The Walking Dead endet am 3.7. mit Ausgabe #193!

Originally published at: http://mag.shock2.info/the-walking-dead-endet-mit-ausgabe-193/

Breaking News!

Damit war wohl nicht zu rechnen. Zumindest schlägt die Nachricht in der Comic-Welt ein, wie eine Bombe. Denn: The Walking Dead findet schon bald seinen (plötzlichen) Abschluss.

Die äußerst beliebte Zombie-Serie wird mit Ausgabe #193 offiziell eingestellt. Die letzte Ausgabe wird mit 73 Seiten auch ordentlich dick ausfallen und bereits morgen am 3. Juli in den Handel kommen.

Robert Kirkman äußerte sich zum Ende von TWD, wie folgt:

„Ich bin auch traurig. Ich werde (…) [Anm. The Walking Dead] genauso viel vermissen, wie ihr – wenn nicht sogar mehr. Es bricht mir das Herz, dass ich es beenden muss. Und wir müssen weiterschauen, … aber ich liebe diese Welt viel zu sehr, als dass ich die Dinge solange weiterführe, bis sie nicht mehr das sind, was sie einmal waren. Ich hoffe, ihr versteht das. Ich hoffe, dass ihr Leser versteht, wie sehr ich das Geschenk, das ich von euch erhalten habe, wertschätze. Ich konnte meine Geschichte genauso erzählen, wie ich es für 193 Ausgaben wollte und ich beende die Serie zu meinen Bedingungen – ohne Einmischungen oder ähnliches an irgendeiner Stelle. Das ist so selten und es würde nicht ohne den bedingungslosen Support von Lesern, wie dir, funktionieren. Vielen, vielen Dank.“

2 Like

Oha! ich kann mich noch sehr genau erinnern, als er in der Leserbriefe-Sektion einer Ausgabe schrieb, dass er den Comic ewig fortführen möchte. Interessante Entwicklung.

Bin sehr überrascht darüber denn das kam mehr als plötzlich.
Erst Gestern hab ich mit den neuesten Sammelband begonnen (Band 31). Dieser endet mit Ausgabe 186. Also viel kommt nicht mehr.
Aber besser so als endlos weiter. Aber hey! Wenn jetzt nur noch 2 Sammelbände kommen passen die noch perfekt in mein Büchregal. :joy:

Ich hab’s noch nicht gelesen, auch wenn ich schon ein paar Bände zuhause habe, aber ich finde die Entscheidung sehr gut. Die wenigsten Serien (egal ob Comics, TV, Film, etc.) hören zu einem “guten” Zeitpunkt auf. Meist muss die Kuh halt noch gemolken werden.

Well played Kirkman!

Infos zur deutschen Ausgabe:

Für deutsche Leser/innen wird das TWD-Finale wird im Sammelband THE WALKING DEAD 32: RUHE IN FRIEDEN am 16. Oktober 2019 erscheinen. Und kurz vor Weihnachten, am 4. Dezember, erscheint das 4. THE WALKING DEAD-Kompendium das aus über 1000 Seiten die letzten Storylines, inkl. der finalen Nummer vereinen wird.

1 Like

Das muss ja ein richtig dickes Album werden vor allem wenn die letzte Ausgabe dicker sein soll. :sunglasses:

Freu mich drauf.

Ja müsste ja dann fasst 180 Seiten sein oder ?

Wenn nicht sogar mehr. Mal sehen. :blush:

Am Nachmittag das Ende gelesen - inklusive eines schönen, mehrseitigen Abschiedsbriefes von Kirkmen. Mach’s gut Walking Dead - im Gegensatz zu deiner TV-Auskopplung wusstest du hier wann es gut ist zum Ende zu kommen! Es war eine tolle Reise … :sob:

Ja, fand das Ende auch sehr gut, so wie mir eigentlich die ganze Reihe sehr gut gefallen hat. Die TV-Serie hab ich nicht lang durchgehalten.

Gerade mit den Entwicklungen in 193 gäbe es zwar imo genug Material, aber man könnte es wahrscheinlich nicht mehr TWD nennen.

Trotzdem tu ich mir das warten von Monat zu Monat in Zukuft nicht mehr an und lese nur noch abgeschlossene Serien :rofl:. Bis 120 oder so hatte ich Sammelbände, danach Einzelhefte auf Comixology, mag gar nicht ans Geld denken.

2 Like

Dachte immer, dass die Umsetzung ziemlich nah am Comic ist. Ist das nicht so?
Oder auch anders in die Runde gefragt, mit was würdet ihr anfangen (TV-Serie oder Comics)? Oder sogar beides parallel?

Teilweise gibt es Charaktere die es im anderen Medium nicht gibt, Storylines entwickeln sich anders, Charaktere sterben zu anderen Zeitpunkten oder gar nicht.

Meiner Meinung nach besteht die TV-Serie aus zu vielem Gekämpfe, die eigentlichen Storys treten in den Hintergrund, jedoch war das Comic oftmals unnötig hart bzw. einfach zu brutal.

Ich bin von den schauspielerischen Leistungen auch nicht grad angetan, overacting am laufenden Band, aber das sehen andere sicher anders.

Meine Empfehlung: Comic lesen, Serie ignorieren.

1 Like

ich fand die ausgangssituation der serie eigtl ideal: im gegensatz zu filmen muss die handlung und die hintergrundstory (warum zombies? wie lösen wir dieses problem?) nicht innerhalb von 1.5h abgewickelt werden. dementsprechend unterhaltsam fand ich die ersten folgen und - ja - auch staffeln. aber irgendwann, glaub ende der 4. oder wars anfang 5., ist bei mir sehr rasch ermüdung eingetreten und ich hab einfach keine lust mehr gehabt weiter zu schauen. der sehr guten, cineastischen produktion stand einfach die immer wiederkehrende story-schleife ** gegenüber und im gegensatz zu game of thrones hatte man hier nicht lust mal ein paar hauptcharaktere den zombies zum fraß vorzuwerfen. auf das hatte ich dann keinen bock mehr.

** gemeint ist: gruppe findet idealen spot zum überleben, aber am ende der staffel ist der dann doch im allerwertesten und sie müssen weiterziehen, bis sie den nächsten sicheren hafen finden, der dann in der nächsten staffel wieder vor die hunde geht.

ich kenne die comics nicht, aber wenigstens weiß man hier, dass es ein ende geben wird und der künstler seine vision umsetzt. bei der tv-serie ist der anspruch ein ganz anderer: eine millionenschwere produktion muss gute ratings haben, sonst ist sie geschichte.

1 Like