Das Kinoerlebnis -- damals, heute, zukünftig


#1

weils im endgame-thread gerade bisserl abgleitet.

wie seht ihr das kinoerlebnis heute? wie ist es im vergleich zu damals? und: denkt ihr, dass das kino im streamingzeitalter und erschwinglichkeit bombastischer heimkinoanlagen überhaupt noch eine zukunft hat?


so, mein senf zum konsum im kino: ich schaff es ja anscheinend nur mehr einmal im jahr ins kino. aber zb popcorn kauf ich mir keines. so nostalgisch kann ich gar nicht sein. ja, es war früher immer besser, als das im supermarkt gekaufte, aber qualitativ schon ein “hit and miss” und vom preis wollen wir erst gar nicht anfangen… getränkepreise ebenso. da vergehts einem. da trink ich lieber vorher ein stilles mineralwasser und gut is’.


#2

Also ich geh regelmässig ins Kino - klar hatman gutes Bild und Ton auch daheim - aber mir gehts da mehr ums gemeinsame Erlebnis mit Freunden.

Was ich aber überhaupt nicht brauch ist 3D. Das ist imo das zusätzliche Geld nicht wert. Genauso wie damals die Lasershows (kennt die noch wer?) :smiley:

Knabberzeug und Trinken kann man ja theoretisch selbst mitnehmen. Hab noch nie erlebt das mal wer meinen Rucksack untersucht hätte. Als Jungendliche haben wir sogar mal ne Pizza mit rein “geschmuggelt” Weiß sogar noch welcher Film das war: Starshiptroopers


#3

Für den richtigen film ist 3d leiwand (meine highlights: avatar und tron legacy), aber die preise sind halt a wahnsinn. Eben jenes tron legacy: damals mit einer 1+1 gratis aktion gefühlt so viel gezahlt wie für 2 tickets eines normalen films.


#4

Naja aber die Anzahl dieser Filme ist verschwindent. Und für einen guten 3D Effekt der ein paar Sekunden anhält bsi zu 5€ Aufschalg zahlen steht imo nicht dafür.


#5

va dass ein jeder sch- film plötzlich “3d” sein musste, weil in 2d hätten ihn noch weniger gesehen.


#6

also ich gehe bei gewissen filmen gerne ins kino. in gegensatz zu zuhause/bei freunden konzentrieren sich hier 90% auf den film und lassen das handy mal wirklich für 2 stunden auf lautlos und lassen sich nicht stören. popcorn und getränkepreis find ich ok, da das ganze ansonsten sowieso auf die tickets aufgeschlagen werden würde.


#7

bei mir hat sich das inzwischen ganz anders eingespielt. ich bekomm zwar durch trailer noch mit, dass der eine oder andere kracher kommt, aber es geht sich bei mir oft nicht aus aus diversesten gründen (papa-dasein, beruf (auch koordinierung mit freunden, die nun ebenfalls nicht mehr freie studenten sind sondern hackln) und die öffis, die nach einer abendvorstellung nicht mehr in meine ortschaft fahren).
da ist es gemütlicher den film ein paar monate später für ein paar € auf prime auszuleiehn. :sunglasses:


#8

Also beim Kino sind wir ein eingspieltes Team - sind da meist zu 3, meine kleine Schwester, ein Freund von mir und ich.
Und bis jetzt haben wir trotz Beruf immer noch die Zeit gefunden uns div. Blockbuster anzusehen (ob ich am Abend nen Film auf Netflix oder nen Film im Kino schau kommt sich gleich, zeitlich)

Das will ich dir auch raten. Die Dodln die während dem Film deppert auf Whatsapp umaschreiben…da fliegen Genickzwirbler durch den Kinosaal. In diesem Zusammenhang fällt mir diese Szene ein :smiley:


#9

Zeitlich wär das bei uns noch 1h hin- und 1h rückfahrt mit den öffis. Das machts dann schwerer.


#10

Hat irgendwer mal MX4D Supermegaerlebnis im Cineplexx ausprobiert - würde mich mal interessieren, wie das ist…Bisher isses sich noch nicht ausgegangen, aber irgendwann werd ichs mir wohl anschauen - sollte auch der richtige Film sein dafür.

Zum Thema: Kino mag ich gern, jede paar Monate ist das wirklich nett, aber da darf man echt nicht auf die Preis-Leistung schauen und es mit Zuhause vergleichen…da kann man nur verlieren.


#11

ist das das selbe wie 4DX? :thinking: wenn ja hab ichs schon mal erlebt ^^


#12

Ich gehe selten ins kino da muss schon was besonderes kommen aber dann richtig mit popcorn, cola und m&m‘s die sau teuer sind :joy:

Das gehört für mich einfach dazu, so trinke ich fast nie cola und popcorn esse ich auch nie.

Egal ob ich zuhause einen 75zoll tv habe oder nicht, kino gehen ist trotzdem hin und wieder toll.

Leider hatte ich oft das Pech das entweder die vor mir durchgehend geredet haben oder es nicht geschafft haben das Handy auf lautlos zu schalten, da ärgert man sich schon extrem.


#13

Schöner Thread. Zum Thema “damals, heute, zukünftig”.

Das Schöne am Kino ist nämlich auch die Nostalgie - allen voran nämlich. Filme - wie z.b. Zurück in die Zukunft 2 werde ich nie vergessen - den habe ich mit 12 oder 13 gesehen und das war mein erster wirklicher Kinofilm im Traunpark Kino in Wels. War total geflasht!

UND zum Thema heute - da kommt mir gleich Interstellar in den Sinn. Kein Film hat mich mehr auf der Leinwand mit Bildern und Sound beeindruckt als das Meisterwerk von Christopher Nolan.

Zukünftig - werde ich immer noch ins Kino gehen. Das 3D wird wesentlich besser - gerade bei z.b.: “Chaos im Netz” / Animationsfilmen ist es ein echter Mehrwert.

Noch dazu zahlen wir z.b. in den StarMovies für Dolby Atmos und 3D bzw. Filme mit 2 Std. Laufzeit z,.b. 11,50 EUR - erst eben letztes WE bei Chaos im Netz.

Keine Ahnung was andere Kinos verlangen?!


#14

wahrscheinlich :slight_smile:
und hats dich weggepustet oder ist nur so ähnlich wie 3d schnickschnack?


#15

Ich gehe sehr gerne und oft ins Kino. Hab jetzt in den nächsten 3-4 Monaten bestimmt 5-10 Filme die ich mir fix im Kino ansehen werde.
Ich mag das Kinofeeling einfach.
Auch einfach das ganze drumherum. Angefangen mir den treffen mit Freunden. Davor meist erwas essen gehen und darüber reden was erwartet wird. Nach den Fiom dann über das Gesehene quatschen.

Was ich bzw. wir überhaupt nicht brauchen ist 3D. Wenn möglich wird der Film in 2D angesehen weil ich auf der Hand abzählen kann wo 3D ein Mehrwert dargestellt hat. Zu 95% ist es unnötige Geldmacherei für die zwei bis drei 5 Sekunden Szenen. :sleeping: Außerdem ist 2D im Vergleich sehr günstig. Sei es am Kinomontag oder am Drei Donnerstag. :wink: (bei den Cineplexx Kinos)

@Popcorn und Getränke: wird nur gekauft wenn es coole Figuren als Goodies dabei gibt. Sonst wird einfach selbst mitgebracht was schmeckt. Der Einkauf im Supermarkt vor dem Kinobesuch ist obligatorisch. :grin:


#16

Leider zieht mich überhaupt nichts mehr ins Kino. Erst gestern war die ansteigende Kino-Flucht sogar Thema bei der ZiB. Die Betreiber stellen da jetzt irgendwelche Forderungen an die Politik (was auch immer).
Streaminganbieter und natürlich die Kosten sprechen da eine deutliche Sprache.


#17

afair stehen die kinobetreiber ja auch ein bisserl unter der fuchtel von den filmverleihen, die irgendwelche vorgaben stellen (zb: AAA-film muss die ersten 3,4 wochen im größten ssaal zu den besten gezeigt werden – wenn dann der film niemanden juckt haben sie die leeren säle, sind aber vertraglich gebunden).

aber ich bin mal so direkt und sage: branchen kommen und gehen und mit ihnen jobs, die mit ihnen verschwinden. das ist nun mal der lauf der dinge. ich bin kein fan von staatlichen rettungsmaßnahmen um überholte geschäftszweige am leben zu erhalten.


#18

Ich geh auch noch total gerne ins Kino. :slight_smile:
Wie den meisten anderen Leuten, die das hier gern machen, gehts mir dabei mehr um das ganze Ritual. FreundInnen treffen, sich (ja, auch heute noch) die Snacks teilen, die Werbung überstehen und sich auf die Trailer freuen, danach noch drüber reden, wie man den Film fand. Und ich mag es auch, mit vielen anderen Leuten den Film zu sehen. Da kommt einfach eine ganz andere Stimmung auf als daheim in der freunschaftlichen Filmrunde. Weil vielleicht fand deine Begleitung den Witz grad nicht so lustig wie du, aber einige andere im Saal lachen mit dir mit.

Und wie viele von euch auch, könnt ich auf 3D echt gut verzichten. Es gibt wirklich nur einen extrem kleinen Bruchteil an Filmen, bei denen es Sinn macht. bei allen anderen nervt es mich eigentlich nur. Als Brillenträgerin hab ich dann immer Doppelgläser auf der Nase, man zahlt extra für nix, produziert immer wieder neuen Plastikmüll – echt unnötig.


#19

Es gibt 3 Filme, da merk ich einfach, wieso Kino immer noch seine absolute Daseinsberechtigung hat:

  • 2001
  • Interstellar
  • Lawrence von Arabien

Komponiert fürs Kino und nichts anderes.
Es gibt einfach Filmerlebnisse, die kannst du daheim nicht reproduzieren.


#20

Ich geh nicht mehr ins Kino, weil mir die ganzen Center absolut zuwider sind und das Gartenbau als Premierenkino schon lange weggefallen ist. Da warte ich lieber auf den DC auf Blu Ray.