Gameminds 0013 - Hilfe, wer hat meine Lootbox geschrumpft?


#1

In der vorletzten Episode des Gameminds Podcast im Jahr 2017 plaudern Alexander und Michael über Star Wars Battlefront 2, Lootboxen, Justice League, Worms, aktuelle TV-Serien und mehr.

Das SHOCK2-Team wünscht euch viel Spaß beim Hören!

Achtung: Die ersten rund 25 Minuten dieser Gameminds-Sendung sind komplett frei verfügbar. Die komplette Sendung ist exklusiv für unsere SHOCK2 VIPs auf ihrem persönlichen RSS-Feed verfügbar und kann auch direkt bei Patreon heruntergeladen und gestreamt werden.

MP3 Download:

Jetzt einsteigen, SHOCK2 unterstützen, in Zukunft zwei Gameminds Podcasts mit Alex und Michael im Monat hören und viele weitere Vorteile als VIP genießen.


#2

und los gehts :wink: wieder gute 2 Std Unterhaltung :wink:


#3

Freu mich auch drauf, das gehört mittlerweile am Samstag dazu! :+1:t3:


#4

ich glaub nicht streaming wird sich durchsetzen sondern leihen wie bei psplus, games für xbl gold, ea access etc
die spiele werden weiterhin lokal laufen

macht ja auch sinn, wozu unfertige spiele um 69€ auf disc kaufen?

edit: puyo puyo für switch ist übrigens ein wirklich geniales spiel
am besten find ich den modus wie puyo puyo und tetris sich abwechseln


#5

so ich bin durch wieder TOP

Puyo Puyo Tetris mit Freunden OK aber nicht gegen Japaner :wink:

Glaskugel Frage an @consalex & @SHOCK
Wird es einen Nachfolger Film von Christopher Nolan zur Batman Reihe geben ?
Robin Ableger ? ( The Dark Night Rises, ist ja Robin ins Spiel gekommen zum Schluß )
Was würde ihr Euch erwarten ?


#6

Ich weiß, ich mach mir da jetzt keine Freunde, aber ich mag das Intro, in dem beide kurz „plaudern“, überhaupt nicht. Ich finds so unnatürlich und erzwungen.

Der Rest wie immer sehr unterhaltsam und kurzweilig.

Lootboxen sind für mich Gsd absolut kein Thema, ich spiel diese Spiele nicht bzw. nutze Lootboxen in dementsprechenden Spielen nicht. Niemand wird gezwungen, selbst gewählte Schicksale sind mit Würde zu ertragen.

Bei Blackish kann ich nur zustimmen, hab das damals in USA immer geschaut und sehr genossen, hier dann natürlich weiter verfolgt.

Was sagt ihr eigentlich zu „Kevin can wait“? Fand ich es am Anfang noch ganz witzig, gleicht sich die Rolle von Kevin James mit der Zeit zusehends seiner Rolle aus „King of Queens“ an und wird imo immer dämlicher. Als ich nun gelesen habe, dass es in Season 2 eine dramatische Änderung des Cast gibt, will ich eigentlich gar nicht mehr weiterschauen.


#7

Trifft es leider auf den Punkt, hab ich mir nebenbei angesehen ist aber keine Serie die ich im Gamemind erwähnen würde…


#8

Danke für das Feedback. Angekommen :slight_smile:


#9

Wiedermal schöne Gameminds Folge, wahnsinn dass es schon die vorvorletzte für dieses Jahr war.

Danke für den Beitrag zur Comic-Con, war nur das erste Jahr dort, also 2015. Laut euch hat sich die Con etwas weiterentwickelt, mal schauen ob ich nächstes Jahr auch wieder dort sein werde. Bei dem Bericht über “Gandalf”, der eigentlich Sauron dargestellt hat von @consalex musste ich schmunzeln.

Spannend auch, wie es weitergeht bezüglich Hobby Videospiel. Gegen DLCs hab ich persönlich nichts, ich kann ja selbst entscheiden, ob mir der Inhalt das Geld wert ist. Lootboxen sind schon wieder ein ganz anderes Thema, gerade bei Vollpreisspielen haben sie mMn nichts zu suchen.

Es wurde zwar im Cast kurz erwähnt, aber wohin darf man seine Fragen für den großen Weihnachts- und Silvesterpodcast schicken @SHOCK ? Ich finde die Stelle leider nicht mehr :slight_smile: Oder wird es demnächst ein eigenes Topic dafür geben?


#10

Am besten an redaktion (a) shock2.info gerne auch einen Link zum File hier als PM oder auf Patreon… Hauptsache es kommt bei mir an :smiley:


#11

Perfekt, danke! :slight_smile: Mein Einspielen kommt diese Woche. Ich hoffe das auch viele andere wieder mitmachen :smile:


#12

Sehr schöne Folge! :clap: Also ich war diesmal wirklich voll zufrieden. :slight_smile:
Auch das mit dem Tempo und der Tiefe der Beiträge habt ihr super hinbekommen. Themenwahl fand ich auch spannend.
Kann echt nix meckern. Alles gut!

Die VIECC hab ich dieses Jahr ausgelassen, weil ich ein bissl ein Problem damit hab, fürs Einkaufen davor extra zahlen zu müssen (noch dazu recht viel).
Momentan sind für mich persönlich das Vortragsprogramm und die ZeichnerInnen die einzigen Lockmittel, um hinzugehn. Also wenn mich diese nicht voll überzeugen, dann lass ichs sein. Es wär voll schön, wenn die Aussteller, so wie Michi gesagt hat, auch für ein Programm sorgen würden bzw. größere Firmen z.B. Stars zur Verfügung stellen! Aber ich hab den Eindruck, dass viele Unternehmen sich bei sowas nur noch ins gemachte Nest setzen wollen. Denen muss man einen gewissen Umsatz garantieren können, und möglichst viel entgegenkommen, aber selbst wolln sie keine Arbeit haben. Ich hab da in kleineren Rahmen ebenfalls schon diese Erfahrung gemacht. -.- Keine Ahnung, ob das an Österreich liegt, oder an einem veränderten Unternehmersinn. Schade jedenfalls.
Beauty-Youtuber find ich auch fehl am Platz. Andererseits kann ich mir vorstellen, dass man so eben neue Zielgruppen erreicht und vielleicht doch auf diese Art auch Nachwuchs in die Geek-Szene reinbringt. Aber der arme Saruman tut mir wirklich leid! :persevere:
Auch beim E-Sport stimme ich Alex zu, dass man ein heimisches Team dazunehmen sollte.

Diesmal fand ichs richtig schade, als die Folge aus war. Hätt euch auch noch länger zuhören können. Deshalb freu ich mich schon auf den Weihnachtspodcast. :wink:


#13

Hm ja, Abos statt Mikortransaktionen wäre eine spannende Idee. Aber für die Publisher aktuell einfach schlechter als Lootboxen. Wale könnten dann nicht mehr unendlich viel Geld ausgeben und den Ottonormalverbraucher, der sich an Looboxen ohnehin kaum stört, könnte man mit einem kostenpflichtigen Abo wohl jagen.

Abos im TV funktionieren, weil die verschiedenen Anbieter halt eine sehr große Breite an Exklusivcontent anbieten können, oder ein richtiges Highlight wie eben Game of Thrones im Ärmel haben. Das auf Videospiele zu übertragen, klingt schwierig für mich. Wenn, dann könnten das ja wirklich nur EA, Ubisoft oder Activision Blizzard anbieten, aber selbst da wird es knapp. Ubisoft hat keine Sportspiele, EA wenig Singleplayerspiele und Activision Blizzard fokussiert sich auch zusehends immer mehr auf wenige Kernmarken. Generell werden AAA-Spiele weniger, dafür aber größer.

Vielleicht könnten sich die Unternehmen zu einem Konglomerat zusammenschließen und einen industrieweiten Streamingdienst anbieten. Dann gäbe es quasi Paketoptionen. Für Indiespiele ein monatlicher Betrag, für AA-Spiele ein monatlicher Betrag und dann pro Publisher noch ein Extrapaket. Aber das dürfte ziemlich teuer werden, damit sich das für die Publisher rentieren könnte.

Spannend wäre ja auch, wenn man die Konsolen von nun an spottbillig anböte, diese dafür aber voller Abos, Mikrotransaktionen und Werbung wären. Also quasi wie eine Amazon Fire TV Stick, mit dem Amazon ja eigentlich überhaupt kein Gewinn durch den Verkauf der Hardware macht.


#14

Sowas ähnliches gab es in den USA bereits 2012 für die Xbox. Da konnte man die Konsole auch deutlich günstiger erweben - musste dazu aber ein 2-jähriges Abo von Xbox-Live in Kauf nehmen.

Infos (hab den ersten Link genommen den ich gefunden habe):


#15

Ja, seitdem ist was Akzeptanz für dieses Geschäftsmodell angeht ja eigentlich alles anders. Ich zum Beispiel kenne auch niemanden, der sich die Kindles ohne Werbung holt. Leute haben sich daran gewöhnt und sie sparen halt lieber etwas Geld zusätzlich.


#16

Super Podcast aber ARGL, ihr sprecht über Whedon und Charakter Development und erwähnt kein Buffy!!? Es ist die Masterarbeit von Joss, absoluter wahnsinn. Schaut euch das an!

Ich glaube ich erhöhe bald meinen Pledge und zwinge euch zu einem Buffy Podcast.


#17

Pledge gern erhöhen, aber bitte nicht Buffy als Bedingung!! Wir finden sicher ein Thema, dass uns allen zusagt :smiley:


#18

Ach bei Buffy setzten wir dann einfach @Lukas ans Micro :wink: … und gehen in der Zeit Firefly schauen :smiley:


#19

Ja, Ton war gut find ich.

Ich freu mich schon auf die nächste Folge und werd mich evtl. schon dieses Wochenende an meinen Einspieler setzen. Wie lang soll der sein? 2 Stunden oder so? Die füll ich doch gern mit dem Rauschen der Autobahn. :wink:


#20

MAX 2 Minuten! Danke dir :smiley: