Game of thrones


#61

Mein Ersteindruck zur 2. Folge:

Positiv:

[spoiler]+ starker Einstieg mit der Auseinandersetzung zwischen Varys und Danny - ich war schon gespannt wie die erste Begegnung der beiden ablaufen wird

  • Cersei verhält sich genau so wie man sich die Mad Queen vorstellt und hat einige gute Argumente gegen Danny (fremde Armee, verrückter Vater etc.)
  • Missandei und Grey Worm, die Szene hat gut in diese Episonde gepasst, ich hoffe nur dass es eine einmalige Sache bleibt (ich möchte keine neuen Sam und Gilly!)
  • Der Darsteller für Randyll Tarly ist einfach perfekt gecastet - ich hoffe dass man ihn noch viel öfter sieht
  • Die Begegnung zwischen Arya und Hotpie (inkl. Anspielung auf Freypie) war irgendwie etwas seltsam - dafür war das Aufeinandertreffen mit Nymeria genau wie ich es mir erwartet/erhofft habe
  • endlich haben die (meisten) Sandsnakes genau das bekommen was sie verdient haben :smiling_imp:
  • Euron hat mir wieder sehr gut gefallen - er wirkt richtig verrückt und man kann ihm einfach alles zutrauen
  • Jon und Tyrion vertrauen sich gegenseitig und wollen beide ein Bündnis
  • Sam versucht Jorah zu heilen (ich hätte aber erwartet, dass er Dragonglass dazu benötigt, kann aber noch kommen ;-)), btw. Was ist eigentlich mit Heartsbane passiert? Ich war mir ziemlich sicher dass Randyll Tarly das Schwert wieder zurück verlangt.[/spoiler]

Negativ:

[spoiler]- zu wenig Danny (obwohl die Folge Stormborn heißt), Tyrion und Onion Knight (hätte er nicht auch von dem vielen Dragonglass auf Dragonstone wissen müssen?)

  • einige Punkte an der Seeschlacht, zB. wieso schießt Eurons Flotte weiter mit den Brandgeschossen auch wenn seine eigenen Schiffe schon in der Schusslinie stehen (hat schon beim Battle of Bastards keinen Sinn ergeben - Ramsay und Euron sind zwar grausam aber nicht komplett verblödet), Theons Flucht hat mir auch nicht wirklich gefallen und dann noch eine Kleinigkeit - Ironborn kämpfen (im Gegensatz zu den Festländern) auch bei Seegefechte in voller Rüstung - sie fürchten sich nicht vorm ertrinken „What is dead may never die!“
  • Jon verhält sich wieder einmal ziemlich dumm - warum attackiert er Littlefinger ohne einen wirklichen Grund? Warum bespricht er seine Pläne nicht mit Sansa?
  • Littlefinger - früher hat er immer Pläne geschmiedet, was macht er jetzt die ganze zeit? Er steht herum und grinst vor sich hin[/spoiler]

#62

hui…ich darf den spoilertext noch nicht anklicken…konnte jetzt in der mittagspause nur cirka bis zur hälfte der 2.folge schauen…entweder dann noch ne kaffee-pause oder am besten am abend nochmal ganz komplett ansehen :slight_smile:


#63

Preview für nächste Woche ist auch schon online, ich bin auf jeden Fall gespannt wie Casterlyrock von den Unsullied angegriffen wird (Tywin hatte Tyrion als Erniedrigung die Aufsicht über das Kanalsystem gegeben - wäre mein Tipp ;-)) und auf das Treffen von Jon und Danny.


#64

Danke übrigens das hier im Thread nicht drauflos gespoilert wird und sinnvoll die Spoilertags genutzt werden. :clap:


#65

wie gesagt…ich hab mittags ja bereits die 2.episode bis zur hälfte gesehen…den rest muss ich mir erst am abend ansehen…

hab aber grad das hier zu gefunden…und es ist zu geil um es nicht zu teilen:

:joy:


#66

Wir haben uns nun SkyTicket zugelegt und ich muss sagen die Qualität ist sehr bescheiden. Helle Orte funktionieren am großen Fernseher wunderbar, aber sobald es dünkler wird, hat das Bild Probleme mit den Farben. Am PC-Bildschirm ist es im Vollbildmodus das selbe nur nicht ganz so schlimm. Nur wenn ich das Bild im kleinen Browserfenster lasse, hat es eine anständige Qualität.

Wenn ich dafür keine Lösung finde, ist auch schon der eine Euro pro Monat zu viel.


#67

Aus diesen Grund hab ich darauf verzichtet auch wenn das Angebot verlockend war. Aber auf dem großen Fernseher ist laut Erfahrungsberichten die Qualität leider Müll.


#68

Tja… und genau wegen so einem schlechten Service sind die illegalen Downloads höher als nie zuvor. Schön, das z.b. Netflix immer ein super Streaming hat. Amazon Prime kann man bei uns am Abend vergessen, da wird immer nachgeladet, mal schauen, ob sich das mit dem neuen Glasfasernetz ändert (wird bei uns gerade ausgebaut) :smiley: .

Ich finde das sowieso einen Witz, dass man, wenn man alle interessanten Serien sehen will, sich gefühlte 10 verschiedene Abos zulegen muss. Auch ein Türöffner für alle illegalen Downloads. Ich bin nur froh, dass die neue Star Trek Serie auf netflix kommt! godblesstheproducerundnetflix


#69

Noch zwei Anmerkungen zur Seeschlacht und Euron.

1. Eurons Soldaten schneiden ihren Gegnern die Zungen ab - wahrscheinlich als Anspielung auf die Bücher. Dort heißt Eurons Schiff “Silence” und die Seeleute/Soldaten darauf sind alle stumm da Euron ihnen die Zungen heraus gerissen hat.
2. In den Büchern heißt es an einer Stelle “Eurons gifts are poisoned” was für die Show mehrere Interpretationen zulässt. Es könnte einfach eine Anspielung darauf sein dass die Sandsnakes oft Gift benutzen (zB. gegen Myrcella, Mountain etc.). Das Geschenk an Cersei könnte im übertragenen Sinn vergiftet sein zB. wenn Euron sie hintergehen möchte. Oder D&D berücksichtigen das Ganze gar nicht und es Spielt keine Rolle ;-).


#70

Ich bin sehr zufrieden mit Amazon und meiner Verbindung. Einzig die Bedienung der App ist eine reine Katastrophe.
Amazon und Netflix Abo reichen meiner Meinung nach vollkommen um alle relevanten Serien sehen zu können.

Für mich würde hingegen kein illegaler Stream in Frage kommen. Nur Scherereien und Angst Viren und Trojaner Tür und Tor zu öffnen. Wäre mir alles zu mühsam. Besser: App starten, Serie/Film auswählen und in perfekter Qualität genießen. :blush:


#71

Episode 3 hat wieder einige Highlights, vor meiner endgültigen Einschätzung werde ich sie mir nochmals anschauen.

Hier schon die Preview zur Episode 4:


#72

ah :slight_smile: perfekt für die mittagspause wenn die dritte folge schon auf sky läuft :slight_smile:


#73

sodale Folge fertig angesehen.

[spoiler]Ich fand den Part wo Tyrian Lannister quasi in die Erzählfigur springt und über den Angriff auf Castalistein erzählt aber eher unpassend von der Art her…also diese “Erzählweise”.

Den Tod der alten Dame fand ich wenigstens sehr Ehrenvoll…mal was “angenehmes” bzw. “aufrichtiges”.
Wundert mich nur das Jamie L. dann nicht ausgezuckt ist und sie nicht doch noch abgemetzelt hat.[/spoiler]


#74

Ich fand gerade diese Erzählweise recht witzig und gut gemacht. Vor allem weil da für ein “was wäre wenn” echt Geld in die Hand genommen wurde.

Castalistein, das klingt einfach nur falsch. Aber ich will da jetzt gar keine Sprachen- oder Synchrodiskussion anreißen, ich find es nur witzig.

Fand die Folge sonst auch gut und Jon Snow hat mich wieder nicht enttäuscht.


#75

Also ich finde dass Jon regelmäßig recht dumm agiert - er hat zwar die richtigen Motive, aber er kann die seinen Verbündeten überhaupt nicht vermitteln… Er handelt immer wie ein militärischer Anführer, aber nicht wie ein politischer und das hat ihm schon einmal das Leben gekostet.

Außerdem wundert mich bei Jon, dass ihn niemand darauf anspricht dass er von der Nightswatch desertiert ist - immerhin weiß von seiner Auferstehung von den Toten niemand von den Lords im Norden oder Dany etc. (soweit man es in der Show gesehen hat).
Es wurde doch schon in der ersten Folge der Serie etabliert, dass Deserteuren der Tod droht!


#76

Insgesamt wieder eine sehr starke Episode!

Positiv

[spoiler]+ Schöner Einstieg mit Tyrion und Jon, auch die Konversation zwischen Mel und Varys war gut gespielt.

  • Ich finde dass Dany recht überheblich wirkt - aber die Gespräche mit Jon haben mir gefallen.
  • Cersei macht bis jetzt alles richtig, schöne Abwechslung zu ihren hinterlistigen Aktionen die immer schief gegangen sind.
  • Davos - Jon fehlt Verhandlungsgeschick und Überzeugungskraft, die hat der Onion Knight dafür im Überfluss! Und die Vorstellung von Jon im Thronsaal war einfach herrlich :-).
  • Sansa und ihr Herrschaftsstil haben mir gefallen, aber wieso muss man einem Schmied im Norden erklären, dass Schutz vor der Kälte eine gute Idee wäre?
  • Euron gefällt mir von Folge zu Folge besser (nach seinem schwachen Auftritt in der letzten Staffel) besonders durch die Sticheleien gegen Jamie und nachdem er im Stil eines Tywin Lannister den Thronsaal am Rücken eines Pferdes betritt!
  • Mycraft Holmes als Vertreter der Iron Bank. (Cersei hat jetzt zwar das Gold um die Schulden zu begleichen, aber ich glaub kaum dass es eine Lieferung bis nach Kings Landing schafft)
  • Die Unterhaltung zwischen Jamie und Olenna war toll gespielt und nach der Enthüllung dass Joffrey nicht von Tyrion vergiftet wurde, könnten sich die beiden Brüder wieder versöhnen (ich hoffe bzw. erwarte dass Cersei von Jamie verlassen wird).[/spoiler]

Negativ

[spoiler]- Euron wurde in der letzten Folge von den Sandsnakes verletzt, die vergiftete Waffen benutzen - wieso hat das keine Auswirkung?

  • Ich möchte etwas mehr Emotionen von Bran - ich weiß dass er viel durchgemacht und gesehen hat aber er war mir zu hölzern.
  • Es war zwar schön Casterly Rock und Highgarden endlich in der Serie zu sehen, aber ich hab die beiden Festungen nicht imposant genug gefunden (im Vergleich zu den Beschreibungen in den Büchern).
  • D&D haben keine Ahnung was sie mit Littlefinger machen können - hoffentlich passiert endlich etwas interessantes mit ihm, jetzt da Bran wieder zurück in Winterfell ist (Bran sollte wissen dass Eddard von Littlefinger betrogen wurde).[/spoiler]

Noch ein paar Anmerkungen:

[spoiler]Hab nur ich den Eindruck dass Tyrion eine Heirat zwischen Dany und Jon vorgeschlagen hat? (Jon könnte King in the North bleiben und die Hoffnungen vieler Fans würden erfüllt werden ;-))

Ich glaube nicht dass die Iron Bank Geschäfte mit Sklavenhändlern macht - sie kommt aus Braavos - einer Stadt die von ehemaligen Sklaven erbaut wurde.

Was ist eigentlich mit Edmure und den Riverlands - jetzt wo die Freys ausgelöscht sind - weder Jon, Dany oder Cersei scheinen sich für die Gegend bzw. den Verbündeten zu interessieren.[/spoiler]


#77

[spoiler]Heirat von Dany und Jon: Ich glaube eher, dass sie bald erfahren werden, dass sie Halbgeschwister sind.

Was mich ein bisschen stört ist die Tatsache, dass man als Zuseher nur schwer abschätzen kann wie stark die einzelnen Armeen nun wirklich sind. Hat es in der Folge davor noch so ausgesehen, als wären die Lannister hoffnungslos unterlegen und könnten sich z.B. gegen die Tyrels schon nicht wehren, haben sie diese in dieser Folge einfach überrollt.
Und im Norden wartet man noch immer auf die weißen Wanderer und ihre Armeen. Auf was warten die eigentlich noch? Hält sie die Mauer wirklich davon ab nach Süden zu wandern? Und wenn ja, dann brauchen die Leute südlich davon doch keine Angst haben, oder?[/spoiler]


#78

Staffel 7 ist schon auch wieder cool und dennoch finde ich, dass es viel zu sehr schon “Schlag auf Schlag” geht - die segeln dahin - Kampf - die anderen latschen dort hin - Kampf. Es fühlt sich einfach so aus der Zeit “rausgeschlagen” an. Die ersten 5 Staffeln waren da viel gemächlicher, es wurde langsam aufgebaut und dann kamen die Highlights halt in der (vor-)letzten Folge.

GOT ist geil, aber man merkt halt einfach, dass doch die Buchvorlagen anders verfilmt wurden, denn für diese Staffel gibt es ja noch kein Buch oder? Bitte korrigieren, wenn ich falsch liege!


#79

Ab Staffel 6 hat die Serie die Vorlage überholt und das merkt man besonders bei den Charakteren die Intrigen schmieden und die Fäden im Hintergrund ziehen (Littlefinger, Varys, Doran etc.). Mit diesen Charakteren haben die Autoren riesige Schwierigkeiten. Dann kommt noch dazu dass die Anzahl der Folgen für die letzten beiden Staffeln reduziert wurden - dadurch wirkt alles recht gehetzt.


#80

Mich stört dieses “hetzen” nicht, da in den Staffeln davor manchmal nichts passiert ist. War es die dritte oder vierte Staffel in der so gar nichts voran gebracht wurde?