Liebesleben geht gerade steil bergab

Hallöchen!
Mah, ich hoffe ich treffe hier bei euch auf ein bisschen Verständnis ehrlich gesagt, denn gerade ist es so, dass ich zwar eine Partnerin besitze, aber wir haben gerade echt fast keinen Sex mehr, ich merke einfach meine Lust ist weg, ich mag nicht mehr und untenrum klappt das auch alles nicht mehr so.
Hattet ihr auch solche Phasen mal, und wie habt ihr das dann für euch gelöst? Ich traue mich mit meinen Kumpels da einfach nicht wirklich drüber zu reden, das ist nicht drinnen und mit der Partnerin klar, redet man das an, aber letztlich ist es auch gerade gefühlsmäßig eher mein Problem, und sie kann man mir da auch nicht weiterhelfen.
Bin gerade wirklich ein wenig verzweifelt und super frustriert, welcher Mann mag denn nicht das alles klappt und man Spaß dabei hat. Das ist grade alles so zum k*****.

Ich könnte gerne Mal mit dir drüber bei einem Kaffee reden, weil ich denke da kann man wesentlich offener reden (auch wenn ich jetzt selber keine Probleme habe, da keine Partnerin xD) aber ich hab 2 Monate Vorträge zu Sexualmedizin gehört und auch selbst sicher die eine oder andere möglicherweise gute Idee, je nach dem was im Gespräch rauskommt. Ich kann jedenfalls sagen, wenn du der ehrlichen Meinung bist, es liegt nicht an deiner Partnerin, dann sind u.A. auch Stress, Medikamente, Schlafprobleme, “zu viel Ablenkung” … mögliche Auslöser der sexuellen Unlust und sexuellen Dysfunktion. Dabei ist etwa 2x/Woche Sex sehr wichtig für die Psyche (ich werde es hier allerdings nicht genau erklären). Ich verstehe es gut, dass das sehr störend für dich ist. Aber ich bin ehrlich, mehr ins Detail möchte ich hier nicht erfragen, weil das ja sehr intim ist und ich so etwas generell nicht so öffentlich berede. Alternativ kannst du mir auch über PN schreiben.

So oder so, ich hoffe für dich, dass sich die Lage bessert!

Darf ich mal fragen wie alt du bist und wie lange ihr schon zusammen seid?

2 Like

lustkiller sind für mich: schlafmangel und anhaltende stress- bzw druckperioden im leben (existenzängste (geld, wohnung), arbeitsdruck, prüfungsängste) und mangelnde kommunikation mit dem partner;

jedes problem wird vor dem geistigen aug’ zur unüberwindbaren mauer, wenn du niemanden hast, mit dem du darüber reden kannst.

was also hilft? abseits der blauen pille von beefy :stuck_out_tongue:
reden, reden, reden und dem grundsatz folgen: your body is a temple - gönn dir mal eine auszeit, wochenende in der therme, handy abdrehen, facebook deaktivieren; ein buch lesen, musik hören und an nichts denken außer wie schön die zeit grad ist

1 Like

Ui,schwieriges Thema. Viel Kopfsache dabei. Am einfachsten mal eine Auszeit mit der Partnerin, irgendwo hin für ein paar Tage und abschalten. Nix erzwingen.

3 Like

Gespräch mit Partner unausweichlich sonst kommt schnell der Eindruck auf, du findest sie womöglich nicht mehr attraktiv. Bei mir war ao eine Phase immer nur dann wenn zuviel zusammen gekommen ist (Beruf, Privat…). Was gibt es schlimmeres für einen Mann als das was du beschreibst, kühlen Kopf bewahren, drüber reden, Geduld haben (auch der Partner, kein Partner sollte einem so eine Phase übelnehmen. Sexuell gesehen, langes Vorspiel, ueber Sex reden, neues probieren, paar Tage raus, wohin fahren, quasi sich bissi wieder verlieben und reden reden reden.

1 Like

Evtl kann auch zu wenig Zeit für sich selbst Auslöser für sowas sein. Wie lange seid ihr zusammen? Evtl gerade die Phase wo das Kribbeln zu neige geht und der Altag sich einstellt?

Bisserl mehr Zeit allein verbringen, dann erkennt man auch wieder den Wert den der Partner hat.

Naja ich habe 3 Kinder und ein ähnliches Problem.
Aber eher das die Frau natürlich mit 3 kleine scheisser etwas K.O ist und eher ihre Ruhe haben will ^^

1 Like

@Beef_and_Bacon mein Arbeitskollege war gerade bei einer Paar Beratung oder sowas.
Und ja scheinbar ist der Sex essenziell sowie das gemeinsame im Bett schlafen.
Ist ja mit mehreren Kinder auch nicht immer so…

Haha, naja nach drei Kinder ist der reproduktive Auftrag meist erfüllt. Bei meiner Ex Frau war es dann so, dass sie nach einem Kind die reproduktiven Tätigkeiten eingestellt hat und nur für ein zweites Kind Sex wollte. Sie hatte nie eine große Libido.

Jetzt bin ich mit einer Frau zusammen, wo ich seit mehreren Jahren nicht ohne vier mal die Woche wegkomme. :smiley:

2 Like

Ja leider haben die Kinder immer sofort angeschlagen , ergo - Pech :smiley:
Aber die Kinder werden ja immer größer , vll braucht das seine Zeit.
Oder auch nicht k.a?

Also, ich als Einzelkind habe meine Mutter vor meinem Vater immer verteidigt. Im Urlaub schön dazwischengelegen. Ich war eine richtige Orschwarzen und mein Vater muss mich sehr geliebt haben. Mein Sohn macht bei meiner Ex-Frau genau dasselbe und sagt: “Aber Mama darf keinen anderen Mann haben!”

Meine Frau will keine Kinder, hat sie zwar gern und kümmert sich wie eine Mutter um meinen Sohn- auch über mehrere Wochen- aber es ist ihr zu viel Verantwortung.

Wobei ich einige Beziehungen kenne die durch das Zocken kaputt gegangen sind.
Schon oarg wenn das Zocken dann wichtiger ist , und wenn Kinder mit im Spiel sind…

Auf Deutsch bitte? :sweat_smile:

Naja ganz klar, er meint Zocken hat Vorrang, und wo er Recht hat hat er Recht! :joy::wink:

Pff ich Arbeite nebenbei , sollte das Arbeiten lassen :smiley:

Empfehlenswert:

NSFW !!! :wink:

Mit Kindern ist es viel schwieriger neben Eltern auch ein Liebespaar zu bleiben. Aber da muss man halt sobald als möglich wieder Raum für ein zweisame Zeit schaffen.
Da müssen dann beide Aktiv dran arbeiten das man sich die Zeit nimmt wieder ein Liebespaar sein zu können und es auch tun.

Aber oft ist es halt so das man am Abend mal gemeinsam auf der Couch einschäft als jetzt da tolle neue Stellungen auszuprobieren. Auch hier gilt, nix erzwingen aber schon gezielt dran arbeiten.

3 Like

@Fry: Ach, Verständnis werden die wohl die meisten haben, Erfahrungen mit Beziehungsproblemen hat sowieso jeder auf die eine oder andere Sorte und eh…freundlich gesagt erektile Dysfunktion oder aber eben Libidosorgen sind auch nicht gerade sooo selten. Spekuliere mal, wie Nandor schon sagte, dass du eventuell schon…zumindest über 30 bist? Kommen da ja meistens physische und psychologische Gründe zusammen. Dass man da ungerne drüber redet ist auch klar aber im Internet sind wir ja eh alle hyperintelligente Alienhunde. :wink: Ansonsten ja, erzwingen geht gar nichts, muss man sich auf jeden Fall Zeit lassen. Wenn es nicht an der Partnerin selbst liegt, was hier ja angedeutet wird, dann wäre vielleicht ein Perspektiven- oder sonstiger Ausbruch aus dem Alltag wichtig. Auch ne Umstellung der Ernährung oder mehr Sport könnten hilfreich sein, bisweilen spielt das ziemlich mit rein - potentielles Übergewicht halt auch. Wenn man das blaue Zeug schlecht verträgt, kann mans auch sonst mit natürlichen Mitteln wie Coitosan versuchen, wichtig ist aber in erster Linie, dass man sich selbst nicht unter Druck setzt. Jahreszeitbedingt dürfte ja eh bald vielleicht ein Urlaub anstehen, oder? Sowas kann unheimlich entlasten.

@Motti…naja, bei 3 Kindern wird wohl die Koordination ziemlich aufwendig sein und da habt ihr ja schon Einiges geleistet. ^^ Meine Eltern hatten nach mir und meiner Schwester auch nur sehr bedingt mehr Lust…zumindest in dem Alter, wo man das schon groß mitbekommen konnte. >.<

Das mit dem Zocken als Trennungsgrund war hier ernst gemeint? Ich meine, ich kenn auch welche, wo da viel gelästert wird aber das man das dann echt zusammenbrechen lässt? Das sind hoffentlich doch eher sehr junge Personen, die da beteiligt sind…

1 Like

@Pixelschubser
Wird wohl besser werden ab Herbst wenn alle Kinder mal im Kindergarten weg sind :slight_smile: Als Frau mit 3 kleine Kinder 2-4 Jahre alleine zuhause ist das nicht lustig.
Da würdest auch deine Ruhe haben wollen…

1 Like