Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen

#1

Darauf haben haben alle Fans des magischen Harry Potter-Universum schon länger gewartet. Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen hat einen ersten Trailer spendiert bekommen.

Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen ist der Titel des zweiten von fünf brandneuen Abenteuern in J.K. Rowlings magischer Welt. Der Film startet am 15. November 2018 mit einem Staraufgebot, angeführt von Eddie Redmayne, Katherine Waterston, Dan Fogler, Alison Sudol, Ezra Miller sowie Jude Law und Johnny Depp. Am Ende des ersten Films wurde der mächtige Dunkle Zauberer Gellert Grindelwald (Depp) vom MACUSA (Magischer Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika) mit der Hilfe von Newt Scamander (Redmayne) festgenommen. Doch Grindelwald hält sein Versprechen, entkommt und versammelt ein Gefolge, das seine wahren Pläne nicht kennt: die Herrschaft reinblütiger Zauberer über alle nichtmagischen Wesen. Um Grindelwalds Pläne zu vereiteln, wendet sich Albus Dumbledore (Law) an seinen früheren Schüler Newt Scamander, der seine Hilfe zusagt, ohne sich über die Gefahren im Klaren zu sein. Liebe und Loyalität werden auf die Probe gestellt, und selbst zwischen besten Freunden und in Familien entstehen immer mehr Spaltungen in der magischen Welt. “PHANTASTISCHE TIERWESEN: GRINDELWALDS VERBRECHEN” entsteht unter der Regie von David Yates nach einem Drehbuch von J.K. Rowling. Produzenten des Films sind David Heyman, J.K. Rowling, Steve Kloves und Lionel Wigram.

Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen wurde, wie schon der erste Teil, von Harry-Potter-Autorin J.K. Rowling selbst geschrieben und von David Yates inszeniert. Der Film wird am 15. November 2018 in die Kinos kommen.

3 Like
#2

Sieht jetzt mal nicht so schlecht aus, die Schauspieler aus Teil 1, allen voran Dan Fogler, sind wieder dabei :slight_smile:

Denke das wird ein winterlicher Kinobesuch werden.

#3

Trailer fand ich toll, aber Teil 1 war zum Großteil langweilig.

Hoffentlich hat der zweite Teil eine bessere Story. Ob ich mich nochmal zu den Tierwesen ins Kino traue, weiß ich heute noch nicht :wink:

#4

Warner Bros. Pictures hat im Rahmen der San Diefo Comic-Con einen neuen Trailer zu Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen (Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald) veröffentlicht.

#5

Neuer Trailer:

AUF DEUTSCH:

AUF ENGLISCH:

1 Like
#6

Sieht verdammt gut aus. Werd ich mir auf jedem Fall im Kino ansehen.

2 Like
#7

Geb dir da vollkommen recht, freu mich auch schon auf den Film. Schön auch das die Besetzung vom ersten Teil wieder dabei ist, war ja damals noch nicht ganz sicher.

1 Like
#8

Gewinnspiel: Wir verlosen Kinokarten und Goodies zu Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen

1 Like
#9

@SHOCK da steht 2016 als Enddatum. :wink:

#10

Du gewinnst ja auch Karten für “Tierwesen - Teil 1” aus dem Jahr 2016 :wink:

#11

danke, ist geändert :slight_smile:

#12

Also mir hat der Film super gefallen. Bin kein Harry-Potter-Nerd und ich fand den ersten Tierwesen-Film vor zwei Jahren ehrlich gesagt gerade noch mittelmäßig (5 von 10 Punkten). Aber der neue Teil ist wirklich genial. Aus meiner Sicht kein Vergleich mit dem ersten Teil. Keine langweilige Jagd nach irgendwelche CGI-Pokemons. Endlich ne richtige Handlung, die auch ziemlich deutlich an die NS-Zeit angelegt ist!!!

  • Johnny Depp spielt den diabolischen Bösewicht wirklich toll und verführerisch. Hut ab. Meiner Meinung nach sollte Depp hier für ne Oscar-Nominierung als bester Nebendarsteller bekommen.

Wer einmal ne tolle, diabolische Hitler-Version sehen will, sollte sich auf das Finale in diesem Film freuen. Dagegen ist die Nazi-Hux-Rede aus Star Wars 7 ein schlechter Kindergeburtstag.

  • Die Story wird insgesamt gut weitererzählt. Obwohl wirklich viele neue Figuren eingeführt werden, behält man (fast) immer den Durchblick. Am Anfang springt der Film oft zwischen den verschiedenen Storylines der Figuren hin und her, aber das wird schnell miteinander verwoben und wir auch immer spannender.

  • Tolles Finale und am Schluss gibt es einige Überraschungen. Manch so eine Auflösung hätte man sich auch für “Die letzten Jedi” gewünscht. Aber das nur so am Rande :wink:

Fazit: Geiler Film. Dafür gibt es von mir die Höchstwertung: 10 von 10 Punkten !!!

3 Like
#13

Copy paste ausn zuletzt im Kino Thread.

Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen

Als aller Erstes sollte man gleich mal erwähnen, dass der Untertitel mal wieder komplett irreführend ist. Wer sich den ausgedacht hat, wollte wohl eher wieder nur Neugierde und Klicks generieren. Grundsätzlich geht es natürlich um ihn.

Uns gefiel der Film richtig gut, fanden ihn auch besser als den ersten Teil. Teil 2 ist wesentlich düsterer und ernster geraten, kleine Auflockerungen gab es durch den “dicken Mensch” (dessen Name ich gerade nicht weiß) und die Tierwesen, wie den genial, süßen Niffler, den kleinen Baum in Newts Tasche und die “große Katze” miau.

Es hat auch viele Verbindungen zum Harry Potter Universum gegeben, wo man einfach Dinge und Menschen eingebaut hat, die man schon kennt und dadurch eine Vertrautheit aufgebaut (die mir beim ersten Teil fehlte)! Man merkt einfach, dass J.K. Rowling das Drehbuch geschrieben hat, weil die Charaktere sehr an Tiefe gewinnen und man den einen oder anderen “WTF - das ist ja genial”-Moment bekommen wird in Bezug auf H.P. Charaktere Aurelius?!, Nagini, Le Strange Familie, Dumbledore/Grindelwald.

Es wird auch immer ein schöner Spannungsbogen gehalten. Dieses typische “Anteasern” von gewissen Geheimnissen kennt man ja von den Büchern, es gibt auch wieder interessante Wendungen und Verhaltensänderungen von Charakteren.

Generell greift imo der Film aber sehr auf aktuelle Themen zurück. “Wir sind besser, wir sind die Oberrasse, wir müssen herrschen, wir grenzen die anderen aus, wir beschützen diese und diese vor sich selbst!”. Dazu möchte ich gleich sagen, dass die Szene am Friedhof ganz gewaltig und epic war - da gabs richtiges H.P. Feeling!! Gehörte gleich zu einer der beeindruckendsten Szenen in den HP Filmen für mich.

Charaktere waren sehr gut ausgewählt und “hochgezogen”. Die Beweggründe oder wollen wir es eher “Verführungsgründe” von Grindelwald fand ich auch extrem clever gewählt - wieder wird dem Menschen der Spiegel vor die Nase gehalten.

Bei der Story meinten 2 Freunde von uns, dass da nicht viel Fleisch war. Ich fand das ganz anders, denn es geht im eigentlichen Sinn, um das Verhalten der Menschen, das Verführen derer durch falsche Vorstellungen und Versprechen von “Anführern”, es geht um Rassismus und darum, dass “Andersartige” (u.a. auch Tierwesen) großes vollbringen können und es geht um Toleranz und Abspaltung.

Es hat natürlich über 2 Std. bis zum Finale gedauert - manch einer mag zu ungeduldig sein, wir fanden es Klasse, weil man einfach neugierig wird, wie, wo, wann, was und ich generell auf diese subtile, unterschwellige Erzählweise stehe, wo man halt auch mal mitdenken muss und zwischen den Zeilen lesen sollte bzw. seine Aufmerksamkeit auf den Film und die Charaktere legt. Evtl. mag die Iphone, Whatts app, ADS-Syndrom-Gen hier ein Problem haben.

Fazit: Super Film, Super 3D-Optik, starker Sound, toll gemachtes CGI, ausgezeichnete Bilder, brandaktuelle Story und starker Cast bzw. Charakterentwicklung! TOP

Punkte: 9,3 von 10

1 Like
#14

Gestern auch den Film im Kino gesehen.

Es gab wirklich etliche fantastische Szenen (und Tierwesen :smiley: ) , die Story war durchaus nicht schlecht. Allerdings fand ich manche Erklärungen etwas weit hergeholt, wie zum Beispiel bei der Figur die Dan Fogler spielt (@Aztec_Mystic das ist der Name des Schauspielers, der dir nicht eingefallen ist), welcher ja im ersten Teil obliviert wird, kann sich dank seiner (noch nicht ganz) Filmfrau plötzlich wieder an alles erinnern? Fand ich etwas merkwürdig.

Manch Harry Potter Film Vergleich war zwar wirklich nett, aber so viele hätte es mMn nicht gebraucht.
Die Schauspieler waren wieder alle durch die Bank weg großartig, Johnny Depp als Grindelwald war fantastisch.

Ich frage mich nur, wie sie noch ganze drei weitere Filme mit Story belegen wollen, ein weiterer Film macht für mich durchaus Sinn, aber da es ja insgesamt fünf Teile werden, weiß ich nicht ob so viel “gute” Story noch zu erzählen ist.

Alles in allem hat mir wohl der erste Film etwas besser gefallen (da es auch mehr fantastische Tierwesen gab), von der Message hat der zweite Film aber die Nase vorne.

Von mir bekommt der Film eine 7 von 10.

#15

Mir persönlich hat er aber gut gefallen, ohne perfekt zu sein. Man merkt jetzt einfach, dass das reine Filme sind, ohne die Bücher. Früher hatte man die Bücher zum Lückenfüllen, jetzt müssen die Filme alles beantworten, und das tun sie oft nicht. Ich bin mir nicht sicher, ob das das optimale Medium für Rowling ist und ich hätte eigentlich gern (auch) Romane zu den Filmen. Aber ich finde im Endeffekt sind es schöne neue Geschichten in der Wizarding World, die die Welt erweitern, ohne jetzt unbedingt an den Original-Charakteren zu hägen. Und gerade die Geschichte und Person von Grindelwald ist eine interessante Message auch für unsere heutige Zeit.

Wird im Film eigentlich erwähnt: Es hat nichts mit Queenie zu tun, sondern damit, dass die Tränen des Donnervogels (wie auch immer der jetzt genau heißt) nur die schlechten Erinnerungen löschen. Für Jacob waren es aber keine schlechten Erinnerungen. Schon das Ende vom 1. Film deutet ja irgendwie an, dass er sich noch erinnern kann, als Queenie in seine Bäckerei kommt.

Ich glaube, da kommt noch einiges. Jetzt sind erstmal die Wurzeln gesäht, jetzt wird es wirklich losgehen. Vor allem haben wir ja noch einiges an Zeit zu überbrücken. Rowling hat ja quasi schon bestätigt, dass die Reihe …

… bis 1945 gehen wird, also bis zum großen Duell Grindelwald/Dumbledore, von dem wir ja seit dem 1. HP-Teil wissen und in dem Dumbledore den Elder Wand gewinnt. Das sind noch ein paar Jährchen, da wird sich wohl noch einiges tun.

Ich bin nach dem Teil gespannt, wie sie alles auflösen, vor allem, wie sie manche Twists (vor allem den am Schluss) kanon-gerecht auflösen. Die Fans sind ja tw. schon wieder wegen Inkonsistenzen auf den Barrikaden, ich bin gespannt, ob es darauf klare Antworten gibt.

Wertungsmäßig wäre ich irgendwo bei 7,5 von 10, denke ich.

2 Like
#16

Danke mal für die Klarstellung bezüglich des Oblivierens :slight_smile: Im Film kam es mir tatsächlich so vor als sei rein Queenie dafür verantwortlich.

Ich bin wirklich gespannt wie die nächsten Filme werden, auch wenn es noch einiges zu erzählen und aufzudecken gibt. Und hoffentlich auch mehr Tierwesen, wirklich viele neue gab es ja in dem Teil nicht zu sehen.
Aber wer weiß, vielleicht holt sich Grindelwald ja auch das ein oder andere Geschöpf auf seine Seite.

#17

Gesamt 5 Filme! Finde ich sehr gut, denn der 2-te war einfach super. @Bücher: Das war ein Gedanke bei mir am Ende des Films. Ach, wenn ich bloß das Buch dazu lesen könnte! und ich denke, dass das für den Film selbst schon ein sehr großes Kompliment ist.

#18

Ich glaub, die Verwirrung kam daher, dass Queenie

ja trotzdem Jacob verzaubert hat - aber nur wegen der Heirats-Sache. Das hatte aber nichts mit seinem Nicht-vergessen zu tun.

2 Like
#19

Teil drei wurde um ein ganzes Jahr verschoben und kommt statt November 2020 jetzt erst im November 2021.

Da wurde wohl ein deutlich höheres Einspielergebnis für Filme im Harry Potter Universum erwartet. Teil 2 zählt da im Vergleich zu den anderen Filmen nämlich als großer Flop.
Die 2 Filme kommen aber auch nicht annähernd an die Potter Filme ran. :stuck_out_tongue_winking_eye:
Mal sehen ob die zusätzliche Zeit wirklich was bringt.

#20

Schade. Mir hat der letzte Tierwesen-Film an sich ganz gut gefallen. War mal “etwas anderes”.

Mit 2021 kann ich auch leben. Nur wird so langsam das Kinojahr 2020 “richtig dünn”. Außer “Avatar 2” werde ich wohl nächstes Jahr kaum ins Kino gehen …