Justice League / Zack Snyder’s Justice League (2017/2021)

Bruce Wayne (Ben Affleck) alias Batman hat wieder Vertrauen in die Menschheit – auch dank Superman (Henry Cavill), der im Kampf gegen das Monster Doomsday wahre Selbstlosigkeit bewies. Als sich das mächtige außerweltliche Wesen Steppenwolf mit einer Armee Paradämonen anschickt, die Erde zu überfallen, wendet sich Batman an Diana Prince (Gal Gadot), besser bekannt unter dem Namen Wonder Woman, die gegen Doomsday eindrucksvoll zeigte, was sie kann. Gemeinsam rekrutieren sie ein Team von Superhelden, bestehend aus den Metamenschen, auf die Wayne von Prince bereits aufmerksam gemacht wurde: Aquaman (Jason Momoa), Cyborg (Ray Fisher) und The Flash (Ezra Miller) verbünden sich mit Batman und Wonder Woman, aber der Angriff auf die Erde scheint dennoch nicht mehr zu verhindern…

Starttermin 16. November 2017

1 Like

Mal sehen ob der Film an Avengers rankommen wird. Irgendwie scheint DC es ja nicht hinzugekommen ein vernünftiges Filmuniversum aufzubauen.
Am meisten bin ich auf Auquaman gespannt. Der kommt richtig cool rüber. :slight_smile:

1 Like

Und ich dachte - Aquaman ist Scheisse :wink:

Ist er auch. Aber hier im Film sieht er irgenwie cool aus. :laughing:

1 Like

Zum Glück gibt es das Shock2 Podcast. Da war die Reaktion über dieses Machwerk nicht gerade Positiv. Ich werde dann warten bis es auf Blu Ray kommt.

1 Like

AQUAMAN IST NICHT SCHEISSE :stuck_out_tongue:

1 Like

Originally published at: Film-News: Justice League - Foto zeigt eine neue Batman-Rüstung - SHOCK2
Justice League-Regisseur Zack Snyder hat auf Twitter ein neues Foto von Ben Affleck als Batman veröffentlicht. Das Bild zeigt erstmals den neuen “Tactical Suit” des Dunklen Ritters.

Justice League erscheint am 17. November 2017.

Weiterlesen: Alle DC-Filme bis 2020 im Überblick

batman-justice-league-tactical

Quelle: Zack Snyder on Twitter: "Homestretch. Last day filming Batman in the new Tactical Batsuit. #JusticeLeague #Batman… "

Das ist ja nightowl aus watchman !!!:sweat_smile:

1 Like

War auch mein erster Gedanke. Ist ja eine Zack Snyder-Film :slight_smile:

1 Like

Wieso schon wieder Snyder? Langen nicht 2 furchtbare Filme unter seiner Fuchtel? :confused:

1 Like

Ganz unabhängig von der Qualität hätte Warner ihn nicht nach dem Kinostart von Batman v Superman feuern können. Die Dreharbeiten von Justice League waren zu diesem Zeitpunkt nur zwei Wochen entfernt.

Gut ich hätte ihm auch Batman v Superman nicht übergeben, sondern direkt nach Man of Steel ins weite geschickt.

Aber gut kA ob er wirklich das Hauptproblem der DC Filme ist. Das chaotische Management dahinter hat sicher auch einen großen Anteil…

Bisher gab es niemanden (außer Snyder, brrr), der eine ähnliche Rolle wie Kevin Feige bei Marvel einnimmt. Es hat jemand gefehlt, der seinen Finger auf allen Storys hat und für eine durchgängige Qualität sorgt. Jetzt hat Geoff Johns bei Warner diesen Job übernommen. Ein sehr guter Comicautor, der sich mit DC extrem gut auskennt. Für Suicide Squad war es wohl zu spät, aber ich denke, dass wir seinen Einfluss sehr deutlich bei Wonder Woman (da hat er auch am Drehbuch mitgewirkt), Justice League und den weiteren Filmen sehen werden. Er schreibt ja auch derzeit zusammen mit Ben Affleck das Drehbuch zum Batman-Solofilm. Ich bin zuversichtlich :slight_smile:

1 Like

So ich mach mich mal unbeliebt. Aber ich fand die snyder Filme von dc gar nicht so übel wie sie gerne gemacht werden.

Ok man of steel war mir bisschen zu viel bum bum, aber Batman vs Superman hat das ganze ja relativiert in dem das ganze in die story eingebunden wurde. Und generell hat mir da der Ansatz gefallen das ganze etwas ernster zu gestalten als Marvel.

Ich weiss ja nicht wer für das rumschnippeln bei suicide squad verantwortlich war, aber das dc Warner sich jetzt Marvel anpassen will macht mir eher sorgen.

Wobei man sagen muss dass ich auch suicide squad nach der Kritik hier unterhaltsam fand. Klar das war jetzt nicht Civil war, da muss man das Hirn auch mal ausschalten.

Aber zB Avengers 2 war mir zB viel zu generisch. Das war halt hundertprozentig Marvel Disney Action. Objektiv hat der Film für mich gar nicht so viel falsch gemacht, aber irgendwie blieb da ein flaues Gefühl (evt war ich auch einfach übersättigt). Hat dann aber bei Civil war besser geklappt.

Justice league fand ich den Trailer irritierend. Von pacing war der irgendwie anders als sonstige Trailer. Und irgendwie war das ganze aufgebaut wie ein roadtrip mit Batman der seine Homies sucht. :see_no_evil::joy:
Gespannt bin ich aber tortzdem. Und vor snyder hab ich auch keine Angst :smiley:

2 Like

Weil es kein Trailer war :slight_smile:

Es war Material für die Fans und Warner hat es nie als Trailer bezeichnet. Das Wort “Trailer” ist im Titel von Newsmeldungen einfach praktischer.

Ah ok, das erklärt vieles. Wusste bereits dass der auf irgend einer Comic Con zuerst gezeigt wurde und danach erst im Internet aufgetaucht ist.
Aber mit der Musikuntermalung die ja (so glaube ich) zusammenhägend war wirkte es leicht wie mehr als film footage.
Aber dann darf Warner gerne nochmal nen Trailer vrroffentluchen. Auch wenn der Film ja noch ne Weile braucht. :slight_smile:

Also ich freu mich auf justice league
Synder ist ein grossartiger regisseur aber fubarer geschichten erzähler
Watchman und 300 waren ja nur so gut weil es nach einem comic war
Und nicht nach einem extra geschriebenem drehbuch
Nun da das warner dc universum verantwortliche von dc an der beteiligung hat
Kann nimmer soviel schief gehn
SEHT EUCH NUR DIE DC ANIMATION FILME AN
Die sind das beste überhaupt was comic fans schauen können
Ich bleibe optimistisch

Ooooh yeah parademons dark seed, flash zeitreisen,injustice story mit bösen supi maybe?
Es bleibt spannend

Originally published at: Film-News: Justice League - Erstes Bild von Comissioner Gordon veröffentlicht - SHOCK2
Justice League-Regisseur Zack Snyder hat ein erstes Bild von als J.K. Simmons als Comissioner Gordon veröffentlicht.

Simmons war bereits in Sam Raimis Spider-Man-Trilogie als J. Jonah Jameson zu sehen und erweckte den Charakter dermaßen perfekt zum Leben, dass sogar eine Petition gestartet wurde, um ihn für den Reboot mit Tom Holland als Netzschwinger zu gewinnen.

In Justice League verbünden sich Batman (Ben Affleck), Superman (Henry Cavill), Wonder Woman (Gal Gadot), Aquaman (Jason Momoa), Flash (Ezra Miller) und Cyborg (Ray Fisher).

Der Film erscheint am 17. November 2017.

Weiterlesen: Alle DC-Filme bis 2020 im Überblick

justice-league-comissioner-gordon

Quelle: Twitter

Also ich hab jetzt nicht alle dc Filme gesehen (eigentlich nur die Filme im Zeitraum 2010-2013) aber so richtig überzeugt bin ich meistens nicht. Vor allem als Fan der Comics finde ich oft dass die Atmosphäre nicht richtig übertragen wird und die Trickfilme immer Recht statisch und zu Computer generiert (in dem Sinne dass man sich Arbeit oder Aufwand ersparen wollte) wirken. Das ist zB bei comicumsetzungen von mangas selten der Fall (ja, Dragonball war zu lang :stuck_out_tongue:).
Um mal konkrete Beispiele zu nennen: Bei the Dark Knight returns finden ich es einfach schade dass die Monologe nicht übernommen worden sind. Bei Batman year One hat man das zumindest teilweise gemacht. Nicht dass ich die Filme schlecht fand, als Fan der comics hätte ich mir einfach eine originalgetreuere Umsetzung gewünscht weil ich finde dass die Monologe in diesem beiden Werken viel zur Stimmung beitragen.

Wie gesagt die neueren Werke hab ich noch nicht gesehen (sollte ich endlich mal tun…), kann sein das es da besser ist bzw. hab ich von vielen dieser Filme auch die Comics nicht gelesen.

1 Like

Teaser zu den Dreharbeiten des Filmes:

http://mag.shock2.info/nycc-2016-justice-league-neuer-teaser-zeigt-spass-bei-den-dreharbeiten-in-london/