Ich bin zu alt für diesen Schei* (oder Spiele/Genres, die einfach nicht mehr gehen)

Inspiriert hat mich hier das 10 Min. Video von Game Two, wo es genau, um diese Spiele bzw. Genres ging. Früher mal wars locker lässig, man hatte Spaß (OMG - wie viele Genres habe ich früher gespielt), aber irgendwann „will“ oder „kann“ man diese einfach nicht mehr. Warum auch immer.

Also was bei mir gar nicht mehr geht:

  • Spiele, Genres oder Levels, die mich mit einer runterzählenden Uhr stressen… Unter Zeitdruck spielen ist für mich weder entspannend noch lustig oder sonst was. Ich denke, dass ein Paradebeispiel für dieses Chaos und Stress „Overcooked“ ist. Noch dazu vlt. im Co-op, wo ich mich abstimmen auch müsste… Nein… da geh ich vorher lieber staubsaugen oder die Garage auskehren.

  • JRPG´s - früher eines meiner Lieblingssgenres schaffe ich viele davon nicht mehr. Eingeschränkte Freiheiten, schlauchige Dungeons, wo man nicht weiß, wo oben und unten ist, vlt. noch rundebasierte Zufallskämpfe, glubschäugige Kopffüssler gepaart mit übersexualisierter Darstellung von Frauen und die obligatorischen Begleiterviecher, die immer irgendwie an Knödel mit Augen und Füßen und nerviger Stimme erinnern. (Xenoblade Reihe nehme ich da außen vor.)

Nein, nein …

poster,504x498,f8f8f8-pad,600x600,f8f8f8

8 „Gefällt mir“

Shooter mit Schlauchlevels und Gegnerwellen a la Gears of War, Uncharted, Last of Us. Einzige Ausnahme: Wenn Horror im Spiel ist :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Spiele mit ultrafadem Chareditor a la Ubischrott.
Zig Egospiele mit Düstersetting.
Ätzend.

2 „Gefällt mir“

Kann keine Fighting Games mehr spielen - grad noch Street Fighter II oder Turtles Tournament Fighters in einer gleichaltrigen Runde geht noch halbwegs :laughing:, aber alles Neue pack ich einfach nicht mehr :sweat_smile:

2 „Gefällt mir“

Was haben wir Street Fighter oder Mortal Kombat früher am SNES gespielt… Stunden um Stunden… zaht mich auch überhaupt nicht mehr.

Achja - eines ist mir heute noch eingefallen… sad but true… → Spiele mit Yoshi… Ich mag noch immer JnR´s, aber dieses Zuckersüße und alles ist lieb und nett und putzig und Yoshi macht „Yahuuuuu“ Geräusche, wenn er springt… ich packs nicht mehr. Nervt nur noch.

2 „Gefällt mir“

Haben die Beiden auch viel gespielt, jedoch am MegaDrive, sowie eben auch das Turtles Fighting Game.
Gehen auch heute noch zeitweise, wenn auch nur in kleineren Dosen und mit ein paar Bierchen in einer Nostalgie-Runde :sweat_smile:
Am liebsten auf Original 16bit Hardware oder emuliert am Capcom Home Arcade :joystick:
Aber mehr geht dahingehend nicht (mehr), merk mir die ganzen Moves nicht und schaff es schon gar nicht diese bei Bedarf abzurufen (heute noch viel weniger als damals).

1 „Gefällt mir“

was mich auch ein bisserl ärgert in diesem genre, wie eigentlich unverändert dieses genre geblieben ist. zumindest was ich als außenstehender mitbekomme. da haben andere genres viel mehr änderungen durchlebt.

2 „Gefällt mir“

Mein Körper ist leider mit dem Alter sensibler geworden, und nun wird mir bei manchen Spielen bissl schlecht bzw bekomme ich Kopfweh. Das ist in der Regel dann der Fall, wenn sich meine Spielfigur im Game schnell bewegt, und besonders wenn die Kameraperspektive so ist, dass der Raum dabei sehr eng/nah dran wirkt, der Bildausschnitt klein ist. Noch schlimmer ist es in Ego-Perspektive, aber solche Spiele waren eh nie mein Ding.
Als Kind und Jugendliche war das alles kein Problem. Aber soweit ich das nachgelesen habe, ist das alles normal, weil die Ohr-Augen-Koordination halt zu dem Zeitpunkt noch nicht vollständig ausgereift ist.
Aber dadurch verkürzen sich bei einigen Spielen, die ich eigentlich mag, die Zeiten, die ich am Stück spiele.

Auch bei den JRPGs muss ich den bisherigen Kommentaren leider zustimmen. War mal mein Lieblingsgenre. Geht heut kaum noch.

JRPGs geht a bei mir nimmer. Grund das Kampfgeschehen ist meist ein hyperüberdrehtes Aktiongetue ohne jegliche Übersicht

Einzige Ausnahme Dragon Quest

1 „Gefällt mir“

Das liegt aber nicht am Alter sondern den teils grässlichen Action-Kampfsystemen die einem heute präsentiert werden. In DQ hast du noch das gute Rundensystem.

2 „Gefällt mir“

Generell Online spiele werden immer mühsamer weil man mit seinen 37 jahren kein land mehr sieht gegen 14 jährige gamer die ne reaktion haben wie superman :joy:

2 „Gefällt mir“

Den Jungen scheints aber zu taugen, sonst würd sich das nicht durchsetzen.

Nennt sich motion sickness. Haben sogar nen extra thread. Habs auch. ego geht gar nicht, hat aber imo nix mitm Alter zu tun. Aber ich muss auch kotzen, wenn ich im Auti hinten sitze.

Liegt weniger an der Reaktionsfähigkeit, sonder an den vielen Stunden, welche sie problemlos reinbuttern können, wo unsereins halt unter der Woche schlafen geht, weil müde von der Hacke, oder weil man statt spielen am Wochenende feiern geht.

1 „Gefällt mir“

Kann im Alter aber schlimmer werden.
Meine Freundin hat früher zB auch Shooter gespielt, mittlerweile wird ihr auch schlecht davon.

Wobei sie bei FPS immer etwas gemerkt hat, aber mittlerweile sogar bei 3rd Person.

Ich habs zum Glück bisher nur bei VR gehabt, sonst bei gar nix. Da dafür aber ganz extrem. :neutral_face:

1 „Gefällt mir“

Ich weiß war mehr als scherz gemeint.

Wenn ich 2 wochen täglich 2-3 runden COD spiele bin ich immer top 3 aber wie du sagst, als erwachsener hat man weniger zeit bzw. Nutzt man seine zeit sinnvoller.

1 „Gefällt mir“

8 „Gefällt mir“

bei mir ist’s eher so: „i just need to get my kids to bed“ - and by the time they are asleep i myself am tired af und habe die aufmerksamkeitsspanne eines gummiringerls, eines gerissenen. :f

2 „Gefällt mir“

Was bei mir gar nicht (mehr) geht sind Spiele mit Zeitlimits … das stresst einfach nur. Ebenso wenn man vor Feinden ständig flüchten muss (Resident Evil Passagen) und keine Möglichkeit zur Gegenwehr hat. Auch nerven mich zuviele Launcher (Ubisoft) oder Onlinezwang bei Single Player Games. Fighting und Rennspiele machen mir auch schon lange keinen Spaß mehr.

JRPGs gehen bei mir nach wie vor und ich kann das altbewährte Kampfsystem von Dragon Quest was hier schon positiv hervorgehoben wurde ebenfalls nur loben. Neuartige Action-Kampfsystemversuche bei RPGs schrecken mich ziemlich ab.

5 „Gefällt mir“

alles von nintendo… ich habe die switch mit ein paar spielen gekauft, um für die pandemie gewappnet zu sein, und kein spiel konnte mich fesseln. grafisch, spielerisch, erzählerisch, und technisch ist nintendo im alter meines inner child hängen geblieben. in meinem derzeitigen alter reicht das einfach nicht mehr. ich möchte schon etwas gefordert werden. das beste spiel auf der switch war bis jetzt ori. mario kart könnte ja noch gut sein, aber ohne sprachchat? danke, nein… da war ich mir nicht sicher ob ich lachen oder weinen soll als ich in der pandemie alleine in der wohnung gesessen bin, und mit anderen spielen wollte.

5 „Gefällt mir“