Krieg in Europa

:heart_eyes:

Eine Bekannte meiner Familie hat sich übrigens auch gleich am Anfang für die Aufnahme einer Mutter mit Kind(ern) bei sich gemeldet. Sie ist seit ca. einem Jahr Witwe und alleine in einer großen Wohnung. Wäre also für alle Beteiligten gut. Aber der Vermieter hat es ihr nach ihrer Anfrage dazu untersagt, „Untermieter“ aufzunehmen. Find ich voll arg. In einer Zeit, in der sogar die Regierung und alle öffentlichen Einrichtungen sich pro Flüchtlingsaufnahme aussprechen, muss man schon ein ordentlicher Ungustl sein, um sowas zu bringen.

3 „Gefällt mir“

Es ist schwierig. Statt einem Ölembargo also einer Verknappung des Angebotes, bräuchte es wohl genau das Gegenteil, eine massive Ausweitung des Angebotes. Dafür bräuchte es aber ein Land wie den Iran.

1 „Gefällt mir“

Tja, Schweden und andere Länder werden wohl bald folgen. Macht ja auch keinen Sinn mehr Neutral zu bleiben, wenn man an Russland angrenzt.

Bin ganz deiner Meinung, keine Ahnung warum es in AUT so eine riesige Ablehnung gibt. Ein Großteil meint glaub ich, dass der Neutralität Status vor allem schützt, was natürlich Bullshit ist.

1 „Gefällt mir“

Verstehe ich auch nicht.
Ich bin auch ein starker Fürsprecher hinsichtlich gemeinsamer Koordinierung eines EU-Heeres.
Die EU (als Land betrachtet) hat die zweitgrößten Rüstungsausgaben hinter den USA. Allerdings werden diese Gelder auf Grund des Prinzips der Einzelstaaten sehr ineffizient ausgegeben.

Österreichs Rolle in einer derartigen EU-Armee könnte sich vorrangig auf Spezialgebiete wie den ABC-Schutz konzentrieren. Das wären Umstände die man wohl auch der breiten Öffentlichkeit gut „verkaufen“ könnte.

3 „Gefällt mir“

Bin mittlerweile auch kein Fan der Neutralität mehr. Sollte Russland die Ukraine komplett erobern, könnten ein paar Jahr später die russischen Panzer über Ungarn (kuschelt ja schon mit Russland) nach Österreich kommen.

1 „Gefällt mir“

Michel Reimon von den Grünen fasst es ganz gut zusammen:

Finnland wird also die NATO-Mitgliedschaft beantragen, Schweden folgt höchstwahrscheinlich. Der russische Angriff auf die Ukraine lässt diese neutralen Länder Schutz in einem Bündnis suchen. Putin reagiert harsch und lässt das als Provokation bezeichnen. Als Gefährdung Russlands. Das ist natürlich Täter-Opfer-Umkehr.

Die Ausdehnung der NATO nach Osten wird von Putin und Putin-Verstehern gerne als aggressiver Akt der USA erzählt. Spannend finde ich, was mir viele osteuropäische Abgeordnete dazu gesagt haben, aus Estland, Lettland, Polen oder Bulgarien: Wir sind souveräne Länder. Unabhängig. Frei. Wir treten per Parlamentsbeschluss jeder Organisation bei, der wir beitreten wollen - das entscheiden nur wir und die betreffende Organisation. Niemand sonst. Hört im Westen bitte auf, das als Spiel zweier Supermächte zu diskutieren, bei dem wir nur die willenlosen Spielsteine sind, deren Entscheidungen nichts zählen. Nicht die NATO hat sich ausgebreitet, sondern viele Staaten haben die NATO erweitert. Deshalb ist auch Österreich nicht dabei. Das ist eure freie Entscheidung.

Das ist, finde ich, der wichtigste Punkt. Als Österreich der EU beigetreten ist, haben wir darüber abgestimmt, frei und souverän. Das muss niemandem gefallen, aber es war unser Recht. Jeder durfte das kritisieren - aber uns einen Krieg anzudrohen oder gar tatsächlich einzumarschieren, weil es eine „Provokation“ für jemanden Dritten wäre, wäre schlicht und einfach nicht hinzunehmen gewesen. Schon die Darstellung als gezielte Provokation wäre Propaganda gewesen.

Also: Nehmen wir kleine, unabhängige Länder ernst und gestehen ihnen eigene Entscheidungen zu, ohne sich nach Supermächten zu richten. Es ist auch im Sinne von Österreichs Freiheit.

(Und nein, natürlich bin ich politisch nicht glücklich mit der ganzen Entwicklung. Putin hat schon eines erreicht: Die NATO ist in Europa gestärkt wie seit Jahrzehnten nicht, die Arbeit an einer eigenständigen, von den USA unabhängigen Außen- und Sicherheitspolitik der EU ist um weitere Jahrzehnte zurückgeworfen. Die Staaten in unmittelbarer Nähe Russlands fühlen sich nur durch die atomare Abschreckung der NATO geschützt, die werden sie jetzt lange nicht aufgeben. Wie gesagt, es muss mir nicht gefallen und ich darf so kritisch darüber schreiben, auch demokratisch weiterarbeiten… aber dort ist die Grenze und das ist ein zivilisatorischer Fortschritt.

Fazit: Putin wird nicht provoziert, er hat das provoziert.)

5 „Gefällt mir“

Und dennoch haben wir damals ganz offiziell im Kreml angefragt, ob das eh o.k. (aus geschichtlichen und vertraglichen Gründen) ist… die hatten nur damals gerade ein paar andere Problem wie den Zerfall der Sowjet-Union bzw. deren Nachwehen.

Gegen einen Diskurs/Austausch der Meinungen wäre ja auch nichts einzuwenden. Es ist aber ein Unterschied ob es sich um eine Rückfrage oder (so wie es sich Russland scheinbar erwartet) ein verbindliches Bittgesuch handelt.

Man kann nur darüber spekulieren ob ein dezidiertes Nein aus Russland den EU Beitritt Österreichs verhindert hätte.

1 „Gefällt mir“

Indien stoppt den Export von Weizen.

Wegen der aktuellen Hitzewelle in Indien wird erwartet, dass die Ernteerträge dieses Jahr geringer ausfallen. In dem Land leben 1,3 Milliarden Menschen. Von daher kann ich den Schritt nachvollziehen. Für die Länder in Afrika, die auf Nahrungsmittelimporte angewiesen sind, wird es jetzt natürlich eng. Da sollte die internationale Gemeinschaft schnell eine Lösung finden.

ZEIT: Was ließe sich noch tun?

Narain: Wenn wir weniger Pestizide verwenden und mehr auf natürliche Anbausysteme setzen, wird die Landwirtschaft robuster gegen schwankende Temperaturen. Durch die Hitzewelle haben Bauern einen großen Teil ihrer Ernten verloren, weil die Hitze schon im April statt im Mai begann. Viel Weizen ist auf dem Feld verschrumpelt. Das ist besonders schlimm, weil es durch den Ukraine-Krieg ja schon eine globale Nahrungsmittelkrise gibt und Indien als Lieferant einspringen wollte.

https://www.zeit.de/2022/19/sunita-narrain-hitzewelle-indien-klimawandel/seite-2

2 „Gefällt mir“

So schnell kommen Finnland und Schweden nicht in die NATO.

Ich glaube Erdogan will nur ein wenig feilschen und möglichst viel für die Türkei herausholen.

Hochzeitstag

Die geschlossene Front gegen Russland bekommt immer mehr Risse.

Wundert mich nicht. Der Kreml wird schon überall seine Marionetten sitzen haben um Stimmung zu machen.

Bin gespannt was das für Auswirkungen haben wird.

Leben in Trümmern - Freunde

Wieso dreht Russland erst jetzt das Gas ab? Wäre es für die nicht sinnvoller gewesen, es schon im April abzudrehen und so den Westen unter druck zu setzen? Oder waren sie doch abhängiger vom Geld als sie zugeben.

Eine interessante Aussage aus den USA zu den Infos die sie vom Krieg haben.

A strange quirk of the war: Despite the billions going to Ukraine, US intelligence knows more about the Russian war plan than Ukraine’s operations.

https://twitter.com/epspin/status/1534503693499908100?s=21&t=EtFJHqCGlhtclwXMWkdWmw