VIECC Vienna Comic Con 2016


#1

Die VIECC Vienna Comic Con 2016 findet am 19. und 20. November 2016 in der Messe Wien statt.

Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite der VIECC Vienna Comic Con.

Wichtige bestätigte Gäste:

Comiczeichner Adam Hughes

Comiczeichner Achdé (Lucky Luke)

Comiczeichner Andy Price (My Little Pony)

Schauspieler Kristian Nairn (Hodor in Game of Thrones)

Schauspielerin Gemma Whelan (Yara Greyjoy in Game of Thrones)

Schauspieler Mark Mark Pellegrino (Lucifer in Supernatural)

Schauspieler John Rhys-Davies (Gimli in Der Herr der Ringe)

Schauspielerin Jeri Ryan (Seven of Nine in Star Trek: Voyager)

Cosplayerin Yaya Han


#2

ah, die VIECC

ich freu mich schon drauf!

Vor allem auf:
-) John Rhys-Davies
-) Jeri Ryan
-) Achdé

Ich hoffe nur das die drei an einem Tag sind und nicht auf zwei Tage verteilt.

Letzes Jahr war ich beide Tage dort aber das wars IMO nicht wert.


#3

Alle Gäste sind an beiden Tagen anwesend. Bis jetzt wurden auch noch keine Ausnahmen oder Absagen angekündigt.


#4

Ich wollte in diesem Jahr eigentlich wieder gehen, doch dann kündigte Ring of Honor genau an diesem Weekend ihre erste UK-Tour seit 10 Jahren an und nun gehe ich halt nach London. Vielleicht 2017 wieder. :slight_smile:


#5

Einfach im Forbidden Planet vorbeischauen. Dort gibts zwar keine Stargäste, aber jede Menge tolles Merchandise und Comics! :smiley:


#6

Hoffentlich schaffe ich es dieses Jahr, vielleicht kommt dieses Jahr nicht dazwischen.


#7

Originally published at: VIECC Vienna Comic Con 2016: Panini, Marvel-Zeichner Mahmud Asrar und Variant-Cover bestätigt - SHOCK2
Panini Comics kommt zur VIECC Vienna Comic Con 2016 und bringt VIECC-Sondereditionen mit limitierten Variant-Covern von den Avengers, Rocket Raccoon & Groot, Iron Man und Batman mit.

Außerdem gibt Marvel-Zeichner Mahmud Asrar (Avengers, Hulk) auch in diesem Jahr wieder Autogramme.

Panini hält zudem zwei Panels ab. Beim Panel mit dem Titel „20 Jahre Simpsons Comics – Eine Rückschau“ berichtet Steffen Volkmer über die Höhen und Tiefen, die er mit den Simpsons durchlebt hat, plaudert aus dem Alltag des Redakteurs-Daseins und über Ikonen der Simpsons-Comic-Kunst wie Matt Groening und Bill Morrison. Steffen Volkmer war Redakteur des ersten Simpsons Comic-Heftes, das Ende 1996 in Deutschland erschienen ist.

Das zweite Panini-Panel widmet sich der Britischen Kultserie Doctor Who und zeigt die Geschichte der Doctor Who Comics in Deutschland, die noch relativ jung ist. Den Doctor gibt es aber schon seit den 1960er Jahren, daher versucht Steffen Volkmer, Redakteur der Doctor Who-Comics bei Panini, einen Überblick zu geben, was schon war, was ist und was bei Doctor Who noch kommen wird.

Auf der VIECC 2016 wird es möglich sein, alle Marvel Variant-Cover-Comics zu kaufen, die ReedPOP bisher in Auftrag gegeben hat. Darunter sind Han Solo, Princess Leia (beide Star Wars Celebration), Power Man & Iron Fist (C2E2 & Emerald City Comicon), The Punisher (Oz Comic Con), Poe Dameron (Emerald City Comicon) und Vader Down (VIECC) zum Stückpreis von je 10 Euro.

Die VIECC Vienna Comic Con 2016 findet am 19. und 20. November 2016 in der Messe Wien statt.

Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite der VIECC Vienna Comic Con.


#8

Wahnsinn! Ich bin soooo fertig! :dizzy_face:
Schon eine ziemliche Reizüberflutung, die VIECC.

Aber es war auch echt interessant. Mein Highlight waren die Artist Alley und das Bühnenprogramm. Hab mir die großartigen Interviews mit Adam Hughes, Andy Price und Stephane Roux angesehn und hab mir später noch bei Adam Hughes was signieren lassen. Der Typ is so lustig!
Chris Hamer war auch total nett! Der hat sich so gefreut, dass man sich für seine Sachen interessiert. Und dann konnte er mir nicht rausgeben und hat drauf bestanden, dass ich sein Buch um weniger annehme (statt mit meinem Kleingeld und dem meiner Begleitung, den Rest zusammenzukratzen).
Außerdem hab ich auch noch ein paar neue KünstlerInnen entdeckt und mich reichlich mit ihren Sachen und Visitenkarten eingedeckt.
Und die ganzen tollen Kostüme sind natürlich auch spitze! So cool, was sich die Leute da teilweise überlegen und antun. Besonders toll fand ich eine männliche, bärtige Wonder Woman. Und ein Bisaknosp, das ziemlich groß war und auf Rädern an der Leine hinterhergeführt werden konnte. Also echt lustige bzw. professionelle Sachen waren da dabei.

Den Preis der Eintrittskarten finde ich allerdings doch ziemlich hart. Weil es auf der Messe selbst ja auch hauptsächlich um Konsum geht. Also man zahlt Eintritt, damit man drinnen was kaufen kann. Das finde ich etwas pervers. Ich versteh zwar, dass Halle & Co. von etwas bezahlt werden müssen, aber die KünstlerInnen und Stände drinnen zahlen ja ebenfalls.
Und es gab viel zu wenig Lagepläne bzw. Leitsysteme. Goodie Bags, wie auf der Vienna Comix, wären auch nett gewesen, finde ich. Zum Glück hatte ich einen Rucksack für meine Einkäufe dabei. So viel zu den Negativpunkten.

Aber, wie gesagt, hat mir der Messebesuch insgesamt gefallen und Adam Hughes alleine wäre den Besuch schon wert gewesen. :grin:

Wer war noch dort? Wie hats euch gefallen? Oder schaut jemand erst morgen hin?


#9

Nicht vergessen, für Autogramme von den “Stars” muss man dann ja auch nochmal extra zahlen. :wink:
Die Preispolitik ist der Hauptgrund warum letztes Jahr meine erste und letzte ComicCon war.^^


#10

Mir ist der Eintrittspreis leider viel zu hoch deswegen verzichte ich auf die Con.
Die Comix reicht mir da vollkommen um Sachen zu kaufen. Außerdem kann man dort auch das Shock2 Team treffen. :blush:


#11

Mir hat es in diesem Jahr sehr gut gefallen. Die Con war mehr als doppelt so groß wie im letzten Jahr + es gab noch 2 Weitere Hallen mit Brettspielen auf der Spielspaß Messe.

Schade nur das keine echten Top Star da waren aber ich bin mit der Entwicklung der Veranstaltung sehr zufrieden. Es gab auch keine Panels zu aktuellen oder gar kommenden Kinofilmen wie man sie von den Comic Cons kennt.


#12

Für die der Film"stars", stimmt. Da musste man meist 40€ für ein Autogramm hinlegen. Kapier ich auch nicht. Ihr Brotjob ist ja die Schauspielerei und von den Messeveranstaltern werden sie sicher auch bezahlt, damit sie kommen. Ich versteh schon, dass es mühsam ist, den ganzen Tag zu unterschreiben und mit den (teilweise sicher sehr anstrengenden) Fans zu kommunizieren. Aber 40€ für eine Unterschift – Ich weiß nicht.
Die haben mich allerdings eh nicht so interessiert. Die ZeichnerInnen hingegen unterschreiben alles gratis (auch mehrere Dinge). Und für 40€ kannst du da schon eine schnelle Vor-Ort-Zeichnung von ihnen dein eigen nennen. :purple_heart: Und ich finde, dass aus dieser Branche auch einige interessante Leute auf der Messe waren.
Gemütlicher und besucherfreundlicher ist es eindeutig auf der Comix. Aber auf der Comic Con ist das Niveau der Star-Gäste, Standln, Vorträge und Cosplayer schon etwas höher.


#13

Es gibt eine Grundgage, den Großteil machen aber die Preise für Autogramme und Fotos aus. Das ist dermaßen lukrativ, dass Leute wie Norman Reedus mehrere Hunderttausend Dollar pro Con an nur einem Wochenende verdienen.


#14

Die SHOCK2 Rückschau zur VIECC Vienna Comic Con 2016:


#15

VIECC’16 war nett. Ich war am Sonntag.

Einerseits war es gut das es jetzt auf zwei Hallen aufgeteilt war, andererseits gabs auch nicht mehr diesen WOW Effekt wie '15.
Hab trotzdem genügend Geld dort gelassen xD