Super Nintendo World in Universal Parks & Resorts

Echt? Also die „Attraktionen“ find ich ziemlich lahm. Jedenfalls das gezeigte.

Schnell buchen, Ende Februar gehts los.

Puh, am nettesten fand ich das essen :sweat_smile:

Da werde ich wohl noch lange warten und ein paar reviews abwarten was die Leute dazu sagen bevor ich nach japan fliege ^^

Nun Japan alleine bietet so vieles, dass es sowieso ein Traum von mir ist irgendwann mal hinzukommen. Da nehm ich so einen Themenpark gerne mit. :blush:

2 Like

Osaka ist natürlich auch als Ort grossartig. Zweitgrösste Stadt Japans, war schon mal kurz da (2 Tage). Könnte ich mit NJPW Dominion verbinden, der Event findet immer in der Jo-Hall in Osaka statt.

Nen, RealLife MarioKart Ride mit DoubleTrack und AR Helm find ich alles andere als lahm.

Für mich ist besonders das ganze drumherum eines Themenparks so spannend.
Die ganze Atmosphäre, die Perfektion der Umsetzung des Themas bis ins kleinste Detail. Da zu flanieren ist das wahre Erlebnis das bei mir wie schon Eurodisney für immer in Erinnerung bleiben würde.

Die Attraktionen gehören natürlich auch dazu aber sowas gibt es eben auch sehr rudimentär im Prater. :slightly_smiling_face:

1 Like

Schaut für mich hauptsächlich nach einem Hotspot für lustige Fanfotos aus. Nicht, dass das was schlechtes wäre. :slight_smile:
Klassische Vergnügungspark-Attraktion wurde aber nur eine gezeigt.
Wobei ich die Idee mit den Bändern mag. Finde es nett, wenn man so eine Schnitzeljagd-Aktivität hat. Und ich mochte auch die interaktiven Stationen der Stwar Wars Ausstellung, die durch die Welt getourt ist, und bei der auch solche Bänder zum Einsatz kamen.

Mich interessieren ja weder Vergnügungsparks, noch Nintendo: Aber besonders geil muss das ganze für Miamoto persönlich gewesen sein: Da entwickelst du Mitte der 80er Jahren das geniale „Super Mario Bros.“ und über 40 Jahren später existieren so viele Figuren und nun auch die Welten durch den Vergnügungspark quasi in der „realen Welt“.

Der Vergnügungspark ist sicher genial für alle Nintendofans. Bin da schon wirklich auf YouTube-Videos der ganzen Nintendo-Fans gespannt :slight_smile:

2 Like

Davon haben sie ja noch nix gezeigt. Aber das mit dem NFC-Band die man nur wo dagegen hält und man kriegt irgendwas, finde ich jetzt nicht prickelnd… weil da auch nicht das geringste passiert (jedenfalls nix spannendes). Aber wer weiß, sie wegen ja nicht das beste gezeigt haben. Die Welt rundherum ist eh wunderschön gemacht, bin aber gespannt wie das dann wird wenn da hunderte Menschen gleichzeitig wo dagegen klopfen wollen. Mir hat schon das stundenlange anstellen im Disneyland Anaheim und in Miami gereicht. Atmosphäre hab ich da keine mehr verspürt und da war ich noch deutlich jünger. Und ich liebe Disney.

2 Like

Das wird bestimmt auf so ein Ticketsystem wie in Rise of the Resistence / Galaxys Edge in WDW Orlando hinauslaufen. Glaube nicht, dass sie da (unabhängig von Corona) unkontrolliert Massen von Leuten „reinpumpen“.
Dürfte aber eh in den Anfangszeiten(Jahren) chronisch „ausgebucht“ sein.
Wird sich sicher etwas entzerren wenn die anderen Standorte (Orlando/Californien/Shanghai) irgendwann Mal eröffnet sind.
War halt jetzt der erste kl. OverlookSneak (nachdenm die Newsleute neulich reindurften).
Bin mir sicher, vor der Eröffnung im Febr kommt nochmal eine Direct mit Material zum MarioKart und Yoshi Ride. Da wird man die ersten „Insight“ Aufnahmen bestimmt nicht irgendwelchen Privatpersonen mit wackligen Handyaufnahmen auf YT überlassen.
Ist wie bei Spielen oder Hardware. Da wird heutzutage auch alles nach und nach gezeigt.

Ich hätte gerne das Super Nintendo World T-Shirt :slight_smile:

1 Like

Ich glaube Ebay wird ab Februar „brennen“ wenn dort die Shirts und die "Walking"Mario Toys aufschlagen. :grin:

1 Like

Ich hätte nur Lust auf den Park wenn ich rein darf und der einzige Gast bin :sweat_smile:

Übrigens, selbst wenn er nicht soo toll wäre, er ist an die Universal Studios angeschlossen.

Kurzer Exkurs:
Wir haben uns vorgenommen beim nächsten Japanurlaub in den Ghibli Park nahe Nagoya zu fahren für einen Tag. Da der etwas abseits liegt und wir Montag oder Dienstag gehen hab ich die naive Hoffnung das nicht zu viel los ist.
Ist halt der Wunsch der Frau und wenn die Tochter vorher Totoro sieht wird das evtl. magisch und da nehme ich das auf mich.

3 Like

Würd ich gar nicht unbedingt so sehen. Ich war (eher zufällig) damals in Orlando in Universal als Diagon Alley aufgemacht wurde (also innerhalb der ersten Woche). Ja, es war viel los; ja, für Escape from Gringotts waren die Wartezeiten auf 4 Stunden (und Express Pass galt nicht). Und ja, es gab auch Tickets, die man ziehen konnte, mit Zeiten, wann man rein darf, damit man sicher reinkommt ohne anzustehen. Aber im Endeffekt verlief sich das (außer eben bei der Attraktion selbst) im Laufe des Tags. Und das war zu normalen Zeiten. Mario launcht in einer Zeit, in der Corona starke Einschränkungen bedeuten wird, bis die Zustände wieder normal sind, ist es vielleicht schon besser.

Wie siehts da eigentlich aus? War Mario nicht neben Japan nur für Orlando als Teil des dritten Parks geplant, wo die Arbeiten am neuen Park aber wegen Corona jetzt auf Eis liegen und es momentan keine Pläne gibt, die Arbeiten fortzusetzen? Ich glaube, dass nach dem Jahr neue Projekte länger auf sich warten lassen werden - außer sie sind schon so weit fortgeschritten wie eben jetzt Mario in Japan.

Wenn die Hagrid-Ride in Orlando ein Indiz ist, wie sie das handeln: Weniger offizielles Material, aber immer mehr Push in Richtung von Channels, die sich auf solche Rides spezialisiert haben und professionelle Videos abliefern. Wobei es bei Hagrid relativ lang gedauert hat, bis es On-Ride-Material gab - die Queue gabs deutlich vorher.

Ceterum censeo: Ich finds noch immer total schade, dass wir in Österreich keinen ordentlichen Theme Park haben. Der Family Park ist wirklich nett (vor allem mit meiner kleinen Tochter jetzt), aber ich hätte gern irgendwas, was an die Staaten oder auch Deutschland (Fantasialand/Europapark) heranreicht. Warum wir hier nichts haben (den Prater zähl ich da einfach nicht) versteh ich nicht ganz …

2 Like

Kommt halt auch immer darauf an was der Lizenzhalter will. Nintedo hat durch die DirectX ja ein perfektes Format (und hat durch die persönliche Parkvorstellung durch Shiggy gezeigt, daß sie nicht nur „die Lizenz“ dafür liefern sondern tief involviert sind).
Und ganz ehrlich: ich will Miyamoto sehen wie er grinsend wie ein kleines Kind den MarioKart Ride fährt. :grin:

1 Like

Weniger heißt ja nicht gar keines. Kommt halt auch darauf an, wie sie die Ride gestalten - je mehr „Überraschung“ drin sein soll, desto weniger werden sie vorab zeigen wollen. Hagrid hat ja durchaus eine Geschichte zu erzählen und ein paar Stellen, die überraschen sollen. Ich denke, dass sie auch deshalb vorsichtig waren. Nicht, dass die Enthusiasten in den Foren diese Stellen nicht schon anhand des Layouts erraten hätten, aber trotzdem … Ich kann mir vorstellen, dass Mario Kart weniger „narrativ“ sein wird.

Und ja, die Videos, von denen du sprichst, werden wir auf jeden Fall sehen.

2 Like

Einzig lohnende Standort wäre wohl Parndorf oder Vösendorf. Aber ganz ehrlich ich bin sehr dagegen. Beim Flächenverbrauch sind wir eh so auch Europameister und den zusätzlichen Verkehr braucht an beiden Standorten auch keiner.
Den Prater in dieser Richtung aufwerten wäre aber Hammer. Weg mit der Großraumdisko und abgefuckten Wettcasinos und sich eine coolen Partner suchen (irgendwer wird sich für eine Partnerschaft finden, wäre ja ich Werbung für einen „richtigen“ Park).

Im Legoland Dänemark zum Beispiel gilt der Dienstag als einer der stärksten Tage. Man denkt sich ja das am Wochenende am meisten los ist, Montag dann nix bzw. da gehen die, die am Wochende nicht wollten, somit sollte man am Dienstag sicher sein. Das denken sich aber in Dänemark scheinbar viele und so gehts dann rund.

Also in Österreich brauch ich echt keinen Themenpark nach US-Vorbild. Das ist ja dann nichts mehr besonderes. So freu ich mich wieder aufs Reisen und die Möglichkeit jedes Mal einen neuen Park kennenzulernen. Einstweilen nehm ich mit Planet Coaster Vorlieb.

1 Like

Ich hätte eher den Verdacht, dass ein ordentlicher Park sein eigenes Zentrum bilden könnte, ohne dass man an bestehende Orte zu sehr anknüpfen muss. Sicher, zu weit von einer Großstadt weg ist auch nicht die beste Idee, aber trotzdem hab ich öfter das Gefühl, Parks stehen eh eher mitten im Nirgendwo.

Das wurde ja AFAIK schon versucht, ist aber am Widerstand der einzelnen Schausteller gescheitert. Es wurde ja an Konzepten für gemeinsamen Eintritt, passende Zonen (wodurch auch z.B. die Wettanbieter in ihren eigenen Bereich gewandert wären) etc. gearbeitet, aber im Endeffekt gabs dann zu viel Widerstand. Populäre Attraktionen hätten dann ihren Gewinn mit schwächeren teilen müssen, etc. Also den Prater hab ich in der Hinsicht aufgegeben - und ganz ehrlich, seit ich die „echten“ Parks kenne, wo auch das Preis-Leistungsverhältnis für mich besser ist, kein großes Interesse mehr daran. Nur wegen meiner Tochter muss ich demnächst mal hin - die Altwiener Hochschaubahn muss dann doch die erste sein :wink:

Ich hab ja noch immer Hoffnungen, dass der Familypark unter den neuen Besitzern Compagnie des Alpes (die ja z.B. auch den Asterix-Park in Frankreich und Walibi betreiben) hier deutlich ausgebaut und auch ein bisschen in eine „erwachsenere“ Richtung erweitert wird. Für Kinder ist er ja super, aber später wirds ein wenig dünn. Fantasiana in Strasswalchen kenn ich leider nicht, soll aber ähnlich sein wie der Familiypark jetzt. Und ich glaube, die beiden sind die einzigen, die man so als „Themenparks“ in Österreich bezeichnen könnte. Und ja, ich hätte schon mal gern einen tollen Park zumindest näher als jetzt - Europapark ist doch immer eine ordentliche Fahrerei, Frankreich mit Disneyland auch. Und nochmal Orlando oder so steht zwar ganz groß auf meiner Liste, aber das ist dann doch nochmal mehr Investition. Naja, vielleicht hilft ja der Mario-Bereich meiner Frau, mich endlich nach Japan zu bringen …

3 Like