Kingdom Come Deliverance


#1

Am 13. Februar erscheint für PC/PS4 und Xbox das ambitionierte Projekt das im dunklen Mittelalter spielt und gänzlich auf Orks oder Drachen verzichtet sondern ein realistisches Setting bietet.

Hier einige Videos:

Und hier die Collectors Edition:


#2

Freue mich schon richtig darauf das mittelalterliche Böhmen zu erforschen. :heart_eyes:
Habe die CE vorbestellt die gefällt mir nämlich richtig gut.


#3

Bin auch sehr gespannt auf das Spiel. Werde aber definitiv erst ein paar Tests abwarten.


#4

Leider Egosicht, daher für mich nicht kaufbar.


#5

Vor allem die Stoff-Karte find ich sehr nice. Nicht nur ein Poster, sowas macht sich auch am Tisch und eigentlich überall gut :smiley:

Allein schon wegen der Optik finde ich das Spiel einfach extrem reizvoll. Ich glaub die ersten paar Stunden renn ich mal einfach nur durch diese geile Landschaft. So gut hab ich das echt noch nie gesehen:

@CarolusRex : Schreckt mich auch ein wenig ab, aber ich verstehen warums bei einem derartig realistisch gehaltenen Spiel einfach zum System gehört. Man sieht ja sogar weniger wenn man nen Helm auf hat etc.


#6

Freu mich auch schon tierisch auf das Spiel. Mittelalter ist genau meine Zeit.
Habe wie @Gatar die CE vorbestellt…


#7

Auf dieses Game freu ich mich auch schon!


#8

Generell finde ich das Spiel auch sehr interesannt - glaube aber das es viele Spieler sehr enttäuschen wird. Wenn man sich die langen Gameplay-Videos aus der Beta ansieht, dann erkennt man ganz schnell, das der Titel in keiner Wiese mit Spielen wie Witcher 3 vergleichbar ist. Es ist viel ruhiger, langsamer - man könnte fast sogar sagen fad. Hier wurde einfach extrem viel auf Realismus getrimmt - und die ist halt nicht so spannend wie das Leben in einer High Fantasy Welt. Da rennst du einfach mal 30 Minute durch einen Wald ohne irgendwas zu entdecken oder ds etwas spannendes passiert. Das Kampfsystem dazu ist auch sehr träge und sicher auf den Massenmarkt abgestimmt. Zu Guter letzt gab es bis zum letzten Beta-Release vor einigen Tagen noch immer massive Bugs. Das wird ganz schwer werden, die möglichst komplett bis zum Release bereinigt zu bekommen. Wir reden hier auch von keinem Team der Größenordnung CD Project Red. Der tschechische Entwickler ist ein sehr kleines Team. Die können gar kein Contentmonster wie der Witcher erschaffen.

Ein wenig erinnert mich das ganze an die Ereignisse rund um “No Man’s Sky”. Da hatte der Großteil der Spieler auch kompleet andere Erwartungen an den Titel, als das was im Endeffekt geboten wurde.

Ich werde es mir zum Release noch nicht holen. Alleine deswegen, weil ich befürchte, dass es zu Beginn noch massive Bugs geben wird. Des Weiteren warte ich auf Berichte von Spielern und der Presse um daraus abzuleiten ob der Titel wirklich was für mich ist oder nicht.


#9

Ich erwarte mir sogar genau das: ein eher ruhigeres Simulations RPG.

Weniger Kämpfe wäre gar nicht so schlecht. Bei Witcher bin ich bei allen nur vorbeigerannt weil die Kämpfe so lästig und fad umgesetzt waren. :blush:

Bin schon gespannt was die Entwickler daraus machen. Wenn es verbuggt sein sollte (und das wird es definitiv) stört es mich (je nach Bug) auch nicht. Hatte gerade mit den nicht Hochglanztiteln in letzter Zeit am meisten Spaß. :blush:
Ich will das was ich schon als Kind wollte: Ritter spielen :smile:


#10

Fun Fact zu Kingdom Come Deliverance:
Eine ehemalige Praktikantin von Consol.at/Gamers.at, nämlich Silvia Wipfler arbeitet an dem Titel als “Lead Translator German”. :wink:


#11

Für mich war die Karte das ausschlaggebende für den Kauf der CE. Auch das Steelbook finde ich sieht gut aus. Die Figur ist OK. :blush:


#12

Gerade Schwertkampf in Egosicht finde ich einfach öde, ich habe auch mal selbst trainiert, aber in einem Spiel finde ich es öde.


#13

Es sieht schon interessant aus, aber hat irgendwer von dem Entwickler schon was gehört/gesehen/gespielt? Warhorse? Wer sind die? Die Screenshots sind zu schön…für ein Konsolenspiel. Ich würd da aufpassen und die ersten Tests abwarten.


#14

Warhorse ist ein tschechisches Studio das 2011 gegründet wurde und bisher noch kein Spiel veröffentlicht hat --> Warhorse Studios - Wikipedia


#15

Ich find das System klingt trotzdem interessant. Stupides draufloshauen ala Skyrim und Co wird wohl nicht zum Sieg führen, da man ungeschütze Stellen treffen muss.

Zudem hängt es davon ab, welche Waffe gegen welche Art Rüstung eingesetzt wird. So helfen Morgensterne, Kriegshämmer Rüstungen einzudellen und zu zerstören. Ein Schwert dagegen hilft dir eher wenig gegen nen vollberüsteten Ritter. Ist mal was Neues.

Zudem erhöhen sich beim Hochleven nicht die Lebenspunkte - dh nen overskilled Superhero wird man nicht ranzüchten können. Könnte man erfrischend anders werden.

Aber gibts nicht auch zusätzlich ne 3rd Person Ansicht? Ich meine das in der letzten Gamepro gelesen zu haben.


#16

Ich glaube das Spiel wird von der Fachpresse zerrissen werden, wird aber dann trotzdem einige Liebhaber finden können. :blush:


#17

System finde ich auch interessant, aber für mich geht da einfach die Übersicht verloren, ich spiele auch in Skyrim zB außer bei Meucheln im Finsteren mit Bogen NUR 3rd Person, ich will ja auch meine Rüstungsteile sehen.


#18

Jo das mit den Rüstungsteilen - geht mir genauso.
Andererseits ist man halt auch mehr im Geschehen aus der Egosicht. Hat halt alles seine Vor und Nachteile. Bin mir aber sicher, man kann die Sicht wechseln. Würd mich schon wundern wenn das nicht ginge.


#19

Was ich bis jetzt so gelesen habe kann man es nur in der Egosicht spielen.


#20

bezügl bugs: das kommt wohl mit dem genre und deep silver :stuck_out_tongue: