Strange World

Hier ein neuer Trailer zum kommenden (Weihnachts)film von Disney:

Gewinnspiel: Wir verlosen ein cooles Fan-Paket zu Strange World

1 „Gefällt mir“

Bei filmstarts im Test:

Puh, also im Box Office in den USA kämpft man bei dem Film ordentlich. Für alle, die den Artikel nicht lesen wollen: Man hat fürs Opening Weekend 30 bis 40 Millionen Dollar prognostiziert, geworden sind es 11,9; damit ist man deutlich unter Encanto (27,2 Millionen bzw. 40 Millionen über den ganzen Thanksgiving-Zeitraum) und Lightyear (rund 51 Millionen) und erreicht eines der schlechtesten Startwochenenden der modernen Disney-Zeit (die West Side Story hatte mitten in einer heftigen Pandemiewelle rund 10 Millionen, aber war natürlich ein völlig anderer Fall). Analysten gehen bereits von einem Minus von 100 Millionen Dollar aus und suchen nach dem Grund. Die schlechten Kritiken (es ist der erste Film von Disney Animation mit einem Cinemascore unter A- (er bekam nämlich ein „B“) seit der Einführung dieser Wertung) könnten mitgespielt haben, aber vielleicht auch, dass Disney über die Pandemie seinem Publikum (das normalerweise dem klassischen Disney-Film in diesem Zeitraum die Türen einrennt) beigebracht hat, dass die Filme eh gleich auf D+ zu sehen sind …

Naja, ich bin eigentlich großer Fan (gewesen) dieser Filme. Zum einen bekam man von diesem hier eigentlich sehr wenig mit und zum anderen sind sie halt doch alle gleich. Sie gehen halt auch hier den Marvel Weg. Und vielleicht sollte sie das endlich mal ändern.

Dass vieles auf D+ kommt und kam, tut sicherlich sein übriges. Ich seh´s ja bei mir, wegen so einem Film geh ich nicht mehr ins Kino wenn er 1-2 Monate später auf D+ ist

Ist doch immer so ein Disney Film Ohne Prinzessin oder Tiere, bei dem es um Ab teuer geht, wird ein Mega Flop… Siehe Taran, siehe Atlantis, siehe Schatzplanet…

Das war doch auch der Grund, warum Disney Lucasfilm und Marvel gekauft hatte, weil man vorher kaum männliches Publikum ab 12 Jahren hatte.

Ich würde noch „ohne Songs“ hinzufügen. Man kann zu den Disney-Musikeinsätzen denken, was man möchte, aber es sind die Lieder, die viele Filme in die Köpfe der Kinder einbrennen (wer seinem Kind jahrelang beim „Let it go“-Singen zugehört hat, weiß, was ich meine) und sind natürlich auch durch die Beschallung ein Marketing-Instrument. Und viele der aufgezählten Flops haben bewusst damals gesagt „diesmal singen wir nicht“. Ob das ein guter Move war? (Es gibt natürlich auch erfolgreiche Filme ohne Songs und viele der aufgezählten Filme sind auch tatsächlich gute Filme, aber trotzdem sehe ich da einen gewissen Zusammenhang)

Musik hin oder her, ich fand auch den Trailer eher underwhelming und selbst die Kinder meinten, dass er sie null, interessiert. Und bei denen glaubst manchmal, die würden sich alles im Kino anschauen, solange es Popcorn gibt :joy:

1 „Gefällt mir“