MCU Kinorunde #30: Black Panther: Wakanda Forever (2024)

Wer wird der neue Black Panther? „Black Panther: Wakanda Forever“ (2024)

Es stellt sich die Frage, wie es nach dem Tod von Schauspieler Chadwick Boseman mit Black Panther und Wakanda im MCU weitergeht. Nach der Timeline sind wir im Jahr 2024.

Da wir nach Eternals die Kinorunde nicht mehr mit fixen Terminen versehen haben, verzichte ich ab hier auf eine Angabe für einen Watchzeitraum. Fühlt euch also immer herzlich zur Diskussion eingeladen. Der Kinostart ermuntert natürlich zur Diskussion :wink:

In diesem Topic kann dann alles zu und über diesen Film geschrieben werden. Ich freue mich auf eure Kommentare zum Film.

Hier darf zu „Black Panther: Wakanda Forever“ gespoilert werden! Bezüge zu späteren Filmen oder Serien bitte mit Spoiler Blur.

Hier ein paar Fakten zum Film:

Erscheinungsjahr: 9. November 2022

MCU Timeline: 2024

Originaltitel: Black Panther: Wakanda Forever

Deutscher Titel: Black Panther: Wakanda Forever

Länge: 162 Minuten

FSK: 12

Regie: Ryan Coogler (Black Panther 1, Space Jam 2)

Drehbuch: Ryan Coogler (Black Panther 1, Space Jam 2)

Musik: Ludwig Göransson (Buch von Boba Fett, Tanet, Crew 1 & 2, the
Mandalorien)

Budget: 250 Mio. US-$

Einnahmen:

Hauptrollen: Letitia Wright, Danai Gurira, Tenoch Huerta, Angela Bassett, Winston
Duke und Martin Freeman.

Zur Übersicht hier noch die Filmliste.

„Captain America: The First Avenger“ (1942 - 1945)
„Captain Marvel“ (1995)
„Iron Man“ (2010)
„Iron Man 2“ (2011)
„Thor“ (2011)
„Der unglaubliche Hulk“ (2011)
„Marvel’s The Avenger“ (2012)
„Iron Man 3“ (2012)
„Thor – The Dark Kingdom“ (2013)
„The Return of the First Avenger“ (2014)
„Guardians of the Galaxy“ (2014)
„Guardians of the Galaxy Vol. 2“ (2014)
„Avengers: Age of Ultron“ (2015)
„Ant-Man“ (2015)
„The First Avenger: Civil War“ (2016)
Black Widow (2016)
„Black Panther“ (2016)
„Spider-Man: Homecoming“ (2016)
„Doctor Strange“ (2016 - 2017)
„Thor: Tag der Entscheidung“ (2017)
„Ant-Man and the Wasp“ (2018)
„Avengers: Infinity War“ (2018)
„Avengers: Endgame“ (2018 - 2023)
„Spider-Man: Far From Home“ (2023)
Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings (2023/24)
Eternals (5000 b.c. bis 2023)
Spider-Man: No way home (2023)
Doctor Strange in the Multiverse of Madness (2023)
Thor: Love and Thunder (2024)
Black Panther: Wakanda Forever (2024)

Hier noch ein Trailer:

1 „Gefällt mir“
Wie viele Sterne verdient Black Panther 2?
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 Teilnehmer

Ich warte bis er auf Disney+ läuft - dann gibts aber Senf von mir und eine Wertung.

1 „Gefällt mir“

Gewinnspiel: Wir verlosen ein cooles Fan-Pakete zu Black Panther: Wakanda Forever

2 „Gefällt mir“

Frisch aus dem Kino :slight_smile:

Black Panther: Wakanda Forever im SHOCK2 Kino-Review!

4 „Gefällt mir“

Hmm, ins Kino gehen oder auf Disney+ warten ? Dem Review nach werde ich vielleicht doch noch ins Kino gehen und nicht solange warten wollen :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Denke auch, dass ich hier mal wieder das Kino wagen werde! Ist halt doch ein Highlight!

Chadwick Boseman wird sowieso auf ewig DER Black Panther bleiben. RIP!

1 „Gefällt mir“

Ich war heut schon im Kino und bin hin und her gerissen, was ich vom Film halte.
Bin nicht ganz zufrieden mit den Gegenspielern.
Die Würdigung von Boseman haben sie aber, meiner Meinung nach, sehr gut hinbekommen.
Auch die Thematik der Story find ich an sich gut. Ich glaube, ich habe einfach mittlerweile generell ein kleines Problem mit den Marvelfilmen.
Die Bilder, Kostümdesign, etc. sind aber wieder super schön. Ich mag das Setting von Wakanda voll.

4 „Gefällt mir“

Ich seh mir den Film am Freitag an. Bin schon sehr gespannt darauf. :smiley:

2 „Gefällt mir“

Gestern gesehen. Nach den letzten Phase 4-Filme hab ich mir nicht zu viel erwartet, bin aber eigentlich recht positiv rausgegangen.

(Ab hier gewisse Spoiler - laut Topic erlaubt, ich wollte nur trotzdem darauf hinweisen):

Der emotionalste Moment ist echt der Anfang - schon das Begräbnis, aber vor allem das Marvel-Logo. GÄNSEHAUT! Generell, wie @Ella schon geschrieben hat, die Würdigung von Boseman ist toll gelungen.

Namor als Bösewicht fand ich zuerst interessant, weil er ein bisschen Tiefe versprochen hat. Leider kommt dann dieser Kipppunkt, wo er dann zu klassisch „ich bin der Böse“ wird. Auch die letzte Szene mit ihm hätte ich nicht gebraucht. Generell hat der Film bei der langen Laufzeit so einige Sequenzen und Story-Stränge, die ich nicht unbedingt gebraucht hätte. Der Story-Strang mit Allegra (hatte nur ich das Gefühl bisher, dass die eigentlich eher Renegade arbeitet? Dass sie da im amerikanischen Geheimdienst ist, hat mich ein wenig überrascht) zum Beispiel: Ja, es macht schon Sinn, die Bedrohung Wakandas durch andere Länder zu zeigen; ja, natürlich macht die Inklusion von Ross als Freund Wakandas Sinn. Aber spätestens nach der Flucht aus Boston verliert der Strang an Relevanz, die letzten Szenen hätte man auch weglassen können. Da hab ich das Gefühl, da wurde vor allem Storybuilding für die nächsten Filme oder Serien betrieben. So hatte ich nach der finalen Actionsequenz das Gefühl, da kommt noch ein ordentlicher Handlungsbrocken, aber der blieb dann eher vage und man ließ Stränge offen.

Positiv noch: Die Mid-Credits-Szene. Nachdem ich zuletzt immer wieder mit diesen Szenen ein wenig gehadert habe: Nicht unerwartet, aber passt gut zu einem Film rund um das Vermächtnis von T’Challa.

Generell: Solider Film, mir gefällt auch wie im ersten Teil die Einbindung der afrikanischen Kultur, einige gute Schauspielerische Leistungen … aber an den ersten kommt er halt nicht ran. Für einen der besten Filme der Phase 4 reichte aber.

1 „Gefällt mir“

Wie ist das eigentlich, ist Namor dann bis zum Ende der Böse? Immerhin ist er in den Comics ja nach anfänglicher Feindschaft dann Teil der Avengers. Gerne per PN oder mit Spoilertag - würd mich interessieren, auch wenn ich den Film erst in ein paar Monaten auf Disney+ nachholen werde.

Es gibt keinen Punkt, wo sich Namor dann mit dem Black Panther gegen die eigentlichen Bösen der Handlung oder so verbündet, nein. Er ist klar der Widersacher der Geschichte, und auch wenn das Ende mit einem Frieden winkt, ist er, wenn man nach seiner letzten Szene geht, wohl nicht geläutert. Aber es wirkt zumindest so, als würden wir ihn wieder sehen.

1 „Gefällt mir“

Hoffentlich, ich mochte ihn in den Comics immer sehr. Nicht so ein super-sauber Charakter wie zb. Cap.

Hab den Film jetzt auch gesehen.

Ich weiß nicht was ich genau davon halten soll bin da sehr Zwiegespalten. Zum einen war es sehr würdevoll wie mit den Tod von Boseman umgegangen wurde (allein am Anfang das Marvellogo :smiling_face_with_tear:) Zum anderen hat der Film aber auch etliche Längen. In der Mitte wäre ich echt fast eingeschlafen so gelangweilt war ich da. Eine halbe Stunde kürzer hätte dem Film echt gut getan.
Für mich zählt der wieder leider zu den schlechteren Marvelfilmen, die in letzter Zeit ja überhandgenommen haben. Es ist ja schön wie mit der Kultur und der Geschichte umgegangen wird aber es hilft alles nichts wenn das rundherum eher langweilig ist. Auch der Bösewicht (dessen Originstory ich fast verschlafen hätte) finde ich nicht gerade spannend.

Eines fand ich besonders amüsant nämlich die vielen Dinge im Film die mich an andere Filme erinnerten:
An folgende andere Filme/Charaktere musste ich aufgrund des optischen Erscheinungsbildes sofort denken:

Peter Pan, Predator, Avatar

Viel zusammengeklaut. :rofl: (Außer natürlich das war schon alles vor vielen vieln Jahren in den Comics genauso :thinking:)

Am Ende des Filmabends vergebe ich nett gemeinte 2,5/5 Sternen.

1 „Gefällt mir“

Spannend, mir kam der Film überhaupt nicht so lange vor, wie er ist.
@SHOCK hat es im letzten Podcast gut beschrieben; sie haben einfach zu viele Filme in einen gepackt. Und einige der Nebenstories waren dann belanglos. Die hätte man tatsächlich wegpacken können.
Ich persönlich fand den Film trotzdem noch einen der besseren Marvelfilme in letzter Zeit.

Es scheinen aber die meisten Leute im Zwiespalt zu sein, was ihre Meinung zum Film angeht. Finde ich interessant.

Hahaha, ja, ich musste auch sooo an
Avatar denken. Wirkt wie ein Crossover. :stuck_out_tongue_winking_eye: Das find ich angesichts dessen, dass es ja doch ein sehr bekannter Film ist, und der nächste ja auch das Unter-Wasser-Thema hat, wirklich unglücklich.
Aber die größte Fremdschamszene war für mich die auf der Brücke, als sie auf Walen angeritten kommen. Wie kitschig ist das, bitte?! Das hab ich persönlich im Kino überhaupt nicht gepackt. Zur Belustigung meiner Begleitung, konnte man mir das sogar im dunklen Kinosaal ansehen.

sitz gerade im apollo und warte auf den start. bin schon gespannt

3 „Gefällt mir“

Wird das hier ein Live Ticker? :laughing:

2 „Gefällt mir“

next time :joy:

2 „Gefällt mir“

Und, wie fandest du den Film? :slightly_smiling_face:

Bin bei dem film so ziemlich deiner Meinung. Als die credits gelaufen sind, war ich überrascht, wie schnell die knapp 3 stunden vergangen sind. Die Charaktere fand ich alle super bis auf ironheart. Irgendwie mag ich nicht wie sie geschrieben wurde. Die Entwicklung von Shuri war auch etwas seltsam.

Wenn sie die ganze Würdigung von boseman nicht im film gehabt hätten, wäre der film eher durchschnitt, diese Szenen plus talokan, das sehr nett aussah, lassen mir den film gut in Erinnerung. Da fällt mir gerade ein, dass mich ein paar Unterwasser Szenen dann doch auch gesört haben. Für mich war das Unterwasser Volk doch etwas zu behäbig und langsam in ihrer Heimat. Liegt halt daran dass sie offenbar die Menschen in Wassertanks oder Schwimmbecken gefilmt haben. Ist aber komisch wenn sie dann für 2 meter 10 Sekunden brauchen in ihrem habitat. ^^

Das mit den Walen fand ich ja noch okay, aber dass dann die wale die Leute mit ihren flossen auf das Schiff katapultieren, war dann etwas too much :sweat_smile:

1 „Gefällt mir“