PlayStation VR

#1

Der Hardware Tread zu Sonys VR Brille.

SHOCK.Weekly zu dem Thema:

Wir sind VR und sagen euch warum!

Die E3 und die San Diego Comic-Con sind überstanden und auch wenn schon bald in Köln die Gamescom 2016 startet, bleibt seit rund zwei Monaten endlich wieder Zeit, im Hintergrund an einigen SHOCK2-Projekten zu arbeiten, die wir in den nächsten Monaten starten möchten. Eines der größeren Projekte wird sich um das Thema VR drehen. Ein Termin letzte Woche hat mich noch einmal bestärkt, dass VR und SHOCK2 sehr gut zusammenpassen …

1 Like

Ps vr
#2

Ich hatte ebenfalls das Vergnügen die PSVR im besagten Hotel testen zu können. Nachdem ich bereits die zweite (imho nicht Finale) Version der Rift im Café Vrei testen konnte, war ich sehr gespannt auf Sonys VR-Brille. Im Vergleich zur Rift, fiel mir keinerlei Fliegengittereffekt auf. Das Bild war wie zu erwarten etwas unscharf - ist es aber bei den wesentlich teureren PC-Brillen ebenfalls. Anders als bei der Rift, wo das System eher an die Halterung einer Taucherbrille erinnert, wird die PSVR an Stirn und Hinterkopf fixiert. Somit drückt sie nichtmehr auf die Nase und war imho weitaus angenehmer zu tragen. Heiß wurde es mit der Zeit darunter zwar auch - ob dies nun aber an der Samstagshitze lag, kann ich nicht mit Gewissheit sagen.

Die Demo von Eve Valkyrie war wirklich gelungen. In einem Hangar im Cockpit eines Raumjägers sitzend staunte ich erstmal über das noch mehr an “mitten-drin-Gefühl”. Man schaut auf den Virtuellen Körper hinab, lässt den Blick über die diversen Anzeigen und Konsolen schweifen und bekommt wirklich den Eindruck in so einem Teil zu sitzen.
Als ich wenige Augenblicke später aus dem Hangar katapultiert wurde, vermittelte mir auch mein Magen den Eindruck einer Beschleunigung. Zu waghalsige (anfangs auch unkontrollierte ;)) Flugmanöver erzeugten ebenfalls ein flaues Gefühl in der Magengegend. Ob ich da empfindlicher reagiere, kann ich nicht sagen. Einem Freund von mir erging es jedenfalls ähnlich. Dennoch hatten wir viel Spaß an der Demo.

Die Verfolgungsjagd London Heist gefiel mir sogar noch besser und ich habe sie gleich ein zweites mal ausprobiert.
Am Beifahrersitz kann man mit Hilfe der Move-Controller diversen Unfug anstellen: Lautstärke oder Sender des Radios einstellen, Handschuhfach öffnen und schließen, Becher und Dose in die Hand nehmen und im Wagen rumwerfen etc. Besonders genial ist es die Beifahrertür zu öffnen und sich hinauszulehnen. Wenn man nach hinten blickt und dabei deutlich den Fahrtwind hört, ist das ungemein imersiv. Die Verfolger mit Hilfe einer Uzi aufzuhalten machte ebenfalls viel Laune. Die Tipps meines virtuellen Gangsterkollegen auf Reifen, Tank etc. zu schießen waren zwar logisch, trugen aber zur Atmosphäre bei. Sehr cool war auch das Gefühl die Uzi nachzuladen. Man schnappt sich mit der linken Hand, durch drücken des Triggers, ein Magazin und schiebt es einfach mit einer Handbewegung in den Move-Controller bzw. Uzi. Schade, dass es sich bei London Heist nur um eine Demo handelt. Das Ding macht definitiv Lust auf mehr. :wink:

Meine letzte Demo war dieses Panzerspiel in “Tron-Optik”.
Hier startet man ebenfalls in einem Hangar - nur eben in einem Panzer. Die Grafik war im Vergleich minimalistischer aber auch angenehmer als bei Valkyrie. Leider sah man hier anstatt eines Körpers nur den lehren Stuhl. Witzig war allerdings, dass als Steuer einen virtuellen Dualshock4 in den Händen hielt. Im kurzen Briefing waren darauf sogar die jeweiligen Buttons samt Bezeichnung hervorgehoben, cool. Die Steuerung ging leicht von der Hand. Mit Geschossen oder MG musste ich Feinde wie Panzer, Geschütze oder verschiedene Drohnen ausschalten. Das ganze Geschehen kommt wie gesagt in einem Tron-Look daher, tut dem Spaß aber keinen Abbruch.

Leider war meine Zeit dann auch schon um. Mich hat die Virtuelle Realität jedenfalls gepackt. Sony scheint mit der PSVR jedenfalls ein sehr gutes Produkt auf den Markt zu bringen. Ob ich gleich zum Start zuschlage kann ich noch nicht mit Bestimmtheit sagen. Das hängt aber zu 100% vom Lineup ab. Das Teil selber ist geil! :wink:

1 Like

#3

Auch von mir meine Erfahrungen mit VR:

Dank Sony konnte ich Heute Playstation VR mehr als ausführlich testen und konnte innerhalb der einen Stunde (zum Glück hat ein Anderer seinen Termin nicht wahrgenommen und ich konnte länger als die geplante halbe Stunde spielen :finger: ) jede verfügbare Demo spielen.

Das Event fand/findet am Dachgeschoss in einen 5 Sterne Hotel in der Innenstadt statt. Nette Aussicht und nette Mitarbeiter die alles genau erklärten inklusive. Für das leibliche Wohl in Form von Getränken wurde auch gesorgt. :slight_smile:

Die heutige VR Erfahrung war meine erste überhaupt und ich bin regelrecht begeistert was Sony da abliefert! :shock:
Zum technischen: Grafisch war ich sehr überrascht vom Teil. Das gezeigte sieht einfach nur cool aus und das man seinen Kopf bewegen kann um sich umzusehen empfand ich als einfach genial. Das Teil am Kopf störte mich als Brillenträger keinen Moment. Das Gewicht ist auch nach einer Stunde nicht störend. Man kommt aber ordentlich ins schwitzen, sei es wegen der Hitze, den Gruselspielen oder weil es einfach eng am Kopf anliegt. :wink:

Jetzt mal zu den ganzen Demos die ich gespielt habe:

Am Anfang habe ich gleich mal mit einen der Horrortitel angefangen: Here they lie.
Ein verlassener Tunnel, Geräusche, Schatten und nur eine Taschenlampe in der Hand… Das gezeigte war sehr beeindruckend da es schon jetzt eine sehr beklemmende Atmosphäre erzeugte und ordentlich Schreckmomente erzeugte. Negativ empfand ich das man sehr langsam vor sich hinschleicht dafür kann man sich da Zeit lassen um mit den VR Funktionen zu spielen und sich umsehen. :slight_smile:

Weiter ging es gleich mit den Until Dawn Hochschaubahnableger: Rush of Blood.
Diesen spielt man mit den Movecontrollern die ich ebenfalls zum ersten mal in der Hand gehabt habe. Beide Controller sind eine Waffe mit der man im Railgunshooter auf die Feinde schießen kann. Den ersten Lacheffekt hatte ich gleich aufgrund der falschen Kalbrierung eines Controllers wo der Lauf der Waffe direkt auf mich zielte. :stuck_out_tongue:
Das Spiel selber war recht cool. Am Anfang gemütliches kutschieren im Wagen und dann gehts schon ordentlich los und neben Fallen denen man panisch ausweicht muss man mit den Movecontrollern auf herankommende Clowngegner ballern. Das gezeigte war schon sehr unterhaltsam und zeigt perfekt die gute Kombination von VR und Move.

Da ich schon die Movecontroller in der Hand hatte habe ich gleich mit The Getaway weitergemacht. Bei dem Spiel habe ich und die Mitarbeiter einen Lachkrampf bekommen. Aber dazu später mehr. Man fährt im Auto auf der Autobahn. Während der Fahrt kann man sich natürlich mittels VR genauestens umsehen, mit den Movecontrollern das Handschuhfach öffnen, eine Dose in die Hand nehmen oder die Autotür öffnen. Dann kommen plötzlich Gegner und der Fahrer des Wagens wirft einen eine Waffe zu. Nach längerem hin und her habe ich aufgrund der Hektik es endlich geschafft die Waffe in die Hand zu nehmen. Das Problem war das schießen. Egal was ich gedrückt habe, statt schießen habe ich die Waffe geworfen. Dann einen Knopf gefunden mit dem man das Magazin auswerfen konnte. Zum Glück liegt aber im Handschufach genug um die Waffe mittels Movecontroller richtig “echt” nachladen zu können. Alles half nichts. Die Gegner wurden nicht erschossen, ich habe sie mit meiner endlosspawnenden Waffe beworfen. Aufgrund der bestimmt lächerlich aussehenden Situation wie ich mit den Movecontroller eine Wurfbewegung machte mussten alle lachen. :lol: Die Präsentation mit den “rumspielen” im Auto mittels Movecontrollern empfand ich besonders cool da die Bewegungen richtig gut umgesetzt wurden.

Weiter gings mit The Kitchen. Die VR Demo zu Resident Evil 7. Aber nicht die Downloadversion von der E3 sondern eine eigene kurze Version. Diese hat mich besonders positiv überrascht da die Atmosphäre genialst war und man hier einen besonders coolen 3D Effekt hatte. Man ist wie in der Demo gefangen und gefesselt. Der Andere im Zimmer kann sich befreien und wird gekillt. Dann kommt die Killerfrau und fuchtelt mit dem Messer vor dem Gesicht herum. Das sah dank VR besonders cool aus und ich bin nicht nur einmal vor Schreck zusammengezuckt. Mein Highlight am heutigen Nachmittag.

Dann ging es an die Shooter. Valkyrie der Spaceshooter war in Ordnung und Battle Zone ein Panzersimulator in minimalst Grafik war auch OK. Bin aber kein großer Fan davon. Überzeugen konnte es aber dank VR trotzdem. Hat schon etwas im Cockpit und im Weltall sich dank VR umsehen zu können. Ach der Star Wars Ableger wird genial. :wink:

Der Kopfballsimulator war richtig witzig. Da musste man mit seinem Kopf Fußbälle ins Tor befördern. Am Anfang noch ins leere Tor kommen später Zeischeiben für Extrapunkte dazu oder Hindernisse wie Kisten dazu die man zuvor mittels Kopfball auf eine Bombe wegsprengen muss. Spassiges Minispiel.

Die gespielten Demos haben mich alle vollends von der VR Technik überzeugt. Wenn mehr Spiele im Stile von Resident Evil oder Getaway kommen und nicht nur unterschiedliche Minispielsammlungen erscheinen sehe ich eine positive Zukunft für VR. Um das Videospielen noch immersiver zu erleben ist VR aber schon jetzt ein tolles Gimmick.
Jetzt braucht es nur noch einen attraktiven Bundlepreis mit allen notwendigen Teilen (Brille, Kamera, Movecontroller und gutes Spiel) und es heißt:

0 Likes

Angespielt: Deine Meinung zur PlayStation VR!
#4

Ich bin da mal gespannt wie das ankommen wird… Ich glaub der Großteil der PS4 Besitzer wird sichs nicht holen, wird wohl eher was für die “Core Gamer”

0 Likes

#5

Ich habe schon vorbestellt. Leider war ich am Anfang sehr skeptisch und hab nicht reserviert weil ich dachte das ist nichts für mich. Nach dem anspielen habe ich aber schnell gemerkt wie sehr ich mich gettäuscht habe. Jetzt kann ich nur hoffen noch vor Weihnachten die Bestellung zu erhalten. :scream:

Wengstens kann man dann die ersten Usermeinung lesen was die Langzeitmotivation angeht.

0 Likes

#6

Ich habs auch schon vorbestellt :yum:

0 Likes

#7

Ich freue mich schon auf das neue SHOCK2 C4 eMagazin rund um den Start von PlayStation VR.
Es wurde ja bereits in zwei Podcasts erwähnt, wurde dort auch ein Release des Heftes genannt?

Zur Zeit interessieren mich folgende VR Titel:
Ace Combat 7
Batman Arkham VR
Battlezone
Driveclub VR
Eagle Flight
Farpoint
Job Simulator
Gran Turismo Sport
Here they lie
Paranormal Activity VR
PlayStation VR Worlds
Resident Evil 7 biohazard
RIGS
Robinson: The Journey
Star Wars Battlefront VR
Until Dawn: Rush of Blood

Vorbestellt hab ich allerdings nicht, da ich auf das Bundle (bestehend aus PS Vr, PlayStation Camera, 2 PlayStation Move Controller, PlayStation VR WORLDS,) gewartet hatte. War wohl ein Fehler, da es nicht in Europa erscheint. Mal schauen wie sich VR mit der Neo verbessert und ob die “neuen” Move Controller verbessert wurden.

0 Likes

#8

Wenn jemand früh genug vorbestellt hat und sich denkt er will das Teil gar nicht mehr oder erst zu Weihnachten, der kann gerne mit mir Bestellungen tauschen. :stuck_out_tongue_winking_eye::joy::smirk:

0 Likes

#9

Am Ende landen alle bei Ebay und das Überangebot drückt den Preis. :grinning:

0 Likes

#10

Das ist ja das ärgerliche. Schon jetzt werden die Brillen bei den Tauschbörsen überteuert angeboten. :confounded:
Bei sowas hoffe ich immer das die auf der Ware sitzenbleiben. :laughing:

0 Likes

#11

Bei VR ist es einfach schwierig, die Spiele in Videos zu zeigen, weil die Immersion fehlt. Bin gespannt wie die Industrie mit diesem Problem umgeht.
Mich persönlich interessiert VR zwar nicht, aber ich finde es trotzdem interessant und werde auch das C4 komplett durchlesen.

0 Likes

#12

Dann musst du es unbedingt zumindest mal selbst ausprobieren. Dachte auch am Anfang das ist nichts für mich. :smile:

Es wird sicher eine Menge Probesysteme in diversen Geschäften geben oder die Vorabnutzung die gerade lief wird weiter ausgebaut.

Denn eins muss man sagen. Ich behaupte das bis jetzt der Großteil der Leute die es selbst ausprobieren konnten begeistert sind. :wink:
Nur Videos der VR Spiele zu sehen wo zum Beispiel der Bildschirm geteilt ist und man Spiel und Reaktion des Spielers sieht sind meiner Meinng nach unnütz. Vielleicht wird es jetzt bei den meisten VR Titeln Demos geben damit die Spieler mit VR Brille es selbst testen können. Praktisch wäre es. :blush:

0 Likes

#13

Wenn sich mal die Gelegenheit bietet sicher. Aber mich schreckt einfach der Fakt ab, dass man sich beim spielen von der Aussenwelt abkapslet.

1 Like

#14

Die ersten paar Newsmeldungen wo etwas während der Brillennutzung passiert ist werden sicher nicht lange auf sich warten lassen. :cold_sweat:

0 Likes

#15

Du meinst im Sinne von Wii-Fernbedienung im TV :joy:

0 Likes

#16

Genau. :stuck_out_tongue_winking_eye:

Bei VR kann ich mir aber vorstellen das ernsteres passieren könnte wie ein nicht bemerkter Brand oder Einbruch wo alles rund um den Spieler geklaut wird ohne das er es merkt oder ganz schlimm: eine Vernachlässigung des Kindes weil das schreien nicht gehört wurde. :flushed:
Das erhöhte Herzinfarktsrisiko nicht vergessen. :wink:

1 Like

#17

Der Playstation VR Systemseller :smiley:

0 Likes

#18

…irgendwie traurig was der in dem Video aufführt, bzw. was sie aus dem Spiel machen…

0 Likes

#19

Ihm sollte man dann wohl eher von VR abraten :fearful:

0 Likes

#20

Alle, die PSVR auf der Game City ausprobieren wollen, können sich ab sofort registrieren:

Die Registrierung für PlayStation VR-Slots auf der Game City ist ab sofort möglich. Die Plätze sind begrenzt und daher ist eine Registrierung erforderlich, um das VR-Headset auszuprobieren.

Angekündigt sind verschiedene 1st- und 3rd-Party-Titel, unter anderem PlayStation VR Worlds, Bound und Headmaster.

Hier geht es zur Registrierung.

Die Game City 2016 findet vom 23. bis 25. September im Wiener Rathaus statt. Der Eintritt ist frei.

0 Likes