber da oben sind relativ viele fragezeichen - magst du vielleicht dazu noch was beitragen?


#144

@Wurf, Streitereien, Verbote etc.:

Didi Kühbauer hat es gestern am ORF klar gesagt. Wie in England - ausforschen - lebenslanges Stadionverbot, nur deshalb geht es offensichtlich in England in den Stadien gesittet zu UND ebenfalls… “Wie oft will man noch aufs nächste mal warten!?”…

Typisch Österreich - nur halbgare Konsequenzen?! Schau ma!


#145

Es gehört mal gestraft, dass nur so scheppert, solche Aktionen wie gestern, depperte Schals und Transparente, Hasschöre, Raketen, Böller, egal welcher Verein. Lebenslange Stadionverbote und Meldeauflagen für bekannte Täter während einer Runde. Und es gehört beinhart unterbunden, dass ausländische Ungusteln v.a. nach Wien kräulen und hier bei beiden Vereinen Stunk machen.


#146

tja da sind wir uns e einig.


#147

Der ewige Vergleich mit England ist halt auch schon fad, abgesehn davon das es Länder gibt die ein viel größeres Hooligan und Ultra Problem haben als es die Engländer jemals hatten, haben die Engländer auch Millionen in die Hand genommen um dem ganzen ein Ende zu bereiten. Hier in Österreich nimmt man und hat man dieses Geld nicht, Ordner und “Fans” arbeiten zusammen, Ultras kontrollieren vom Merch bis zum Einlass mit, haben Mitsprache recht bei jedem Furz und die Vorstände geben aus Angst nach, zahlen brav die Strafen und geben sich damit zufrieden, weils ihnen sonst das ganze Stadion umhaun. Österreich ist ein Saupflaster in Sachen Fussball, das findest sonst nirgends. Wie schön Fussball sein kann und gelebt werden kann, zeigen weit kleinere Ligen oder gleichwertigere Ligen beiweitem besser. Ein einziges Drauerspiel, keinen Cent wert der Schass, Stadien bauen, aber die Fans darin nicht im zaum halten können ist schon eine Kunst aber solange alle zamarbeiten intern wird das noch Jahre so gehen.


#148

Stimmt.

Die Leidtragenden sind halt die Fans, die am Wochenende gemütlich ins Stadion gehen und ihrem Club zujubeln wollen.


#149

die werden dann aber als “NICHT FANS” bezeichnet, weil sie keinen bock haben, unter den umständen, ins stadion zu gehen


#150

Und dann stellt sich Peschek hin und faselt, es gäbe kein Patentrezept … DOCH: lebenslange Hausverbote, niederklagen, aus. Diese Typen gehören raus aus den Stadien.


#151

Ja, aber die Leute die sie als “Nicht Fans” bezeichnen sind vieles, aber sicher keine Anhänger des Sports.
Aber du hast natürlich recht … Die Motivation ins Stadion zu gehen und von ein paar Arsc…löcher aufs Maul zu bekommen, weil man dem falschen Team zujubelt, sorgt dafür, dass man sich den Besuch spart.

Tun die Clubs nichts dagegen, haben sie halt irgendwann nur mehr ein paar Hools auf den Tribünen. wenn es das ist, was Rapid & Co wollen, sind sie ja eh auf dem richtigen Weg.


#152

Als ich vor Jahren bei der Austria wegen der “Abmahnkommandos” um mehr Polizei auf der Tribüne bat, hieß es, das würde nur eskalierend wirken …
Und dass die Austria die Vorkommnisse beim Derby für eine Imagewerbung nutzt, ist auch sehr ranzig. Oida.

:grin::rofl::joy::sweat_smile: Unsere Versager verlieren 1:3 gg LASK, 9 Niederlagen nach 22 Runden und der Blender Fink darf noch immer herumwursteln. Hahahahahaha, was für eine Lachnummer wir sind, und der Farcedirektor ist zufrieden. Ja so geht Aufholjagd. Europa, wir kommen. Bruhahahahahahaaaa. In ya face, Buchhalter und Katzian. Und der Aufsichtsrat gehört auch mit nasse Fetzen davongejagt.


#153

Sturm mit der zweiten Niederlage im zweiten Frühjahrspiel, wird also wieder RBS Meister.


#154

Und heute wieder, weil die eigene Elf anfeuern ist ja fad, Schimpfchöre gg. die Austria, genau so deppert wie im Horr Chöre gg. Rapid im Spiel gegen Ried zB.


#155

Wie ich letztens zu einem Freund und großen Rapid-Fan nach dem Derby gesagt habe: “Die Ultras sind selbst schuld, dass immer wieder solche Dinge passieren, denn sie honorieren es und machen selbst genug Dummheiten.”

Schuld sind alle an diesem Zustand: Vereinsführung, Mannschaft, Fans.

Edit: Schön wäre es, wenn man aber auch die Dinge von anderen Mannschaften aufzeigen würde. Vielleicht bewegt sich dann in der Bundesliga einmal etwas.


#156

Austria vorm LASK: Sind bereit für den Sieg.
Rapid vor Admira: Wollen die drei Punkte.
Wiener Großklubs.


#157

Alle aufgeflogen. :rofl:


#158

Oida.
Gibt’s ja wohl ned.


#159

Für mich ist es immer wieder erschreckend, wie dumm, niveaulos und geistlos viele Menschen agieren. Angefangen bei diesen betrunkenen Vollidioten, bis hin zu einem Donald Trump oder anderen geistigen Tieffliegern aus dem Alltag, die allesamt vergessen haben, was es heißt selbstständig zu denken, eine Meinung bilden, über den Tellerrand hinaus zu schauen oder einfach nur Mensch zu sein.

Es kommt mir auch vor, dass diese Art von Mensch immer mehr wird. Smartphonezombies gefangen im Newsalgorithmus von Facebook und fakenews, die wiederum von geistigen Tieffliegern oder rechtsgerückter Neuzeitnationalsozialisten verbreitet werden.

Zum Kotzen!


#160

Hahahahahahahahaha, unsere Versager verlieren auch in Mattersburg.
DAS ist ein Heislverein, nicht die Austria.
FW, MK, TF, WK raus. Schleicht’s euch endlich.