Elektroautos - die Zukunft?

Das alte Thema ist ja leider verschwunden. Ich denke dieses spannende Thema verdient es, diskutiert zu werden.

Denn Heute ist was spannendes passiert. Elon Musk, Gründer von Tesla und Elektroautopioneer, kündigte an, dass die nächste Gigafactory in Berlin gebaut wird. Der Wahl des Standorts ist schon fast eine Provokation für die traditionellen deutschen Autobauer, die bei der Elektromobilität noch ein bisschen schlafen.

Da bin ich mal gespannt was schneller fertig ist. Teslas Fabrik oder der Berliner Flughafen. :rofl:

1 Like

Ich finds geil was ELon Musk macht - möchte zwar nicht wissen, was im Hintergrund so passiert (Kapitalismus etc.), aber die Art & Weise wie er seinen Weg geht, auch wenn jeder sagt „das schaffste nie!“, ist überaus beeindruckend!

Ich bin letztens über diese Übersicht gestolpert, die ich ganz interessant fand.

https://www.klimaaktiv.at/mobilitaet/elektromobilitaet/faktencheck-e-mob-2019.html

https://faktencheck-energiewende.at/faktencheck/e-mobilitaet/

1 Like

Top! Einfach top! Also die heile Elektrowelt ist da imo noch weit entfernt bzw kommt man sich da als Kunde verarscht vor wie beim Dieselgate.

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://tvthek.orf.at/profile/Aktuell-in-Oesterreich/13887571/Aktuell-in-Oesterreich/14031813/Niemand-will-ausgebrannten-Tesla-entsorgen/14590705&ved=2ahUKEwjZrozsuPTlAhXbgVwKHWfkBX4QFjAAegQIBhAC&usg=AOvVaw3SKQ_Xnj0UvG9H54mrP1di&cshid=1574103610731

Und? Schon gelesen, dass alles halb so schlimm war ? :slight_smile:

1 Like

Falls du den ausgebrannten Tesla meinst, gibts hier Infos dazu. Die drei Artikel ergeben zusammen ein ganz übersichtliches Bild, finde ich.

Im letzten Artikel fand ich auch diese Info spannend:
„Die Entsorgung beschädigter Lithium-Batterien aus E-Autos ist eine Seite des Problems, die andere: Rund 1,4 Millionen Lithium-Batterien, wie sie sich etwa in blinkenden Kinderschuhen, Tablets, Stabmixern, singenden Grußkarten oder Gartengeräten befinden, landen jährlich im Restmüll.“
Da bin ich ja sofort für den Pfand-Vorschlag!

2 Like

Die Tatsache dass sich Tesla da abputzt und im Vorfeld nicht überlegt hat wie man mit sowas umgeht find ich doch etwas befremdlich.

Aber gut dass es dann doch eine Lösung dafür gab.

Das witzige an der Sache. Der Akku war ja komplett intakt. Der war nicht kaputt. Also auch keine „Entsorgung“ als Sondermüll nötig. Wusste man am Anfang nicht. Und TESLA hat sich da auch nicht mit Ruhm bekleckert. Das stimmt. Aber ist schon immer wieder erstaunlich wie man sich so auf E Autos einschiessen kann. Aber das „Problem“ hatte man damals ja auch als die Verbrenner den Gaul abgelöst haben. Na mal sehen wie das weiter geht.

1 Like

Als „einschiessen“ würd ich es nicht nennen, sondern kritisches Betrachten. Der Fall zeigt ja nur, dass es noch einige nichr fertig gedachte Punkte gibt.