Post - meine persönliche Hölle auf Erden. Was sind eure Erfahrungen mit Zustellern?


#121

Nein - aber ich schätze mal das es ähnliche Verhältnisse sind wie in Deutschland. Das Lohnniveau eines Auslieferes ist bei der Deutschen Post um knapp 35% höher als bei Amazon. Hinzu kommt noch wie amazon mit seinen Angestellten umgeht. Gewinnmaximierung auf Lasten der Menschen in Reinstform. Nein danke - das brauch ich echt nicht.

Es lebe der Egoismus - wo jeder nur bis zum Rande seines eigenen Geldbörsels denkt. Aber wehe du kommst mal in die Situation für so einen Verein arbeiten zu müssen …


#122

Amazon zahlt in D lt. Standard im Rahmes des Üblichen, ein Lagerarbeiter kann halt ned Verdienst wie ein Einzelhändler haben. Wieviel ein Amazon-Zusteller verdienen wird in Ö, wissen wir nicht. Und dann dürfte keiner irgendwas von DPD DHl u.a. entgegennehmen. Fakt. Und glaubst, nur Amazon übt Druck aus auf seine Mitarbeiter?! Das gibt es in allen Branchen.

Und ja, ich bin egoistisch, ich sehe nicht ein, für teils beschissenen Service in Ö noch einen höheren Preis abzulegen od. in div. Geschäfte zu laufen und mich mit demotiviertem Personal herumzuärgern, und der Service von Amazon ist beispiellos. Marktwirtschaft und Kundenorientierung sind halt nicht die Caritas, polemisch formuliert. Und natürlich ist mir mein Geldbörsel wichtig, ich kaufe nicht aus Solidarität ein und bedanke mich dafür, mehr zahlen zu dürfen.
Und bevor ich hocknstad bin, würde ich sehr gern für Amazon arbeiten.
Genau wie die 2 Bubis, die in Wien einen eigenen Buchlieferservice aufziehen wollten, glaub vor 1 od. 2 Jahren war im Standard ein Bericht, natürlich waren die gg. Amazon voll kritisch, weil voll der pöse Multi, wieviel sie ihren Radboten pro Fahrt zahlen, habens halt ned gsagt.


#123

Wie schon geschrieben - du würdest deine Sicht auf die Dinge sehr schnell verändern wenn du einmal gezwungen wärst für Amazon zu arbeiten.

… und nein - nicht jeder Betrieb springt so mit seinen Mitarbeitern um. Druck hin oder her - da gibts noch immer einen großen Bereich wie man agieren kann. Das ist schon noch immer auch eine Einstellungssache.


#124

MIr fällt auf die Schnelle keine Firma ein bei der man rund um die Uhr gefilmt wird, ob man wohl eh brav hackelt und sich Klopausen erbetteln muss. Druck ist nicht gleich Druck.

Vino redet hier von Amazon-Mitarbeitern. Keine Ahnung was ein Amazon-Zusteller sein soll. Pakete werden doch immer noch bei uns von der Post zugestellt und nicht von Amazon selbst.


#125

Amazon liefert in Deutschland mittlerweile seine Pakete selbst aus. Das ist so weit ich weiß auch für Österreich angedacht.


#126

Albertina. War dort in der Aufsicht und musste ständig um eine WC Pause bitten und warten bis einer mich ablöst und wir wurden sowohl mit Kameras als auch WalkieTalkies beobachtet!


#127

Steht in meinem Link eh auch


#128

Die haben ja auch schon eigene Frachtflugzeugflotten…


#129

Bevor ich arbeitslos bin, wär mir das lieber.
Abgesehen davon habe ich nicht gesagt, dass ich alles gut finde, was dort geschieht.
Deswegen werde ich trotzdem weiter dort einkaufen.
Ich seh auch, wies unserem Postler geht, der ist auch massiv überlastet.
Soll man dann auch die Post boykottieren?
Man kann alles übertreiben.


#130

Ob boykottieren was bringen würde, außer dass bei schlechten Ergebnissen Mitarbeiter gekündigt werden? Glaube nicht. Es braucht ein bedingungsloses Grundeinkommen. Irgendwann machen nämlich diese schlecht bezahlten Arbeiten keine Menschen mehr sondern Roboter. Und die Wartung der Roboter machen auch nur anfangs Menschen… später warten die sich selbst und bauen sich selbst… und waaaah… die stellen nur noch das her was sie selbst brauchen… wir sind verloren!


#131

Solange Burger aus Rind und nicht aus Schraubenziehern bestehen…


#132

Ich hoffen nur Roboter lieben Videospiele!


#133

Nicht die Post, aber trotzdem ein tolles Erlebnis mit einer Spedition (und der dazugehörigen Firma):

Meine Frau und ich bestellen immer wieder mal Kochboxen - also so ein Konzept, wo man Rezepte bestellt und dann die Kochanleitung und die Zutaten geliefert bekommt, Kochen muss man dann selbst. Wir machen das schon ein paar Jahre und es gab mit diesem speziellen Service nie gröbere Probleme (bis auf ein paar Mal, wo der Lieferant nicht die Box vor die Haustür stellte, sondern z.B. über den Zaun auf die Mülltonnen. Nicht optimal, vor allem im Regen, aber immerhin kam alles an. Bis letztens.

Dienstag, Lieferung sollte in der Früh vor der Haustür stehen (Lieferzeit ist 4 bis 8). Tut sie aber nicht. Meine Frau ruft beim Händler an “Box ist nicht gekommen”. Resultat “wir müssen beim Lieferanten nachfragen, wir melden uns gleich”. Gleich kam nicht, stattdessen fragten wir innerhalb der nächsten vier Stunden zwei Mal nach - immer dieselbe Antwort: Keine Antwort vom Lieferanten. Am Nachmittag kam dann ein Mail: Der Lieferant sagt, man habe die Box abgestellt und das sei der Firma genug. Aus Kulanzgründen gibt man uns aber das Geld zurück, weist aber gleichzeitig mit Verweis auf die AGB darauf hin, dass man das eigentlich nicht tut, sondern mit dem Abstellen (laut Lieferant) die Schuldigkeit der Firma getan ist und man selbst verantwortlich ist. Ganz ehrlich - wenn uns das dauernd passiert, okay. Aber wenn das einmal in mehreren Jahren passiert, muss man gleich mit den AGB wacheln? Und gerade Lieferanten haben ja nicht den besten Ruf, aber deren Wort zählt mehr als das der Kunden? Fragwürdige Geschäftstaktik, die wir der Firma dann auch gleich unter die Nase gerieben haben und festgehalten haben, dass sie nicht die einzige Firma mit dem Konzept ist, sonder es da durchaus noch Konkurrenz gibt. Ganz abgesehen davon, dass ich ja doch ein Jahr als Head of Customer Support gearbeitet habe und deshalb so ungefähr weiß, wie man solche Gespräche mit Kunden formuliert und macht (Hint: So nicht).

Die Pointe? Die Box, die SICHER abgestellt worden war, stand am nächsten Vormittag plötzlich vor der Tür. Ist natürlich super, Lebensmittel, die einen Tag bei der Hitze (das war letzte Woche) irgendwo rumstanden, die Kühlakkus hatten natürlich aufgegeben. Keine Ahnung, ob falsch geliefert wurde und uns jemand die Box brachte oder (halten wir aber für wahrscheinlicher) ob der Lieferant dann doch draufkam (oder es sogar wusste), dass die Box NICHT abgestellt wurde und sie halt dann am nächsten Tag lieferte … Tja, das haben wir der Firma (dann allerdings einem anderen Mitarbeiter) dann aber auch unter die Nase reiben müssen, dass es schön ist, wenn man dem Lieferanten vertraut, aber dann genau sowas passiert … (ihre Empfehlung darauf übrigens: nehmen sie den Timeslot von 8 bis 12, da liefert dann DPD, die sind zuverlässiger. Man WUSSTE also eigentlich schon, dass der Lieferant von 4 bis 8 immer wieder unzuverlässig war?)

Ja, ich weiß, nicht NUR eine Lieferanten-Geschichte. Aber trotzdem schön zu sehen, wie man sich als Firma abputzt, selbst wenn der Lieferant Mist baut.


#134

Muss man für FSK 18 Titel neuerdings auch eine Gebühr als Ö zahlen bei amazon, 3,99€ oder 2,60€ kann das sein?

Ich hatte gerade eine Diskussion mit amazon weil ich GTA 5 gekauft habe, die meinte das Geld geht direkt zur Post als Gebühr, ja aber wozu bei uns muss man sich nicht mal ausweisen?

Wenn ich RD 2 in den Warenkorb lege wird mir diese Gebühr auch angezeigt obwohl ich auch Prime Kunde bin.

Also das war vor Jahren nicht so das wir bei amzon als Ö eine Gebühr zahlen für FSK 18.


#135

Im Normalfall bekommst du von Amazon Support die Gebühr sofort zurück.


#136

Ne eigentlich nicht:

_Wissen Sie woran es liegt, der Artikel ist ohne Jugendfreigabe: _
_Spezialversand für Artikel ohne Jugendfreigabe _
09:09 PM MEST Christian Neubauer: Aso ja das hab ich nicht gewußt und wurde mir auch nicht gesagt das ich da nur den normalen Versand wählen soll.
09:09 PM MEST Emelie Mees: das ist dann die Gebühr für den Spezialversand, daher ist bei dieser Bestellung nicht das Prime Logo dahinter
09:10 PM MEST Emelie Mees: durch die persönliche Übergabe
das ist das Geld für den Versanddienstleister
09:10 PM MEST Christian Neubauer: Ja aber ich wohne in Ö und seit wann gibts für FSk 18 extra gebühren?
09:11 PM MEST Emelie Mees: Amazon.de Hilfe: Artikel ohne Jugendfreigabe
09:11 PM MEST Christian Neubauer: Ja innerhalb DE ich wohne in Ö
_09:11 PM MEST Emelie Mees: aber trotzdem ist für DE keine Jugendfreigabe und daher _
09:13 PM MEST Christian Neubauer: Das is mir Neu. Ja dann geben sie mir wenigsten eine gutschrift für den normalen versand den rest zahle ich halt.
2,90€ glaub ich war der normale versand
09:15 PM MEST Emelie Mees: aber Sie zahlen nur für die FSK18, nicht für den Versand
09:16 PM MEST Emelie Mees: 3,99 kostet der FSK-18 Versand
09:18 PM MEST Emelie Mees: Altersfreigabe – Wikipedia
In Österreich gibt es auch die Einstufung der Altersfreigabe
_09:18 PM MEST Christian Neubauer: Das hat man mir gestern so nie erklärt das ich als Ö ein Gebühr zahlen muss für FSK 18. Mir wurde immer nur von Systemfehler gesagt. Ich habe das chat Protokol von gestern noch _
09:19 PM MEST Christian Neubauer: ich hätte den artikel nie bestellt wenn ich da eine Gebühr zahlen muss für fsk 18
09:20 PM MEST Emelie Mees: Das ist richtig, tut mir leid, aber das ist nicht korrekt.
Ich habe mir den Artikel selbst gerade an meine Österreich-Anschrift geschickt und der FSK kostet 3,99
Sie können die Annahme gerne verweigern
09:21 PM MEST Christian Neubauer: haben sie den chat noch von gestern?
09:21 PM MEST Emelie Mees: ja ich sehe den Chat, das ist definitiv keine korrekte Auskunft
09:22 PM MEST Emelie Mees: das Sie keine korrekte Auskunft erhalten haben, darum kümmere ich mich, aber die Gebühr ist nicht für Amazon sondern der Versanddienstleister nimmt diese GEbühr
09:23 PM MEST Christian Neubauer: Ok wenn ich den artikel zurück schicke bekomme ich den vollen betrag erstattet
09:23 PM MEST Emelie Mees: ja natürlich, Sie können gerne die Annahme verweigern, dann haben Sie nicht die Mühe mit der Rücksendung
_09:24 PM MEST Christian Neubauer: Annahme verweigern? Das kommt an eine Wunsch Empfangsbox der Post, _
09:25 PM MEST Emelie Mees: ich weiß nicht wie in einer solchen Box die Rücksendung abgewickelt wird.
_09:26 PM MEST Emelie Mees: kann man die Sendung als Kunde in der Box lassen wie in einer Packstation, in Deutschland gibt es so was nicht _
09:28 PM MEST Christian Neubauer: Ja kann man aber das liegt dann an die 2 wochen drinnen. abe regal ich mach das schon.
09:28 PM MEST Emelie Mees: danke
09:29 PM MEST Christian Neubauer: Und nebenbei ich habe vor 2 Jahren den selben Artikel schon mal gekauft 306-6443138-1629162 und da wurde mir keine FSK 18 gebühr verrechnet?
09:29 PM MEST Emelie Mees: Das ändert sich auch manchmal
Die Artikel werden immer wieder überprüft.
09:29 PM MEST Christian Neubauer: OK gut das wars schon.
09:30 PM MEST Emelie Mees: Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend


#137

Sauerei seitens Amazon!


#138

aber im link steht ja sogar auch dass für internationale die normalen bedingungen gelten?!


#139

Kann mal jemand RD 2 in den Warenkorb legen entweder das is ein Fehler bei meinem Konto oder die haben das echt geändert für Ö?


#140

bei mir auch 3,99
bei amazon hab ich aber ohnehin nie games gekauft. viel zu teuer, selbst die angebote.