Stellar Blade

Hast du dir schon mal „weibliche Streamer“ bei Twitch & Co. angesehen, wie die sich über die „durchtrainnierten männlichen Körper“ der Hauptfiguren bei den Yakuza-Like-a-Dragon-Games freuen?

Wie da gejubelt wird, wenn Kiryu und Co. ihr Hemd ausziehen und „oben ohne“ ihre Muckies präsentieren, die bei allem Respekt auch nicht gerade realistisch sind. Stört das auch?

In Hollywood ist es ganz normal, dass männliche und weibliche Schauspieler von ihrem Aussehen profitieren. Auf YouTube & Co. werden die meisten Influencer auch nur geklickt, wenn sie optisch „überdurchschnittlich aussehen“. Da Videospiele immer realistischer aussehen, sieht man das nun auch bei Hauptfiguren bei Videospielen.

Natürlich kann man das nun allgemein kritisieren. Aber ich glaube nicht, dass sich dieses Verhalten weltweit ändern wird. Von daher halte ich solche Diskussion immer für ziemlich sinnfrei …

Wenn man gar kein Argument mehr hat, haut man halt einen „Whataboutism-Link“ raus :wink:

Andere Option als „nicht kaufen“ wird es jedoch für die Kritiker auch nicht geben. Mal schauen, ob das Game dann floppen wird im April oder nicht …

Übrigends werde ich das Game auch nicht kaufen. Aber ich persönlich habe jetzt mit der Darstellung der Hauptfigur wenigstens kein Problem. Gibt größere Probleme im Leben … :innocent:

das find ich ja lustig, dass du mir vorwirfst keine argumente zu haben, wenn man genau das mit whataboutismen versucht zu kaschieren.

aber das hier ist wieder einmal der beweis, warum sich diskutieren hier immer weniger auszahlt.

Stellar Blade: NieR Automata und mehr - Game Director nennt seine Inspirationsquellen

Im Rahmen der „State of Play“ in der letzten Woche ermöglichten uns die Entwickler von Shift Up einen ausführlichen Blick auf den ambitionierten Action-Titel „Stellar Blade“.

Ergänzend zu der Präsentation ging Game Director Kim Hyung Tae im Interview mit der japanischen Famitsu auf die Arbeiten an „Stellar Blade“ und die Inspirationsquellen der Entwickler ein. Laut Kim Hyung Tae hatte vor allem Platinum Games‘ Action-Rollenspiel „NieR: Automata“ spürbaren Einfluss auf das Gameplay und das Kampfsystem von „Stellar Blade“.

„Ja. NieR: Automata war eine große treibende Kraft hinter meiner Arbeit an diesem Projekt. Dadurch wurde mir erneut klar, dass ich ein Spiel wie Stellar Blade machen wollte“, so der Game Director.

Zu seinen weiteren Inspirationsquellen führte er aus: „Außerdem ist God of War für mich als Fan einfach mein Lieblingsspiel. Es hat mich gelehrt, dass man eine riesige Welt erleben kann, ohne dass diese völlig offen ist. Ich habe mich auch von vielen anderen Titeln wie Bayonetta, Sekiro: Shadows Die Twice und Star Wars Jedi: Fallen Order inspirieren lassen.“

Das Kampfsystem wird kontinuierlich erweitert

Bezüglich des Kampfsystems von „Stellar Blade“ führte Kim Hyung Tae aus: „Wenn es um die Action geht, dann haben wir mit der Idee begonnen, dass wir alles ausdrücken wollen, was eine weibliche Figur mit einem Schwert in der Hand tun kann. […] Aber wir wollten keine einseitigen Kämpfe, in denen der Spieler einfach Fähigkeiten spammt. Daher haben wir ein Gleichgewicht geschaffen, bei dem die Bewegungen des Gegners sorgfältig eingeschätzt werden müssen.“

Laut dem verantwortlichen Game Director bietet euch „Stellar Blade“ ein Kampfsystem, das mit zunehmender Spieldauer kontinuierlich erweitert wird. Versprochen werden Fähigkeiten wie direkte Paraden, ein schnelleres Ausweichen oder die Möglichkeit, mächtige Fernkampfangriffe durchzuführen.

„Darüber hinaus gibt es einige angenehme und aufregende Aktionen sowie originelle Aktionen, die sich je nach Monster unterscheiden und die der Spieler erleben kann“, heißt es zum Kampfsystem abschließend.

Quelle: https://www.play3.de/2024/02/06/stellar-blade-nier-automata-und-mehr-game-director-nennt-seine-inspirationsquellen/

Dann bin ich mal gespannt, welche Bewertungen „Stellar Blade“ letztlich so bekommen wird … :slight_smile:

3 „Gefällt mir“

Das Spiel schreit wieder danach zwar coole Action zu bieten die aber in einer komplett stupiden Schrottstory verpackt wird die nur mittels intensiven Drogenkonsum verfolgt werden kann.

Lass mich aber gerne überraschen. :smile:

2 „Gefällt mir“

Das Style und das Setting gefällt mir, mal schauen was daraus wird.

2 „Gefällt mir“

Stellar Blade: Entwickler nennen Spielzeit und die Gründe für die Verschiebung

In der letzten Woche stellten uns die Entwickler von Shift Up den vielversprechenden Action-Titel „Stellar Blade“ ausführlich vor. Ergänzend zu der Präsentation nannte Game Director Kim Hyeong-tae in diversen Interviews weitere Details zum Abenteuer der Protagonistin Eve.

Im Gespräch mit Ruliweb sprach der Game Director beispielsweise über den Umfang von „Stellar Blade. Wie Kim Hyeong-tae ausführte, wird uns alleine die Kampagne beziehungsweise Hauptgeschichte etwa 25 Stunden beschäftigen. Möchtet ihr wirklich alles sehen und sämtliche Geheimnisse der Spielwelt lüften, könnt ihr laut dem Game Director bis zu 50 Stunden einplanen.

„Die Spielzeit wird voraussichtlich etwa 25 Stunden für die Hauptgeschichte und 30 bis 50 Stunden für alle sammelbaren Elemente betragen“, heißt es zum Umfang von „Stellar Blade“.

Bezüglich der Verschiebung auf das Jahr 2024 ergänzte Kim Hyeong-tae, dass diese ausschließlich auf den zusätzlichen Feinschliff zurückzuführen war: „Es ist nicht so, dass während des Inspektionsprozesses Probleme entdeckt wurden. Die Veröffentlichung verzögerte sich stattdessen aufgrund des Polierprozesses etwas.“

Quelle und gesamter Artikel: https://www.play3.de/2024/02/07/stellar-blade-entwickler-nennen-spielzeit-und-die-gruende-fuer-die-verschiebung/

Gestern wurde eine Demo zum Spiel aus versehen frühzeitig in den PS5 Store gestellt.

Ein paar Leute konnten sich die Demo runterladen und auch kurz ausprobieren, allerdings wurde der Fehler bald bemerkt und die Demo wieder Offline genommen.

Jetzt kommt aber der Kicker: die Demo Lizenz wurde auch denjenigen entzogen die sie schon geladen hatten und die Spieler wurden teilweise im Spiel einfach rausgeworfen.

Klar bisher nur ein Einzel/Sonderfall, zeigt aber das digitale Lizenzen genau nichts wert sind und die Hersteller nach belieben einem einfach die gekauften Spiele remote deaktivieren können…

3 „Gefällt mir“

Stellar Blade: Sexy Skin-Suits erhöhen offenbar den Schwierigkeitsgrad

In der vergangenen Woche wurde die PS5-Demo zu „Stellar Blade“ etwas zu früh freigeschaltet. Ein Spieler, der sich die Demo schnell genug sichern konnte, fand ein interessantes Detail zu bestimmten Skins heraus.

Ende April erscheint der vom südkoreanischen Studio Shift Up entwickelte Action-Titel „Stellar Blade“ exklusiv für die PS5. Kurz vor dem Release unterlief den Verantwortlichen letzte Woche ein kleiner Fauxpas.

So wurde die geplante Demo zu „Stellar Blade“ etwas zu früh freigeschaltet. Auch wenn die Probefassung lediglich über einen Zeitraum von gerade einmal 25 Minuten im PlayStation Store zu finden war, gelang es Spielerinnen und Spielern, sich diese herunterzuladen. In der Anspielversion stieß die Community unter anderem auf das „Skin Suit“ genannte Outfit, das sich am besten als ein Hauch von Nichts beschreiben lässt.

Wie ein Spieler herausfand, bietet der „Skin Suit“ allerdings nicht nur etwas für das Auge. Gleichzeitig führen Outfits dieser Art in „Stellar Blade“ offenbar zu einem höheren Schwierigkeitsgrad.

So wird mit dem Skin die Schild-Funktion der Protagonistin Eve deaktiviert, was eure Verteidigungsfähigkeiten im Kampf spürbar einschränkt.

Quelle und kompletter Artikel: https://www.play3.de/2024/03/14/stellar-blade-sexy-skin-suits-erhoehen-offenbar-den-schwierigkeitsgrad/

1 „Gefällt mir“

Stellar Blade: die Demo zum nächsten Cyberpunk-Kracher erscheint diese Woche

4 „Gefällt mir“

Erinnert etwas an die Amazonen aus Wonder Woman, nur die Zeit ist eine andere. Die spärliche Kleidung haben sie schon mal übernommen. :grin:

Demo Online:

4 „Gefällt mir“

Die Demo muss ich mal Wochenende ausprobieren, mal sehen wie das ganze spielerisch ist.

Stellar Blade-Macher entwickelt AAA Action RPG

SHIFT UP (Stellar Blade PS5) arbeitet an einem „plattformübergreifenden Next-Gen-Projekt“. Das geht aus der offiziellen Website des koreanischen Studios hervor.

Das plattformübergreifende Spiel (Konsole, PC, Mobile) wird mit der Unreal Engine entwickelt, das ein „AAA urbanes Science-Fiction Action-RPG“ werden soll.

Quelle: gamefront.de

Mal sehen, was das Studio als nächstes Game so machen wird …

1 „Gefällt mir“

Stellar Blade: Download-Größe, Preload, Review-Embargo und erfolgreiche Demo

Nachdem “Stellar Blade” den Goldstatus erreicht hat und damit zumindest für die Vervielfältigung bereit ist, können PS5-Besitzer damit beginnen, ihre Konsole auf die Ankunft des Titels vorzubereiten. PlayStation Game Size berichtet über die Download-Größe des Exklusivspiels.

Demnach bringt es “Stellar Blade” in der Version 1.001.000 auf eine überschaubare Größe von 30,4 GB, sodass die SSD der PS5 nicht allzu sehr strapaziert wird.

Nachfolgend die Angaben von PlayStation Game Size in der Übersicht:

Downloadgröße: 30,448 GB
Version: 1.001.000
Preload: 19. April 2024 um Mitternacht
Release: 26. April 2024 um Mitternacht

Quelle und gesamter Artikel: https://www.play3.de/2024/04/12/stellar-blade-download-groesse-preload-und-erfolgreiche-demo/