Microsoft übernimmt Activision

Jim Ryan antwortet auf Phil Spencers Aussage zu Call of Duty auf Playstation.

Jim Ryan muss man nicht verstehen. :man_shrugging: Erst hebt er Call of Duty über alles und wirft damit die eigenen Studios unter den Bus und jetzt das.

Das ist alles Politik. Da geht es lediglich um die drohende nähere Untersuchung des Activision-Deals der UK-Regulierungsbehörde. Auch wenn ein Wegfall von Call of Duty Sony sicher sehr weh tun würde. Obs mehr bringt als eine reine Verzögerung, wird sich zeigen.

Politik hin oder her. Man hebt doch nicht eine Marke so extrem über die Eigenen. Das ist respektlos gegenüber allen eigenen Mitarbeitern.

Ich sehe nicht, dass er eine Marke so extrem über die Eigenen gehoben hat. Aber Jim Ryan ist sowieso der falsche Mann zur falschen Zeit bei Sony. Sony und eben auch Ryan sieht sich vorrangig als Hardware-Unternehmen und tut sich mehr als nur schwer mit Microsofts Game Pass-Vision. Als (fast) reines Softwareunternehmen hat Microsoft einen völlig anderen Blick auf die Zukunft der Branche, wo Hardware eben eine sehr untergeordnete Rolle spielt. Ähnliche Probleme hat übrigens auch Nintendo. Die könnten mit ihrem gewaltigen Backkatalog einen sehr potenten Game Pass und Streaming-Konkurrenten aufstellen, wollen aber auch lieber weiter Hardware verkaufen. :man_shrugging: Mal schauen, wie sich das alles entwickelt.

2 „Gefällt mir“

Hört auf den Mann. Vom Fach sag ich nur.

Informativ wie immer. :+1:t2::handshake:

Wahre Worte, deshalb wurde Sony ja auch als Walkman Unternehmen vom Apple iPod komplett überollt und man konnte keine CDs auf MiniDisc überspielen ohne „von Sony absichtlich eingebauten“ Qualitätsverlust. Dachte die haben was gelernt aus dem Drama!

Welche Marke von Sony ist den nur annähernd so viel Wert wie Call of Duty?
Und du weißt wahrscheinlich schon, wie viel Kohle Sony jedes Jahr mit Call of Duty verdient?

Während Sony Call of Duty auf den goldenen Thron setzt, findet EA eine Xbox Exklusivität von Call of Duty wäre eine grosse Chance für ihre eigene Shooter Marke Battlefield.

dh man hat nur eine chance, wenn die konkurrenz sich reichweitenmäßig einschränkt :slight_smile: eher ein armutszeugnis :joy:

2 „Gefällt mir“

selbst wenn bf das einzige kriegsspiel in diesem universum wäre, würde ich es nicht spielen.

1 „Gefällt mir“

Und schon gar nicht nach dem letzten Debakel.

1 „Gefällt mir“

Ich glaube ja nicht, dass CoD exklusiv wird. Gerade diese Spiele brauchen eine grosse Reichweite. Bin gespannt wie das Sony mit ihren kommenden Live Service Games handhaben wird. Zeitgleicher Release auf dem PC wäre nur logisch. Vielleicht auch sofort in PS+ Extra.

2 „Gefällt mir“

Der Microsoft ist zuversichtlich was die Übernahme betrifft. Gut was soll er auch anderes sagen.

So if this is about competition, let us have competition

https://www.bloomberg.com/news/articles/2022-09-22/microsoft-ceo-is-confident-about-activision-deal-approval-handling-of-economy?utm_campaign=socialflow-organic&utm_content=business&utm_source=twitter&utm_medium=social&cmpid=socialflow-twitter-business

Die EU wird bis spätestens am 8. November entscheiden.

Die Compliance Chefin geht schon mal.

https://www.bloomberg.com/news/articles/2022-09-30/activision-atvi-compliance-chief-frances-townsend-steps-down

Microsoft stellt ihre Sicht der Auswirkungen der Übernahme von Activision dar.

https://news.microsoft.com/activision-blizzard-acquisition/

Wär auch eigenartig wenn sie an ihrer Übernahme etwas nicht positiv sehen würden :grin:

1 „Gefällt mir“

man stelle sich vor, microsoft wäre marvin aus hitchhiker’s guide:

3 „Gefällt mir“

too good to be true disney GIF

2 „Gefällt mir“

So bin gespannt was für lustige Bildchen die Information zum möglichen Zeitpunkt an dem die FTC, die zuständige Aufsichtsbehörde der USA, ihre Entscheidung zum Deal bekannt gibt, auslöst. :joy:

Die britischen Behörden nehmen sich etwas mehr Zeit

Denke vor den 1. Quartal 2023 werden wir nicht definitiv Bescheid über Ja oder Nein wissen.