Star Trek Discovery

#401

DS9 ist keine Serie fürs “Reinzappen”. Da muss man dranbleiben und die Charaktere kennenlernen. Es ist, eben wie Babylon 5, eine SoapOpera im Weltall. Allerdings bietet es, vorallem in den späteren Staffeln, auch grandiose, übergreifende Handlungen. Der Dominion-Krieg ist zum Beispiel bis heute ein unerreichter Höherpuntk des Star Trek-Fanchises. Da die einelnen Folgen aber aufeinander aufbauen, hat man relativ wenig davon wenn man mal im Vorbeigehen reinschaut.

In dem Sinn war die Serie ihrer Zeit sicher auch vorraus. Heutige Serien funktionieren ja fast nur noch ausschließlich nach dem Prinuip. Das “Monster/Case of the Week”-Konzept ist so gut wie tot.

2 Like
#402

Das mit dem Dominion war richtig genial - vor allem, wenn ich da an die Infiltrationsepisoden denke u.a. mit Dr. Bashir, der quasi monatelange ersetzt wurde. Sehr cool!

2 Like
#403

Es tut mir leid für alle „früher war alles besser“ Schreiber. Ich war damals, „früher“ dabei. Habe TNG gesehen als es rauskam, gleichzeitig TOS, und alles Nachfolgende, aber…

Mit dieser Staffel und speziell mit der Folge von diesem Freitag ist Discovery im Olymp angekommen, braucht sich vor nichts mehr zu verstecken. Einfach nur fantastisch, großartig, in jeder Hinsicht.

4 Like
#404

Sehe ich genauso und besonders bei Episoden, wo Jonathan Frakes aka Nummer 1 die Regie führt, merkt man schon eine extrem gute und deutliche Star Trek Handschrift. Letzte Episode war wieder super gemacht.

#405

Meine wöchentliche Lobeshymne auf Discovery soll ja nicht stoppen :laughing:

Auch diese Folge war wieder großartig.
Kleine Stichworte:

  • tatsächlich funktioniert sogar endlich die Liebesgeschichte zwischen Burnham
    Und Ash für mich
  • Michelle Yeoh und ihr Charakter Captain Georgiou sind einfach nur geil
  • Story bleibt spannend und für mich unvorhersehbar

Ich fand zwar die letzten Kinofilme ok, aber diesr Serie sagt nur eins:
In Your Face JJ Abrams :joy:

1 Like
#406

Wobei “Star Trek: Into Darkness” schon ein absolutes Brett war! Richtig genial und vor allem Cumberbatch war für mich ne echte Bereicherung.

#407

cucumberapache ist in jedem film oder serie eine bereicherung :smiley:

2 Like
#408

Ich bin ja einer der Eenigen hier im Forum, der die neuen Star Tek-Filme immer schon verteidigt hat. Allerdings gefiel mir der Letzte mit Abstand am Besten und Into the Darkness sogar am Wenigsten. :vulcan_salute:

#409

Gibt nix zu verteidigen, jedem was demjenigen gefällt. Sind ja nicht perse schlechte Filme. Haben nur nix mit Star Trek zu tun :grin:

2 Like
#410

Das finde ich sehr schade …

#411

das ist ein tiefschlag! meiner meinung nach der träger der 2. staffel.

#412

Ohne jetzt Staffel 2 gesehen zu haben (muss erst House of Cards fertig schaun) aber Pike ist doch Capt. der Enterprise (vor Kirk) - und der ist der Träger der 2. Staffel der Discovery?

Das mutet etwas eigenartig an - unter Berücksichtigung dass ich noch nicht weiß um was es in der 2. Staffel alles geht.

#413

Er ist in Staffel 2 interimistisch Captain der Discovery. Die Hintergründe lass ich aus Spoilergründen aus.

1 Like
#414

Alles klar. Bald geh ichs eh an.

1 Like
#415

Ich bin Fan der ersten sowie zweiten Staffel und fand die Folge zwar ok, aber für mich gabs ein paar für dämliche Fehler und Unstimmigkeiten…

Der Red Angel lässt sich durch eine SO offensichtliche Falle einfangen?

Die Mutter hat 100%ige Übereinstimmung der DNA mit Burnham?

Spock konnten sie nicht wirklich überwältigen um Burnham zu retten?

Culber will sich mit Stamets vertragen und der reagiert wie ein schmollendes Kind?

Zeitkristall, really - da hätten sie sich was anderes einfallen lassen können…

#416

WTF !!! DIE BORG !!! YEAH !! WELL PLAYED!

Super integriert! Mal sehen ob sie da auch einen Verbindung zu entsprechenden Enterprise Folge schaffen.

1 Like
#417

So ganz klar ist es noch nicht ob es sich hier wirklich um die Anfänge der Borg handelt. Ich hoffe auch, dass es nicht so ist. Denn diese Origin-Story würde viel vom Mysterium “Borg” zerstören.

2 Like
#418

War das schon der sidekick mit "Widerstand ist sinnlos"?? Weil der Captain sagte ja nicht “Widerstand ist zwecklos!” . War übrigens auch bei mir so ein kurzer “WTF! - Habe ich mich jetzt verhört, war es wirklich das, was es scheint zu sein?” Moment!

Wenn es dann wirklich so gedacht war, fand ich die Idee extrem cool und wirklich elegant eingebaut!

#419

hmmm…

Denke schon das hat etwas mit den Borgs zu tu, vielleicht hat ja Sektion 31 etwas abgestürztes gefunden und die Software versucht zu integrieren. Dann wäre das keine Origin. In ENT: Re­generation wurde ja auch ein Wrack eines vor etwa 100 Jahren abgestürzten kugelförmigen Raumschiffs gefunden. Könnte mir vorstellen das geht in diese Richtung.

3 Like
#420

Die Borg gibt es doch schon um einiges länger! Die sind ja schon zur Zeit von Cochrane im Deltaquadaranten aktiv (darum wollten die Borg aus der Zukunft in First Contact ja das Kollektiv der Vergangenheit über die Menschheit informieren, damit diese frühzeitig assimiliert werden und in der Zukunft keine Probleme mehr bereiten.)

2 Like