Coronavirus (COVID-19)

Die Zahlen sind dann aber schon zu hoch. Im gesamten Jahr 2018 waren es „nur“ 1400. Somit hatten wir jetzt in drei Monaten sicher keine 8000 Todesfälle.

Möchte bitte gleich voraus schicken das ich kein Virus Experte bin und als Laie die Sachlage mit dem "Corona Virus einschätze.

Laut Berichten von Ärzten und Viren Experten ist es sehr wichtig das man den Wettlauf mit der Zeit gegen das Corona Virus gewinnt, um 01. eine Pandemie abzuwenden und 02. nicht das selbe wie bei der Influenza, also der Grippe wie wir sie kennen zu bekommen, nämlich eine jedes Jahr wiederkehrende Virusgrippe.

Was kann man als Bürger machen, nun einen 100% Schutz wird es wahrscheinlich nicht geben, aber ganz wichtig ist die Hygiene, also das „richtige“ Händewaschen nach jeden Aufenthalt im Freien, eben mit Wasser und Seife und das ganze auch zwischen den Fingern verteilen und mind. 20 Sek durchgehend.

Auch wenn es für viele von uns selbstverständlich ist das man sich regelmässig die Hände gründlich wäscht, so gibt es leider auch Personen die sich nicht mal nach dem großen und kleinen Geschäft am WC danach die Hände waschen, was in meinen Augen einfach nur asozial, eklig und dumm ist. :nauseated_face:

6 Like

Da waren die Simpsons aber keine Propheten. Der als Coronavirus bekannte Virenstamm ist bereits seid Jahrzehnten bekannt. SARS und MERS waren auch Corona-Viren. Das aktuelle Virus wird fälschlicherweise als DAS Coronavirus bezeichnet. Doch dieser Name beschreibt nur den Viren-Stamm. Das ist vergleichbar mit der Grippe - da gibt es auch nicht nur das eine Influenza-Virus.

7 Like

Ja eh.

es ist IMO schon etwas irre wie hier panik geschürt wird…

  1. zum einem heisst es, das virus wäre nicht gefährlicher als „normale“ grippe (was ich auch glaube). zum anderen wird dann ein straßenzug gesperrt wegen einem verdachtsfall? und infizierte personen werden in quarantäne gesteckt?
  2. neulich war in einem nebensatz auch die anzahl der bereits wieder genesenen patienten zu lesen - diese zahlen sollten viel öfters genannt werden, nicht nur verdachtsfälle und tote.
3 Like

ich glaube die absperrungen und quarantänen werden deswegen verhangen, weil sie nicht möchten, dass der virus zu einer influenza 2.0 wird - sprich: allgegenwärtig.

zu punkt 2: stimme voll zu.

2 Like

In solchen Zeiten zeigt sich, dass die Atemlosigkeit von Medien und die Sensationsgier nicht geeignet sind, eine Krise wie diese ordentlich abzubilden. Gleichzeitig beginnt jeder Wortbetrag eines Poltikers mit „Schon schlimm, aber wirtschaftlich…“

Das Virus verbreitet sich sehr schnell und je weniger Ansteckungen, umso weniger stationäre Aufnahmen sind notwendig und dann können die wenigen schweren Fälle auch besser behandelt werden. Solange jeder schwere Fall ein Spitalsbett haben kann, solange mache ich mir keine Sorgen, sobald die mal belegt sind und die schweren Fälle plötzlich zuhause bleiben müssen, wirds ungemütlich. Und daher gibts rigorose Maßnahmen, macht ja auch irgendwie Sinn.

2 Like

Nicht alles ist schlecht. :wink:

image

1 Like

Diese Website sollte man sich einmal ansehen, dann sieht man den Virus gleich viel gelassener:
https://www.worldometers.info/

1 Like

Ich find diese beiden Artikel dazu recht gut:

Ich hab da absolut gar keine Panik davor. Auch wenn ich zu einer der gefährdeten Berufsgruppen zähle.
Wer halbwegs gesund ist, übersteht das locker und merkt vielleicht gar nicht, dass es Corona war.
Momentan schau ich in der Arbeit halt mehr auf bestimmte Hygienemaßnahmen, die ich aber eigentlich eh in jeder Krankheitssaison verstärkt durchführe.

Gut finde ich allerdings den Punkt, dass man sich deshalb gegen die Grippe impfen sollte, weil man dadurch ältere und schwächere Personen vor einer Ansteckung schützt, und gar nicht so wegen einem selbst. Ich glaub das ist die eine Sache, die ich aus dieser ganzen Coronapanik für mich persönlich als Gelerntes mitnehme. Der Rest beschäftigt mich nicht sehr.

4 Like

ORF hysterisiert weiter - heute abend „Wie verändert Corona unsere Gesellschaft?“.
:zzz: :zzz: :zzz:

1 Like

wer die news in den letzten wochen verfolgt hat: in dem clip gibt es nicht viel neues, aber es ist wie immer bei john oliver sehr unterhaltsam

4 Like

wollt ich gerade post :slight_smile: Spät aber doch auch bei John Oliver :slight_smile:

da ich doch jetzt seit über einer woche starke halsschmerzen/husten mit dazukommenden schnupfen habe, hab ich mich nun doch dazu überwunden bei der 1450er hotline anzurufen. - fazit nach rückruf: ich hab keinen corona.

warum war mir der anruf wichtig: weniger persönliche sorge, sondern mein umfeld. am kommenden wochenende stünde eine familienfeier an, nächste woche ist mein urlaub vorbei - und ich arbeite in einem großen büro mit kolleg/innen aus div altersschichten. da wollte ich einfach nicht patient 0 sein.

mein möglicher zeitpunkt der infektion könnte eine meiner letzten besuche beim hauptbahnhof (wien) gewesen sein, wo generell viele menschen aus allen herren ländern unterwegs sind. aber lt auskunft am tel hätte es hier einen nicht nur zufälligen, sondern „intensiven“ kontakt mit einer infizierten person gebraucht.

naja - auch wenn ich mich nicht nie in lebensgefahr gesehen habe, bin ich jetzt ein wenig erleichtert, dass ich zb jetzt normal zu meiner hausärztin gehen kann um mich krank schreiben zu lassen. hatte ja auch diesbezüglich bedenken, dass ich die „oiden leit“ im wartezimmer womöglich anhuste.

3 Like

Geht mir genau gleich. Arbeite im Verkauf und hab immer ein Desinfektionsmittel neben mir stehen.
Pass auch so immer gut auf und lass mich impfen, wenn mans dann immer noch erwischt kann man wenigstens sagen man hat alles gemacht was man machen kann. ^^

Das mit der Impfung finde ich auch super, hab jetzt schon ein paar der „ach was Grippe impfen ist blödsinn!“ Leute in meinem Bekanntenkreis erlebt, die sich plötzlich panisch impfen gehen lassen. :rofl:

Naja es ist die 2. Sendung in dem Jahr, kam also schon recht schnell. ^^

Bin auch schon gespannt wie er es rüberbringt. Vor allem für die Ammis ist die Sendung nämlich nicht so unwichtig. Für die können 2-3 Wochen Krankheit eine finanzielle Apokalypse sein…

Hatte letzte Woche auch Urlaub und bin jetzt das 1. mal wieder in der Arbeit seit sich das Thema doch „intensiviert“ hat bei uns. Schon lustig wie auf einmal alle bei jedem Huster schauen und Panik bekommen. :rofl:

Na wenigstens Einer kennt sich aus :rofl:

Ich hab auch die Corona Hotline angerufen, nach Übermittlung meiner Symptome (Männerschnupfen) wurde mir geraten mein Testament zu machen.
Nö ernsthaft, diese Hotline die per Telefon deinen Gesundheitszustand bestimmt ist ein Joke oder? Bitte sag mir das dass ein Spaß ist. :crazy_face::see_no_evil:

ich hatte die hotline erstmals angerufen vor … ka … ein paar monaten, als eines abends unsere ältere kleine einen fieberanfall hatte. die person damals ist mit mir mehr oder weniger nur einen 0815-fragebogen durchgegangen. heute wars ähnlich, aber ich wurde zumindest von einem mediziner zurückgerufen.

unterm strich ist das das näheste zu einem corona-test. sollte ich es jetzt doch haben, kann ich zumindest auf diese leute mit dem finger zeigen.

Whaaaat? Sachen gibt’s, ich hatte echt gedacht du verscheisserst uns hier, Sorry :innocent:

Ja aber wie genau ist dieser „Test“ denn? Wäre der gang zum Arzt nicht sinnvoller, da besteht doch immer ein Restrisiko und im Hinterkopf schwirrt doch sicher noch Zweifel mit, oder bist du jetzt vollkommen beruhigt?