Mesh oder neuer Repeater

ich bin fast sicher hier kennt sich jemand von euch aus…

ich bin recht unzufrieden mit meiner internetverbindung am PC.
der grund ist auch recht einfach: das modem (UPC/magenta) steht im erdgeschoß,
im 1. stock hängt ein ziemlich alter repeater (netgear, 5 jahre oder älter),
der PC steht im 2. stock.

so weit, so schlecht, da ich nur etwa 7mbit download erreiche. kann manchmal etwas mühsam sein. vor allem nervt aber dass die verbindung auch oft abreißt.

darum dachte ich: probier mal nen neuen repeater - da hat sich vermutlich auch ein bisschen was getan…
und dann stolpere ich über „mesh“-systeme. das klingt ja recht fein. ein paketwechsel bei UPC ist mir wohl eher zu mühsam.
darum nun die fragen fragen:

  • hilft mir ein neuer repeater ggf eh auch weiter?

  • oder gleich mesh?

  • und wenn mesh, brauch ich da auch wirklich einen speziellen router (so hätt ich das gelesen)? ebenso hab ich gelesen, dass man bei UPC immer unbedingt den UPC-router braucht, und dahinter kann man dann beliebiges hängen. (ich will aber natürlich so wenig klumpert wie möglich herumstehen haben).
    oder „spricht“ die mesh-box eh mit jedem wlan-router?

  • ich tendier ja ganz einfach dazu den fritz auszuprobieren: https://www.amazon.de/gp/product/B009CXPY0W/ref=ox_sc_act_title_2?smid=A3JWKAKR8XB7XF&psc=1

danke, der wlan-noob.

Bin selber WLAN-Noob, deswegen nur ein persönlicher Erfahrungsbericht :wink:

Ich war im Home Office auch massivst unzufrieden mit meinem alten Repeater. Immer wieder Verbindungsabbrüche, was natürlich Gift ist für jede VPN-Verbindung ins Büro.

Ich hab mir dann folgendes Mesh-Set besorgt: https://www.tp-link.com/at/home-networking/deco/deco-m4/. Ein Traum, beste Anschaffung des heurigen Jahres. Keine Verbindungsabbrüche mehr, einfach nur stabiles WLAN.

Hab den Router in den Bridgemodus gesetzt und somit läuft das WLAN nur noch über die beiden „Röhren“. Was ich mir jetzt im Nachhinein denke: Vielleicht war gar nicht der Repeater schuld sondern die schwache WLAN-Leistung des Magenta-Routers. Wäre auch möglich.

Wie auch immer: Allein jetzt einfach nur noch ein WLAN-Netz zu haben und damit nicht mehr selbst immer auf den Geräten wechseln zu müssen zw. Router und Repeater, hat für mich die Anschaffung mehr als gelohnt.

Ich würde auf alle Fälle mal Mesh probieren, bin aber wie gesagt selbst eher Noob bei dem Thema.

Edit: Achso ja, der Preis. Eines der günstigsten Mesh-Systeme. Bei Amazon gerade um 120€, da würde ich aber unbedingt den Black Friday zumindest abwarten. Ich hab für das 2er-Set nämlich nur 86€ gezahlt.

1 Like

Unbedingt ein Mesh System.

Bei Amazon ist gerade das eero dreier Set im Angebot --> https://www.amazon.de/dp/B07WGJ8ZDF/ref=cm_sw_r_cp_apa_fabt1_dlC_O88TFbWDNAKAQ

Ich verwende ein Ubiquit Amplifi System. https://amplifi.com/

1 Like

danke euch - demnach brauch ich keinen neuen/eigenen router…
ja, dass das magenta-kastl nicht das tollste ist, daran hab ich auch schon gedacht. aber neuer router kostet ja auch was - dann gleich mesh…

der deco e4 tuts wohl auch für mich, ist ein stück günstiger als der m4

Ja, vor allem wenn du schreibst das es über mehrere Stockwerke geht, bietet sich ein Mesh-Netzwerk glaub ich an. Die sind ja - soweit ich weiß - beliebig erweiterbar um diese Sendestationen.

1 Like

Hier ein Video von meinem MESH System

Orbi

3 Like

Das Magenta Teil kann ja nur als Modem genutzt werden. WLAN komplett deaktivieren und fertig.

2 Like

Richtig!
Hab ich auch so eingestellt! Bei mir hängt hinten an der UPC Connect Box ein Netgear Router (sicher älter als 5 Jahre)…das reicht aber auch für die 80m² Wohnung.

Ich hab allerdings mal auch Firmenbedingt bei mir zu Hause ein Mesh System getestet (DreiTube"neu" und DreiMesh) und ich muss sagen das Mesh bringt WLAN-technisch wirklich eine ordentliche Verbesserung!
Also wenn ich irgendwann mal in einen neuen Router investieren sollte, dann definitiv einen mit Mesh Funktion (auch wenn ich hier vor Ort keine weiteren Mesh-Points benötige)…

Ansonsten würde mir für deinen Anwendungsbereich nur noch eine Powerline Lösung einfallen, sofern du über alle Stockwerke einen Stromkreis hast…

1 Like

Ich verwende seit 5 Jahren einen TP-Link Powerline Adapter mit einem WLAN Sender. Ich habe diesen dann in dem Jahr um einen Zweiten erweitert. Ist günstig und fuktioniert ohne Probleme.

2 Like

so, ich hab mir jetzt 3 optionen überlegt
a) ich versuche das magenta-mesh um 30€ zu bekommen (statt 35).
b) ich nehm yess (funkt bei mir super), kauf einen router mit simkartenslot und dazu zwei mesh
c) ich mach b, nur mit powerline statt mesh

–> und so stellt sich der kleine godzella das dann vor:
a) sollte problemlos funktionieren, da quasi alles aus einer hand. dann bleibt allerdings das modem deppert im wohnzimmer stehen, und ich muss noch den mesh über lan-kabel dazuhängen (oder?)
b) das modem/der router erzeugt dann ja ein wlan - ich vermute das bringt mir fürs mesh aber nichts, das mesh muss ich ebenso wie ich bei (a) annehme, über lan mit dem modem/router verbinden. soweit ich gesehen habe gibts so mesh-kastln mit simkarte ja nicht, oder?
c) ist nur ca 50€ billiger als (b) und scheidet daher eher aus.

entscheidende fragen: einen mesh muss ich zwingend via lan ans modem/router hängen?

edit: mesh mal bestellt. 3 würfel um 90€ (tenda) scheint mir mehr als ok. werds mal testen und die anbieterfrage später klären. vorsorglich aber schon mal magenta kündigen, schadet nie… :wink:

es ist übrigens ein mesh geworden - Tenda Nova MW5s mit 3 stationen um knapp 90€. kleiner und günstiger als vergleichbare produkte. funktioniert wirklich super und war kinderleicht eingerichtet.
leider unbrauchbar ist yess. verstehe ich nicht ganz: am handy 70 mbit, mit modem knapp 10. liegt ggf am tarif, aber die krasse diskrepanz check ich dennoch nicht ganz. egal, bleibt halt magenta.
(nur das wifree bleibt scheinbar aktiv - auch wenn ich wlan eigentlich deaktiviere)

Ich bilde mir ein das man das WiFree wiederrufen kann…!? und wenn du das WLAN deaktiviert hast und die Magenta/UPC connect-box nur als Modem verwendest, sollte das doch gar nicht gehen oder?

naja, das ist so ne sache… eigentlich hab ich mich da schon vor jahren abgemeldet nachdem sich mir der sinn nicht wirklich erschließt (im ausland vor roaming - ok - aber da musstest auch erst mal eines finden).
aber komischerweise gibt es immer ein wifree mit der gleichen signalstärke wie mein wlan. auch wenn alle nachbarn ihre modems ausgeschalten haben, dann ist da mein netz UND das wifree…
glaube auch mal gelesen zu haben das andere leute dieses „phänomen“ beschrieben haben.

Deswegen ist mein Magenta Modem Router im Bridge Mode und da ist wirklich alles aus von dem WiFi. Geht halt bei den neuen Kastln nicht mehr daher bin ich froh wenn ich meins noch behalten kann.

1 Like

Mir neuen Kastl meinst du diesen Magenta Mesh Router? Ich hab das Gerät vor dem (Connect Box?), da ist Bridge Modus möglich.

ich nehme an er meint die connect box - die gibts ja erst 2-3 jahre.

wie bekommt man die in den bridge-modus? ich kann wlan deaktivieren. aber eben glaub ich nicht wifree…
und den mesh kannst du vor das modem hängen? der braucht doch das signal vom modem.
und doweit ich das bei magenta verstanden habe, ersetzt deren mesh das modem ja auch nicht.

edit: seh gerade dass wifree in meinen nutzerdaten aktiviert war. wobei ich sehr sicher bin dass ich das schon vor jahren deaktiviert habe.
edit2: und weg ist das wifree! #stupid me

Laut internet ja. Ich hab aber keine Connect Box sondern das letzte Modem Router Kastl das es davor gab.

Also im UPC Admin Menü gabs da bei mir irgendwo den Menüpunkt „Bridge Modus aktivieren“ oder so ähnlich. Ich weiß leider nicht mehr genau wo. Aber soviele Einstellungsmöglichkeiten waren da bei mir nicht.

Nein, eins dieser Mesh-Geräte hängt per LAN an der Connect Box im Wohnzimmer, das zweite Mesh-Kasterl steht im Arbeitszimmer. Connect Box leuchtet im Bridge Modus dann unten grün (anstatt wie sonst weiß).

1 Like

ah, danke, da werd ich bei den einstellungen noch mals nachschauen! meine box leuchtet weiß…