Metro Exodus


#21

Nice! Sowas erlebt man ja selten!


#22

#23

Deep Silver hat ja entschieden, dass die PC Version exklusiv im Epic Games Store erscheint und der Konzern THQ Nordic zudem Deep Silver gehört, hat jetzt ein Statement veröffentlicht und sie stĂŒtzen den Entscheid.

Lars Wingefors, co-founder and group CEO of THQ Nordic AB (publ), commented:

“I fully support our sub-groups’ autonomy to run their respective businesses. I believe it’s in the group’s, and ultimately the consumers’, best interest that business decisions are made close to the market and this is the group’s consistent business model."

“I firmly believe that Deep Silver and Koch Media have carefully considered the advantages and disadvantages, opportunities and risks in their decision to go solely with Epic Games Store. The decision has my full support.”

“I have noted that there is some confusion about the two different THQ Nordic entities, the parent company and the operating entity in Vienna. As already communicated to shareholders last year, the parent company will change its name to better reflect its status”.

http://www.thqnordic-investors.com/en/news/?releaseId=3190360


#24

bin schon auf die verkaufszahlen gespannt. fĂŒr mich ist steam einfach die go to-plattform. den epic-launcher hab ich mal probiert fĂŒr die ut4-alpha und spĂ€ter fĂŒr fortnite, aber dann wieder doch gelöscht. ich befĂŒrchte, dass sich deep silver ins eigene fleisch schneidet.


#25

Naja mir persönlich ist es egal fĂŒr welchem Launcher das Spiel erscheint. Der Epic Store haut sogar aller 2 Wochen ein Gratis Spiel raus. Da waren auch Perlen wie Subnautica dabei. Aber kann schon verstehen wenn man sich nicht zig Programme installieren will. Auf Steam kommt es aber erst mit einem Jahr VerspĂ€tung.


#26

natĂŒrlich hat man objektiv gesehen die möglichkeit einfach den launcher zu installieren und gut ist. schließlich ist die pc-plattform leiwand ua genau dafĂŒr.

aaber der mensch ist auch ein gewohnheitstier und ich behaupte jetzt mal ganz frech:

  • der publisher wird mehr geld verlieren, weil das m:ex nicht auf steam erscheint,
  • als, wenn es nicht im epic-store erscheinen wĂŒrde.

auch sollte man aufpassen bei der schnelllebigkeit der spielewelt: ob nach 1 jahr der titel noch die große anziehungskraft auf steam hat?


#27

Vielleicht war der Geldkoffer so groß das man das kompensieren kann ? Wer Weiß ? Wird aber spannend sein das Thema weiter zu verfolgen.


#28

Irgendwohin mĂŒssen die Fortnite Millionen ja wieder. :smiley:


#29

Epic Games hat 2018 ĂŒber 3 Milliarden Gewinn eingefahren. Die haben noch einen sehr langen Atem wenn es darum geht den Epic Ganes Store zu etablieren.


#30

Dito! 1st p. shooter zock ich nur mehr am PC. Kommt es nicht auf Steam verschwindet das Game unter meinem Radar. Ich hab schon GOG, Origin und Steam am Rechner - einen weiteren Launcher will ich schlicht und einfach nicht. Gibt genug andere Shooter (zb. das neue Doom) auf die ich mich freue.

Dann habens eben einen Kunden weniger.


#31

See you in the wasteland, Spartan


#32

Auch nich schlecht - ein Musterbeispiel wie man sich so richtig schön ins Bein schießt 



Gaming (Branche, Journalismus, Literatur, Studien, Blog)
#33

Solche Review-Bombings sind generell ziemlich kindisch und in diesem Fall fĂŒr mich noch weniger nachvollziehbar.
NatĂŒrlich ist es irgendwie Ă€rgerlich wenn ein Spiel nicht auf meiner bevorzugten Plattform erscheint, aber andererseits kann ich die GrĂŒnde und Aussagen von THQ verstehen.


#34

Oh ja, so macht man sich als Entwickler so richtig beliebt. Wenigstens weiß man dann als PC Spieler welches Entwicklerstudio man meiden sollte, am PC wie auch auf einer Konsole (welche PC Spieler auch meistens noch nebenbei haben, aber das haben die Entwickler glaube ich nicht ĂŒberzuckert.)


#35

Lustig ist ja in dem Fall das ich mich noch gut Erinnern kann das es Boykott Aufrufe wegen Spielen gab die es Nur auf Steam gab bzw, die dort registriert werden mussten.

Jetzt wieder das Drama weil es die Games nicht auf Steam gibt?

Werd PC Spieler nie verstehen



#36

Scheinbar handelt es sich um die Aussage eines Mitarbeiters.

http://www.twitlonger.com/show/n_1sqq1h9

Das Ă€ndert sie im Kern natĂŒrlich nicht, man sollte sie aber nicht als reprĂ€sentativ fĂŒr das komplette Entwicklerstudio sehen.

Aber klar. Hier prallen lukrative Deals und die QualitÀt der Konsumentenerfahrung wie so oft aufeinander.


#37

Nur Steam ist mittlerweile Standard am PC und nun kommt halt der zigste Client und wieder muss man seine Spiele Bibliothek aufsplitten.
Ich kenne genug Pc Spieler die daher nur mehr auf Steam kaufen und auf Spiele von EA und UBI pfeifen. Mir persönlich ist es ehrlich gesagt egal, da ich als PC und Konsolen Spieler das Problem ja auch habe, nur sind es da nicht 3 verschiedene Clients, dafĂŒr Konsolen, aber ich kann reine Pc’ler durchaus verstehen das sie dann gewissen Spiele einfach nicht mehr kaufen, gibt ja zig andere gute Shooter am PC.


#38

Das sind wohl die selben Leute die sich darĂŒber aufregen, dass bestimmte Titel auf (anderen) Konsolen exklusiv erscheinen :thinking:


#39

Die Metro Leute werden sich ĂŒber die ganze Berichterstattung freuen.


#40

wĂ€re mir da net so sicher. in der jĂŒngeren vergangenheit hat der wĂŒtende mob schon ein paar mal die verkaufszahlen von aaa-titeln, denen man eigtl $$$ vorhersagte, getrĂŒbt. metro könnte hier das nĂ€chste opfer werden.

ad epic-store-exklusivitÀt:

  • natĂŒrlich ist es jetzt kein thema wie bei einer plattform-exklusivitĂ€t. es geht nicht um ps4 vs xbox, niemand muss sich wegen metro@epic store ein neues gerĂ€t kaufen.
  • viel mehr aber geht es um die moral, die epic hier an den tag legt, die gamer_innen halt sauer aufstĂ¶ĂŸt.
    – steam ist nicht nur ein launcher, oder online store. steam ist seit jahren gewachsen und seine community mit ihm. nicht nur im umfang der unterstĂŒtzten titel, sondern auch in puncto service (support foren, rĂŒckgabe von spielen).
    – der epic-store ist recht frisch und viele features fehlen, oder werden erst nachgeliefert

der einzige grund fĂŒr die zeitliche (1 jahr) exklusivitĂ€t fĂŒr den epic-store am pc ist schlicht und einfach: der publisher hat ins fortnite geldbörsl von epic geschaut und strahlende augen bekommen. fĂŒr spieler_innen hat es eigentlich keinen vorteil. die wĂŒrden steam nicht so einfach den rĂŒcken kehren. aus ĂŒberzeugung. auch, wenn es eigentlich die selbe plattform ist.