Star Wars: Die letzten Jedi (Episode 8)


#381

Rey IST keine starke Frau, weil die KANN einfach sowieso alles. Ein Zerrbild.
JJ Abrams hat ST ruiniert, jetzt auch SW. Und Social Justice Warriors-Schas brauch ich ned in SW.
Was soll Rey für ein Rolemodel sein? Muss nix lernen, kann alles, Leistung ned notwendig, alles fällt einem in den Schoß???
Eine starke Frau in einer scifi-Serie war zu Beispiel Aeryn Sun in Farscape.
Oder Lagertha in Vikings.
Die haben auch Fehler und Unzulänglichkeiten. Im Ggs. zum Universalgenie Rey (das auch als Mann genau so unglaubwürdig wäre).


#382

KirRoyal86 du darfst da nicht so viel denken. Der Film ist imo für einen 6 jährigen ausgelegt der sich noch nicht Gedanken um Logik oder Sinnhaftigkeit macht.
Zuerst fliegt ein X-Flügler gegen Sternenzerstörer und schaltet mir nichts dir nichts alle Kanonen aus, bevor den Machern scheinbar klar wurde, upsi so ist der Film gleich aus, also zurück pfeifen den X-Flüger und den restl. Film flüchten.
Leia schwebt mal schnell durchs All (hawidere was für ein Scheiß) und so weiter und so fort.

Was aus Luke gemacht wurde ist sowieso der letzte Witz. Aus dem Helden der Rebellion wird ein weinerliches Milchbubi (ha welch ungewollter Wortwitz)

Der ganze Film wirkt wie ein widerliches Zerrbild von Ep. 5 in dem aus nem Eisplaneten ein Salzplanet wurde.

Bzgl Rey und starke Frau… ich persönlich finde die Figur langweilig und die Schauspielerin farblos, ohne irgendwelche Ecken und Kanten die sie erinnerungswert macht. Da fand ich war Lea eine viel bessere starke Frau die sich von der zu rettenden Prinzessin zur Rebellenadmirälin hoch “gearbeitet” hat.

Und bevor sich jetzt jemand, dem der Film gefallen hat persönlich angegriffen fühlt: jedem was ihm/ihr gefällt. Ich bin einfach nur enttäuscht was aus Star Wars gemacht wurde. Es gäbe da so viele tolle Charakter (auch Frauen) und Geschichten, die einfach nur verfilmt hätten werden müssen. Aber nein, der Kanon wird als nichtig erklärt und so ein absoulter Murks gedreht…einfach nur traurig. Und als itüpfelchen werden auch noch die Figuren der alten Teile (die Helden der Kindheit) derartig entstellt und ins lächerliche gezogen (Stichwort - Yodas aufritt - alter Vater was war denn das?) dass ich einfach nur ne Wut auf die Macher und Disney haben kann!


#383

ich glaub die diskussion “frauen in der filmlandschaft” (bzw die personen, die sie verkörperlichen) sollte man nicht in der gleichen diskussion behandeln, wie denn die figuren oder dramaturgie der neuen star wars-filme ausgelegt ist.

zu diskussion 1: mir ist es persönlich egal, welchem geschlecht sich eine schauspielende person zuordnet, bzw welches ihr charakter im film annimmt. war schon immer so. da ich neuerdings auch vater einer tochter bin, find ich es natürlich leiwand, wenn es filme gibt mit starken, weiblichen helden. eine quote oder stricherlliste brauch ich dafür aber keine.

zu diskussion 2: reys geschichte ist einfach sch… lecht. luke in der ot hat viel durchgemacht. er hat onkel und tante verloren, musste fliehen und wurde in den galaktischen konflikt bugsiert. in ep5 musste er sich im jedi training erneut beweisen. nicht vor anderen, sondern in erster line vor sich selbst und er wäre (ende ep5) fast daran gescheitert. erst in ep6 war seine entwicklung abgeschlossen, aber bis dahin war es ein auf und ab mit dazwischen eingestreuten stolper-momenten. so war nebst all der fantasy, gut vs böse - wobei das gute natürlich gewinnt -, dennoch eine spannung da und alles ein wenig im gleichgewicht gehalten.

genau das ist eben bei der disney-tril überhaupt nicht der fall. die scheinbare hauptcharakterin macht genau 0 entwicklung durch. das schlimmste für sie war wohl zu beobachten, wie luke von irgend so einer alien-kreatur milch ausn brüstchen zuzelt.


#384

Danke k3nny, du schreibst mir aus der Seele!

Zudem geht mir diese “Star Wars Magie” ab. Es geht nur mehr um Aktion, Explosionen und billige Slapstickwitze. Mag sein, dass auch E1-3 nicht mehr diese Magie der alten Teile hatte. Aber zumindest fühlte es sich noch halbwegs nach Star Wars an. Folgte gewissen Regeln und hatte ne roten Faden.

Dabei sollte gerade sie, als Ex-Müllsammlerin es gewohnt sein, zu nehmen was man kriegt. Irgendwie ist einfach alles an Ep7 und 8 absolut undurchdacht.


#385

Star Wars: Die letzten Jedi
kaufen und leihen auf Amazon Prime

https://amzn.to/2I2q1dN @SHOCK bitte LINK anpassen


#386

… nicht mal geschenkt!


#387

Nachdem ich Episode 8 jetzt nochmal gesehen habe, muss ich persönlich sagen, dass mir der Film fast besser gefallen hat als damals im Kino.

Bevor jetzt die Steine in meine Richtung fliegen, nein ich sehe Episode 8 nicht als besten (Star Wars) Film an, an die Original Trilogie kommt mMn sowieso kein weiterer Star Wars Film ran und ja, Episode 8 hat auch für mich so einige Momente, die ich gerne anders oder gar nicht gesehen hätte.

Meine Sicht auf Episode 8 sieht so aus:

Mark Hamill spielt Luke Skywalker zwar anders, aber verdammt gut. Viele wissen ja, das Mark Hamill nicht einverstanden war, in welche Richtung sich sein Charakter in Episode 8 entwickelt, dafür spielt er ihn aber echt gelungen und man kann sehen, was für ein toller Schauspieler er ist.

Der Tod von Snoke. Im Kino wusste ich nicht ganz, wie ich den Tod des “Oberbösewichtes” auffassen sollte, jetzt finde ich es ziemlich gut. Ja, ein bisschen mehr Backstory hätte ich auch gerne gehabt und die Szene wie er stirbt könnte schon etwas anders gelöst worden sein. Aber niemand hat gesagt, das er der “letzte Endboss” ist, der besiegt gehört und danach ist wieder alles gut (bis in 10 Jahren Episode 10 kommt…“Danke” Disney) Ich finde Kylo Ren hat jetzt quasi die Position als “der Bösewicht”.

Was mir beim Schauen auch aufgefallen ist, eigentlich geht es ja in Star Wars um die Skywalker Saga. Tja, der einzige der noch Gene von einem Skywalker hat ist Kylo Ren. Vielleicht ist die ganze neue Trilogie mehr auf ihn ausgelegt, als wir momentan denken. Interessant wäre es.

Das Reys Eltern nur irgendwelche Alkoholiker waren, kauf ich den Film auch nicht ab. Ich denke schon, das wir in Episode 9 da noch eine Antwort bekommen werden.

Schade finde ich, dass Captain Phasma so wenig Screen Time bekommt. Da sie ja stirbt, sehen wir von ihrem Charakter wohl in Epsidoe 9 auch nichts mehr. Es sei denn, sie hat es, Star Wars Magie sei dank, irgendwie überlebt…

Die Szene mit Leia als sie im Weltraum schwebt und die Macht einsetzt…Einerseits finde ich es cool, das wir Leia sehen wie sie die Macht einsetzt, die Szene selbst finde ich aber mehr als komisch…wie sie dann einfach durch den Weltraum zurück Richtung Schiff fliegt. Hätte ich so nicht gebraucht.

Die mMn unnötigste Szene war die wo Fin sich opfern will und von Rose gerettet wird. Ich hätte es dramaturgisch besser gefunden, wenn er sich wirklich opfert. Das Rose ihn dann in letzter Sekunde rettet und dann noch die Ansprache hält, das sie den Kampf nur gewinnen können indem sie das retten, was sie lieben, während im Hintergrund die Tür wo die restlichen Rebellen sich verschanzt haben aufgesprengt wird, passt so gar nicht.

Der etwas zu übertriebene Humor hat mich auch etwas genervt. Klar, Star Wars kann schon seine lustigen Momente haben, aber in Episode 8 wirkt vieles für mich einfach daraufgesetzt und “extra lustig” gemacht.

Ich werde mir Episode 9 definitiv noch im Kino geben, um dann die neue Trilogie im ganzen gesehen zu haben und für mich bewerten zu können. Auf was ich mich jedoch nicht freue ist, wie es mit Star Wars weitergeht und die unzähligen neuen Star Wars Filme, die wir in den nächsten Jahren bekommen werden. Ich finde es jetzt schon fast zu viel Star Wars, der Han Solo Film lässt mich völlig kalt, obwohl ich Rouge One damals ganz gut gefunden habe.


#388

Denn Lebenszeit bekommt man nicht zurück!
Das einzig Gute an Episode 8 er hat ein Ende, dh das Martyrium welches man sich da an den Charakteren und dem ganzen Franchise ansehen muss ist zeitl. begrenzt. Der Rest ist für die Tonne und kann nicht schöngeredet werden.


#389

Gut, dass Geschmäcker verschieden sind und andere auch eine Meinung haben können. Was für ein Kindergarten.
„Kann nicht schöngeredet werden“. Aha. Das gilt jetzt für alle. Wahnsinnig geistreich :roll_eyes:
Naja, es gibt ja auch militante Nichtraucher und Veganer mit Todesblick :sweat_smile:
Warum muss man anderen seine Meinung aufzwingen? Ich werde es nie verstehen.


#390

Weil man seine eigene Meinung als die richtige Ansehen möchte.
In unserer Gesellschaft ist es tief verankert keine Fehler machen zu dürfen. Dadurch darf auch die eigene Meinung nicht falsch sein.


#391

Genau. Aber dieses Geheule, nur weil jemand anderer Meinung ist, ist bedenklich.
Egozentrik hoch 10 :smirk:


#392

Genau so ist es. Ich kann es einfach nicht mehr verbergen. Würd mir selbst da aber eine 15 von 10 geben :wink:

Ich kann es mir nicht schön reden. Wer anders vll aber schon? Hab ich ja nicht ausgeschlossen. Tut mir leid wenn das impliziert, ich wüde keine andere Meinung zu lassen. Dem ist nicht so. Diese ganze Diskussion bzgl andere Meinungen zu lassen ist doch so oder so Humbug. Ich kann dich ja wohl kaum davon abhalten, den Film zu mögen :wink: Will ich auch gar nicht.
Trotzdem werd ich MEINE Meinung ja wohl schonungslos hier kund tun dürfen (retorische Frage - denn ich tu es so oder so - eben wegen dem hohem Egozentrikfaktor) :wink:


#393

eigtl wenig egozentrik; man ist in einem forum, bedeutet es kommt zu meinungsaustausch und versucht gleichgesinnte zu finden; in diesen gruppen wettert man dann gegen die meinungen anderer gruppen - ist jetzt nichts außergewöhnliches.


#394

Ich fand SW8 auch im Kino mehr schlecht, nur der Sound und die Bilder, erinnern noch an Star Wars. Aber, nach dem 2 Besuch und diesen im Original Ton, fand ich ihn um einiges besser. Auch waren manche Szenen bei kam 2. mal irgendwie verständlicher.
Der ganz große Clou war es leider nicht, aber das war Episode One auch nicht. Trotzdem bleib ich weiter Star Wars Fan und die Welt ist in dem neuen Filmen schöner denn je dargestellt. Alleine wegen den Bilder, schau ich mir Star Wars im Kino immer wieder gerne an.


#395

#396

Sehr angenehm zu lesende Kritik! Und danke fürs Differenzieren!
Keine Sorge du wirst nicht in der Luft zerrissen, sehr viele fanden den Film gut bis sehr gut. Die negativen Stimmen sind nur mal wieder lauter und schreibfreudiger :wink:


#397

Lustige Twitter-Antwort von Mark Hamill an Rian Johnson wenige Tage vor der TLJ-Premiere:

:rofl::rofl::rofl::rofl::rofl:


#398

haha, applywatertoburnedarea.jpg


#399

Da fragt man sich schon warum er überhaupt mitgemacht hat…aja…Geld


#400

Mark Hamill hat noch bei “George Lucas” VOR dem Verkauf an Disney für drei weitere Star Wars Filme unterschrieben. Nur mal so zur Info :wink: