Haushaltsgeräte (Geschirrspüler, Waschmaschinen & Co)

da wir uns in der küche einen neuen geschirrspüler besorgen müssen, möchten wir uns mit einem modell versorgen, dass groß genug ist für 2 erwachsene personen + kind(er) und auch ein paar jahre hält (und nicht gleich nach ende der garantiezeit eingeht).

hätten bisher von siemens aus der iq500 bzw iq700 vollintegrierten ins auge gefasst:

iq500: Siemens iQ500 SN658X06TE ab € 557,07 (2019) | Preisvergleich Geizhals Österreich
iq700: Siemens iQ700 SN678X36TE ab € 759 (2019) | Preisvergleich Geizhals Österreich

wie man an der linkvorschau sieht kostet der 700er ~200€ mehr. freundin argumentiert, dass er geringeren wasser- und stromverbrauch hat. ich gegenargumentiere da, dass man mit dem mehrpreis bei der anschaffung erst einmal ein zeitl braucht die ersparnisse bei wasser und strom wieder reinzubekommen.

auch hat der 700er ein leicht geringeres faßungsvermögen: 13 vs 14 maßgedecke (zumindest lt datenblatt, ich kann mir in “echter welt” nicht viel darunter vorstellen, tbh).

aja: wichtig für meine freundin ist eine bestecklade und nicht -korb.

aja, der ist mir in letzter sekunde auch noch untergekommen: Bosch Serie 8 SMV88TX36E ab € 729 (2019) | Preisvergleich Geizhals Österreich

was für hersteller könntet ihr empfehlen oder von welchen abraten? gibts irgendwelche preis-leistungs-geheimtipps?

edit: und was auch wichtig sein dürfte für meine bessere hälfte: garantieverlängerung
ich bin dem bisher bei elektronischen geräten aus dem weg gegangen, erachtet ihr das für sinnvoll, oder nur als geldmacherei aus angst?

1 Like

Ich würde auch den günstigeren nehmen. Ich kauf nur noch Bosch Siemens unter 500€. Bin bisher sehr gut damit gefahren. Gefrierschrank, WM, Spülmaschine. Hält alles bisher ohne Probleme. Mehr würde ich nur ausgeben wenn das Gerät eine Funktion bietet die man wirklich benötigt.

2 Like

Wir fahren die “selbe Taktik” wie john.cord und sind bisher immer gut damit gefahren!

2 Like

Bosch und Siemens haben oft baugleiche Geräte. Da kommt am Schluss einfach nur ein anderer Markennamen drauf. Generell achte ich auf geringen Strom bzw Wasserverbrauch. Für gewöhnlich werden solche Geräte frühestens nach ca. 10 Jahren ersetzt. Da kommt schon einiges an Geld zusammen. Ich achte da immer, dass es A+++ beim Verbrauch hat.

Falls IKEA für euch in Betracht kommt, einfach mal diese Geräte anschauen. Die haben komische Namen sind aber alle von namhaften Herstellern und qualitativ gut. Garantie, etc. ist bei IKEA auch topp.

Preislich kommt es immer darauf an, welches Budget einem zur Verfügung steht. Ich persönlich würde so etwas nie finanzieren bzw. ein Gerät holen, für welches ich sparen müsste. Deswegen kaufen wir Haushaltsgeräte im mittleren preissegment irgendwo zwischen 500 - 1000 €. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

2 Like

Wir haben seit Jahren nur noch Bosch/Siemens/Neff-Geräte der i700/Serie 8 usw. (in den Preiskategorien UVP zwischen 1500 und 3000 Euro = Geizhalspreis zwischen 600 und 1500) und die sind bisher wirklich super, spielen alle Stückerl (die wir brauchen/wollten). Alles bis auf die Abzughaube vollintegriert. Wirklich tolle Geräte die keinerlei Probleme machen. Und ausschauen tuns auch gut in der Küche.

2 Like

Von Siemens haben wir eine Waschmaschine und Trockner der i700 Serie. Die sind wirklich gut. Ich denke da sollten auch Geschirrspüler taugen.

Ach ja, auf UVP würde ich nicht gehen, hat keinerlei Aussagekraft und ist bei den Markenherstellern nur Verkaufspsychologie. Die Geräte werden bei keinem Verkäufer für die UVP gehandelt, sondern mehrere hundert Euro drunter. Der Kunde soll eben das Gefühl haben ein Schnäppchen zu machen.

2 Like

wie steht ihr zur installation von zb einem geschirrspüler. hab jetzt unlängst einen alten ausgebaut bzw mir jetzt auch ein how-to angesehen, wie es bei siemensgeräten funktioniert … und ich sag mal vorsichtig: das kann man auch alleine schaffen. seht ihr das als fehleinschätzung meinerseits, oder habt ihr euch da auch schon mal selber drübergetraut?

und zweite frage: habt ihr bei einem händler eine garantieverlängerung gekauft? ich sehe die eher kritisch. würde eher beim hersteller selbst eine nehmen. bei den gv-produkten der händler sind mir zu viele ausnahmen dabei.

Das Gerät selbst an Wasser und Abfluss anschliessen ist keine Hexerei. Genauer muss man da eigentlich nur sein wennst auch eine Front auf ein vollintegriertes Gerät schrauben musst (so wie ich, bei meiner neuen grifflosen Küche). Das war das einzige wo ich etwas länger überlegt habe, damit ich nix kaputtmache und dann vielleicht eine neue Front brauche :sweat_smile:

Garantieverlängerung hab ich keine gekauft. Bisher hatte ich Glück. Und ob ich jetzt 2 oder 5 Jahre hab würd mich gleich ärgern (und das Gerät so und so ersetzen). Solche Geräte sollen IMO mind. 10 Jahre laufen ohne Probleme.

1 Like

Einbau Geschirrspüler bislang selber gemacht ohne Probleme. Ich hab nur den Herd abschließen lassen, da bei mir die Stromanschlüsse nicht vorhanden waren und ich nicht selber mit Starkstrom hantieren wollte.
Von Garantieverlängerung halte ich nichts.

1 Like

hab diese woche die bauknecht waschmaschine eingebaut die ich mir beim mediamarkt schnäppchen geholt habe. anschluss war bis auf die entfernung der transportsicherung easy. aaaber diese verdammte transportsicherung brachte mich zum auszucken so schwer ging die raus :face_with_symbols_over_mouth::joy:

1 Like