Apple M1 MacBook Air, Pro & Mac Mini

ich muss sagen: für so einen low powered chip ist die gaming leistung sehr passabel.

werde die neuen notebooks mal im auge behalten, zzt bin ich aber noch mit dem ipad pro sehr zufrieden.

1 Like

Warte noch auf das 15 oder 16 Zoll
Apple M1 Chip Notebook

1 Like

Das wird wirklich interessant, da ich es ja immer noch vermeiden will privat Laptops mit Windows zu kaufen. Und ich will was normal potentes mit halbwegs passabler GraKa, da ich schon gelegentlich damit spielen will (auch zukünftig auch meine Söhne). Dafür scheinen die M1 Macbooks ja super zu funktionieren.

Wir bekommen im Büro in den nächsten Tagen ein 13er mit M1, weil ein Kundenbetreuer sein MacBook Pro 13 (2012er BJ) tauscht. Haben erst vor kurzem ein 16er gekauft. Freu mich auf den Vergleich.

Denke mal, die werden so Mitte / Ende 2021 kommen. :blush:

Ich habe mir die Woche eins bestellt und das wird dann im Dezember mein privates 2012er MacBook Pro in die wohlverdiente Rente schicken. :blush:

Bin schon gespannt auf deine Eindrücke. Ich habe mein late 2013 mbp 15“ verkauft und wollte mir das neue mbp m1 kaufen, aber ich werde jetzt wohl doch noch abwarten. Laut Gerüchten wird es nächstes Jahr ein Redesign geben, und wsl. schon einen neuen Chip. Werde wohl bis dahin auf meinem iPad Pro bleiben.

1 Like

Wird dann wohl ähnlich wie mit den ios devices sein. Neues Jahr, neuer Chip.

1 Like

Werde um Weihnachten mal Feedback geben. Viel eher kommt es leider nicht.

1 Like

Ja bitte, bin echt gespannt.
Nicht vergessen: Vorfreude ist die schönste Freude :wink:

1 Like

Ach, so ein neues Macbook, das wär schon was. Aber „leider“ läuft mein 2014er noch viel zu gut :smiley: Naja, dann halt die nächste oder übernächste Generation.

Interessant wären sie M1 MacBooks ja, aber seitdem ich mein 12,9“ iPad Pro habe bin ich schon am überlegen ob ich nicht mein altes Late 2013 in Top Ausstattung verkaufe, da es vielleicht in 2 Monaten einmal kurz eingeschalten wird.
Fotobearbeitung und Co. Mache ich mittlerweile alles auf dem iPad.

1 Like

Alexander Graf hat die Windows ARM Version erfolgreich auf M1 virtualisiert.

image

https://twitter.com/_AlexGraf/status/1332081983879569415

Quelle:

Na bumm. Wenn die Leistung so hoch bleibt und Intel nicht liefert, kann Apple bald alles für die Laptops verlangen.

So! Weihnachtszeit endlich genutzt um mein M1 zu testen und es ist wirklich Wahnsinn! Dieses Teil hat echt Bums!
Habe jetzt nach der ganzen Einrichtung noch ein paar Sachen gemacht. Zunächst Xcode installiert. Wer das nicht kennt, es ist die Entwicklungsumgebung für iOS-, mac- und co-Apps und naja, die Installation hat das MacBook null interessiert. Wurde nur leicht warm und Lüfter ging null an. Die Installation der Dev Tools war noch beeindruckender. Das dauerte vor rund 4 Monaten auf meinem Arbeitsgerät (2020er 16 Zoll Pro mit Schnick Schnack) noch ne knappe Minute und Lüftee ging an - auf dem M1 keine 5 Sekunden und nichts zu hören. Wahnsinn.
Habe danach einige Daten auf den Laptop geschmissen um die Indizierung zu triggern, hat es auch, im wahrsten Sinne des Wortes, kalt gelassen.
Abschließend wollte ich nochmal ein Spiel über Steam installieren. Aufgrund der Bambusleitung meiner Eltern habe ich jetzt nur was kleines genommen, was natürlich weniger Anspruch hat. Hatte über eine Stunde Papers, Please gespielt, Gerät war weiterhin nur leicht warm, Lüfter blieb still. Bei dem Spiel weiß ich aber auch nicht, ob das einfach super performant ist, aber aus dem Bauch hätte ich das auch nicht erwartet.

3 Like

traurig für microsoft, dass die neue surface laptops, die noch nicht mal in den regalen gelandet sind, schon jetzt dem lüfterlosen, nicht an den strom gesteckten m1-mbair hinterher hinken.