Gaming (Branche, Journalismus, Literatur, Studien, Blog)


#21

Ich weiß nicht was in den Köpfen solcher Idioten vor sich geht. Nicht nur, dass sie sich von so einer Veranstaltung in ihrer Männlichkeit bedroht fühlen sondern dass sie auch noch die Organisatoren beschimpfen, belästigen und bedrohen.


#22

Diese Wappler haben KEINE Männlichkeit. Das sind Zumpferl. Schrumpfzumpferl.


#23

Sind ja richtig “harte Schimpfwörter” … :smiley:

Für mich sind das Deppen


#24

Wenn man genau das schreibt für was man die Leute hält würde man wohl eine Sperre riskieren. :sweat_smile:


#25

Das ist eh noch höflich für diese Typen.


#26

Ned dassd wieder gesperrt wirst :stuck_out_tongue:


#27

:innocent: Auf Österreichisch sind die Ausdrücke eh noch milde.


#28

Was würden manche Männchen geben, dass eine zockende Lady deren (fixe) Freundin wäre… Wie war das… “2 Dinge sind unendlich, das Universum und die Dummheit der Menschen, wobei ich mir beim Universum nicht sicher bin!” (Einstein) …


#29

Danke fürs Posten @Menotar. Ich würd das ja gern mit einem Herz belohnen, aber wenn ich sowas les, vergehn mir leider sämtliche herzlichen Gedanken …


#30

Microsoft - Gaming Sparte wächst dank Xbox Live und Gamepass


#31

Sehr gut und schön zusammengefasst. :smiley:


#32

Das MiiVerse stirbt Ende Jahr


#33

Sterben die Mii’s eigentlich mit aus?


#34

Ein sehr interessanter Artikel. Ich war schon mehrmals am Überlegen, ob ich mir ein Spiel auf einer diesen Seite kaufen soll. Bis jetzt habe ich es aber noch nicht getan und jetzt werde ich es wohl auch nicht mehr tun. Lieber nicht kaufen oder runterladen, anstatt die Entwickler mit solchen Keys auch noch zu schaden und ich kann dann erst recht nicht spielen.

Sehr coole Aktion.


#35

Mir war die Problematik mit den Key Resellern schon seit einiger Zeit bekannt.
Der Artikel ist trotzdem informativ - von den Rückbuchungsgebühren bei Kreditkarten hab ich noch nicht gewusst.

In einigen Kommentaren unter dem Artikel wird das ganze allerdings gleich verharmlost.
Aussagen wie - “AAA-Titel mit unverschämten Preisen wie ein Call of Duty, wird bei G2A und Konsorten gekauft.
Indi-Titel mit vernünftigen Preisen -> Steam, GOG. Humble, whatever”

Entweder ein Spiel ist gut genug um dafür den geforderten Preis zu zahlen oder es ist nicht gut genug bzw. zu teuer- dann spiel ich es nicht.
Es besteht kein Recht auf Videospiele.


#36

Sehr interessanter Artikel. Wusste gar nicht was für kriminelle Energien dahinter stecken. Die Versicherung gegen das deaktivieren des Codes ist echt ein Hohn. :astonished:

Ich weiß schon warum ich nur Retail kaufe oder im offiziellen Shop. :blush:


#37

Gibt’s sowas wie eine schwarze Liste, also wo kann ich mich informieren auf welchen Seiten ich kaufen darf/sollte und auf welchen nicht.
Oder sind alle Online Anbieter von Keys sowieso “Böse”? Ich kaufe zB. immer wieder mal bei Online Gold, da gibt’s Spiele und fast immer kaufe ich dort 12 Monate Xbox Live Gold, wenns im Angebot ist bekommt man es schon mal um unter 30,-€.

Ich bin zwar nicht feind meines Geldes, illegal will ich das aber auch ned um jeden Preis.


#38

Ich bin mir ziemlich sicher MMOGA verkauft die Keys aus Retailpackungen. Die kaufen große Mengen (wie ein Media Markt) und dann bekommt man ein Foto der Packung. Wenn das so läuft haben auch die ein Risiko, der Laden gehört zu denen die sich mit Händen und Füßen gegen so Vorwürfe wie mit den KK wehren.

@Topic
Der Punkt ist, ich hab ein Regal mit über 400 Spielen zuhause, mir sind Spiele das Geld schon wert.
Mir ist ein Spiel aber nur dann 60-70€ wert, wenn ich es echt besitze.
Wenn ich nur die Berechtigung für den DL kaufe will ich, das es auch billiger ist (fallen ja auch ein Haufen Kosten weg). Außerdem stellt die Firma in ein paar Jahren ihre Server ein und dann kann man SpielXY gar nicht mehr spielen.

Da geht es auch um “Game Preservation”.
Da Nintendo nicht draufzahlen wollte und keine 128GB verbaut hat, kann es gut sein, dass man bald kaum noch ganze Spiele auf der Switch bekommt, was dazu führen wird, dass ich statt Gamecards, SD Cards wechseln werde, weil ich da sicher nix lösche.

Außerdem werd ich mir in nächster Zeit eine große Festplatte besorgen und alle Spiele die mir wichtig sind von Steam runterladen, einfach um sie zu besitzen.
Da kann ich nur immer wieder CDprojekt loben. Natürlich hab ich the Witcher 3 in der Retailfassung gekauft…

@Menotar
Walulis ist sowieso super!


#40

Hey Leute,

ich bin auf Gamefront über diese sehr sehr spannende Grafik gestolpert:
http://www.gamefront.de/archiv09-2017-gamefront/Deutscher-Spielemarkt-seit-1995.html

Tatsächlich sind seit 2011 die Spieleverkäufe zurückgegangen aber insgesamt gehts der Branche sehr gut.
Warum? Weil sich die Leute schön melken lassen, danke ihr Destiny - Zombies, schön 200 Stunden für 200€ spielen zum Selbstzweck :smiley:

Gilt natürlich nur für Deutschland aber Weltweit wird es nicht viel anders aussehen.


Nintendo Switch
#41

Interessant zu sehen, dass 2004, also vor iPhone und Android, mehr Spiele-Apps verkauft wurden als heute. Das zeigt, dass der App-Markt völlig kaputt ist.