Altered Carbon


#1

Altered Carbon spielt in einer Zeit in der die Menschheit den Tod überwunden hat. Der Geist des Menschen wird digitalisiert und in einen neuen Körper runtergeladen. Start 2. Februar 2018.


#2

Sehr geil - das nächste Megahighlight und noch dazu ein interessantes Zukunftsszenario.


#3

Auch gerade den Trailer gesehn hört sich ja sehr interessant an.

Netflix gefällt mir immer besser


#4

#5

Morgen komnt ein Trailer


#6

Trailer ist da


#7

#8

wir haben die Serie gestern angefangen und ich bin absolut begeistert, hätte nicht gedacht dass mich das so abholt. Aber für mich die beste Serie seit längerer Zeit.
Das Seeting und die Charaktere find ich super, hab aber auch erst 3 Folgen gesehen :heart_eyes:


#9

Fand die Serie recht genial, habs in 2 Tagen durchgebingt. Nur eine Folge hat mir nicht so gefallen Folge 7 mit der Rückblende. . Einer meiner Lieblingscharaktäre war ganz klar Poe, auch wenn die assoziation etwas gedauert hat bis ichs begriffen hab :smiley:


#10

das stimmt, Poe find ich auch richtig gut … generell fand ich da vieles sehr clever gemacht, das wirkt alles sehr rund. Ich dachte da muss es eine Vorlage geben, Comic, Buch etc. und es basiert auf:

Das Unsterblichkeitsprogramm (Roman)

Das Buch ist jetzt ganz oben auf meiner Liste.


#11

Gestern die erste Episode gesehen und auch recht überwältigt gewesen davon. Unglaublich, wie hoch die Produktionsqualität der Serien inzwischen ist. Das steht dem Kino in nichts mehr nach. Was mich zur Frage bringt: Wer braucht noch Kino? :slight_smile:


#12

Ich!
Bin mittlerweile wieder verstärkt ins Lager der Filme gewechselt. Einfach aus dem Grund, weil ich es hier schaffe in 2 Stunden eine komplette Story zu erleben. Bei Serien muss ich viel viel mehr Zeit investieren - das schaff ich aber immer weniger mit dem mir zur Verfügung stehenden Zeitbudget.


#13

ich habe die Serie schon durch und auch schon ordentlich gelobt


#14

Mag die Kombination, Kino am Wochenende (mit Essen etc, eher als “Event”) und Serien für den Feierabend (bzw. auch unterwegs, IPad etc.).

Aber es ist schon ein Thema, so gut wie die Serien mittlerweile sind ist es sicher schwer in einem 2h Film mehr zu transportieren als “schöne Bilder” für die Leinwand und guten Sound (Dolby Atmos als Kino Argument) … die meisten Filme schaffen es nicht mehr eine glaubhafte Welt zu bauen, Charaktere aufzubauen und auszuarbeiten und auch noch eine gute Handlung mitzubringen. Deswegen sind viele Kino Filme so (ernüchternd) durchschaubar geworden …
Da geht mit 10-12h Serie doch einiges mehr, mit guten Charakteren und schönen Story Twists.


#15

Das sehe ich nicht ganz so. Es kommt immer ganz auf die Geschichte an welche Erzählform (Kino, Serie) die Passendere ist. Ich sehe im Kino meist filme Abseits der üblichen Blockbuster und da gibt es wirklich eine Menge an hochwertigen Juwelen. Aktuell ist zum Beispiel Wind River ein absolut genialer Streifen. So eine Atmosphäre gibt es in keiner Serie - auch weil sie einfach über mehrere Stunden hinweg nicht zuhalten wäre.
Gerade Storys die viel auf nonverbale Kommunikation und Bild/Ton-Sprache setzten funktionierne in meinen Augen viel besser im kompakten Kinoformat als über 10 Stunden gestreckt. Das langweilt dich dann irgendwann nur mehr.


#16

Altered Carbon zitiert in der Bildsprache nur seine Vorbilder aus dem Kino. Insofern ist die optische Gestaltung eigentlich reiner optischer Abklatsch. Zudem war die Wirkung im Kino - meiner Meinung nach - dort wegen des Umfelds auch deutlich besser.

Die literarische Vorlage, mit der ich aber noch nicht fertig bin, ist da ein wenig eigenständiger. Und für mich damit auch spannender als die Serie. Obwohl ich die fertig geschaut habe.


#17

natürlich gibt es genug Filme die funktionieren, mir gefällt zum Beispiel sowas mit kleinerer Handlung wie The Grey - Liam Neeson, aber das will ich dann natürlich keine 12h sehen.
(Wind River kannte ich nicht, danke dafür)

Aber ich habe zuletzt Der dunkle Turm gesehen und möchte mir nicht vorstellen wie “flach” der Film wäre, wenn ich die Bücher nicht kennen würde. Die Erfahrung mit dem Buch füllt viele Lücken und gibt dem gezeigten etwas mehr Substanz, aber ohne die Vorlage zu kennen (meine Freundin) ist es leider nur Mittelmaß. Die Vorlage muss eigentlich eine Serie sein, die ja kommt (?) …

natürlich richtig


#18

Bin auch mit der Staffel durch und kann auch nur sagen, dass es eine super Serie ist. Sehr stylisch und besonders die Story fand ich schon sehr spannend und enorm vielschichtig. Ist aber auch kein Wunder bei einer Buchverfilmung.

Von der Intensität kam Altered Carbon aber für mein Empfinden nicht an z.b. True Detective, Westworld oder Game of thrones ran, obwohl das Universum schon sehr viel hergibt. Besonders die schauspielerischen Leistungen, der verschiedenen Sleevecharaktere fand ich trotzdem ausgezeichnet!

Klare Empfehlung zum Anschauen.


#19

#20

Schaue ich mir jetzt endlich auch mal an und nach den ersten 2 Folgen (nachdem ich die Welt endlich verstehe :wink: ) gefällts mir richtig gut.