Mass Effect: Andromeda


#363

Ist es nicht ganz normal das nach der Fertigstellung eines Titel das Entwicklerteam drastisch reduziert wird.
Da der Absatz nicht passt und offensichtlich nicht direkt an einem Nachfolger gearbeitet wird ist es doch besser die Leute kommen woanders unter als das Arbeitsverhältnis zu beenden, was nach Fertigstellung eines Spieles alles andere als unüblich wäre.


#364

Sie arbeiten doch auch gerade wegen dem scheinbar schlechten Gewinn von Andromeda nicht an einer Fortsetzung. Hätten die Zahlen gestimmt, dann würden sie jetzt an einem Nachfolger arbeiten, oder eben die Leute intern anders verwenden, denn Bioware war doch nicht klein, oder?


#365

Das ist ja das traurige heutzutage - schlechter Gewinn (also Gewinn aber nicht so hoch wie erhofft) führt schon zu Schliessung, Kürzung, Einstampfung usw. Bin mir sicher die haben genug Kohle gemacht nur hat sich irgend ein Managerfuzi cedacht es wird so viel wie mit ME1,2+3 zusammen was es eben nicht wurde.


#366

die meldung geht mir gerade mörderisch gegen den strich.
ja, me:a war nicht der erhoffte weite wurf, weit weg von der qualität der orignal teile, aber es war unterm strich ein gutes spiel das am ende aber ein paar auflösungen von handlungsfäden schuldig geblieben ist um sie einer fortsetzung vorzubehalten. grml


#367

Also das Spiel fühlt sich einfach nicht nach Mass Effect an… Außerdem ist der Hauptchar das totale Milchbubi… :frowning:


#368

Ich fand es fühlte sich ab Sekunde 1 wie ein Mass Effect an, fühlt mich gleich heimisch und mein erstellter Hauptcharakter verhält sich wie ich es ihm sage.


#369

Bin selber von der ersten Sekunde an wieder am Mass Effect Fieber erkrankt.
Mir taugt es extrem. Die Story rund um die Archen, die Ketts, die Angara, die Quests, die Hintergrundinfos, die Dialoge. Alles trifft genau meinen Nerv und ich freue mich über jede Minute die ich im aktuellen Mass Effect Universum versinken kann. :blush:

Schade das wir jetzt sehr lange warten müssen bis wir (wenn überhaupt) wieder ein Mass Effect spielen können. Zum Glück bin ich aber noch einige Stunden damit beschäftigt. :wink:


#370

Dito, fand mich auch von der erste Sekunde an “heimisch”. Lasst uns hoffen dass die Geschichte doch noch weiter erzählt wird.


#371

Hab jezt knapp 60h am Buckel , alle Planeten auf 100% bis auf den letzten ?
:slight_smile: Der wurde noch nicht angeflogen…


#372

die unterschiede werden nur all zu klar, wenn man sich videos von alten me-teilen anschaut.


#373

Yep - das dachte ich mir auch, als ich vor kurzem (wieder mal) den finalen Angriff gegen die Reapers auf youtube angeschaut habe. Ich finde auch die Kämpfe irgendwie zu hektisch in Andromeda. Ich habe es immer sehr gemocht, dass man die Deckung nutzen konnte bzw. die eigenen Leute mittels Ringmenü Befehle erteilen konnte. Die Kämpfe in ME waren jetzt nie so extrem rundenbasiert, einfach actionorientierter, aber bei einem gewissen Schwierigkeitsgrad und Taktik war das gezielte Einsetzen der Kommandos unabdingbar.

Jetzt laufen die Hanseln viel zu viel herum und es wirkt total wirr und konfus - alleine das Herumgehüpfe finde ich schon überflüssig. Mal schauen, ob ich noch weiter reinschnuppere. Der Aufbau der Außenwelten (ähnlich DA: Inquisition) ist auch nicht unbedingt meines…

Ich vermisse Shepard & CO!


#374

was ich immer sehr gemocht habe war, dass durch das aufrufen des kameraden- bzw fähigkeitenmenüs (auf der xbox: l1 bz r1 tasten) ja mehr oder weniger auch die zeit im spiel eingefroren wurde. im neuen ist alles realtime und dadurch noch weniger taktisch. überhaupt kam es mir ab mitte des spiels vor, dass ich die kämpfe immer nach dem selben schema-f abgehandelt habe.

die außenwelten find ich eigentlich schon gelungen, bei ein paar schauplätzen gibt es doch postkarten-panorama. aber das entschädigt halt nicht unbedingt fürs spiel.


#375

Also die Mechanik des “Planeten bewohnbar machen” find ich schon recht cool. Ich finde man sollte das Spiel nicht ständig 1:1 mit den alten Teilen vergleichen. Klar es ist ein ME. Aber es ist eben auch ein neuer Teil, neue Story, neue Charas. Ein bisserl flexibel darf man da schon sein :wink:

Wärs anders, würden wieder viele sagen, es ist einfach nur ne Kopie von Teil xy.


#376

die terraforming idee ist zwar interessant aber es wäre natürlich noch besser wenn man die unterschiede mit der zeit auch in der landschaft sehen würde. plötzlich ein fluss in der wüste mit vegetation. obwohl der char ja eh nicht schwimmen kann. die zukünftigen überlebensanzüge werden gegen fast alles schützen wie es aussieht, sie dürften aber aus zucker bestehen! :joy::joy:


#377

meine laufen auch immer gleich ab: waffe ziehn, relikt drohne rufen, unsichtbar machen, und dann mit den flammenwerfer alles vernichten. dauert max 10 sekunden. und falls doch mal einer davonkommt, pack ich meinen “meinungsänderer” aus, und mache mit der schrott alles zunichte! :grin:


#378

Jo da stimme ich dir natürlich zu! :slight_smile: Das wäre aber vll etwas, das in einem 2. Teil gezeigt worden wäre…Terraforming braucht halt Zeit.


#379

Die Frage ist halt , komme noch stärkere Gegner ? Bin jetzt dann am letzten zu besiedelden Planeten Side Story Technisch!
Mache mit Lev 40 ziemlich viel Schaden , Schilde rotze ich mit der Rev Pistole weg…


#380

hab ja auch nicht gesagt, dass me:a eine totale katastrophe war. es hatte schon ein paar gute ideen. terraforming war, wenn auch mMn noch nicht zu ende gedacht, eine gute.

zudem sollte auch gesagt werden, dass der weg zum terraforming, das aktivieren der türme, nicht nur repetitiv, sondern auch so richtig dumm gelöst wurde (ich mein - sudoku - ernsthaft?).

und eine hyperion hatte zu keinem zeitpunkt den charme einer citadelle. kaum aliens, und überhaupt … vergleicht mal die alienvielfalt der ersten teile mit me:a - es ist traurig, wie wenig hier herausgeholt wurde. das design der neuen alienrassen (zwei an der zahl) war auch meeh: die bösen waren einfach 0815-böse: reptiloid, und die “guten” sehen aus wie gungangs (jar jar binks) aus star wars und waren mit ihrem ganzen “das ist tradition/das haben uns schon die altvorderen so beigebracht”-gedöns so richtig langweilig.


#381

Stimmt schon. Die Frage ist halt…wärs mit zb 6 neuen Alien Rassen nicht schon zu überladen geworden?


#382

hängt halt immer auch davon ab, wie viel du mit ihnen interagieren musst, oder ob sie nur entlang des weges auftauchen. zb: auf der citadelle gab es einige aliens, mit denen ich nicht unbedingt viel zu tun hatte, die mir aber trotzdem das gefühl gaben teil eines großen ganzen zu sein (zb die hanar).